Allgemeine Infos Kastration

  • Autor des Themas Marialor
  • Erstellungsdatum
M

Marialor

Gast
Hallo ihr Lieben,

am Fr ist es endlich so weit mein kleiner Mops kommt unters Messer. Da er mein erster
Kater ist und ich davor noch nie mit sowas konfrontiert wurde, wollte ich mal nachfragen ob jemand vielleicht nützliche Tipps hat für vor oder nach dem Eingriff?
Vorallem weil dann meine andere Katze den halben Tag allein ist (bin bei der Arbeit) und da mach ich mir Gedanken dass sie vielleicht sehr viel mauzt.
Freue mich über Tipps und Infos.

LG Marion :mrgreen:
 
11.03.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Allgemeine Infos Kastration . Dort wird jeder fündig!
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Hallo ihr Lieben,

am Fr ist es endlich so weit mein kleiner Mops kommt unters Messer. Da er mein erster Kater ist und ich davor noch nie mit sowas konfrontiert wurde, wollte ich mal nachfragen ob jemand vielleicht nützliche Tipps hat für vor oder nach dem Eingriff?
Vorallem weil dann meine andere Katze den halben Tag allein ist (bin bei der Arbeit) und da mach ich mir Gedanken dass sie vielleicht sehr viel mauzt.
Freue mich über Tipps und Infos.

LG Marion :mrgreen:
Hallo, die Kastration eines Kater verläuft eigentlich recht problemlos. Sie sind recht schnell wieder fit und benötigen auch keine Schmerztabletten. Mein Hannibal ist auch schnell wieder auf den Beinen gewesen. Holst du ihn erst nach der Arbeit wieder ab? Dann sollte er ja eigentlich auch wieder halbwegs wach sein, wenn du ihn holst. Wenn nicht, lass ihn lieber noch etwas in der Box, bis er sich fit fühlt. Ansonsten gibts nicht viel dazu zu sagen. :-D Hannibal hat sich ab dem nächsten Tag halt versucht, an der Wunde zu lecken, wo ja noch dieses Wundzeug drauf war (wie heißt denn das???). Davon fing er immer etwas an zu sabbern, war aber nicht weiter schlimm, haben den TA extra nochmal angerufen.

Hast du für deine andere Katze vielleicht eine nette Nachbarin, die mal nach ihr schauen kann? An sich sollte sie sich aber nach einiger Zeit alleinsein schon beruhigen. Kann aber sehr gut verstehen, dass einem da das Herz schwer wird...
 
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Hallo,

wie sommersprosse schon geschrieben hat, ist die Kastra beim Kater nichts besonderes. ;-)

Was ich dir nur nicht empfehlen würde, wäre den kleinen alleine zu lassen.
Durch die Narkose sollte man ihn warm halten.. Wenn er sich übergeben sollte, was immer passieren kann, muss man ein wenig aufpassen.. Dann sollte man achten das er nicht springt.. nicht erhöht irgendwo hinstellen oder ähnliches. Mautzen wird er wohl nicht, sondern eher schlafen.
Ich würde ihn auf gar keinen Fall alleine lassen, tut mir leid. Es kann auch zu Komplikationen kommen, dass etwas Blut austritt, dann muss er sofort noch mal zum Arzt. Kommt wohl sehr selten vor, meine TA hat es in 10 Jahren einmal gehabt, aber man weiss ja nie.
Dann kann es passieren, dass er wie wild daran rumleckt. Ist wohl beim Kater auch nicht sooo schlimm wie bei einer Katze, aber man soll auch ein wenig darauf achten und es nicht darauf ankommen lassen.

Also meine Empfehlung: entweder frei nehmen oder bis zum Feierabend in der TA Praxis lassen! Sorry! :)

Meine beiden Kater wurden gegen 8 Uhr kastriert und am Mittag wieder abgeholt, aber mein Freund und ich waren beide die ganze Zeit bei beiden vor Ort und haben aufgepast. Beide waren am Abend wieder fit und haben auch fressen bekommen. der eine bereits um 16 uhr, der andere gegen 18 Uhr. Da sie beide an unterschiedlichen Daten kastriert wurden, gab es auch wegen dem Geruch keine Probleme.. abends / nachts haben sie schon wieder miteinander gespielt, aber ein wenig vorsichtiger und weniger mit springen.

Hier noch mal: bitte nicht alleine lassen!

PS: Du schreibst, du hattest noch nie Kater gehabt und das ist deine erste Kastra, was ist den mit deiner Katze? Ist sie bereits kastriert? Oder werden sie gemeinsam kastriert?
 
Zuletzt bearbeitet:
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Aber lässt sie den Kater nicht beim TA? So hab ich das rausgelesen, weil doch die andere Katze so lange alleine ist. Oder lieg ich jetzt falsch?
 
M

Marialor

Gast
Keine Angst meinen Kater lass ich nicht alleine. Das komplette WE hab ich mit daheim bleiben eingeplant. Aber meine Katze ist während der OP von Clyde allein, wobei sie insgesamt ca 5 stunden allein wäre, was ja denk ich für einen Tag noch okay wäre.
Meine TÄ meinte sie will bei ihr warten bis sie rollig war und dann erst operieren. Ich denke da kann man jetzt drüber diskutieren da dass auch jeder anders sieht aber ich denke das ist so okay.

Dann bedank ich mich mal recht herzlich :mrgreen: hat mich doch nochmal beruhigt was ihr so gesagt habt.

Lg
 
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Nein, da gibt es nichts zu diskutieren! Sie sollte mit dem Kater zusammen kastriert werden. Alles andere ist Quälerei für die Katze, für den Kater und dich. Dazu riskierst du eine Trächtigkeit der Katze, da der Kater noch die nächsten 6 Wochen potent ist. Weiterhin setzte du sie Risiken aus, dass sie Krebs bekommt.
https://www.katzen-forum.de/katzen/53127-kastration-tierschutz.html
Bitte alles durchlesen und beide zusammen kastrieren lassen!

Edit: oh und ich seh gerade in deiner Info sind beide auch schon recht alt mit gut 8 Monaten :-( das ist recht spät gerade bei einem Pärchen. :-(
 
Zuletzt bearbeitet:
Mistbaer

Mistbaer

Beiträge
594
Reaktionen
41
Hallo ihr Lieben,

am Fr ist es endlich so weit mein kleiner Mops kommt unters Messer. Da er mein erster Kater ist und ich davor noch nie mit sowas konfrontiert wurde, wollte ich mal nachfragen ob jemand vielleicht nützliche Tipps hat für vor oder nach dem Eingriff?
Vorallem weil dann meine andere Katze den halben Tag allein ist (bin bei der Arbeit) und da mach ich mir Gedanken dass sie vielleicht sehr viel mauzt.
Freue mich über Tipps und Infos.

LG Marion :mrgreen:

Ich denke, das ist doch recht eindeutig...
und somit die Sorge unbegründet.
 
M

Marialor

Gast
Zum Thema der richtige Zeitpunkt hab ich viiiiele Meinungen gehört und gelesen und da dachte ich es ist das Beste den TA entscheiden zu lassen und die meinte der Kater wäre noch zu jung und würde hinten dran hängen in der Entwicklung und ich glaub nicht das ich für Fr noch einen Termin für meine Kleine bekomme.
Und ich will jetzt nicht noch nach einem anderen TA suchen der die beiden so schnell wie möglich kastriert. Denke das macht den beiden auch nur mehr stress wenn da auf einmal schon wieder ne andere an denen rumfuchtelt jetzt wo sie unsere TÄ ganz gut leiden können.

Aber ich kann deine Meinung absolut nachvollziehen wegen dem "wann ist der richtige Zeitpunkt"

lg
 
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Ganz ehrlich, du hast dir die links nicht durchgelesen, den sonst wüsstest du das die Geschichten über die Entwicklung deiner Katzen Märchen sind. Wie sich die Katzen entwickeln liegt einzig daran wie die Vorfahren waren. Ein schmächtiger Kater wird niemals ein Riesen Monster werden.

http://www.tierwiki.com/katzen/kastration/
Vielleicht liest du wenigstens das noch und überdenkst deine Entscheidung. Oder jemand der schon mal die rolligkeit einer Katze miterlebt hat schreibt mal was dazu was es für Qualen sind ....
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Die Katze sollte auch kastriert werden und zwar schleunigst. Diese old school-TA's scheinen seit Jahrzehnten auf keine Fortbildung mehr gegangen zu sein. Fortbildung sollte Pflicht sein! - Naja, wenn Du wartest wirst Du ja sehen, wie gut die Rolligkeit Deiner Katze gefällt...es ist eine Qual, für alle Beteiligten. Das Nichtkastriertwerden erhöht ihr Risko auf Gebärmutterkrebs und Harnwegserkrankungen, und zwar in einem nicht unwesentlichen Maße. Das ist keine "Meinung" das sind veterinärmedizinische Erkenntnisse.
 
M

Marialor

Gast
Ich hab die Rolligkeit von Katzen schon erlebt und weiß was auf mich zukommt...wie gesagt hab viel gehört gelesen. Von verschiedenen TÄ und werde auf das hören was unsere TÄ sagen..klar will ich das beide so schnrll wie möglich die Eingriffe hinter sich haben.
Aber jz bringen wir erst mal morgen den Tag rum ;-)
 
Sunny083

Sunny083

Beiträge
467
Reaktionen
8
dann viel erfolg morgen und vereinbare doch so bald wir möglich einen termin zur kastration für deine katze, vielleicht hat er ja nächste woche einen termin frei.
es geht dabei nicht darum was auf DICH zu kommt, sondern was auf DEINE KATZE zukommt. und für die ist es nun mal kein spass und hat nur nachteile rollig zu werden...

als verantwortungsvoller katzenbesitzer solltest du für deine katze schnellstmöglich einen termin vereinbaren und nicht abwarten bis sie rollig wird.
viel erfolg
 
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Ich finde es nach wie vor komplett unverantwortlich.
Zwei Zeugungsfähige Tiere auf einander los zu lassen und Null Einsicht zu haben. Der Kater ist weiterhin zeugungsfähig und mit ein klein wenig Glück rollt die Katze bald ... Wenn sie es nicht schon längst getan hat. ...

Aber mit schlecht informierten Menschen muss man hier wohl einfach leben und ggf. mit noch mehr ungewollten kitten. ... Gibt ja so wenige auf der Welt.
Aber hier ist man leider Beratungsresistent. :-(
 
Mistbaer

Mistbaer

Beiträge
594
Reaktionen
41
Klar, "beratungsresistent".
Drum FRAGT ein Mensch ja!
Oder.. ähm... das passt nu nich zusammen...
also... wie war denn das: Achja!

Wer HIER fragt hat anschließend auf der Stelle DAS zu tun, was HIER empfohlen wird!
Dazu bedarf es keiner langen Erklärungen, keine Gespräches, keines Einwirkens... ein paar hingeklatschte Links und dann hat aber hurtig zu geschehen, was WIR wollöen!
Ja, ich sag "wir", ich finde es auch aus eigener Erfahrung FALSCH, mit der Kastra der Katze zu warten.

Genau so falsch find ich aber die unsägliche Hybris, mit der sich hier selbsternannte Heilsbringer als letzte Instanz in jeder Katzenfrage gerieren, statt in Ruhe, sachlich und im GESPRÄCH aufzuklären!

Ich selbst enige nämlich auch dazu, zuerst mal meinem Arzt zu vetrauen!
Täte ich das nicht, hätte ich ihn längst gewechselt.
Will man mir dann aufzeigen, dass mein Arzt falsch liegt, wird man das sicher nicht mit "ICH sag das, so ist das, du hast keine Ahnung, der hat keine Ahnung... und wenn du nicht auf der Stelle tust, was ICH sage, biste eh doof!" erreichen! Da braucht es Argumente und ein bisschen Empatie, um zu überzeugen.
"Beratungsresistenz" stelle ich hier definitiv in genau DER Frage fest... mehr noch, als bei fragenden Neuusern!
 
Zuletzt bearbeitet:
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Klar, "beratungsresistent".
Drum FRAGT ein Mensch ja!
Oder.. ähm... das passt nu nich zusammen...
also... wie war denn das: Achja!

Wer HIER fragt hat anschließend auf der Stelle DAS zu tun, was HIER empfohlen wird!
Dazu bedarf es keiner langen Erklärungen, keine Gespräches, keines Einwirkens... ein paar hingeklatschte Links und dann hat aber hurtig zu geschehen, was WIR wollöen!
Ja, ich sag "wir", ich finde es auch aus eigener Erfahrung FALSCH, mit der Kastra der Katze zu warten.

Genau so falsch find ich aber die unsägliche Hybris, mit der sich hier selbsternannte Heilsbringer als letzte Instanz in jeder Katzenfrage gerieren, statt in Ruhe, sachlich und im GESPRÄCH aufzuklären!

Ich selbst enige nämlich auch dazu, zuerst mal meinem Arzt zu vetrauen!
Täte ich das nicht, hätte ich ihn längst gewechselt.
Will man mir dann aufzeigen, dass mein Arzt falsch liegt, wird man das sicher nicht mit "ICH sag das, so ist das, du hast keine Ahnung, der hat keine Ahnung... und wenn du nicht auf der Stelle tust, was ICH sage, biste eh doof!" erreichen! Da braucht es Argumente und ein bisschen Empatie, um zu überzeugen.
"Beratungsresistenz" stelle ich hier definitiv in genau DER Frage fest... mehr noch, als bei fragenden Neuusern!
Ich erinnere dich mal ganz nett dadran wie sehr du entsetzt warst, dass deine eine Katze gerollt hat. Wie, fast, unerträglich das war.

Dazu geht es hier nicht um eine Katze die zu spät kastriert wird und dann erst mal rollt, sondern einen Kater dazu der die nächsten paar Wochen potent ist.

Ich bin ein heilbringer? Nee sicherlich nicht. Das man vll mal seine Horizont erweitern sollte und nicht nur auf einen TA hört schon.

Du brauchst mich hier auch nicht irgendwie doof anzumachen. Gerade du der doch für den Tierschutz arbeitet und dies immer wieder anpreist sollten doch hier die Alarmglocken angehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sunny083

Sunny083

Beiträge
467
Reaktionen
8
Klar, "beratungsresistent".
Drum FRAGT ein Mensch ja!
Oder.. ähm... das passt nu nich zusammen...
also... wie war denn das: Achja!

Wer HIER fragt hat anschließend auf der Stelle DAS zu tun, was HIER empfohlen wird!
Dazu bedarf es keiner langen Erklärungen, keine Gespräches, keines Einwirkens... ein paar hingeklatschte Links und dann hat aber hurtig zu geschehen, was WIR wollöen!
Ja, ich sag "wir", ich finde es auch aus eigener Erfahrung FALSCH, mit der Kastra der Katze zu warten.

Genau so falsch find ich aber die unsägliche Hybris, mit der sich hier selbsternannte Heilsbringer als letzte Instanz in jeder Katzenfrage gerieren, statt in Ruhe, sachlich und im GESPRÄCH aufzuklären!

Ich selbst enige nämlich auch dazu, zuerst mal meinem Arzt zu vetrauen!
Täte ich das nicht, hätte ich ihn längst gewechselt.
Will man mir dann aufzeigen, dass mein Arzt falsch liegt, wird man das sicher nicht mit "ICH sag das, so ist das, du hast keine Ahnung, der hat keine Ahnung... und wenn du nicht auf der Stelle tust, was ICH sage, biste eh doof!" erreichen! Da braucht es Argumente und ein bisschen Empatie, um zu überzeugen.
"Beratungsresistenz" stelle ich hier definitiv in genau DER Frage fest... mehr noch, als bei fragenden Neuusern!
ja ich muss dir recht geben, ich denke es neigen viele dazu schnell ungeduldig zu werden... ich kanns aber auch das sehr gut verstehen, weil man eben jeden tag das gleiche drei neuen leuten erklärt und wenige das dann umsetzen... das frustriert eben...
trotzdem hast du recht, dass die art und weise etwas ruhiger und geduldiger sein sollte...
darüber, dass die katze schnellstmöglich kastriert werden sollte sind wir uns einig...
einen vorschlag hätte ich für dich: geh doch mal mit gutem beispiel voran und erkläre der TE in ruhigen, geduldigen worten die vorteile des baldigen kastrierens... vielleicht kann sich mancher was abschauen und ich denke es ist auch nicht richtig sich über die art, den ton zu beschweren aber selbst auch nicht auf die TE einzugehen :)
 

Schlagworte

allgemeine infos über katzen

Ähnliche Themen