Juchu, wir barfen jetzt auch ganz bald

  • Autor des Themas El Knopfo
  • Erstellungsdatum
El Knopfo

El Knopfo

Beiträge
1.325
Reaktionen
7
Ich freu mich. Eben hat eine Freundin mir einen Minigefrierschrank versprochen. Jetzt können wir endlich auch barfen, denn
wenn man stapelt kann man etwa 3 kg Futter tiefgefrieren.
Nur, wie mache ich es am besten?
Erst mal ein Komplettsupplement benutzen oder direkt mit Kalki und natürlichen Supplementen starten und dabei direkt mitlernen?
Hier posten ja immer mal wieder Leute Rezepte zum drübergucken, darf man sich die eventuell mopsen? :-D so zum anfangen?
 
09.03.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Juchu, wir barfen jetzt auch ganz bald . Dort wird jeder fündig!
IzzyIsland

IzzyIsland

Beiträge
106
Reaktionen
3
Wenn du wenig Platz hast, empfehl ich dir, dass du in Tüten einfrierst. Richtige Dosen verschwenden Platz. Ich hab Glück, dass ich Gefrierdosen gefunden hab, die von der Größe her ideal in meinen Schrank passen.

Ein Kalki ist was schönes, aber man sollte vorher so viel wie möglich wissen. Zb das Verhältnis von knochigem Fleisch zu purem Fleisch, die Unterschiede zwischen den Calciumpräparaten, die allgemeinen Dosierungen, oft als Grundrezept bezeichnet etc.

Das Abwechslungsreichste ist natürlich zwischen Fertigsup. und natürlicher Sup. zu wechseln genuaso wie mit den Calciumpräparaten.

Also auch wenn du einen Kalki benutzt ( ich kann dir den von dubarfst empfehlen), musst du eigenes Wissen einbringen. Du kannst zb bei Nierenproblemen nicht "normal" supplementieren.

Wenn du mehr über deine Katzen verrätst und über deine Vorkenntnisse, können wir dich hier mit noch mehr Tipps überhäufen ;-)
 
El Knopfo

El Knopfo

Beiträge
1.325
Reaktionen
7
Meine beiden Kater sind gesund und fressen auch so ziemlich alles an rohem Fleisch. Halt ganz normal, heute schmeckt das eine besser, morgen das andere.
Ahnung habe ich ehrlich gesagt wohl noch gar keine :oops:
Nur denke ich, das barfen billiger und gesünder ist und deshalb zu uns passt.
Beide Kater fressen gerne Eintagsküken. Aktuell machen wir einen Rohtag die Woche, der ja nicht supplementiert werden muss. Da gibts dann Wild, Rind oder Geflügel, je nachdem was ich gerade von meinem Vater oder unserem Metztger bekomme.
Filetabschnitte und Putenfleisch kann ich sogar umsonst bekommen, Wild halt immer wenn mein Vater was hat.
Nur woher bekomme ich Blut und sowas?
Ehrlich gesagt bin ich ziemlich fies vor Blut und würde es ungern Füttern, weils ja auch ne ziemliche Sauerrei ist oder? Soweit ich weis, gibts da aber Alternativen oder?
 
tomatenkopf

tomatenkopf

Beiträge
6.895
Reaktionen
18
Lies dir vorher mal den oben angepinnten FAQ-Thread durch, dann sollten die Fragen konkreter sein ;)

Zum Blut: Da musste n Laden finden, der dir welches gibt, bzw gibt es mittlerweile auch online welches.
Ist garnicht schlimm es zu verwenden, Alternativen wie z.B Fortain geben die gleiche Sauerei in einer anderen Farbe ;)
 
El Knopfo

El Knopfo

Beiträge
1.325
Reaktionen
7
Auch wieder wahr. Futter dann wohl ab bald nur noch in der Dusche. Da gibts auch immer die Küken. Ich werde mich nachher mal an die Dubarfstseite dransetzen und den FAQfred lernen.
Grad freu ich mich erst mal, dass endlich überhaupt die Möglichkeit besteht. Vorher hatte ich nie annähernd genug Platz auch nur 1 kg zu frosten.
 
aquarius

aquarius

Beiträge
2.304
Reaktionen
8
Hast du dir das schon mal durchgelesen? https://www.katzen-forum.de/rohfleischfuetterung/47893-faq-wichtiges-barfen-sammelthread.html

Wenn nicht, bitte lesen. Wenn doch, bitte noch einmal lesen. Dort findest du die wichtigsten Fakten zum Barf, wie z.B. dass Fortain eine Alternative zu Blut ist.

Bei der Verwendung der Rezepte von anderen, weißt du nicht, welche Bedingungen für die Katzen als Grundlage gedient haben. Du kannst damit deinen Katzen schaden, wenn du ein Rezept verwendest, welches für eine nierenkranke Katze gedacht ist. Bitte immer nur Rezepte verwenden, die du selber hergestellt hast. Ausnahme sind hier die Grundrezepte.

Lies dir das hier bitte durch: https://www.katzen-forum.de/rohfleischfuetterung/51972-rezept-fred.html

Fertigsupplemente und die natürlichen Supplemente sind vom Geschmack anders. Deine Katzen könnten die Fertigsupplemente mögen und bei den natürlichen mäkeln. Für den Anfang kannst du sie nehmen, um die Zeit des Lernens zu überbrücken.
 
IzzyIsland

IzzyIsland

Beiträge
106
Reaktionen
3
Dass deine schon Rohes fressen ist supi :-D meistens ist die Umstellung ja ein Akt..

Eintagsküken sind top, das einzige was ihnen wirklich fehlt ist Taurin. Wenn du also viel Küken füttern möchtest, dann solltest du Taurin in Richtung Höchstdosierung ( 2g auf 1kg Fleisch) geben.

Blut gebe ich auch nicht, weil wir keinen Fleischer hier haben, der das günstig anbietet. Wir geben Fortain als Blutersatz. Das ist getrocknetes Hämoglobin. Müsste auch in jedem Kalki drin sein, weil es bei der natürlichen Supplementierung am häufigsten als Blutersatz verwendet wird.

Wenn du ganz barfst rate ich dir zu den Onlineshops, auf Dauer kannst du das beim Fleischer nicht bezahlen. Ich bin seit über 2 Jahren zufriedene Kundin bei Futterfleisch 24.

Wegen des Wissens:
-einerseits wird bei Lillysbar, wo du die Supplemente bestellen kannst, auch erklärt wozu diese verwendet werden.
-dann findest du hier und in anderen Foren auch viele Themen dazu, sogar eins extra dafür
-http://www.savannahcat.de/katzenernaehrung.html das war das erste was ich damals dazu gelesen hab, find ich immernoch sehr gut erklärt :-D
- einfach mal durch internet lesen, dabei lernst du viel besser und schneller, als wenn du hier nur Fragen stellst ;-)
 
El Knopfo

El Knopfo

Beiträge
1.325
Reaktionen
7
Ich bin dabei, die FAQ zu lesen. Noch sind wir ja auch nicht am Werk, ich werde erst Rezepte zubereiten und das ganze verfüttern, wenn ich mir ganz sicher bin, es auch richtig zu machen.
Nur Küken und einen Rohtag die Woche machen wir immer schon. Das Fleisch bekomme ich da umsonst, deshalb müssten wir wohl nur die Suppies kaufen.
Wie schauts eigentlich mit Pansen aus? Gibts da bis auch Flatulenz irgendwelche Einschränkungen? Neulich war im Fleischpaket vom Metzger Pansen drin. Ich bekomme halt immer Abschnitte (natürlich kein Schwein) und ab uns zu ist Pansen dabei. Für mich sehen die Abschnitte auch immer sehr gut aus, er schneidet sehr großzügig sauber :)
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Wenn es gefressen wird... Ist ja auch nur Magen.
 
El Knopfo

El Knopfo

Beiträge
1.325
Reaktionen
7
So, ich lese grade die FAQ zum dritten Mal durch...
Den Kalki hab ich mir direkt schon geholt. Ich werde jetzt erst mal Felini Complete benutzen wenn ich das mit der Fettmenge/Kilo Fleisch hinbekommen kann und dann erst mal Theoretisch rumbasteln, drüberschauen lassen hier, die Suppies kaufen und dann erst "ernst" machen.

Ich schau mich gerade um, was ich an Zubehör noch brauche oder was ich umfunktionieren kann. Wäre ein Briefwaage fein genug zum Suppies abwiegen? Ich befürchte wohl eher nicht....

Ich schau mich gerade um, was ich an Zubehör noch brauche oder was ich umfunktionieren kann. Wäre ein Briefwaage fein genug zum Suppies abwiegen? Ich befürchte wohl eher nicht....
 
batidor

batidor

Beiträge
1.613
Reaktionen
26
Mit Felini hab ich auch angefangen, meine mögen aber natürliche Suppis lieber. Eingefrorenes Felini wird hier nicht so gern gemocht.

Ich persönlich mag Blut lieber verarbeiten als Fortain, da ich den Geruch von Fortain nicht mag.

Es gibt hier ja auch ein Barfer-Verzeichnis, ist ganz gut, mal einem erfahrenen Barfer über die Schulter zu schauen. Vielleicht ist ja jemand aus der Nähe dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:
El Knopfo

El Knopfo

Beiträge
1.325
Reaktionen
7
Ich habe bei Lillys Bar mal gerechnet, wenn ich Rinderfettpulver und Fortain mitbestelle liege ich inklusive Waage bei genau 60€.
Wenn ioch es richtig verstanden habe, kann man auch Geflügelhaut als Fett verwenden oder? Das müsste der Kalki dann wissen oder?
Ob ich Blut verwenden möchte, weis ich noch nicht. Wenn je würd sich die Frage stellen, wo ich es herbekomme.
Würde es etwas machen, wenn das Blut bereits geronnen ist???
Es wird gerne mitgefuttert, wenn bei unseren Wildabschnitten mal so kleine Stück geronnenes Blut dabei sind, werden die zuerst aufgeschleckt. Grundsätzlich ist Blut besser oder?
Eierschalenmehl könnte ich versuchen, selbst zu machen. Dann brauchts aber trotzdem Knochenmehl oder ein Calciumpräparat oder?
Ich überlege gerade ob und was ich bestellen muss.
Macht es einen preislichen Unterschied, Bierhefe im Reformhaus zu kaufen?
Gibt es eine Alternative zu Lachs? (Fisch wird nicht gefressen hier)
Ich hoffe mal, die Frage sind nichtz allzu doof und ich habe nicht wieder die Hälfte anderswo überlesen.

Welches Fleisch schmeckt und welches nicht, testen wir aktuell schon mal aus. Reh, Hase/Kaninchen, Pute, Huhn und Rind gehen immer. Fisch gehen nur Dosenthunfisch und Garnelen, also Lachs geht gar nicht. Forelle nur sehr selten und nur Minimenge.

Weis vielleicht einer von euch, ob es in Dortmund und Umgebung vielleicht einen Barfshop gibt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Nonsequitur

Nonsequitur

Beiträge
2.840
Reaktionen
46
Ich hoffe mal, die Frage sind nichtz allzu doof und ich habe nicht wieder die Hälfte anderswo überlesen.
Das steht zwar schon alles irgendwo, aber man muss es ja erstmal finden ;)

Wenn ioch es richtig verstanden habe, kann man auch Geflügelhaut als Fett verwenden oder?
Ja, oder beliebiges anderes Fleischfett. Das halte ich für deutlich besser als Pulver, weil besser dosierbar.

Für Geflügelhaut speziell hat der Kalki keine Werte. Entweder du trägst die als irgendein anderes Tierfett ein, oder du gibst sie einfach so dazu.

Ob ich Blut verwenden möchte, weis ich noch nicht. Wenn je würd sich die Frage stellen, wo ich es herbekomme.
Schlachter in der Nähe? Bzw. Metzger mit eigener Schlachtung? Google einfach mal, ich hab meinen Blutlieferanten so gefunden.
Online gibt's Blut bei haustierkost.de und bei usefulbarf.de (beides Frostfleischshops, ersterer sitzt übrigens in Düsseldorf).

Würde es etwas machen, wenn das Blut bereits geronnen ist???
Wenn es richtig fest ist, kriegst du's halt nicht mehr gut portioniert. Ich hatte zuletzt welches mit der Konsistenz von Wackelpudding, das ist OK. Von der Zusammensetzung her macht es nix.

Besser als Eisentabletten auf jeden Fall. Besser als Fortain weiß ich nicht, jedenfalls nicht schlechter (und wird besser akzeptiert).

Eierschalenmehl könnte ich versuchen, selbst zu machen. Dann brauchts aber trotzdem Knochenmehl oder ein Calciumpräparat oder?
Knochenmehl ist ein Calcium/Phosphor-Supplement. Alternative/Abwechslung dazu ist Dicalciumphosphat.
Eierschalenmehl ist ein reines Calciumsupplement. Alternative/Abwechslung dazu ist Calciumcitrat.
Kauf also diese drei Sachen (Knochenmehl, Dicalciumphosphat, Calciumcitrat) zusätzlich, auch wenn du Eierschalenmehl selber machst. Wenn dir die Erstbestellung zu teuer wird, kannst du das Dicalciumphosphat auch erstmal weglassen.
Calciumcarbonat wird auch als reines Calciumsuppi angeboten, ist chemisch aber im wesentlichen dasselbe wie Eierschalenmehl, deshalb brauchst du nicht beides.

Macht es einen preislichen Unterschied, Bierhefe im Reformhaus zu kaufen?
Da kenn ich mich nicht aus.

Gibt es eine Alternative zu Lachs? (Fisch wird nicht gefressen hier)
Du brauchst nur sehr kleine Mengen an Lachs im Rezept (etwa 30 g auf 1 kg Fleisch) - wenn du den pürierst oder sonstwie gut versteckst, sind die Chancen groß, dass er auch von Fischverweigerern mitgefressen wird, weil man ihn kaum rausschmeckt. Also probier das erstmal aus.
Wenn das wider Erwarten nicht klappt, dann gibt es Vitamin-D3-Tabletten in der Apotheke. Oder du verwendest Lammherz, davon brauchst du aber deutlich mehr als vom Lachs.
 
Zuletzt bearbeitet:
batidor

batidor

Beiträge
1.613
Reaktionen
26
Rinderfettpulver enthält Zucker, daher lieber FInger weg davon.

Man kann, wie Nadine schon sagte, die Haut einfach so dazugeben, damit man auf etwa 10% Fett kommt. Ich selbst nehme gerne Rinderhack, da das sehr viel Fett enthält und man Supplemente und Fisch gut eingearbeitet bekommt. So wird es auch von Fischverweigerern genommen.

Alles andere hat Nadine schon gut beantwortet.
 
K

Kira Filou

Beiträge
699
Reaktionen
14
Mein Kater gehört auch zu den Fischverweigern.... Das bisschen Lachs im suppie hat er gar nicht gemerkt... Das war auch meine grösste Sorge die sich Gott sein Dank in Luft aufgelöst hat


LG Melli
 
Isenbert

Isenbert

Beiträge
12.782
Reaktionen
50
Was nach meiner Erfahrung auch sehr gut (umsonst) beim Metzger zu bekommen ist, ist Rindertalg. Einfach mal beim Metzger deines Vertrauens nachfragen. Ich bekomme das hinterhergeschmissen.
 
El Knopfo

El Knopfo

Beiträge
1.325
Reaktionen
7
Vielen Dank schon mal für eure Hilfe. Rindertalg ist letztlich doch Rinderfett wir es am Fleisch dran ist und für die meisten Menschen dann weggeschnitten wird oder? Ich glaube, da habe ich sogar noch was von eingefroren. Macht es was, wenn, meinetwegen, nur 9% Fett im Futter sind und beim nächten Mal dann 11% oder sollte man da sehr genau bleiben?
Also nachdem was ich so lese, werde ich Blut nehmen, es ist wahrscheinlich auch billiger als Fortain und zudem ja auch Flüssigkeit.

Nun mal noch was ganz anderes: Ich bin ja der Meinung meine Kater seien gesund. Doch wies drinnen ausschaut, kann ich ja nicht beurteilen. Sollte ich vor Barfbeginn mal einen Blutcheck bei beiden machen lassen?
 
Isenbert

Isenbert

Beiträge
12.782
Reaktionen
50
Vielen Dank schon mal für eure Hilfe. Rindertalg ist letztlich doch Rinderfett wir es am Fleisch dran ist und für die meisten Menschen dann weggeschnitten wird oder? Ich glaube, da habe ich sogar noch was von eingefroren. Macht es was, wenn, meinetwegen, nur 9% Fett im Futter sind und beim nächten Mal dann 11% oder sollte man da sehr genau bleiben?
Also nachdem was ich so lese, werde ich Blut nehmen, es ist wahrscheinlich auch billiger als Fortain und zudem ja auch Flüssigkeit.
Schau mal gestern hab ichs in den Barf-Tag gepostet. So sieht es im Ganzen aus:



und so geschnitten :)



Zum anderen: ich finde Blut besser. Ist natürlicher, klebt nicht so, riecht nicht so komisch wie Fortain und zumindest bei uns ist die Akzeptanz wesentlich besser.

So wie ich es bisher von den anderen gelesen hab, gehen sie mit dem Fett eher "nach Gefühl", also wird es da auf ein Prozent nicht ankommen. Je fettärmer ein Futter, desto geringer das Sättigungsgefühl. Fett dient auch dazu, dass die Vitamine besser aufgenommen werden können.
 
Zuletzt bearbeitet:
El Knopfo

El Knopfo

Beiträge
1.325
Reaktionen
7
Schau mal gestern hab ichs in den Barf-Tag gepostet. So sieht es im Ganzen aus:



und so geschnitten :)



Zum anderen: ich finde Blut besser. Ist natürlicher, klebt nicht so, riecht nicht so komisch wie Fortain und zumindest bei uns ist die Akzeptanz wesentlich besser.

So wie ich es bisher von den anderen gelesen hab, gehen sie mit dem Fett eher "nach Gefühl", also wird es da auf ein Prozent nicht ankommen. Je fettärmer ein Futter, desto geringer das Sättigungsgefühl. Fett dient auch dazu, dass die Vitamine besser aufgenommen werden können.

Ja, genauso siehts aus, es ist nur ein bisschen mehr Fleisch dabei, aber das macht ja nichts oder? Ich kanns je entweder davon abschneiden und abwiegen oder es einfach schätzen.
So, dann werde ich glaub ich schon mal bei Lillys bestellen. Rinderfettpulver lasse ich dann und das Fortain auch, ich werde meinen Vater fragen, ob er Blut für mich auffängt oder mal schauen, ob ich welches bestelle. Sooooooviel braucht man ja auch gar nicht.
Jetzt muss nur noch der Kalki kommen und ich kann los basteln.
Wahrscheinlich bekomme ich meine Minifroste nächsten Monat, bis dahin ist Zeit zu üben und zu lesen.

Ich freu mich schon total drauf, weniger Müll, weniger Kosten, weniger Mist in den Katzen...

*MalRindfleischfürdieJungsauftauengeht


Taugt dies als Feinwaage?
http://www.amazon.de/TS-Schwarz-Fei...YUKO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1363008835&sr=8-1

So, in meinem Einkaufswagen ist jetzt:
-100g Seealgenmehl
-Vitamin E Tropfen
-100g Calciumcitrat
-175g Knochenmehl
-100g Bierhefe
-25g Taurin

Meersalz, Eierschalenmehl, Lachs, Leber, Blut und die Waage werde ich woanders besorgen. Hab ich sonst noch was vergessen?
Fleisch hole ich logischerweise erst, wenn ich matschen und frieren kann :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Trudchen800

Beiträge
418
Reaktionen
6
Oh was für eine Arbeit das Fett kleinzuschneiden. Das hatte ich das erste mal auch so bekommen. Bei der nächsten Bestellung habe ich dann gesagt Bitte fein durchdrehen! Und jetzt bekomm ich es immer wie Hackfleisch. Ein Haufen Arbeit gespart *freu*
 

Schlagworte

Anibio Barf i Mix Katzen

,

katze barf wasser jelly

,

katzenrezepte-kitten-barfen

,
barf complex katze Rezepte
, wie verfüttere ich für katze barf complex, rindertalg barf rezept, geflügelhaut verwenden, barf complex kräutermix katzen, was bewirkt dicalciumphosphat, anibio barf-i-mix meinungen, dubarfst rechner eierschale oder eierschalenmehl bio, barfen für katzen dicalciumphosphat dosierung , anibio barf complex kräutermix für katzen rezepte, barfshop rindertalg, barf complex kräutermix gesund für katzen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen