Bevorstehende Zusammenführung! Hilfe!

S

Scouti

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben,

hier steht die Zusammenführung von Karlo und Kasper bevor und ich drehe, meiner Meinung nach, fast durch.
Ich habe bestimmt schon über 100 Zusammenführungsthreads in verschiedenen Foren gelesen und ich denke im nachhinein, dass dies ein riesen Fehler war. Ich mache mir tausend Gedanken!

Hier würde ich gerne berichten wie weit wir sind und wie es weiter geht! Ich hoffe ihr könnt mir meine Angst nehmen, denn eigentlich scheinen die Vorboten ganz gut, meiner Meinung nach. Aber mal schauen.

Hier erstmal ein paar Grundinformationen:

1. Katze
Karlo
2 1/2 Jahre geschätzt
Kastriert
In Deutschland seit
Dezember 2011
Katzenverträglichkeit?
-> Karlo versteht sich gut mit anderen Katzen, er lebte in Rumänien mit anderen Katzen zusammen und verbringt den Urlaub bei einer Freundin von mir, die ebenfalls 2 Katzen hat. Auch wenn zwischendurch gefaucht wird, haben wir noch nie mitbekommen, dass er Offensiv Aggressiv auf eine andere Katze zugegangen ist. Er zeigt sich eigentlich immer sehr sozial.
Vor einem Jahr hat er mit Kasper schon zusammen gelebt. Sie haben sich gut verstanden!


Neuankömmling, 2. Katze
Kasper
2-2 1/2 Jahre geschätzt
Kastriert
Noch in Rumänien
Katzenverträglichkeit?:
-> Kasper lebt zur Zeit mit anderen Katzen zusammen und versteht sich sehr gut mit ihnen. Er hat vor einem Jahr bereits mit Karlo zusammen gelebt, sie haben sich gut verstanden!


Beide haben schonmal Zusammenführungen mitgemacht, allerdings habe ich noch keine Zusammenführung gemacht und bin daher nervös ohne Ende.

Kasper kommt im Mai hier an, aber ich möchte lieber vorher schon einen Plan A, B und C haben!

Ich hoffe ihr könnt mir bei folgendem helfen und mir damit schonmal ein paar Sorgen abnehmen!
Mögliche Probleme:
1. Meine Wohnung besteht aus einem sehr großen Wohnraum/Schlafraum mit Pantry-Küche. Dazu ein Flur und ein großes Bad! Ich fände eine Separierung sehr kompliziert und aufwendig, gerade weil einer der beiden, zwangsweise Kasper, viel weniger Platz hätte als der andere. Klar zum Ankommen, vollkommen ok, aber auf keinen Fall Tage lang.
2. Ich habe oft gelesen, dass man Katzen am anfang separieren muss. Aber wie in 1.) beschrieben wäre das sehr schwierig und dazu kommt, dass Kasper und Karlo beide nur die "Hauruck" Methode bei Zusammenführungen kennen. Wäre es dann nicht kontraproduktiv die beiden für mehrere Tage voneinander zu trennen? Und würde es die beiden nicht zusätzlich stressen?


Ich hoffe auf viele Antworten.

Liebe und hoffnungsvolle Grüsse,
Sarah
 
01.03.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Bevorstehende Zusammenführung! Hilfe! . Dort wird jeder fündig!
walks-with-cats

walks-with-cats

Beiträge
3.628
Reaktionen
40
Guten Abend,

ich bin nicht wirklich der Zusammenführungsexperte. Aber immerhin habe ich eine erfolgreich geschafft. Hauruck-Methode. Eine andere wäre mir mangels Lesens in Foren gar nicht in den Sinn gekommen.
Nach dem Unfalltod meines Sternenkaters zog ein neuer Kater (Fundtier aus dem TH) ein. Kurzerhand die Box ins Gästezimmer (bei dir eine geschützte Zimmerecke) gestellt, Box geöffnet und ZUVERSICHTLICH abgewartet. Er ging aus der Box und begann die Wohnung zu erkunden. Die Kätzin sah ihn, ging auf ihn zu, schnupperte - und knallte ihm eine. Ca. zwei Wochen lang fauchte sie ihn hin und wieder an. Das war´s.
Hier durfte gar nichts schiefgehen, denn ich hätte den Kater nicht zurückgeben können und wollen. Entsprechend war ICH mental darauf eingestellt, dass alles gut verlief.
Das Futter stand rechts und links des Kratzbaums, also Individualdistanz gewahrt, falls von den Tieren gewünscht.

Entspann dich also. Beruhigungstee? Yogaübungen?
Je ruhiger du bist, desto besser klappt das. Wenn du unsicher bist, merken die Tiere das und werden auch "wuschig".
Da beide sozialverträglich sind, wird die Zusammenführung binnen zwei, drei Wochen auch klappen ohne den Verlust von vielen Haaren oder gar Blut, obwohl dein Kasper schon einige Zeit Einzelkater war. Und, nein, er wird Karlo nicht mehr erkennen. Da Kasper im "Urlaub" WG-tauglich ist, geht das auch zu Hause. Punkt. Keine Unsicherheit. Zuversicht verströmen, gelassen bleiben.

Und immer gilt: Das Tier, das zuerst da war, wird zuerst gefüttert, gestreichelt, gekuschelt, bespielt.
Hier hat sich bewährt, dass der Mensch zwei Hände hat und somit gleichzeitig zwei Katzen streicheln und zwei Spielzeuge für zwei Katzen bedienen kann. Also sozusagen stereo streicheln und mit Spielangeln herumwedeln und mit Mäusen werfen.

Also noch mal zur Vertiefung: ruhig bleiben, Zuversicht und Gelassenheit verströmen. Das klappt. Das kann gar nicht schief gehen.

Für Plan B wären noch zu nennen: Bachblüten, Feliway. Habe ich aber keine Ahnung von, da nie benötigt (, auch nicht, als der Hund einzog. War noch einfacher). Schaff sicherheitshalber noch ein paar Katzenkos an, damit kein "Klomobbing" möglich ist. Ich hatte für die Zusammenführung in jedem Raum eines stehen (ganz billige Schalen ohne Deckel, Pappkartons mit Folie tun es auch). Du brauchst auf Dauer auf jeden Fall mindestens zwei KaKlos.

Falls du noch immer unsicher bist: ruhig bleiben, Zuversicht und Gelassenheit verströmen.

Viel Erfolg, Walks
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
174
2. Ich habe oft gelesen, dass man Katzen am anfang separieren muss. Aber wie in 1.) beschrieben wäre das sehr schwierig und dazu kommt, dass Kasper und Karlo beide nur die "Hauruck" Methode bei Zusammenführungen kennen. Wäre es dann nicht kontraproduktiv die beiden für mehrere Tage voneinander zu trennen? Und würde es die beiden nicht zusätzlich stressen?
Sarah, dieses Separieren muss gar nicht über Tage dauern. Man gibt einfach nur der neu angekommenen Katze Gelegentheit sich eine kurze Zeit (da genügt vielleicht ein Tag) auf kleinerem Raum mit dem neuen Revier etwas vertraut zu machen, Katzen brauchen das.
Und dann schaut man einfach mal was geschieht wenn man die andere Katze zu Besuch bittet.
Im Regelfach passiert nicht mehr als ein wenig Fauchen und man hält erst einmal Abstand voneinander.
Wenn es so abläuft ist das Schwerste schon überstanden, dann kann man in Ruhe zusehen wie sie sich immer besser aneinander gewöhnen.
Eines ist aber wichtig, das Du wirklich ruhig bleibst und den Tieren signalisiert, dass allles völlig normal ist
 

Schlagworte

kennen sich katzen wieder die schonmal zusammen gewohnt haben

,

wie führt man mehrere katzen zusammen?

,

wie führt man zwei katzen zusammen

,
zei vertraegliche katzen zusammenfuehren
, wenn ene andere katze dazukommt, was kann bei der zusammenführung von katzen schief gehen, paar zusammenführung, wie führt man katzen zusammen, wie führt man drei katzen zusammen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen