Frage bezüglich Verhalten

  • Autor des Themas y0ungmiss
  • Erstellungsdatum
y0ungmiss

y0ungmiss

Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo liebe Forenmitglieder :)


Also erstmal vorab:
Meine beiden süssen, Paul und Lilli, werden morgen kastriert.
Sie sind jetzt knapp 4 1/2 Monate alt, also soweit ich das mitbekommen habe nicht zu spät sondern ein ganz gutes Alter dafür.

Bei Lilli frage ich mich aber ob sie nicht bereits im , "Rolligkeitsstadium" nenn ich es mal, ist...
In letzter Zeit ist sie mehr als schmusebedürftig.. tagsüber gehts noch , da miaut sie ab und zu,
oft in einer ganz hohen Lage und irgendwie "fragend" , seit 2-3 Tagen auch in tieferen Lagen... Wie gesagt aber wirklich nur ab und zu...Den Hintern hebt sie auch ab und an, im Stehen... Aber nicht dieses anscheinend typische auf den Boden legen und den Hintern hoch nehmen. Und ganz oft zittert dabei ihr Schwanz ziemlich doll.
Naja, nachts gehts dann los... die beiden schlafen immer bei mir im Bett ein.
Und der Grund wieso ich seit ca 2 Wochen schon nicht mehr durchgeschlafen hab ist das nächtliche Wecken durch die kleine Maus. Die reibt sich dann richtig innig an mir, schnurrt wie ein Weltmeister und versucht sich mit der Nase voran durch meinen Hals durchzuschmusen... keine Ahnung wie ich das beschreiben soll...fast immer kommt dann noch ein Treteln hinzu, schön mit Krallen, was richtig weh tut :-/ Trotz der Schmerzen und aus dem Schlaf gerissen zu werden geniess ich es total weil sie sonst um einiges seltener Zuneigung möchte als ihr schmusegeiler Bruder.

Können das Anzeichen einer Rolligkeit sein oder ist das einfach nur innige Zuneigung und normales Kätzinnenverhalten bzw Sache ihres Charakters?

Hab mittlerweile auch etwas Panik vor morgen..
Ich weiß es ist ein Routineeingriff und man macht sich zu viele Gedanken aber es sind nunmal meine 2 Babys :-/


Lg Ela, Paul & Lilli
 
21.02.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Frage bezüglich Verhalten . Dort wird jeder fündig!
y0ungmiss

y0ungmiss

Beiträge
11
Reaktionen
0
Schade, dass noch keine Antworten kamen :-|

Drückt mir/uns die Daumen/Pfötchen, gleich fahr ich nach Hause die beiden Süssen holen und dann gehts ab zum Tierarzt zur Kastration....:-?:shock:
 
Smurf

Smurf

Beiträge
2.392
Reaktionen
11
Grad erst gelesen...
Daumen und 8 Pfoten sind ganz feste gedrückt.Die Beiden sind ja noch recht jung und werden die Kastra sicher gut wegstecken.
Toi,toi,toi!
 
Miezlove

Miezlove

Beiträge
47
Reaktionen
0
Auch grade erst gelesen, hoffe deinen Kleinen geht es heute Abend wieder gut! Normalerweise dürfte das aber kein Problem sein. Meine 2 waren auch schnell wieder fit. Was die Zuneigung deiner kleinen Katze anbelangt, so kannst du ja jetzt den Unterschied feststellen, nachdem sie kastriert ist. Ob das eine Art von Rolligkeit war, kann ich dir aber leider nicht sagen. Mia hat auch manchmal solche Anwandlungen und will dann immer sofort gaaaaanz viel gestreichelt werden, ist dabei auch immer ganz aufgeregt und gibt auch ulkige Laute von sich und dann gibt es sich wieder.... Hast halt wahrscheinlich auch ne temperantvolle kleine Lady!;-)

LG
 
pkvp

pkvp

Beiträge
1.573
Reaktionen
3
Wann ist denn der Termin? Wahrscheinlich ist schon alles gut überstanden?
Paß mal auf - nach der Kastration und im Alter werden sie noch schmusiger! :mrgreen:
 
y0ungmiss

y0ungmiss

Beiträge
11
Reaktionen
0
Danke für die lieben Zusprüche!
Gestern um 17:30 war es dann soweit, mein Mann und ich haben Lilli und Paul vom Tierarzt abgeholt! Hatte richtig Pipi in den Augen so glücklich war ich die beiden gesund und munter in Ihren Boxen zu sehen!
Die Rückfahrt über (ca 20 Minuten) hat die kleine Lilli wie wir es schon gewohnt sind ihre ganze Kraft verbraucht um zu Mauzen :razz: Paul ist da eher der entspannte Typ.
Zu Hause angekommen haben wir die beiden in den vorbereiteten Raum gepackt und sie raus gelassen. Lilli war wesentlich torkeliger und noch mehr auf "Droge" als Paul.. liegt dann wohl an der "schwere" der jeweiligen OP. Wir waren erstmal froh dass es ihnen gut zu gehen schien und sie sich auch immer noch lieb hatten, also es kein gefauche etc gab.
Die beiden hatten auch natürlich riesen Hunger, bis 20 Uhr mussten sie aber warten...
Lilli hat sich dann immer mehr für ihre Wunde interessiert und daran rumgeleckt und etwas geknabbert.. also mussten wir ihr wohl oder übel einen improvisierten Body basteln und anziehen.. fand sie natürlich gar nicht toll und es war schon schlimm mit anzusehen wie sie darin umhergetorkelt ist weil es natürlich sehr ungewohnt und unangenehm für sie war. Aber wir wollten nunmal nicht riskieren dass nur wenige Stunden nach der OP was passiert...
Naja nach einer Zeit hatte sie sich daran gewöhnt, gegessen haben sie auch ganz normal und dann war es auch langsam zu-Bett-geh-Zeit..
Paul war zu der Zeit schon wieder ganz der Alte, ist rumgehopst, hatte seine 5 Minuten, hat seine intensiven Schmusepackungen abgeholt während Lilli natürlich immer noch ziemlich sickig war und mit der Gesamtsituation verständlicherweise unzufrieden..
Als wir im Bett lagen haben wir dann gehört wie Lilli knurrende Geräusche von sich gegeben hat..Bin sofort ins Bad gesaust von wo die Geräusche kamen und hab sofort gesehen, wieso sie geknurrt hat.. Paul hatte Lilli bestiegen und biss ihr im Nacken rum... Hab ihn dann runtergescheucht weil das glaub ich das Letzte war was die Kleine jetzt gebrauchen konnte.. Das ganze ist bis Nachts noch ein paar weitere Male passiert..
Hatte mir da schon richtige Sorgen gemacht ob es normal ist?? Ist das bei euch auch passiert?
Hab Lilli dann zu mir geholt und sie "beschützt" damit sie in Ruhe schlafen konnte...
Ich hatte ja damit gerechnet dass ich diese Nacht nicht von der schnurrenden sich an mir reibenden Lilli geweckt werde weil sie ganz schön stinkig auf mich war.. aber auch diese Nacht hat sie mir ihre "Liebe"? gezeigt... war echt schön...und aufmunternd.
Heute früh hat man dann gesehen dass es Lilli jetzt auch deutlich besser ging! Sie sich in ihrem Body aber natürlich auch immer noch unwohl fühlte... Nachdem die beiden beim Essen ordentlich reingehauen hatten haben wir entschieden den Body abzunehmen damit Lilli sich waschen konnte und um zu beobachten ob sie sich auf die Wunde fokussiert oder nicht...Zum Glück hat sie sich nicht weiter für die Wunde interessiert sondern wollte sich nur die ganzen fremden Gerüche "wegwaschen", wir konnten den Body also ausgezogen lassen... Ein paar Minuten später kam sie plötzlich angewackelt und hat ihr Köpfchen an mir gerieben, geschnurrt wie eine Große, was sie sonst sehr selten macht und hat sich auf den Boden geworfen und sich richtig von mir durchkraulen lassen.. dann ist sie mir auf die Couch gefolgt und hat es sich bei mir an der Seite gemütlich gemacht wo sie jetzt auch noch liegt und in Seelenruhe schlummert..Als ob sie mir sagen wollte "Alles ok, ich verzeihe dir und hab dich immer noch lieb" :oops::shock: :d034:
Ich kann euch gar nicht sagen wie erleichtert ich bin, dass sie mir wieder/noch vertraut und mir quasi "verziehen" hat.. hört sich vielleicht übertrieben an aber ich war gestern richtig geknickt sie so zu sehen und so ignoriert und verachtet zu werden..:c020:

So jetzt hab ich euch genug zugeplappert, danke nochmal an alle, die die Daumen / Pfötchen gedrückt haben :oops::mrgreen:
 
Smurf

Smurf

Beiträge
2.392
Reaktionen
11
Hach,da liest man aber gaaanz viel Erleichterung :p.
Schön zu lesen,dass die Beiden die Kastra gut überstanden haben und es jetzt ganz schnell wieder bergauf geht.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen