Meine Liebste wird kastriert...

  • Autor des Themas Lillina
  • Erstellungsdatum
L

Lillina

Beiträge
10
Reaktionen
0
...und sie ahnt zum Glück noch nichts von ihrem Schicksal, aber ich bin dafür natürlich umso nervöser!

Seid gegrüßt ihr Lieben,

morgen ist es schon so weit, der Termin wurde vorgestern am Freitag vereinbart, nachdem ihre Rolligkeitssymptome endlich abgeklungen waren. :oops: Ich habe mir einiges angelesen, was man so wissen sollte, und die TA-Helferin hatte mir ein paar Hinweise gegeben, aber die eine oder andere Sache ist mir noch nicht ganz klar.

Gegen 9:30 Uhr soll ich meine Süße in die Praxis bringen und um 15-16 Uhr wieder abholen. Wann
genau sie das erste Mal wieder am Futter naschen darf, werde ich die TÄ morgen noch fragen. Ansonsten bezieht sich an dieser Stelle meine erste Frage darauf, wie lange ich sie besonders achtsam betüdeln sollte...? :lol: Also, aus ihrer Transportbox heraus krabbeln darf sie zuhause sicherlich, sobald sie möchte, oder? Ihre Toilette werde ich ihr in unmittelbare Nähe stellen.

Man muss darauf achten, dass sie nicht irgendwo hinauf und hinunter springt, okay... Das Problem hierbei ist jedoch, dass in diesem Zusammenhang weder das Bad, noch die Küche und erst recht nicht das Schlafzimmer geeignet sind. Zum Schlafzimmer führt nämlich vom Flur aus eine Art Wendeltreppe, an welcher sich weder unten noch oben eine Tür befindet. Somit bleibt mir nichts anderes übrig, als die Kleine im Wohnzimmer einzuquartieren - auch dort gibt es etliche Gelegenheiten zum springen, aber ich halte mich darin am meisten auf. Und werde wohl auch auf dem Sofa schlafen und uns beide einsperren müssen, damit sie nachts nicht allein ist bzw. mir nicht über die Treppe hinterher ins Schlafzimmer folgt... :-| - Wie lange? Nach wieviel Tagen kann sie wieder durch die ganze Wohnung bzw. ab wann ist es nicht mehr schlimm, wenn sie Höhen rauf und runter springt?

Und noch was anderes: bekommt sie nach der OP ein Antibiotikum oder Schmerzmittel / sollte ich um etwas dergleichen bitten, oder wäre das vorsorglich unnötig? Und wie steht's mit einem Trichter? Dass sie die Wunde in Ruhe lassen wird, glaube ich eher weniger, so wie ich sie einschätze, aber man weiß ja nie...

Herzlichen Dank für's Lesen, für die Geduld und eventuelle Antworten! :f050:
 
03.03.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Meine Liebste wird kastriert... . Dort wird jeder fündig!
BellasMama

BellasMama

Beiträge
9.254
Reaktionen
42
Also, deiner Kleinen wird es nach 2 Tagen wieder recht gut gehen und man kann seiner Katze nicht ständig hinterherlaufen...

Katzen wissen schon selber sehr gut, was sie sich zutrauen können...

Nach einem Schmerzmittel brauchste nicht fragen haben sie ja noch von der Op her....

Füttern würde ich erst wieder am nächsten Morgen... hatte unsere Ta auch gesagt....

Ansonsten wird sie viel schlafen...

Hm und wegen Trichter, wir hatten keinen... die Beiden haben ihre Wunde in Ruhe gelassen, klar auch mal dran geleckt, aber davon kann man sie nicht abhalten und muß man auch gar nicht... ;-)

Ansonsten wird sie es überleben... ;-)

Ich habe es zweimal durchgemacht und habe mir vorher auch viel zu viele Gedanken gemacht, bei Bella damals... aber alles unnötig.. bei Luna war ich dann schon ruhiger...

Also ganz ruhig bleiben, die Kleine merkt, dass etwas nicht stimmt... und betüdeln kann man sie, aber man muß es ja nicht übertreiben... ;-)
 
L

Lillina

Beiträge
10
Reaktionen
0
Vielen Dank für die prompte Antwort!

Also, deiner Kleinen wird es nach 2 Tagen wieder recht gut gehen und man kann seiner Katze nicht ständig hinterherlaufen...
Hehehe, ja gut, okaayy... :oops: :lol:

Ich habe es zweimal durchgemacht und habe mir vorher auch viel zu viele Gedanken gemacht, bei Bella damals... aber alles unnötig.. bei Luna war ich dann schon ruhiger...
Also ganz ruhig bleiben, die Kleine merkt, dass etwas nicht stimmt...
Ich hab zugegebenermaßen mächtig Angst... (normal, kennt sicherlich jeder, vor allem bei der allerersten Erfahrung), hänge doch sooo sehr an ihr. :d078: Natürlich gebe ich mir alle Mühe, trotzdem ruhig zu bleiben. Naja, morgen früh könnte es ein bisschen stressig werden, wenn die Transportbox ins Spiel kommt, aber irgendwie schaffen wir das schon - was muss, das muss. :sad: ;-)
 
BellasMama

BellasMama

Beiträge
9.254
Reaktionen
42
Du, ich hänge auch an meinen Zwei, so isses ja nicht... ;-)

Wir hatten die Transportbox vorher schon eine Weile im Flur stehen, also eine steht immer hier, so ging Bella da freiwillig rein... ;-)

Evtl. heute schon irgendwo hin stellen, so lernt sie die Box schon kennen...
 
L

Lillina

Beiträge
10
Reaktionen
0
Du, ich hänge auch an meinen Zwei, so isses ja nicht... ;-)
Oohh, mit absoluter Sicherheit, das ist gar keine Frage! :-D Ist eben nur die allererste Aufgeregtheit / Angst bei mir... ;-)

Die Transportbox steht sonst immer oben im Schlafzimmer zur Verfügung, mit einer Kuscheldecke darin, und wird auch gerne mal zum ruhen oder schlafen genutzt. Fremd ist sie ihr also nicht, aber "einpacken" muss ich sie dann hier unten, und sie ist ja nicht doof was das betrifft. ;-) Vielleicht sollte ich jetzt die Box schon mal runter in den Flur stellen, damit sie sich morgen nicht allzu sehr wundert... :lol: Ja, das werde ich machen.
 
BellasMama

BellasMama

Beiträge
9.254
Reaktionen
42
Ja, stelle die Box mal runter in den Flur...

Und nicht vergessen, die letze Mahlzeit spätestens 12 Stunden vor dem Termin geben, eher ein wenig eher...

Und ach ja, deine Kleine könnte morgen dann von der Narkose spucken... muß nicht sein kann aber... und dass ist völlig normal...
 
L

Lillina

Beiträge
10
Reaktionen
0
Kurz das neugierige Näschen in die nun unten stehende Box gesteckt, ein angewidertes Maunzen und sie hopste von dannen... :lol:

Das mit dem spucken habe ich schon gehört und gelesen - na gut, ich denke mal, solange sie es höchstens ein-zwei Mal macht, muss ich mich nicht darüber sorgen. Gerade hat sie nochmal ein Portiönchen zu mampfen bekommen, die TÄ meinte, die Mahlzeit um 20 Uhr soll ich heute lieber ausfallen lassen und Wasser könnte immer stehen bleiben.
 
BellasMama

BellasMama

Beiträge
9.254
Reaktionen
42
Öhm warum sollst du die Mahlzeit um 20 uhr ausfallen lassen?

Sie muß um 09.30 dort sein.... und soll 12 Stunden vorher nichts mehr fressen....

Also du kannst ihr dann um 19.30/19.45 ruhig nochmal was geben.... wenn sie es so gewohnt ist... wenn es über der Zeit wäre, dann würde ich es verstehen, aber sonst gibts da keine Probleme... weil sonst hat sie nachts hunger....
 
L

Lillina

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hmm, ja sie meinte am Telefon, abends das Futter wegtun... Und dann fragte ich, ob es bis 20 Uhr in Ordnung wäre, woraufin sie mich fragte, ob Lilli denn um 20 Uhr noch eine volle Mahlzeit bekäme, was ich bejahte... Dann meinte sie, diese lieber ausfallen lassen. Großen Rabbatz wegen (nächtlichem) Hunger macht sie glücklicherweise nie (also die Katze, meine ich). :-D
 
BellasMama

BellasMama

Beiträge
9.254
Reaktionen
42
Also meine haben da noch ganz normal ihre Portin bekommen... und meine mußten jeweils um 9 Uhr da sein....

Also öhm ich würd ihr an deiner Stelle um 19.30 Uhr rum nochmal eine Kleinigkeit geben...
 
L

LouMo

Beiträge
35
Reaktionen
0
Ist deine Süße Freigängerin? Wenn ja, guck, dass sie am Abend vorher da ist und mach die Klappe, falls vorhanden, zu. Das hab ich bei meinem Kleinen auch.

LG :)
 
L

Lillina

Beiträge
10
Reaktionen
0
@BellasMama:
OK gut, dann mache ich das. :) Ich danke Dir.

@LouMo:
Nein, keine Freigängerin, das geht hier nicht weil ich ziemlich zentral in der Stadt wohne. Weglaufen und sich draußen irgendwo verstecken, bis der Termin verstrichen ist, kann sie also nicht. ;-)
 
BellasMama

BellasMama

Beiträge
9.254
Reaktionen
42
Kein Problem... ;-)

Also 12 - 13 Stunden vorher nichts mehr geben.... und 19.30 rum ist eine gute Zeit... ;-)

Hm, was gints sonst noch zu beachten?! Ach ja, Wasser morgen bereit stellen.... und ansonsten wird dass schon alles werden... :)

Sie sollte übermorgen dann wieder etwas hungrig sein, falls sies nicht ist, auch nicht schlimm... ;-) Übermorgen wird sie es garantiert sein... :mrgreen:

Bei Bella wars so, sie war an dem Tag von der Kastra noch sehr benommen hat viel geschlafen und am nächsten Tag wieder gefuttert... :) Und am dritten Tag wieder gsepielt.. :mrgreen:

Bei Luna wars so, sie war recht fit am Tag der Kastra, hat am nächsten Tag noch nichts gefuttert, und hat auch noch nicht wirklich gespielt...

Aber alles völlig normal... ;-)
 
L

Lillina

Beiträge
10
Reaktionen
0
Mein Schätzchen hat's überstanden...! :) Zumindest die Hauptaktion - sie ist ganz schön sauer jetzt und leidet wohl noch... :cry: Eben war ich in der Tierklinik und habe ihr eine Halskrause geholt, wider Erwarten geht's leider nicht ohne. Kaum war sie wach, leckte und scheuerte sie kräftig mit ihrem Züngchen an der Wunde herum, und das alle paar Minuten! Diese Silberschicht hat sie ratzfatz komplett weggeputzt. Wollte ich sie sanft davon abhalten, knurrte und fauchte sie mich an. :???:

Wie lange sollte sie das Teil denn mindestens tragen?

Als ich sie abholte und wir zu Hause waren (16h), krabbelte sie sofort aus ihrer Box heraus (eigentlich wollte ich nur die Unterlagen wechseln, weil sie eingepieselt hatte), lief durch's ganze Zimmer und über Sofa und Sessel... so schnell konnte ich gar nicht gucken. Jetzt ruht sie und tut dumm mit der Welt (verständlich!), wechselt gelegentlich ihren Liegeplatz, schläft aber nicht richtig. Und nun noch die Tröte drum... :roll:

Viele Grüße allerseits :f050:
 
L

LouMo

Beiträge
35
Reaktionen
0
Freut mich, dass alles in Ordnung ist :wink: Hat man dir wegen der Halskrause nichts gesagt?? Mein Kleiner hat keine gebraucht. :-? Hast du denn einen Termin zum Fädenziehen oder selbst auflösende Fäden?

Liebe Grüßchen zurück :)
 
BellasMama

BellasMama

Beiträge
9.254
Reaktionen
42
Also meine Beiden haben das silber Zeug auch ratzfatz weg geputz gehabt, ist auch verständlich, da dass ja auch klebt und so... ;-)

Und an der Wunde geleckt haben sie auch... aber das war nicht schlimm, so lange sie sich nicht die Fäden raus ziehen.... nicht zu überängstlich sein, man kann seine Katze ja nicht 24 Stunden beaufsichtigen... ;-)

Und, Luna ist auch gleich mal aufs Bett gehüpft usw. auch da nicht zu überängstlich sein...

Ansonsten mußten wir einen Tag nach der Kastra zum Nachkontolle (machen aber nicht alle Ta).... und am 10ten Tag wurden die Fäden gezogen....

Dass einzige was man machen sollte, ist sich die Wunde regelmäßig anschauen, so ein bis zwei Mal am Tag... ob sie sich verändert hat.. sprich stark gerötet, angeschollen, ob Eiter austritt....
 
L

Lillina

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo LouMo und BellasMama, danke euch beiden. :smile:

Also die TÄ sagte gestern, ein Trichter wäre in den meisten Fällen unnötig (und das gleiche habe ich ja hier und beim googeln auch oft gelesen), und falls die Katze dennoch zu sehr an die Wunde geht, könnte ich heute einen Trichter holen. Aber wie gesagt, sie leckte und zuppelte gestern schon dermaßen unaufhörlich an der Wunde herum :sad: und als ich endgültig der Meinung war, sie käme um eine Halskrause nicht herum, war die TA-Praxis bereits geschlossen, sodass ich schließlich in der Tierklinik eine holte.

Die Fäden werden nach 10 Tagen gezogen, also keine selbstaufösenden.

Heute früh habe ich ihr den Trichter versuchsweise wieder abgenommen und sofort bearbeitete sie wieder die Naht, als ob es kein Morgen gäbe. :sad: Deshalb habe ich ihr das Ding nach einer halben Stunde wieder aufgesetzt. Natürlich ist sie sehr unglücklich damit, aber ich weiß nicht, was ich sonst machen soll. :-? Der Versuch, ihr einen "Body" überzuziehen, ist jedenfalls auch total fehlgeschlagen.

Liebe Grüße
 
BellasMama

BellasMama

Beiträge
9.254
Reaktionen
42
Hm..... welchen Body hast du da denn? :)
 
L

Lillina

Beiträge
10
Reaktionen
0
Marke Eigenbau, gebastelt aus abgeschnittenen Ärmel eines Baumwoll-Langarmshirts. Das ganze nur als Schlauch über ihren Körper zu ziehen, bedeckt die operierte Stelle überhaupt nicht und sämtliche Versuche, ihre Pfötchen durch platzierte Löcher im Stoff durchstecken (insbesondere die Hinterbeine) bleiben leider erfolglos. Außer sanftes Kopfkraulen lässt sich die Ärmste nicht anfassen, das endet direkt in fauchen, knurren und heftiger Abwehr / kratzen. :sad: Die erreichbaren Läden mit Tierbedarf hatten auf meine Nachfrage alle keine Alternativen zum Kunststoff-Trichter anzubieten.