Passen Bengal-Kitten und Main Coon Katerchen zusammen?

  • Autor des Themas lovely cat
  • Erstellungsdatum
lovely cat

lovely cat

Beiträge
280
Reaktionen
5
Hallo,

wir sind derzeit am Überlegen, ob wir uns ein Bengalkitten zulegen. Da wir auch Main Coon total klasse finden, dachten
wir, vielleicht zeitgleich ein Main Coon Kitten ins Haus zu holen. Mit beiden Rassen haben wir keine eigene Erfahrung, wir hatten bislang einen gemütlichen BKH-Kater (der leider letztes Jahr verstorben ist).

Hat jemand mit dieser Kombination Erfahrung? Es würden dann beides Kater sein, trotzdem sind wir uns unsicher, ob eine Maine Coon mit einem quirligen Bengalen zurecht kommen kann.

Liebe und gespannte Grüße!
 
14.02.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Passen Bengal-Kitten und Main Coon Katerchen zusammen? . Dort wird jeder fündig!
Smurf

Smurf

Beiträge
2.392
Reaktionen
11
Hallo!

Ob das passt,hängt vor allem vom Charakter der Kater ab.Kenne auch sehr gemütliche Main(e) Coons und da könnte ich mir schon vorstellen,dass es dem Bengalen zu langweilig wäre.
Ich würde an eurer Stelle eh erst einmal Kontakt zu Züchtern aufnehmen und diese besuchen,um euch ein Bild von den jeweiligen Rassen und deren Bedürfnissen zu machen.Sollten ja auch zu euch und eurer Lebenssituation passen und die Züchter werden euch da sicher einiges erzählen können ;-).
 
saurier

saurier

Beiträge
28.263
Reaktionen
2.063
Grundsätzlich würde ich sagen, keine gute Idee. Sicher kann es einzelnen Exemplare, bei denen das Ganze passt, aber ob man die beiden genau findet. Wenn dann sollten auf jeden Fall zwei Bengaken einziehen und dazu ggf. ein weiteres - ruhigeres - Tier, so wie hier:

https://www.katzen-forum.de/foto-studio/48030-aby-coonie-bengalen.html


Schau mal hier, da findest du einiges zur Haltung von Bengalen:

https://www.katzen-forum.de/kurzhaar/40061-bengal-letzte-unklarheiten-zuschlag.html?highlight=Bengal

https://www.katzen-forum.de/katzen/45653-bengal-sibirische-waldkatze-passt.html
 
lovely cat

lovely cat

Beiträge
280
Reaktionen
5
Vielen Dank für Eure Hilfe. Den Züchtern werden wir auf jeden Fall erstmal einen Besuch abstatten. Allein schon, um die Elterntiere und deren Lebensraum kennenzulernen.

saurier, vielen Dank für die links. Die animieren mich durchaus dazu, das Ganze noch einmal gründlich zu durchdenken...
 
Finny

Finny

Beiträge
5.749
Reaktionen
231
Hallo,

also ich denke auch, das sollte wirklich gut überlegt sein.

Also bei uns klappt es gut, um genau zu sein sehr gut, aber da kommen auch ein paar Punkte zusammen:

1. sind die Katzen hier zu fünft, und unter diesen fünf sind zwei Bengalen
2. ist Sherlock (der Maine Conn Kater) wirklich SEHR verspielt und quirlig
3. sind die Bengalen um einiges älter
4. haben wir, wie saurier schon sagte, auch die (etwas) ruhigere Seite vertreten

Bei uns sieht es im Moment so aus, dass Sherlock wirklich sehr viel mit den Bengalen (meistens mit dem Bengalmädchen) rumtobt und rauft. Sie verstehen sich wirklich sehr gut und er passt ganz wunderbar in diese Gruppe.

ABER:
- er ist noch jung und ich gehe davon aus, dass er etwas ruhiger wird, wenn er älter wird
- ich bin nicht sicher, dass Sherlock einem der beiden Bengalen reichen würde, wären sie nur zu zweit

Also, ich würde mal sagen:
Man könnte es versuchen, aber man sollte IMMER wenn man nur einen Bengalen und eine andere Rasse zusammenbringt bereit sein einen zweiten Bengalen dazuzuholen.
Bengalen sind wirklich soziale Katzen und rein vom "mögen" sehe ich überhaupt keine Probleme sie mit egal welcher Rasse oder auch Nichtrasse zusammenzuführen, aber sie sind mit ihrer Energie eben wirklich sehr speziell und wenn bei dir eine dritte Katze komplett ausgeschlossen ist, dann würde ich die Idee verwerfen.

LG
 
Isenbert

Isenbert

Beiträge
12.782
Reaktionen
50
Sorry für OT, aber ich würde wirklich gern mal Bengalen live erleben um mir vorstellen zu können, wie gut die abgehen können. :-D
Ich hab hier ja auch einen verrückten Spinner und würde zu gern mal wissen, was man da noch drauflegen kann!
Äußert sich das hauptsächlich beim raufen oder eher flitzen und spielen?
 
Finny

Finny

Beiträge
5.749
Reaktionen
231
Sorry für OT, aber ich würde wirklich gern mal Bengalen live erleben um mir vorstellen zu können, wie gut die abgehen können. :-D
Ich hab hier ja auch einen verrückten Spinner und würde zu gern mal wissen, was man da noch drauflegen kann!
Äußert sich das hauptsächlich beim raufen oder eher flitzen und spielen?
Tja, jetzt hab ich mir gerade gedacht, dann antworte ich noch mal schnell und stelle dann fest, dass das gar nicht so einfach ist :oops:.

Man kann das nicht an irgendeinem Punkt festmachen. Es sind ja trotz, dass es Bengalen sind normale Katzen, die ihren Spass an unterschiedlichen Dingen haben. Aber irgendwie ist immer alles ein bisschen mehr.
Sie rennen ein bisschen schneller (wenn sie wollen ;-); Aragon schafft eine Zeit vom Keller bis in den ersten Stock von, ich würde mal sagen, maximal 3 Sekunden, eher 2), sie springen ein bisschen höher, sie raufen ein bisschen heftiger, sie spielen ein bisschen länger.
Es ist nicht so, dass sie den ganzen Tag in Aktion sind. Sie liegen auch gerne mal hier 3 Stunden am Stück und schlafen, aber sie brauchen Input, irgendwie einfach mehr als die anderen. Sowohl geistig als auch körperlich.

Ach man, ich kann das einfach nicht erklären.
Isi, irgendwann bekommst du deine Gelegenheit die beiden mal live zu erleben, nur ein bisschen Geduld noch, bitte ;-).

So: OT Ende!
 
Isenbert

Isenbert

Beiträge
12.782
Reaktionen
50
Danke für den Versuch der Erklärung, aber ich verstehe schon...man muss es live sehen ;-)
Oder du stellst mal Videos in Action in deinen Thread!
 
lovely cat

lovely cat

Beiträge
280
Reaktionen
5
Liebe Katzenfreunde,

vielen Dank für Eure Hilfe. Ich hatte eigentlich die Befürchtung, dass es einer Main Coon zusammen mit einem temperamentvollen Bengalen zu turbulent wird. An die "andere Richtung" hatte ich gar nicht gedacht, das ist ein wertvoller Hinweis von Euch.

Sag mal Finny - lässt Du Deinen Sherlock eigentlich regelmäßig auf Herzerkrankungen untersuchen? Ich habe ein bisschen Angst davor, eine Main Coon zu holen, weil die immer an erster Stelle bei den gefährdeten Katzen stehen. Und wir haben gerade einen Kater wegen Wasser in der Lunge verloren, ich habe immer noch das qualvolle Ende vor Augen... Hm, diese Frage gehört wohl eigentlich eher auf eine andere Seite...
 
Raggy-Duo

Raggy-Duo

Beiträge
3.670
Reaktionen
15
Ihr solltet ein besonderes Augenmerk bei der Auswahl der Zucht legen.

Es gibt Linien die nicht oder nur kaum von HCM betroffen sind, die Elterntiere sollten beide geschallt und frei sein, am besten auch die Großeltern.

Schau mal hier: http://ig-hgk.de/index.html
 
Finny

Finny

Beiträge
5.749
Reaktionen
231
Liebe Katzenfreunde,

vielen Dank für Eure Hilfe. Ich hatte eigentlich die Befürchtung, dass es einer Main Coon zusammen mit einem temperamentvollen Bengalen zu turbulent wird. An die "andere Richtung" hatte ich gar nicht gedacht, das ist ein wertvoller Hinweis von Euch.
Genauso ist es auch, wo hast du gelesen, dass die Maine Coon dem Bengale zuviel werden könnte? Also wenn du etwas, was ich geschrieben habe, meinst, dann hast du was missverstande . Also, was genau meinst du?

Sag mal Finny - lässt Du Deinen Sherlock eigentlich regelmäßig auf Herzerkrankungen untersuchen? Ich habe ein bisschen Angst davor, eine Main Coon zu holen, weil die immer an erster Stelle bei den gefährdeten Katzen stehen. Und wir haben gerade einen Kater wegen Wasser in der Lunge verloren, ich habe immer noch das qualvolle Ende vor Augen... Hm, diese Frage gehört wohl eigentlich eher auf eine andere Seite...
Raggy-Duo hat es ja schon gesagt, du musst darauf achten, dass die Eltern und (ich halte das für sehr wichtig) wenigstens auch die Großeltern auf HCM geschallt sind/werden. Um so mehr Generationen untersucht werden/worden sind, um so größer die Wahrscheinlichkeit, dass keine HCM vorliegt. Soviel ich weiß kann man das Risiko aber nicht komplett ausschließen.

Um deine Frage zu beantworten : Noch ist er sehr jung, aber es wird sicher bei den Routineuntersuchung in Zukunft ein Auge darauf gehalten.
 
lovely cat

lovely cat

Beiträge
280
Reaktionen
5
Ach herrje, das ist mir jetzt echt peinlich. Dabei wusste ich sogar, dass der Staat Maine der Namensgeber ist. Das war jetzt totale Unaufmerksamkeit...:???:

Finny: Mit der "anderen Richtung" meinte ich, dass meine Befürchtungen nie die waren, dass ein Bengal-Kater mit einer Maine Coon zu unausgelastet ist. Sondern eben eher, dass die Maine Coon überfordert ist. Aber selbstverständlich ist eine Unterforderung ebenfalls problematisch und daher bin ich dankbar, hier einen entsprechenden Denkanstoß bekommen zu haben.
 
Finny

Finny

Beiträge
5.749
Reaktionen
231
Finny: Mit der "anderen Richtung" meinte ich, dass meine Befürchtungen nie die waren, dass ein Bengal-Kater mit einer Maine Coon zu unausgelastet ist. Sondern eben eher, dass die Maine Coon überfordert ist. Aber selbstverständlich ist eine Unterforderung ebenfalls problematisch und daher bin ich dankbar, hier einen entsprechenden Denkanstoß bekommen zu haben.
Ah ok, nun hab ich verstanden.
Überforderung und Unterforderung gehören zusammen. Ist die eine Katze mit der Energie der anderen Katze überfordert, dann hat die andere eben das Problem, dass sie nicht weiß, wohin mit ihrer Energie.
Bei meinen Bengalen ist es so, dass sie durchaus Rücksicht darauf nehmen, was die anderen Katzen wollen, oder eben auch nicht wollen. Deshalb finde ich es nicht bedenklich, wenn andere Katzen da sind, es muss aber auch ein adequarter Partner für den Bengalen da sein, und nicht zu vergessen: auch Dosi sollte einige Zeit für diese Tiere mitbringen.
 
lovely cat

lovely cat

Beiträge
280
Reaktionen
5
Ja klar, wir als Dosis sind natürlich auch gefordert. Wir stellen uns auch gedanklich darauf ein, dass ein Bengalkitten ein anderes Kaliber ist als die uns bekannte BKH-Gemütlichkeit.

Nochmals vielen lieben Dank für Deine Erfahrungswerte!
 

Schlagworte

maine coon und bengal

,

main coon und bengal zusammen halten

,

maine coon bengalen

,
passt bengal katze zu maine coon
, bengal und maine coon, bengalkatze und maine coon, main coon mit bengal zusammen, main coon zulegen, bengalkatze und maine coon kater, bengal maine coon partner, maine coon bengal mix, welche rasse passt zu bengal, welche katze passt zu bengal, passen bengalkatzen zu maine coons, passen Birma, Bengal, Maine-Coon und EKH Katzen zusammen?

Ähnliche Themen