Welche Farbe hat meine BKH??? :a050:

  • Autor des Themas JoMama
  • Erstellungsdatum
J

JoMama

Beiträge
2
Reaktionen
0
Guten Abend ihr Lieben,

ich bin ganz neu hier und seit kurzem eine Katzenbesitzeri
Ich habe vor kurzem unsere JoMama aus einem nicht so schönen und sehr schmutzigem Zuhause zu uns geholt. Dass wir eine Katze in unsere Familie aufnehmen wollten haben wir uns gut überlegt und uns auch
lange mit dem Gedanken befasst. Unsere JoMama haben wir schließlich über ein Kleinanzeigenportal gefunden. Ihr Zuhause war alles andere als schön und eigentlich sprach alles dagegen sie mitzunehmen. Ich tat es dann aber doch!!! Gerade weil sie mir so leid getan hat.
JoMama soll eine BKH sein und ca. 8 Monate alt sein, wurde aber ohne Papiere oder Impfausweiß an mich übergeben (angeblich beim Umzug verloren).
Wir waren auch schon beim Tierarzt. Jetzt ist sie geimpft und vorsichtshalber entwurmt. Die Tierärztin meinte das Alter kommt laut den Zähnen hin und auch sonst war alles supi, keine Parasiten oder Ähnliches. :-o
Kastriert ist sie noch nicht.

Nun meine Frage:
Welche Farbe hat unsere JoMama?
Viele meiner Bekannten sagen dass sie auf jeden Fall einmal Junge bekommen haben sollte bevor ich sie kastrieren lasse!?

Was meint ihr dazu?



Ganz liebe Grüße und schon jetzt vielen Dank für eure Antworten ;-)
 
11.02.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Welche Farbe hat meine BKH??? :a050: . Dort wird jeder fündig!
Finny

Finny

Beiträge
5.748
Reaktionen
228
Hallo JoMama,

rein rechtlich ist deine Katze keine BKH, wenn du keinen Stammbaum hast, der das belegt.
Wenn die Vorbesitzer die Wahrheit sagen, dann könnte man vom Verein einen neuen ausstellen lassen (nur mal so als Info) .

Ohne Bilder kann dazu wohl keiner was sagen ;-).

Viele meiner Bekannten sagen dass sie auf jeden Fall einmal Junge bekommen haben sollte bevor ich sie kastrieren lasse!?

Was meint ihr dazu?
Mal freundlich ausgedrückt ist es absolut unverantwortlich eine Katze ohne die geringste Kenntnis von Zucht decken zu lassen.

Also: NEIN!!! Lass die Arme kastrieren. Ich denke sie hat genug durch für ihr junges Leben.



Ganz liebe Grüße und schon jetzt vielen Dank für eure Antworten ;-)[/QUOTE]
 
lorel

lorel

Beiträge
2.176
Reaktionen
9
Lass dass Tier sofort kastrieren, es hat jawohl schon genug mitgemacht, ehrlich gesagt hört sich dass ehr an wie eine Vermehrer Zucht ohne Papiere. So ein quatsch einmal Junge bekommen vor der Kastration, diese Aussagen stammen wirklich von Leuten die keine Ahnung haben. Rolligkeit und Stimmungsschwankungen, sind sehr schlimm für ein Tier. Wenn Du dass Tier ohne Papiere decken lässt bist Du ein skupelloser Vermehrer, und unterstützt das Katzenelend davon gibt es doch wirklich genug. Ich bin total schockiert über Deine Frage. Du hast Dich anscheinend überhaupt nicht vor der Anschaffung informiert. Für eine Katze Verantwortung übernehmen, heißt nicht nur Anschaffung, sondern auch Information, ärztliche Versorgung und Kastration bei Tieren die keine Papiere haben. Da gibt es keine Überlegung eines Wurfes. Sorry für meine harten Worte, aber wie gesagt, im in Interesse des Tieres wird wohl jeder hier im Forum so denken.
 
Zuletzt bearbeitet:
happy-susi

happy-susi

Beiträge
1.148
Reaktionen
7
Oh ja die schlauen Sprüche "Erstmal decken lassen und dann kastrieren" kenn ich auch zu genüge (sowohl bei Katze wie auch bei Hund) :evil: Da könnt ich kotzen.
Genauso wie bei "ach wir haben jahrelang nur eine Katze gehabt" :roll:

Lass deine Katze schnellstmöglich kastrieren denn so langsam aber sicher dürfte sie auch rollig werden. Und wenn du wirklich Verantwortung übernehmen willst dann schau dich nach einer 2.ten Katze um.

Ach und Bilder würde ich trotzdem sehr gerne sehen auch wenn ich keine Ahnung von Farbe und dessen Deutung hab :lol:
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

Beiträge
1.927
Reaktionen
160
Kann mich den anderen nur anschließen: ohne Fotos keine Farbbestimmung (und auch das funktioniert nicht immer).

Und zum Wurf: die anderen waren schon sehr deutlich - und sie haben absolut recht. Die Kleine hat offensichtlich schon einiges durchgemacht (so wie du ihr Zuhause beschreibst). Gönn ihr ein schönes Kastratenleben.
Gerade bei einer Katze unbekannter Herkunft aus einem üblen Vermehrerhaushalt ... du hast keine Ahnung, was da drin steckt. Einen seriösen Deckkater findest du ohne Papiere auch nicht. Du weißt nichts über die Vorfahren usw. und: du hast nicht die geringste Ahnung von Zucht. Das macht man nicht "mal eben so".

Wenn die Kleine alleine ist (und so hört es sich an) gönn ihr einen Katzenkumpel!! Gib einem weiteren Tier ein schönes zu Hause und gut ist.

Grüße,
Nic
 
J

JoMama

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben,

erst einmal vielen Dank für eure Antworten! :)

Eure Argumente zwecks Katzenbabys kann ich gut nachvollziehen!
Leider ist JoMama seit gestern das erste Mal rollig, aber danach wird kartiert! Habe das bereits telefonisch mit unsere Tierärzte besprochen.

Bin halt Neuling als Katzenmama und hab mich ja gerade aus diesem Grund hier angemeldet, um mehr zu erfahren und mir auch Tipps holen zu können. Halt von Leuten die mehr Wissen und Erfahrungen im Umgang mit Katzen haben.

Was meint ihr mit einer zweiten Katze dazu holen??? Braucht sie unbedingt einen Artgenossen? Hätte Angst dass sie sich dann vielleicht nicht verstehen oder sie sich wie zum Anfang unter der Couch verkriecht und garnicht herraus kommen mag. Und woher eine zweite nehmen wenn nicht stehlen!? Eine Katze mit Stammbaum, damit ich nicht nochmal eine "Katze im Sack" kaufe kann ich mir momentan nicht leisten. Hab für die Maus gerade erst 170 € gezahlt.

Ach ja, das mit dem Bild hochladen klappt leider immer noch nicht :cry:
Könnte ein Bild auch per Email verschicken, falls jemand weiterhelfen möchte ... :-D

Liebe Grüße
 
Finny

Finny

Beiträge
5.748
Reaktionen
228
Hi, schau mal hier, dass sollte einige deiner Fragen bezüglich Zweitkatze beantworten :

https://www.katzen-forum.de/katzen/53253-falschen-mythos-katzen-seien-einzelgaenger.html

Gut, dass du die Katze kastrieren lässt, du tust ihr damit wirklich einen Gefallen.

Was eine Zweitkatze angeht:
Muss ja keine Rassekatze sein, ist deine jetzige ja auch strenggenommen nicht. Im TH sitzen so viele wunderschöne Miezen und auch hier im Forum suchen immer wieder welche ein Zuhause. Damit würdest du dann auch die richtigen Leute unterstützen und nicht irgendwelche geldgeilen Vermehrer.

Gruß
 
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Hallo,

zweite Katze dazu holen ist eigentlich immer eine gute Idee. Das muss auch kein "Rassetier" sein. Ich würde nun allerdings abwarten, bis die Rolligkeit vorbei ist und sie Kastriert ist und sich davon auch ein wenig erholt hat und ggf. auch eingelebt hat. :) So insgesamt 3-4 Wochen vll.
Dann kannst du ins Tierheim gehen, kennst deine kleine JoMama schon besser und suchst ein Tier was etwa so alt ist wie sie und einen ähnlichen Charakter hat. :) Beim Tierheim musst du aber sicherlich auch ein paar Euros zahlen. Schutzgebühr nennt sich das dann. Was ich gelesen habe liegt die wohl zwischen 80-120 Euro .. Aber ich weiss es nicht genau. (Ist ja auch immer unterschiedlich)

Das kann dann ein paar Tage, mit unter auch Wochen dauer, bis sie sich dann wirklich gut vertragen, aber am Ende wirst du es nicht bereuen. Brauchst einfach ein wenig Geduld.. Wenn es dann so weit ist, bekommst du hier auch ein paar Tips. Wie es leichter klappt, wie man helfen kann und und und. :)

Das mit den hochladen: Du klickst erst auf Antworten dann siehst du unter der "Schreibbox" die Box zusätzliche Einstellungen, da dann Anhänge verwalten. Dort sollte sich dann eine neue Seite öffnen. Dort wählst du dann Datei auswählen, dann rechts den Button hochladen drück. Kurz warten und dann sollten die Bilder drin sein ;)
Ich hoffe es klappt, ich bin schon ganz neugierig auf die kleine. ;)
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

Beiträge
1.927
Reaktionen
160
Leider ist JoMama seit gestern das erste Mal rollig, aber danach wird kartiert!
Prima! Ist ja - zur Abwechselung - mal schön, zu sehen, dass manche Neu-Foris hier fragen UND eine Antwort wirklich ernst nehmen. (und nicht rummeckern, weil sie ihnen nicht gefällt und nur dagegenquatschen)

Was meint ihr mit einer zweiten Katze dazu holen??? Braucht sie unbedingt einen Artgenossen?
Jep - ein verantwortungsvoller Mensch hätte dir schon keine Katze in Einzelhaltung vermittelt. Katzen brauchen einfach einen Kumpel zum Spielen. Und bei aller Zuneigung können wir das nicht ersetzten. Aber ich denke der Link sollte dich da schon auf die richtige Spur bringen.

Hätte Angst dass sie sich dann vielleicht nicht verstehen oder sie sich wie zum Anfang unter der Couch verkriecht und garnicht herraus kommen mag.
Nun - eine Zusammenführung kann immer etwas dauern, läuft selten ganz ohne Problem, lohnt sich aber immer! Da braucht man etwas Geduld und auch dafür findest du hier viele Tipps.

Und woher eine zweite nehmen wenn nicht stehlen!? Eine Katze mit Stammbaum, damit ich nicht nochmal eine "Katze im Sack" kaufe kann ich mir momentan nicht leisten. Hab für die Maus gerade erst 170 € gezahlt.
Pffft ... also wenn ich sowas lese, stehen mir ja immer etwas die Haare zu Berge. Ok - eine BKH mit Papieren kostet so rund 600 Euro. Alternativ könntest du einen Kastraten nehmen (da wird die Suche vermutlich etwas langwieriger) - da wirst du so bei 200 Euro liegen. Dafür hast du dann ein Tier, was ersten vom Typ her vermutlich sehr gut ist (sonst wäre es nicht in der Zucht gewesen - allerdings dürfte dir das als Liebhaber ziemlich schnuppe sein) - aber du hast auch ein Tier, was vermutlich aus gut untersuchten, gesunden Linien stammt und selbst alle relevanten Vorsorgeuntersuchungen hat.

Tierheim oder Tierschutz sind die zweite Möglichkeit - aber auch hier gibt es die Tiere nicht umsonst. Allerdings sollte man als Tierhalter immer ein gewissen Not-Polster haben. Was ist denn, wenn dein Tier mal krank wird?? Ich habe letztens alleine 180 Euro für´s Zähne machen bezahlt (was nächsten Monat noch bei zwei weiteren ansteht). Ich hatte eine Katze, bei der die Bänder im Knie gerissen waren - die OP hat mich rund 900 Euro gekostet. Wenn so etwas mal passiert ... dann kann man nicht erst überlegen, ob man sich das leisten kann.

Ich habe absolut Verständnis dafür, dass jemand nicht viel Geld hat - aber im Zweifelsfall muss man sich dann grundsätzlich überlegen, ob man sich Tierhaltung leisten kann!

Ach ja, das mit dem Bild hochladen klappt leider immer noch nicht :cry:
Könnte ein Bild auch per Email verschicken, falls jemand weiterhelfen möchte ... :-D

Liebe Grüße[/QUOTE]
 
Miss Ginny

Miss Ginny

Beiträge
417
Reaktionen
7
Hihi, ja so ist das =)

Bei uns hier aufm "Dorf" (Berliner Umland) musste ich auch erst mal mit großer Mühe eine TA-Praxis finden, die meinen Boomer vor dem ersten Markieren überhaupt kastriert... uns diskutiert wurde auch trotzdem noch, dass er mit 6 Monaten viiieeel zu jung sei...sie haben es dann doch gemacht, weil er schon über 3kg wog (übrigens auch BKH).

Und als wir ihn zu unseren Joker geholt haben, da musste das auch vor so ziemlich jeden Familienmitglied gerechtfertigt werden - von Mama bis Oma bis Schwiegereltern - da man Katzen doch nicht zu zweit in einer Wohnung hält. Katzen sind Einzelgänger, das weiß doch jeder!!! ;-)

Und selbst unsere damalige TA-Praxis meinte, dass ginge nicht gut und WENN dann ein Kitten, da es sich unterordnet und das sei die einzige Möglichkeit Katzen miteinander zu vergesellschaften.

Also Kitten angezahlt und hier im Forum stolz wie Bolle präsentiert und da gings los. Immer gleichaltrige, da dieses am besten klappt und Joker (3) kann mit dem Spieltrieb des Kleinen wohlmöglich nüschts anfangen!
Ich habe wohl Glück gehabt. Joker ist selbst nocht total irre und es war die beste Entscheidung überhaupt...die beiden toben hier tgl. mehrmals durch die Bude, rollen ineinander verkeilt über den Boden und jagen sich, die Kratzbäume rauf uns runter. Nur die Sache mit dem unterordnen....der Kleine ist (auch fast von Anfang an gewesen) hier eindeutig der Chef. Joker hält zwar gut dagegen, aber wenn Boomer Jokers Platz haben will (und da gehts ums Prinzip und nicht um Mangel), dann legt er sich einfach auf Joker rauf und tut so, als wenn nichts wäre, bis Joker genervt abzieht... und Boomers Gesicht müsste man dabei sehen...ganz arglos schaut er dem Großen hinterher "was ist denn??" :lol:

Unbedingt eine 2. Mieze!! Es gibt nichts schöneres anzusehen, als 2 Katzen-Kumpel!
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
154
Was meint ihr mit einer zweiten Katze dazu holen??? Braucht sie unbedingt einen Artgenossen? Hätte Angst dass sie sich dann vielleicht nicht verstehen oder sie sich wie zum Anfang unter der Couch verkriecht und garnicht herraus kommen mag. Und woher eine zweite nehmen wenn nicht stehlen!? Eine Katze mit Stammbaum, damit ich nicht nochmal eine "Katze im Sack" kaufe kann ich mir momentan nicht leisten. Hab für die Maus gerade erst 170 € gezahlt.
Ja einen Artgenossen braucht eine Katze, Du brauchst ja auch andere Menschen um Dich.;-)
Und wenn keine zweite Rassekatze nimm eine vom Tierschutz, auch wenn es die ebenfalls nicht gratis gibt.
Wenn die Tierschutzkatze von einer Pflegestelle kommt kann man Dir sicher auch einiges zu ihrem Wesen sagen, damit die Zusammenführung gut klappt
 

Schlagworte

farben bei bkh katzen

,

bkh katzen farben

,

bkh welche farbe selten

,
bkh braucht nicht unbedingt artgenossen
, welche farben gibt es bei bkh katzen, welche fellfarbe hat eure katze, spieltrieb bei bkh, welche farbe hat eure bkh, wie vertragen sich eure bkh katzen, bkh farben, wann wurden eure bkh erses mal rollig, welche farbe soll meine katze haben, vertragen sich bkhkatzen untereinander, was von farbe hat katzen, bkh kitten fellfarbe

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen