gutes Trockenfutter oder nicht so gutes Nassfutter?

S

Siamkitty

Beiträge
16
Reaktionen
1
Hallo,

ich bin ja gerade dabei meine 2 Kleinen auf Nassfutter umzustellen...aber so ganz funktioniert es einfach mit alle Tricks und Tipps nicht :(
Die beiden fressen jetzt seit ner Woche nicht wirklich viel
und abgenommen haben sie auch beide.
Nassfutter, das Getreide und andere doofe Sachen drin hat und in Soße oder Gelee schwimmt wird eher angenommen als die hochwertigeren (Macs, Ropcat, Grau und GranataPet). Jetzt hab ich mich gefragt ob es besser für die 2 ist, wenn sie zusätzlich noch gutes Trockenfutter bekommen oder wenn ich zusätzlich das schlechtere Nassfutter füttere, damit sie nicht weiter abnehmen. Weil ganz auf Trofu zurück will ich auf keinen Fall.
Beim schlechteren Nassfutter hab ich halt die Sorge dass sie dann nur noch das fressen und das andere komplett liegen lassen...

Danke für eure Tipps
 
19.02.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: gutes Trockenfutter oder nicht so gutes Nassfutter? . Dort wird jeder fündig!
S

suba

Beiträge
1.221
Reaktionen
13
Bei unserer Umstellung bin ich von eingeweichtem TF über Felix (langsam einschleichen) zu Macs, Grau ect gegangen.
Wir matschen auch immer noch Wasser ins Nf und werden das auch beibehalten
 
sievchen

sievchen

Beiträge
2.745
Reaktionen
2
Moin moin,
ich bin keiner von den Futterexperten, aber ich kenn das Problem von Mamas Katzen - die eine wollte auch am liebsten von TroFu leben, und wenns NaFu sein musste dann bitte Whiskas :roll: die junge Dame konnte man mit Schmusy ganz gut überzeugen. Das ist zumindest mal zucker- und getreidefrei (enthält nur etwas Reis) und schööööön soßig. Natürlich ist es nicht so gut deklariert wie andere Futtersorten, aber ich fand es als Überganslösung schon mal ne gute Sache für den kleinen Soßenjunkie :)
 
G

Gast18078

Gast
Also wenn du sie gerade von Trocken auf Nass umstellst, solltest du das Trofu erstmal komplett weglassen, solange bis sie ohne murren Nafu fressen. Lieber also schlechtes Nafu, da ist die Umstellung auf hochwertiges Nafu dann später auch leichter.
 
S

Siamkitty

Beiträge
16
Reaktionen
1
Bei unserer Umstellung bin ich von eingeweichtem TF über Felix (langsam einschleichen) zu Macs, Grau ect gegangen.
Wir matschen auch immer noch Wasser ins Nf und werden das auch beibehalten
Eingeweichtes TF geht bei uns gar nicht, deswegen sind wir direkt auf NF umgestiegen und habens mit Thunfisch in eigenem Saft verfeinert....habt ihr dann zu Felix immer nach und nach mehr von Macs und Grau dazu? Haben die das ohne Futterstreiks angenommen?
Weil unsere sind dann so, dass sie einfach mal 2 Tage gar nichts fressen, bevor sie etwas fressen, das ihnen nicht schmeckt...
 
El Knopfo

El Knopfo

Beiträge
1.325
Reaktionen
7
Bozita im Tetrapack gibt es mit Sauce. Das bekommt mein Soßenjunkie immer mal.
 
S

suba

Beiträge
1.221
Reaktionen
13
Eingeweichtes TF geht bei uns gar nicht, deswegen sind wir direkt auf NF umgestiegen und habens mit Thunfisch in eigenem Saft verfeinert....habt ihr dann zu Felix immer nach und nach mehr von Macs und Grau dazu? Haben die das ohne Futterstreiks angenommen?
Weil unsere sind dann so, dass sie einfach mal 2 Tage gar nichts fressen, bevor sie etwas fressen, das ihnen nicht schmeckt...
Ja, Macs, Grau uns so hab ich auch eingeschlichen. Falls was nicht sofort gegessen wurd hab ich auch ein paar Tropfen von dem Thunfischwasser draufgetropft. Dann wurd sofort gefuttert. Manchmal hab ich auch einfach etwas Malzpaste drüber gegeben oder 2,3 Stücke Trockenfutter. Von Felix zu was besserem ging eigentlich recht schnell. Aber die gesamte Umstellung hat ca 3 Monate gedauert
 
Zuletzt bearbeitet:
Wackenmaus1990

Wackenmaus1990

Beiträge
784
Reaktionen
17
Hallo,

ich bin ja gerade dabei meine 2 Kleinen auf Nassfutter umzustellen...aber so ganz funktioniert es einfach mit alle Tricks und Tipps nicht :(
Die beiden fressen jetzt seit ner Woche nicht wirklich viel und abgenommen haben sie auch beide.
Nassfutter, das Getreide und andere doofe Sachen drin hat und in Soße oder Gelee schwimmt wird eher angenommen als die hochwertigeren (Macs, Ropcat, Grau und GranataPet). Jetzt hab ich mich gefragt ob es besser für die 2 ist, wenn sie zusätzlich noch gutes Trockenfutter bekommen oder wenn ich zusätzlich das schlechtere Nassfutter füttere, damit sie nicht weiter abnehmen. Weil ganz auf Trofu zurück will ich auf keinen Fall.
Beim schlechteren Nassfutter hab ich halt die Sorge dass sie dann nur noch das fressen und das andere komplett liegen lassen...

Danke für eure Tipps
ICH finde ja, dass man in gewissen Fällen auch mal von der Norm abweichen muss. Klar ist TroFu nicht gut. Aber es gibt tatsächlich Fälle (eine Freundin von mir hatte auch dieses Problem und die ist eigentlich BARF-Fanatiker), dass sie nur TroFu in eine ihrer Neuzugänge reinbekommen hat. Auch nach allen möglichen Versuchen, es einzuschleichen usw...sie muss es nun in Kauf nehmen, achtet auf "gutes" TroFu und gibt viel Wasser bzw auch Lactosefreie Milch, lässt sie öfter durchchecken usw...
Man kann leider nicht immer das Beste tun, sondern manchmal muss man seiner Katze entgegenkommen.
 
S

suba

Beiträge
1.221
Reaktionen
13
Tja, ich sag mal so, Herrfritz war schon sehr dünn, als er aus dem TH kam, fraß nur TF und das auch, als wenns ne Strafe wär. Am Angang der Umstellung hab ich das TF ja angefeuchtet und er wurd echt knochig, während die Pepsi (Allesfresser und Staubsauger) etwas zunahm. Je mehr NF dazu kam, desto besser wurd die Figur vom Herrfritz. Er freute sich dann auch schon aufs Futter. Wenn er nicht fressen wollte, hab ich den Napf hoch gestellt. Da hat er sich immer mal was von "geklaut"
Die Umgewöhnung hat so lange gedauert, weil er, als er schon matschigaufgeweichtes TF fraß, nicht mehr als 2g NF dadrin mochte.
Heute hat er eine supergute Figur und tolles Fell.
Aber Nerven hats trotzdem gekostet.

Sein Vorgänger war allerdings von NF überhaupt nicht zu überzeugen. Pepe bestand auf TF, selbst als er nur noch 2,5 Zähne hatte
 
G

Gast18078

Gast
ICH finde ja, dass man in gewissen Fällen auch mal von der Norm abweichen muss. Klar ist TroFu nicht gut. Aber es gibt tatsächlich Fälle (eine Freundin von mir hatte auch dieses Problem und die ist eigentlich BARF-Fanatiker), dass sie nur TroFu in eine ihrer Neuzugänge reinbekommen hat. Auch nach allen möglichen Versuchen, es einzuschleichen usw...sie muss es nun in Kauf nehmen, achtet auf "gutes" TroFu und gibt viel Wasser bzw auch Lactosefreie Milch, lässt sie öfter durchchecken usw...
Man kann leider nicht immer das Beste tun, sondern manchmal muss man seiner Katze entgegenkommen.
Milch (egal ob Lactosefrei, Katzenmilch oder sonstwas) gilt nicht als Flüssigkeit, sondern als Nahrungsmittel ;-)
 
Wackenmaus1990

Wackenmaus1990

Beiträge
784
Reaktionen
17
Wenn man diese aber mit Wasser verdünnt, kann man Katzen, die wenig trinken ein bisschen austricksen.
 

Schlagworte

gutes trockenfutter katzen

,

gutes trofu katzen

,

gutes trockenfutter katze

,
empfehlenswertes trockenfutter für katzen
, macs trockenfutter katzen, kitten gutes trockenfutter, gutes katzen trockenfutter, grau trockenfutter schmeckt nicht

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen