ich weiß nicht mehr weiter..

  • Autor des Themas JuFinnBalou
  • Erstellungsdatum
J

JuFinnBalou

Beiträge
235
Reaktionen
2
Tja meine beiden Herren treiben mich noch in den Wahnsinn - ihre Mäkelei wird einfach immer schlimmer...
ich füttere ja seit Anfang an sehr viele verschiedene Sorten (Macs, Ropocat, Amora, LEonardo, Dibo, Landfleisch, Carny, Smilla & DM futter (sehr selten), cat & clean und zwischendurch Shah - vergleichbar mit eurem Aldifutter)
Von Anfang an waren sie eher miniportionsfresser und auch nie wirklich begeistert von irgendwas (außer beutel mit soßen zB miamor, aber die gibts wirklich nur ab und an alle paar Wochen) - was auch ok ist - ich füttere gern mehrmals täglich
Nun kam es auch schon früher sehr oft dazu, dass sie Futter verweigert haben (darum kaufe ich auch nur 200 gramm Dosen, bei 400 gramm kann ich die hälfte zu 100 % wegschmeißen, weil das gleiche nicht
gefressen wird) aber das war immer nur tageweise - also akzeptabel

Nun ja die letzten Wochen kann ich beinahe täglich das Futter entsorgen - Macs, Ropocat, Leonardo & Carny geht gar nicht mehr.
Shah wird eig. immer noch gefressen, will ich aber nicht so oft geben - bei den anderen sorten ist es glückssache - meistens gehen 100 gramm rein, die anderen 100 gramm werden dann wieder entsorgt...
Der eine - der beim Nafu einen Tick schlimmer ist - liebt Trofu und würde das sicher auch gern alleinig fressen - was ich aber nicht will - ich füttere jz oft eine aufgeweichte Portion Trofu
der andere frisst Trofu mit der gleichen Begeisterung wie Nafu...

Es gibt auch Rohfleisch zwischendurch (soll jz wirklich 20 % ausmachen, wegen ihrer Zähne, hab Fleisch bestellt), da ist es das selbe - mal wird sich darüber gestürzt und geknurrt und manchmal wird zwar ein stückchen als beute auserkoren und ganz stolz durch die wohnung getragen (und dann irgendwo liegen gelassen) , aber fressen? wenns sein muss, ist es 1-2 stunden später weg

1. ich will nicht immer Futter wegwerfen müssen, ist ja auch einiges an Geld
2. würd ich gern sehen, das sie sich über das Futter wirklich freuen (das tun sie bisher nur eben bei soßenfutter, miamor, dm etc - aber auch da gehen MAXIMAL ein beutel gem. in sie rein - auf einmal und das passiert eher selten, meisten fütter ich einen 100 gramm beutel auf 2mal )
3. es nervt mich auch tierisch, wenn ich heimkomme und die ganze Bude richt nach Katzenfutter, das 9 stunden lang rumgestanden hat :roll:


Also kurz zusammengefasst: es gibt seit wochen oft Tage wo 0 gramm Nafu in sie reingeht - dann beschränkt sich ihre Nahrung auf etw. Trofu im Fummelbrett und Trockenfleischleckerlis(DAS wird immer geliebt) - wenns gut läuft bekomm ich so 50-150 gramm/Kater in sie rein (150 gramm ist aber schon SEHR selten geworden, die letzten wochen)
bevor das extreme mäkeln losging haben beide so 200-300 gramm gefressen
Gerade bei Finn sind solche Tage, wo fast nichts gefressen wird "schlimm" - er ist wirklich ein sehr schlanker Kater und sollte auf keinen Fall auch noch abnehmen - eher etw. zulegen.

vielleicht habt ihr irgendwelche tipps, wie man ihnen das Futter schmackhafter machen könnte - oder irgendwelche Futtersorten, die Mäkelkatzen gerne fressen.
 
14.02.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: ich weiß nicht mehr weiter.. . Dort wird jeder fündig!
batidor

batidor

Beiträge
1.613
Reaktionen
26
Ich kenne das Problem zu gut. Hier sitzen auch ein paar Mäkelköppe, die einem das Leben echt nicht leicht machen.

An deiner Stelle würde ich folgendes versuchen:

Überleg dir am besten 3 feste Fütterungszeiten am Tag. Hier bei uns zB morgens nach dem Aufstehen, nachmittags sobald ich von der Arbeit daheim bin und abends gegen halb 10.
Diese 3 von dir festgelegten Zeiten würde ich konsequent einhalten. Dort gibst du Nassfutter. Alles, was nach sagen wir 20-30 Min nicht gefressen wurde, wird in eine Tupperdose in den Kühlschrank gestellt und zur nächsten Mahlzeit wieder warm gemacht.
Trotzdem würde ich ein Dosenfutter nicht länger als 24h im Kühlschrank aufheben.
Ins Fummelbrett würde ich nur ca 10 Stück TroFu pro Nase packen, damit sie sich daran nicht satt fressen.
Solang sie nicht vernünftig ihr NaFu fressen, würde ich alle anderen Leckerli streichen. Klingt zwar hart, aber so würde ich versuchen, sie an feste Zeiten zu gewöhnen. Wenn du Angst hast, dass sie in der Zwischenzeit verhungern, kannst du auch einen Futterautomaten aufstellen, in den du Nassfutter füllst und so 4 Fütterungstermine einführst.

Sind die beiden denn sehr aktiv? Wer Kalorien verbrennt, braucht natürlich auch neue. Ich würde versuchen, dass sie sich genug bewegen, dann kommt auch schon mal der Appetit.

Hast du schon mal Rohfleisch angeboten? Vielleicht mögen sie das. Einen Tag in der Woche kann man ruhig mal ausprobieren.

Ansonsten, Hunger ist der beste Koch. Wer nicht will, der hat, wer nicht frißt ist satt. Ich würde wie gesagt das drumherum streichen, dann fressen sie schon von allein.
 
K

Kira Filou

Beiträge
699
Reaktionen
14
Meine Freundin hatte dieses Problem auch. Ich weiss nicht wie es bei Dir Zeitlich aussieht. Sie hatte auch Trockenfutterkatzen.Da die Katzen das ständige Futter vor der Nase gewohnt waren hat meine Freundin das Nassfutter am Anfang stündlich Teelöffelweise den Katzen angeboten.Als Futterzeit gab sie ihnen 10 Minuten,was nicht gefressen wurde wurde weggestellt und wenn der Napf leer war wurde wieder aufgefüllt...Das hat funktioniert und die Katzen brauchten nicht hungern.Trockenfutter erstmal konsequent weglassen da kleine Mengen schon enorm sättigen.Aus meiner Erfahrung würde ich auch dieses Tütchenfutter weglassen.Die meisten enthalten Lock und Duftstoffe und deshalb werden sie auch so gerne gefressen. Mein ältester Kater z.B. mäkelt jedesmal nach einer Tütenfütterung rum das gibt sich wieder schnell. Man fängt dann immer wieder von vorne an...Gott sei Dank ist mein Kater jetzt keiner der hungert, dafür frisst er viel zu gern...


LG Melli
 
J

JuFinnBalou

Beiträge
235
Reaktionen
2
ich füttere eh 3-4 mal täglich, morgens, nach der arbeit und vorm bett gehen manchmal dazwischen noch einmal - am WOE eig immer 4mal - habs auch schon mit nur 2 mal probiert - die portionen bleiben so klein - wie gesagt am liebsten in 25-30 gramm "Größen"

wenn ich ihnen das futter nach 20 min wegnehme, haben sie den ganzen tag nichts, sie sind keine morgenfresser und brauchen erst ne aufwärmphase bevor überhaupt was gefressen wird - morgens wird das Futter von Balou nicht mal beschnuppert, er ist direkt angewiedert und geht nicht mal mehr in die Küche...
abends geht es - da stell ichs auch weg, weil ich den Geruch nicht mag - ohne erfolg - über nacht lass ichs allerdings wieder stehn --> das könnt ich noch aufhören - wobei da noch am ehesten gefressen wird
wobei ich da in der anfangsphase (falls es denn klappen sollte) nicht mehr als 50 gramm pro katze reinkrieg (wie gesagt sie fressen 2 happen, wenns das richtige futter ist und gehen)

Rohfleisch wie oben beschrieben

ne Hunger ist leider nicht der beste koch, letztens haben sie 36 stunden NICHTS gefressen, bevor das Nafu dann noch recht wurde..mehrmals auch schon 24 stunden
ich will keine leber/nierenschäden riskieren - wenns ihnen nicht schmeckt, schmeckts nicht, obs da dann nichts anderes gibt ist ihnen egal - sie streiken und hungern lieber
von daher bin ich auch eher skeptisch ob das wegstellen was bringt...

also das alle stunde füttern geht nicht, ich bin vollzeit beschäftigt ;-)
Sie bekommen ja nicht ne menge leckerlies am Tag, max. 1 streifen getrocknete enten od. hühnerbrust - meistens jedoch 1 gemeinsam - ansonsten gibts eig. nichts an leckerlis - DAS sättigt sicher nicht

trofu gibts auch nicht jeden tag - nur wenn ich länger als die 9 stunden weg bin, gibts das im fummelbrett
das macht keinen unterschied - das trofu wurde immer schon zusätzlich gefressen nicht anstatt - und wie gesagt, der eine geht da nicht wirklich ran - das bisschen was drin ist haut sich Balou rein ;-)
am WOE gibts sowieso kein Trofu - außer vl aufgeweicht
aber sie sind beide nicht verrückt danach, balou mags lieber als Nafu, aber er liebt es auch nicht - Finn mags genauso wenig wie Nafu od. noch weniger sogar

sie sind beide sehr aktiv, spielen sehr viel miteinander und toben dabei durch die ganze wohnung, rauf runter und raufen auch richtig. mit balou dreh ich auch mal ne runde im garten oder geh mit ihm zu meinen Eltern

sie sind 1,5 Jahre alt und bei mir seit sie 5 Wochen sind - sie waren klein auf eher schwierig ;-) gut und große portionen gefressen wurde nur ganz am anfang und in der argen phase (~ 3-5 monate)
 
K

Kira Filou

Beiträge
699
Reaktionen
14
Oh man, Kaaatzeeen...... OK Plan B. ;0)


Meine Luna war eine Trofu- Katze und rührte kein Nassfuter an. Kennst Du das Leckerchen Schnurr vom dm??? Das ist flüssig und meine Katzen lieben es. Bei Luna habe ich dann anfangs drüber und nach und dann unters Nassfuter gemischt. Das hat prima funktioniert.....


LG Melli
 
J

JuFinnBalou

Beiträge
235
Reaktionen
2
Oh man, Kaaatzeeen...... OK Plan B. ;0)


Meine Luna war eine Trofu- Katze und rührte kein Nassfuter an. Kennst Du das Leckerchen Schnurr vom dm??? Das ist flüssig und meine Katzen lieben es. Bei Luna habe ich dann anfangs drüber und nach und dann unters Nassfuter gemischt. Das hat prima funktioniert.....


LG Melli

Ja, das kenn ich, hab ich einmal gekauft - wurde ein paar mal geschleckt, der rest wurde entsorgt :-/ sie mögen auch keine malzpasten etc - selbst Katzenmilch (gibts vl alle 2 monate als leckerlie) wird nicht geliebt - da brauchen sie für eine halbe Flasche mind. 1 tag - wo sich normalerweise katzen drauf stürzen.
sie fressen auch zB keinen schinken (nicht gesund ich weiß, geht nur ums verdeutlichen), käse, joghurt etc das einzig positive daran: sie betteln nie :roll:
es liegt ja nicht daran, dass sie kein Nafu fressen, ihnen scheint einfach nichts wirklich zu schmecken - wie gesagt, Finn schmeckt auch Trofu nicht besser


gutes Beispiel wieder:

ich hab ihnen gestern morgen eine 200 gramm dose (dibo) in die näpfe verteilt - sonst nichts (normalerweise teil ich ne 200 gramm dose jz schon auf 2mal auf - aber gestern hatte ich noch was vor und bin erst gegen 20 uhr heim - früher gabs immer ne 200 gramm dose auf einmal)
Naja ich komm heim - was ist, das gesamte Futter steht noch da - ich habs dann nur mit wasser wieder angerührt und stehen lassen - heute morgen war zumindest die hälfte weg - Rest wanderte mal wieder ins klo
Ich gehe aber davon aus, das finn das gefressen hat und Balou somit wieder einen Tag nichts genommen hat
Heute morgen gabs 100 gramm cat & clean - Finn hat gleich ein bisschen gefressen (gutes zeichen, dann ists sicher leer am NM) - Balou hats nicht mal mit dem Hintern angeschaut :roll:

Heute kauf ich wieder Fleisch ein und hoffe, dass das genehm ist und Balou wenigstens wieder was frisst - ist ja wirklich ungesund.:-|
 
Butzie

Butzie

Beiträge
11.439
Reaktionen
90
Hi,

wußte nicht, daß es noch schlimmer geht, als bei uns :mrgreen:

Ich gebe unseren Drei am Tag ca. 10 verschiedene Futtersorten und schmeiße bestimmt 60 % davon in den Müll. :evil:
Fange an mit 2 verschieden Sorten, ....nee, ist nicht recht....dann mache ich eine dritte Sorte auf, wenn ich Glück habe, wird die wenigstens von zweien zur Hälfte gefressen.
Das gesunde Futter frißt eh nur einer der Jungs.
Die Katze mag nur RC Gastro Intestinel und Gourmet a la Carle Huhn, manchmal auch die Sorte Lachs. Aber sie frißt das 3x am Tag fast immer ganz in einem Rutsch auf. Da habe ich also nur das Problem, dass das Futter nichts taugt :-(

Dazu kommt, das Jeder der Jungs einen anderen Geschmack hat, so bekommt jeder natürlich noch die Sorte, die ja schon mal gefressen wurde :roll:

Da wir immer Probleme mit Haarballen haben, gebe ich auch Trockenfutter gegen Haarballen.
Hab ich schon versucht zu reduzieren, hatte dann gleich einen "Kotz-Kater" mit leichter Gastritis.
Wenn sie dann das Naßfutter also nicht mögen, gehen sie mit vorwurfsvollem Blick zum Trockenfutter und fressen das.
Außerdem habe ich einen Häppchen-Fresser dabei und daher steht immer Futter da.( Dem haben wir mühsam ein Kg aufgepäppelt und der sollte auch nicht abnehmen.

Wir kaufen jede Woche für 30€ Futter :roll: Mein Mann sagt immer, sie haben mich gut im Griff :evil: - kann ich nicht leugnen. Wenn ich konsequenter wäre, wäre es wahrscheinlich auch besser.
----------------------------------------------------------

Ich habe aber festgestellt, daß, wenn es einem nicht gut geht, Derjenige fast nichts frißt.
( Die zwei Jungs haben hochgradig Arthrose)

Hast Du sie mal gründlich untersuchen lassen, auch auf Wirbelsäulenprobleme und Hüftprobleme und Parasiten ?
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Ich bin immer wieder erstaunt, was einige Leute anstellen, um ihre Katzen immer mehr zu verwöhnen :shock: das ist nicht böse gemeint. Aber wieso beschwert man sich, bekommt daraufhin Ratschläge und setzt diese nicht um?
 
Butzie

Butzie

Beiträge
11.439
Reaktionen
90
Ach @Stulle, bin ja schon froh, daß ich jetzt hochwertige Futtersorten häppchenweise los werde, Tendenz steigend ;-)
Nachdem wir hier schon ein paar OP durchgemacht haben, bin ich furchtbar nachsichtig, was das Futter angeht. Hauptsache, es geht ihnen gut.

Weißt Du schon, daß ich jetzt den Mut gefaßt habe, mal rohes Rind und Huhn zu geben ?
(Obwohl...ich weiß nicht, Zwei haben ja nur noch die 4 Fangzähne :-( ) Ich probiers trotzdem, weil Sinis Fangzähne auch nach der Extraktion noch einen roten Zahnfleischrand haben, das wäre bestimmt gut für sie. Und wenn sie daran herummümmeln würde.
Werde auch demnächst mal selber Gelee machen und unters Fertigfutter mischen, vielleicht fressen sie dann besser ( Hab gerade Deinen Thread dazu gefunden)

Barfen kommt für mich nicht in Frage, da ich gesundheitlich nicht auf dem Damm bin.

LG Gabi
 
J

JuFinnBalou

Beiträge
235
Reaktionen
2
Ich bin immer wieder erstaunt, was einige Leute anstellen, um ihre Katzen immer mehr zu verwöhnen :shock: das ist nicht böse gemeint. Aber wieso beschwert man sich, bekommt daraufhin Ratschläge und setzt diese nicht um?

was setz ich nicht um? ich hab ja gesagt, ich werde versuchen, das Futter wieder wegzunehmen (also wirklich nur kurz stehen lassen) , heute gings nicht, weil ich verpennt hab und innerhalb von 10 min außer Haus war.
Die anderen Tipps mit drübermischen etc. hab ich versucht - funkt nicht - weil ihnen nichts schmeckt
Trofu ist gestrichen, bis wieder normal gefressen wird

Rohfleisch gibts auch 1 mal die woche

Irgendwann muss ich nachgeben - mehrfache 24 stündige fresspausen sind ja kaum gesund - bzw kann ich dann das jeweilige futter auch wegschmeißen - ich mag nichts füttern, was älter als 1 tag ist.

Was soll ich denn deiner Meinung nach machen?
ich hab auch nie, nach ner halben stunde ein neues Futter aufgemacht - normalerweise hab ich's morgens - nachmittags mit dem verweigerfutter probiert und wenns nicht reinging, gabs zum bett gehen eine andere sorte...
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Trocken ist doch aber nicht automatisch schlecht bei nafu. Dann nimmt man nen Schluck Wasser, rührt um, für ein paar Sekunden in die Micro und wieder hinstellen. Man nimmt wenig aus der Dose und friert den Rest ein. So schmeißt man auch nicht so viel weg.
 
Butzie

Butzie

Beiträge
11.439
Reaktionen
90
Ich finde es wirklich komisch, daß sie mal 24 Std. gar nichts fressen !!??
Sind sie tatsächlich fit ???
 
J

JuFinnBalou

Beiträge
235
Reaktionen
2
Naja ich komm heim - was ist, das gesamte Futter steht noch da - ich habs dann nur mit wasser wieder angerührt und stehen lassen - heute morgen war zumindest die hälfte weg - Rest wanderte mal wieder ins klo
ich zitiere mich mal selber ;-)
ich mische oft mit wasser an, manchmal klappts manchmal nicht^^
ich weichs halt nicht 2-3 mal auf, ein "Recycling"Versuch reicht mir

Ich finde es wirklich komisch, daß sie mal 24 Std. gar nichts fressen !!??
Sind sie tatsächlich fit ???
die sind fit ;-) also vom verhalten her top, sie toben, schmusen etc
sie haben ja auch hunger - sie warten darauf, dass sie was bekommen,nur DAS WAS sie bekommen, scheint irgendwie nie das zu sein, was sie wollen ;-)
also wenn ich in die küche geh, stehn sie sicher da und warten - dann kommt das futter (da stellen sie sich teils auch auf die hinterbeine - sie haben also nach wie vor ne große erwartung ans fressen und vorfreude) es wird daran gerochen und zu 80-90 % für wäh befunden :roll: bzw ist es so, wenn sie kurz rangehen und schlecken udn vl einen bissen fressen, weiß ich das es bis ich von der arbeit heim komm, weg ist - wenn sie gar nicht rangehen, weiß ich das es zu 99 % am abend noch genauso da steht...

ich werds jz definitiv mit den festen/kurzen futterzeiten versuchen - nur wie lange kann ich das durchziehen ohne ihnen zu schaden?
 
batidor

batidor

Beiträge
1.613
Reaktionen
26
Was du auch noch probieren kannst:

Rohes Fleisch kurz anbraten, mit etwas Butter darüber.
Sowas geht normalerweise ganz gut.

Ich würde, wenn du wirklich feste Fütterungszeiten durchziehen willst, die Näpfe wiegen bevor du sie hinstellst. Dann kannst du sie nach dem Füttern zurückwiegen und siehst genau, wieviel sie bekommen haben.

Sollten sie ca 20g NaFu am Tag fressen, schadest du ihnen nicht. Ist es weniger, würde ich es nicht länger als 2, max 3 Tage durchziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Butzie

Butzie

Beiträge
11.439
Reaktionen
90
Was du auch noch probieren kannst:

Rohes Fleisch kurz anbraten, mit etwas Butter darüber.
Sowas geht normalerweise ganz gut.

Ich würde, wenn du wirklich feste Fütterungszeiten durchziehen willst, die Näpfe wiegen bevor du sie hinstellst. Dann kannst du sie nach dem Füttern zurückwiegen und siehst genau, wieviel sie bekommen haben.

Sollten sie ca 20g NaFu am Tag fressen, schadest du ihnen nicht. Ist es weniger, würde ich es nicht länger als 2, max 3 Tage durchziehen.


Das hört sich doch schon mal gut an JuFinnBalu !

Und das mit dem nicht mögen, ganz genauso ist es hier :
erwartungsvolle Vorfreude, kann nicht schnell genug gehen, bis die Tüte offen ist, und dann Wäääh , nicht mal mehr dran riechen!

Heute hatte ich Glück, drei Futtertütchen sind fast alle. Trockenfutter gabs erst ab 12 Uhr. Aber war dann gar nicht gefragt :)

Wünsche Dir guten Erfolg ! Tschüüß !
 
J

JuFinnBalou

Beiträge
235
Reaktionen
2
Was du auch noch probieren kannst:

Rohes Fleisch kurz anbraten, mit etwas Butter darüber.
Sowas geht normalerweise ganz gut.

Ich würde, wenn du wirklich feste Fütterungszeiten durchziehen willst, die Näpfe wiegen bevor du sie hinstellst. Dann kannst du sie nach dem Füttern zurückwiegen und siehst genau, wieviel sie bekommen haben.

Sollten sie ca 20g NaFu am Tag fressen, schadest du ihnen nicht. Ist es weniger, würde ich es nicht länger als 2, max 3 Tage durchziehen.

DANKE - 20 gramm sollten machbar sein ;-) wenn ich weiß, das sie dann keinen Schaden nehmen, bin ich beruhigt und kann das auch durchziehen:smile:. (außer es dauert wochen^^ weil dann hab ich vermutlich nurmehr gerippe hier)

das mit dem anbraten werd ich mal versuchen :) wobei sie zB rohes fleisch dem halbgekochten noch vorziehen :)
 
batidor

batidor

Beiträge
1.613
Reaktionen
26
Es sind nur Vorschläge, die mal funktionieren können und mal nicht. Daher gilt da: Probieren geht über studieren.
Ist ja nicht so, als wenn hier nicht gemäkelt würde. Hier geht Kaninchenbarf grad gar nicht. Mal sehen, ob es nach einer Weile Rind wieder geht, ansonsten hab ich hier schon dankbare Abnehmer im Forum gefunden. ;-)

Ich denke aber, dass du, wenn du es wirklich mal durchgezogen hast, zufriedener sein wirst. Aber es wird hart werden. Trotzdem, du schaffst das.
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Das ist es. Man muss es durchziehen und überzeugt sein. Denn ansonsten kann es soweit gehen, dass die Katze immer anderes und besseres Futter will und irgendwann gar nichts mehr frisst und letzten Endes vor dem vollen Napf verhungert.

Rind geht hier gar nicht mehr soooo gut. Macht aber nix. Sie müssen nicht alles mögen. Aber nen ganzen Tag freiwillig Fasten gibt es hier nicht.
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
203
Ich glaub, du musst deine katzen futtertechnisch "umerziehen"...

Du hast sie ganz lang dran gewöhnt, dass sie immer was anderes, neues kriegen, wenn ihnen was nicht passt. Das wissen die jetzt natürlich.

Diesen "teufelskreis" musst du durchbrechen. Zuerst musst du aber an dir selbst arbeiten, glaub ich ... Und etwas "autoritärer" werden... Ich musste da auch durch ;) es geht!

Wenn du dir sorgen machst, dass deine katzen nicht ausreichend fressen / sogar fasten: zum tierarzt und blutbild machen, ob alles ok ist. Wenn ja: autoritärer werden und zusätzlich mit list und tricks arbeiten.
 
K

Kira Filou

Beiträge
699
Reaktionen
14
Wenn sie Rohfleisch mögen,warum denkst Du dann nicht mal über brafen nach??? Ich taste mich Bein meinem Kater auch gerade dran. Er lässt jedes andere Futter für Rohfleisch stehen. Zur Zeit bekommt er 85gr Rohfleisch mit Felini Complete jeden Abend und da freut er sich wahnsinnig drüber....


LG Melli
 

Schlagworte

shah oder ropocat katzennassfutter/ katzenforum

,

schnurr dm schmeckt nicht

,

katze nach zahn op häppchen fresser

,
Auf hochwertiges futter umsteigen zu spät
, katzen will futtersorte nicht konsequent

Ähnliche Themen