Kater mag keine Besuch

  • Autor des Themas Dougifan
  • Erstellungsdatum
Dougifan

Dougifan

Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo. Ich bin echt am Ende. Ich hab mich jetzt hier angemeldet, weil ich micht weiter weiß. Unser Kater ist jetzt 1,6 Jahr alt und natürlich kastriert. Zu
uns ist er ein ganz lieber. Lässt sich selten streicheln, aber das ist ja nicht so schlimm. Wenn Besuch kommt ist er ein richtiger Teufel. Er faucht, greift sie an und lässt sie nicht in Ruhe. Wenn der Besuch aufsteht geht er gleich hinterher und fällt sie in an und mauzt.Anfassen geht schon gar nicht. Er hat soviele Freiheiten und alle Räume sind offen und er darf hin, wo er will.
Kann mir jemand helfen? Er tut mir und der Besuch natürlich auch leid. :oops:
 
23.02.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kater mag keine Besuch . Dort wird jeder fündig!
tattooed_thing

tattooed_thing

Beiträge
3.358
Reaktionen
1
Habe spontan 3 Ideen:
1. Du könntest deinem Besuch Leckerlis in die Hand drücken, der versucht, deinen Kater zu bestechen? Vielleicht merkt dein Kater dann, dass Besuch lieb ist und Futter gibt!?
2. Vielleicht stört ihn auch die Klingel, die der Besuch benutzt? Manche Katzen reagieren aggressiv auf Dinge, die Krach machen. Dein Besuch könnte dich auf dem Handy anklingeln, statt zu klingeln... Auch wenns doof klingt! :)
3. Das klingt bestimmt auch ziemlich komisch, aber einen Versuch ists wert... Dein Besuch könnte sich sich eine Decke schnappen, die bei euch rumliegt und sich damit umwickeln oder "einreiben". Dann riecht dein Besuch wie etwas Bekanntes aus dem Revier und könnte so akzeptiert werden!?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dougifan

Dougifan

Beiträge
12
Reaktionen
0
Mit dem Essen haben wir schon versucht hat, aber leider nicht geklappt. Laute Geräusche sind eigentlich kein Problem. Wir haben ihn mit 5 Wochen nach Hause geholt, weil er so krank war. Er wurde mit Flasche aufgezogen und so. Ich hab auch schon überlegt so ein Tierpyschologe nach Hause zu holen, aber ich weiß nicht ob sowas hilft!? Ich möchte auch nicht ein Haufen Geld bezahlen und es hilft nichts. Würdest du sowas machen? Danke für deine Rückantwort:razz:
 
Lady of Camster

Lady of Camster

Beiträge
7.019
Reaktionen
255
Der Kater hat schlicht und ergreifend nie eine Möglichkeit gehabt sich an andren Katzen zu orientieren.
Heißt soviel wie, ihr (zwei? Menschen) seid das einzige was er als Artgenossen kennt.
Da sich nun aber Katzen und Menschen anders verhalten, und demnach andre Menschen sich anderst verhalten als seine "gewohnten Artgenossen (also ihr)" ist es logisch dass der Kater rumzickt.

Ihr könntet es mit einem zweiten Kater probieren.

Ansonsten kann ich nur dazu raten, mit dem Kater viel clicker Training zu machen. Speziell auf Besuch kompensiert.
 
Dougifan

Dougifan

Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo. Was du schreibst hört sich plausibel an. Von dem Clickern hab ich schon mal gehört. Meinst du wenn ein Besuch kommt sollen wir clickern oder wie? So richtig weiß ich nicht wie ich sowas anwenden soll? Machst du das zu Hause auch?
 
tattooed_thing

tattooed_thing

Beiträge
3.358
Reaktionen
1
Ich habe noch nie über einen Tierpsychologen nachgedacht um ehrlich zu sein... Ich würde so etwas nur machen, wenn alle anderen möglichen Versuche scheitern denk ich.
Vileicht kannst du auch mal einen Feliway Stecker testen!? Weiß nicht, ob das helfen könnte...
 
Raggy-Duo

Raggy-Duo

Beiträge
3.670
Reaktionen
15
So verhalten sich oft Katzen, wenn fremde Katzen in ihr Revier eindringen. Sie versuchen den Eindringling zu verjagen.

Euer Kater hat nie richtigen Kontakt zu Artgenossen gehabt, er sieht wohl Menschen als Artgenossen an. Besuch wird für ihn das Eindringen von fremden "Katzen" in sein Revier sein.

Leider kann ich euch nicht sagen wie ihr damit am besten umgeht, ich würde in dem Fall einen erfahrenen Verhaltenstherapeuten zu Rate ziehen.
 
Dougifan

Dougifan

Beiträge
12
Reaktionen
0
Mit Feliway hab ich es schon versucht und er war wie immer. Also Unterschiede hab ich nicht erkannt. Würdet ihr euern Kater bestrafen, wenn er den Besuch angreift oder wie würdet ihr handeln? Aussperren in ein anderes Zimmer find ich nicht so schön. Ich glaube das verschlimmert das noch...
 
tattooed_thing

tattooed_thing

Beiträge
3.358
Reaktionen
1
Ich denke, dass es nix bringt den Kater zu bestrafen. Man sollte allgemein nicht mit Bestrafung arbeiten, da es nicht viel bringt. Wenn es wirklich Revierverhalten ist, wäre es alles andere als artgerecht, ihn deswegen zu bestrafen.
Ich an deiner Stelle, würde mit dem Tierarzt deines Vertrauens darüber sprechen. Wenn er auch zu einem Verhaltensspezialisten rät, würde ich dem Rat folgen. Vielleicht stellt der Tierpsychologe ja auch fest, dass eine Sozialisierung mit Artgenossen nötig ist, wie hier schon erwähnt wurde. Vielleicht hilft ja sogar ein Artgenosse aus der Situation!?
Man kann bei so etwas schlecht Ratschläge geben... Ich würde mich, wie gesagt, an Spezialisten wenden.
 
cookmaster

cookmaster

Beiträge
5.284
Reaktionen
21
Aber Tierärzte sind doch leider auch oft keine Spezialisten, gerade was Verhalten angeht...

Ich würde wirklich einen Tierpsychologoen kontaktieren. Aber keinen von ebay Kleinanzeigen :lol:, sondern wirklich einen, der einen seriösen Eindruck macht.

Woher kommst du denn? Vielleicht kann man dir dann eine Empfehlung geben...
 
Dougifan

Dougifan

Beiträge
12
Reaktionen
0
Also wir kommen aus der Nähe Rostock. Ja wir hatten schon mal beim Tierarzt das Thema besprochen, aber die Tips haben nicht geholfen. Vielleicht kannst du ja weiter helfen.
 
tattooed_thing

tattooed_thing

Beiträge
3.358
Reaktionen
1
Aber Tierärzte sind doch leider auch oft keine Spezialisten, gerade was Verhalten angeht...

Ich würde wirklich einen Tierpsychologoen kontaktieren. Aber keinen von ebay Kleinanzeigen :lol:, sondern wirklich einen, der einen seriösen Eindruck macht.

Woher kommst du denn? Vielleicht kann man dir dann eine Empfehlung geben...
Meine TÄ hat mich zumindest kompetent beraten, als meine 2 an Rad drehten... Das war ja auch nur ein Vorschlag. Wie der TA letzten Endes ist, kann ich ja nicht beurteilen.
 
lorel

lorel

Beiträge
2.195
Reaktionen
15
Also unser Notfell Kater zeigte ein ähnliches Verhalten, wie haben den Besuch immer eine Leckerliestange in die Hand gedrückt, jetzt gehts, aber es gibt einige wenige Ausnahmen, da stimmt die Chemie halt nicht. Dann muss er mal eben eine Stunde im anderen Zimmer weichen.
 
K

Kira Filou

Beiträge
699
Reaktionen
14
Hi,


meine älteste Katze lässt sich auch nicht von fremden anfassen,da beißt und kratzt sie ganz böse. Allerdings geht sie nicht auf den Besuch los,Fremde dürfen sich auch neben ihr auf die Couch setzen,da tut sie nix,sie dürfen sie nur nicht anfassen...
Das lässt sich natürlich viel besser Händeln als Dein Problem...
Ich denke, das Dein Kater ziemlich unterfordert ist was sein "Katzenverhalten" betrifft. Das natürliche raufen,toben,fangen etc unter Katzen fehlt ihm ja komplett. Ich würde ihm wirklich einen Katzenkumpel dazu holen und dann denke ich das sich sein Verhalten fremden Menschen gegenüber deutlich ändern wird. Man muss immer bedenken das wir einer Katze/Kater niemals auch nur ansatzweise einen Artgenossen ersetzen können und da reagieren viele Einzeltiere eben so "Verhaltensgestört"...


LG Melli
 
Lady of Camster

Lady of Camster

Beiträge
7.019
Reaktionen
255
Hallo. Was du schreibst hört sich plausibel an. Von dem Clickern hab ich schon mal gehört. Meinst du wenn ein Besuch kommt sollen wir clickern oder wie? So richtig weiß ich nicht wie ich sowas anwenden soll? Machst du das zu Hause auch?
Ich clicker sehr oft mit meinen Katzen. Meine haben mega viel Spaß dabei.
Gerade reine Wohnungskatzen brauchen viel Abwechslung.

Denke wirklich mal über einen Partner für deinen Kater nach.
Ich spreche aus eigener Erfahrung.
Hatte mal einen Pflegekater (1 Jahr alt) der immer nur in einer kleinen Wohnung als Einzelkater gehalten wurde. Der hat ein ähnliches Verhalten wie deiner an den Tag gelegt.
Beim ersten Besuch dort habe ich der Dosi gleich mal gezeigt wie man ihm seine Grenzen ein wenig aufzeigen kann. Habe mir ein Wasserschälchen genommen und jedesmal, wenn der Kater auf meine Füße losging, bekam er ein paar Wasserspritzer ab.
Das hat er dann schnell kapiert und durfte bei mir einziehen, ehe er im Tierheim gelandet wäre.
Da er aber viel zu aufgedreht war, kamen meine zwei Seniorinen mit ihm natürlich nicht klar. Er hat eine davon übelst gemobbt.
Zum Glück wurde schnell ein neues Zuhause für ihn gefunden wo es noch eine zweite Katze gab, und Freigang.
Seither ist er ein absoluter Traumkater geworden.

Was ich damit sagen will ist, denke über einen Partner nach. Zuerst aber solltest du dich ganz viel mit ihm beschäftigen um rauszufinden, welchen Charakter der Neuzugang haben sollte.
Das mit dem Wasser spritzen solltest du bei deinem übrigens nicht anwenden. Bei deinem Kater wäre das der absolut falsche Weg.

Die Idee mit den Leckerlies, die der Kater vom Besuch bekommt, ist ein Ansatz.
Hier könntest du auch mit dem clickern arbeiten.
- Besuch kommt und Kater erhält sofort Leckerlie vom Besucher (hier noch kein click)
- Kater ist brav und legt sich neben den Besuch aufs Sofa. Click und Leckerlie.
- Kater reibt sich harmlos an den Beinen vom Besuch, oder der Besuch hält die Hand zum dran riechen hin. Click und Leckerlie.
- Und immer gaaanz viel loben wenn er sich richtig verhalten hat (aber nicht von den Besuchern erst mal, denn denen würde er ja sofort wieder die Krallen in die Hand schlagen).

Einen Therapeuten finde ich persönlich momentan noch überflüssig.
Einen Kumpel und viel Beschäftigung für den Süßen würde im Moment erst mal mehr bringen. Garantiert wird dir ein Therapeut ähnliches sagen.

Edit: Bestrafen oder wegsperren solltest du den Kater auf keinen Fall. Er fühlt sich nicht im Unrecht und sieht das dann entsprechend als ungerechte Bestrafung.
Wegsperren nur wirklich dann, wenn er so boshaft auf Besuch losgeht, dass diese Angst vor Wunden haben müssen welche genäht werden müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schlagworte

Kater mag keine fremden leute

,

wenn katze in revier eines katers eindringt

,

mein kater mag keinen besuch

,
katze mag keine fremden
, mein kater mag keine fremden. was tun?, Katze mag keinen Besuch, wenn die katze keinene besuch mag

Ähnliche Themen