Nassfutter-Problem

L

Linda1970

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo liebe Katzenfreunde,

ich bräuchte mal ganz dringend euren Rat. Meine Familie und ich, wir haben schon immer Katzen und hatten bisher auch nie irgendwelche Probleme.
Seit 7 Monaten haben wir nun wieder zwei relativ kleine Kätzechen (sie sind jetzt 10 Monate alt). Es sind Geschwisterchen, ein Mädel und und Junge.
Die fühlen sich auch pudelwohl bei uns und es geht ihnen
glaube ich wirklich gut.

Leider machen sie seit einiger Zeit richtige Probleme mit dem Fressen. Es war schon als wir sie bekommen haben relativ schwierig, weil die Leute, von denen wir die Kätzchen bekommen haben, ihnen nur Trochkenfutter gegeben hatten. Aber bei uns haben sie sich dann schön langsam auch an das Nassfutter gewöhnt. Sie sind aber äußerst eigenwillig und mögen sehr viel nicht... Wir haben sie mit einem halben Jahr dann sterilisieren/kastrieren lassen, weil das bei Geschwistern ja am sinnvollsten ist. Und seitdem ist wieder so ziemlich der Wurm drin.
Wir haben schon sämtliche Marken und Sorten durchprobiert und sie mögen fast gar nix. Ab und zu fressen sie dann ein bestimmtes Nassfutter und wenn wir ihnen das dann beim nächsten Mal hintun, gehen sie wieder weg. Am liebsten würden sie nur Trockenfutter fressen, aber das ist ja nicht gut.

Könnt ihr mir einen Tipp geben, was wir machen könnten, damit die Katzen mehr Nassfutter fressen? Habt ihr Erfahrungen damit? Oder wisst ihr, woran es liegt, dass sie soooo wählerisch sind?

Vielen Dank schon im Voraus und liebe Grüße
Linda
 
05.03.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Nassfutter-Problem . Dort wird jeder fündig!
Lady of Camster

Lady of Camster

Beiträge
7.019
Reaktionen
255
Mit so jungen Tieren kenne ich mich leider nicht aus.

Was ich mal probieren würde wären diese drei Möglichkeiten:
- Zu Anfang immer ein klein wenig Trockenfutter ins Nassfutter dazu mischen. Nach und nach dann immer weniger TF dazu, und in kürze dann gar keines mehr.
- Wenn sie z.B. Quark oder Milch mögen. Davon einen Teelöffel mit ins Nassfutter mischen. Aber nicht über Wochen hinweg, sondern auch hier nach und nach rezduzieren. Also nach ca einer Woche nur noch ein paar Tropfen Milch.
- Das NF hinstellen, und wenn es nicht innerhalb einer Stunde angerührt wird, deckt es ab und serviert es später nochmal. Vielleicht sind sie dann hungrig genug.

Mehr fällt mir spontan leider auch grad nicht ein.
 
L

Linda1970

Beiträge
2
Reaktionen
0
Vielen Dank für die Tipps - ich werde das gleich mal ausprobieren ;)
 
Orangejuice

Orangejuice

Beiträge
1.324
Reaktionen
6
Fressen sie gar kein Nafu mehr, oder nur bestimmt Marken nicht? Den Katzen meiner Eltern muss man mit Pate gar nicht kommen, das rühren die nicht an. Stückchen in Soße werden allerdings gerne genommen. (Es ist zwar relativ schwer, hochwertiges Futter, welches NICHT eine Pate Konsistenz hat, zu bekommen - aber besser mittelklassisches NaFu als TroFu.)

Ansonsten gibt's ja auch NaFu speziell für wählerische Katzen (ob das jetzt so stimmt oder nicht... :lol:) Aber ich bilde mir ein, dass Hermanns damit wirbt.

Bei uns ist es auch so, das RopoCat mit seeehr langen Zähnen gefressen wird, Christorpheus kann ich gar nicht schnell genug nachfüllen. Probier dich doch einfach mal durchs Sortiment von Floyds Pfotenshop und Sandras Tieroase. Auf OmNomNom sind hier beide auch ganz heiß. :mrgreen:
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen