Ich habe eine Neue- Happyend

  • Autor des Themas Mausi999
  • Erstellungsdatum
Mausi999

Mausi999

Beiträge
33
Reaktionen
0
Hallo ihr Katzenliebhaber,

nachdem meine über alles geliebte Katze im Dezember 2012 verschwunden war, hat der Zufall dafür gesorgt, dass ich heute wieder ein Kätzchen habe.
Im Januar rief mich mein Sohn an und erzählte, dass einer Kundin eine Katze zugelaufen
wäre.(Sie hatte vergebens versucht, den Besitzer ausfindig zu machen) Leider vertrug sich ihr Kater mit dieser Katze nicht, und sie wollte sie ins Tierheim geben. Sofort machten wir uns auf den Weg, um uns das Tier anzusehen.Sie war sehr zurückhaltend und scheu, aber wir haben sie mitgenommen.
Dann rief mich die Frau wieder an und sagte, dass sie jetzt den Besitzer gefunden hätte.
Nun hatte ich wieder Angst,dass ich die Katze abgeben müsste. Er erzählte mir, dass es ein Junges (jetzt 6 Monate alt) war, dass von der Mutter vertrieben wurde. Ich fragte ihn, ob er die Katze zurückhaben wollte.........NEIN, sie können die Katze behalten. Ich habe mich so gefreut und inzwischen hat sich das Tier gut bei uns eingelebt.
Mausi990
 
19.02.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ich habe eine Neue- Happyend . Dort wird jeder fündig!
Luca123

Luca123

Beiträge
83
Reaktionen
2
Hallo Mausi999 :razz:
Manchmal ist es einfach Schicksal !:lol: Schön dass wieder einen Stubentiger hast dem du ein schönes zu Hause bieten kannst. Vielleicht überlegst du dir ja eventuell ein zweites junges Kätzchen zu adoptieren ? Katzen sind sehr soziale Tiere, was die meisten leider nicht wissen ( uns wurde vor 10 Jahren von einer "seriösen" Karthäuser - ZÜCHTERIN erzählt Katzen sind Einzelgänger und MÜSSEN alleine leben )
Das ist vollkommener Schwachsinn. So ein junges Kätzchen wie deines würde sich sicher tierisch über einen Spielgefährten freuen. Lebt sie denn nur in der Wohnung oder kann sie auch raus ?

Liebe Grüße und Glückwunsch zum neuen Familienzuwachs :razz:
 
Mausi999

Mausi999

Beiträge
33
Reaktionen
0
Hallo Luca,
danke für deinen Beitrag.
Ich habe dir noch eine Privatnachricht geschrieben.
Unsere Katze lebt drinnen, aber sie darf aus nach draußen. Allerdings hat sie momentan keine Lust viel rauszugehen. Sie ist recht scheu und muss erst einmal ihr Revier erkunden.
Da ich auf dem Dorf lebe, kann sie sich, trotz weniger Nachbarschaftskatzen, ausbreiten. Aber sie lebt erst seit dem 16.01.2013 bei uns.
LG Mausi999
 
Luca123

Luca123

Beiträge
83
Reaktionen
2
Hallo Luca,
danke für deinen Beitrag.
Ich habe dir noch eine Privatnachricht geschrieben.
Unsere Katze lebt drinnen, aber sie darf aus nach draußen. Allerdings hat sie momentan keine Lust viel rauszugehen. Sie ist recht scheu und muss erst einmal ihr Revier erkunden.
Da ich auf dem Dorf lebe, kann sie sich, trotz weniger Nachbarschaftskatzen, ausbreiten. Aber sie lebt erst seit dem 16.01.2013 bei uns.
LG Mausi999
Schön dass ihr so einer scheuen Mietze ein zu Hause schenkt. Und wenn eure Maus raus darf kann sie sich auch ein paar Katzenfreunde suchen falls du dir nicht irgendwann eine zweite Katze dazu holen möchtest. Vielleicht überlegst du es dir ja auch noch ;)

Es ist sogar ganz wichtig dass eure Mietz erst mal in der Wohnung bleibt damit sie es als IHR Revier erkennt und sich dran gewöhnt. Mir wurde geraten meine neuste Mietz ein paar Wochen erst mal im Haus zu lassen bevor sie nach draußen darf. Sonst weiß sie ja gar nicht wo sie hin gehört und streunt ganz wirr durch die Gegend. War auch ein super guter Ratschlag, unsere Missy hat auch sofort wieder nach hause gefunden nach ihrem ersten richtigen Freigang. Sie kannte aber die Gegend schon gut da sie auch davor einige Zeit in der Nachbarschaft rum streunte.

Dann wurde sie erst mal kastriert. Das wäre wahrscheinlich auch bei dir das nächste was du anstreben solltest, denke mal dass die Kleine noch nicht kastriert ist? Mit einem halben Jahr kann eine Katzendame durchaus schon geschlechtsreif sein und früher oder später hast du dann gleich eine ganze Katzenfamilie !

Viel Spaß noch mit deiner Mietz, berichte doch weiter :lol:
 
Mausi999

Mausi999

Beiträge
33
Reaktionen
0
Guten Abend,

ich muss hier noch einmal erwähnen, dass die Katze schon kastriert wurde.
Die Katze hatte einen Nabelbruch und konnte zunächst nicht vermittelt werden. Bei dieser OP wurde dann gleich kastriert. Für mich ist das vorteilhaft, aber hört man nicht, dass Katzen, die so früh kastriert wurden auch sehr groß werden?
LG Mausi999
 
G

Gast18078

Gast
Guten Abend,

ich muss hier noch einmal erwähnen, dass die Katze schon kastriert wurde.
Die Katze hatte einen Nabelbruch und konnte zunächst nicht vermittelt werden. Bei dieser OP wurde dann gleich kastriert. Für mich ist das vorteilhaft, aber hört man nicht, dass Katzen, die so früh kastriert wurden auch sehr groß werden?
LG Mausi999
Die Größe hängt mit den Genen zusammen, nicht mit dem Zeitpunkt der Kastration. Wenn Katzen sehr früh kastriert werden, schließen sich die Wachstumsfugen etwas später, aber an der Größe an sich macht das nur sehr wenig (Millimeterbereich) aus.
 

Neueste Beiträge