Seriös?

  • Autor des Themas Maestra
  • Erstellungsdatum
Maestra

Maestra

Beiträge
940
Reaktionen
3
Ich hatte vor einiger Zeit Kontakt zu einer sehr netten Maine Coon Züchterin.
Ich interessierte mich unter anderem für einer Ihrer Kastraten, die sie gern abgeben wollte. Leider kam ich etwas zu
spät, er war schon weg. :roll:

Nun aber mache ich mir Gedanken (ich war hier vorher nicht angemeldet), ob das überhaupt "seriös" ist. Also mir macht es den Anschein, aber ich bin ja auch kein Experte.

Woran erkenne ich denn einen seriösen Züchter?
Klar, sie geben die Tiere nur mit Papieren ab und machen entsprechende Gentests mit den Eltern usw.
In meinem Fall wurde das auch so getan und es ist auch auf deren Homepage nachlesbar. Aber war es das schon? Worauf muss ich noch achten?

(Sorry, sollte es schon ein Theram dazu geben ... ich hab leider irgendwie nichts gefunden :oops: )

LG
Maestra
 
11.03.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Seriös? . Dort wird jeder fündig!
Orangejuice

Orangejuice

Beiträge
1.324
Reaktionen
6
Na, das hört sich doch schon ganz gut an. :)
Eventuell gucken, dass die einzelnen Katzen nicht zu oft werfen müssen und dass die Kitten erst mit 12 Wochen abgegeben werden.
Ansonsten fällt mir spontan nichts mehr ein.


Wenn man persönlich vor Ort ist, kann man natürlich noch auf Hygiene, kranke Tiere und Futter achten... Und natürlich, ob die Kitten im Haus überall Zugang haben, oder irgendwo abgeschieden in einer Ecke leben müssen.
 
Maestra

Maestra

Beiträge
940
Reaktionen
3
Na, das hört sich doch schon ganz gut an. :)
Eventuell gucken, dass die einzelnen Katzen nicht zu oft werfen müssen und dass die Kitten erst mit 12 Wochen abgegeben werden.
Ansonsten fällt mir spontan nichts mehr ein.


Wenn man persönlich vor Ort ist, kann man natürlich noch auf Hygiene, kranke Tiere und Futter achten... Und natürlich, ob die Kitten im Haus überall Zugang haben, oder irgendwo abgeschieden in einer Ecke leben müssen.
Also die Katzen werden dort im Schnitt nach 14 Wochen abgeben, hat man mir gesagt. Die haben da sehr viele Maine Coons rumlaufen. Macht nicht den Anschein, als wenn da eine Katze zu oft werfen müsse ... aber ich guck mal. Steht ja alles schön akribisch auf der Internetseite. :-D
 
El Knopfo

El Knopfo

Beiträge
1.325
Reaktionen
7
Wenn du die Catteryseite postest, meldet sich vielleicht ja jemand, der diese Cattery kennt. Sauri ist da ziemlich fit und kennt viele.
 
Maestra

Maestra

Beiträge
940
Reaktionen
3
Wenn ich das richtig überblickt habe, dann werfen die Katzen einmal im Jahr ... manche Katzen tauchen sogar gar nicht mehr auf. Es scheint, es seien einige Katzen nicht mehr "im Bestand" und auch die Kater scheinen zu wechseln.
 
Raggy-Duo

Raggy-Duo

Beiträge
3.670
Reaktionen
15
Magst du die HP mal nennen?

Das Züchter sich von Kastraten trennen ist nichts ungewöhnliches, oft verstehen sie sich nach der Kastra nicht mehr mit den anderen Katzen und werden gemoppt. Da eine potente Katze nicht unendlich werfen kann, auch wenn es pro Jahr nur ein Wurf ist, muss sie irgendwann durch eine (klingt gemein) jüngere ersetzt werden. Entweder man stellt die Zucht dann ein oder mann muss sich halt trennen.

Ich habe die Erfahrung gemacht das ein Züchter, dem es wichtig ist wo seine Kitten den Rest ihres Lebens verbringen, dem potenziellen Käufer ausfragt.

Testergebnisse von den Untersuchungen können jederzeit vorgelegt werden.

Was in meinen Augen auch nicht schaden kann, mal zu fragen wer schon Nachwachs von der Zucht hat. Wenn ich angesprochen würde, ich wurde jederzeit meine Erfahrungen mit der Zucht weitergeben.
 
Maestra

Maestra

Beiträge
940
Reaktionen
3
Darf ich das? Die HP einfach hier verlinken?

http://maine-coon-of-jolis-lutins.de/

Also ich hatte einen sehr guten Eindruck und ja, man hat mich schier ausgequetscht. Aber wie gesagt, ich kam ja leider etwas spät ... ich hätte noch einen wunderschönen silbernen kleinen Kater haben können, aber zu dem Zeitpunkt saß mein Geld nicht so locker. :cry:
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
174
Wenn ich das richtig überblickt habe, dann werfen die Katzen einmal im Jahr ...
Das wäre durchaus im Sinne der Tiere, mehr als 3 Geburten in 2 Jahren sollte keine Zuchtkatze haben, wenn es nur zwei sind um so besser.
manche Katzen tauchen sogar gar nicht mehr auf. Es scheint, es seien einige Katzen nicht mehr "im Bestand" und auch die Kater scheinen zu wechseln.
Auch das wäre nicht unseriös, kein Züchter kann alle Tiere behalten, und wenn er Kastraten ein liebevolles Zuhause sucht ist das nicht zu tadeln.
Ein seriöser Züchter sollte Dich zu Besuch einladen, denn so niedlich auch Kitten sind, so solltest Du doch auch die erwachsenen Tiere sehen, denn erwachsen ist eine Katze die meiste Zeit ihres Lebens.
Die Tiere dort sollten erkennen lassen, das sie es gewohnt sind sich im Haus zu bewegen, nicht so wirken als wären sie nur zum Besuch geholt worden.
Während erwachsene Katzen Fremden gegenüber zurückhaltend sein dürfen, sollten die Kitten völlig unbedarft auf jeden zugehen.
Der Wohnung darf man ansehen, dass dort Katzen leben, dennoch sollte sie sauber und gepflegt sein.
Ein seriöser Züchter beantwortet Dir gern alle Fragen, wird aber auch Dir einige stellen.
Und am idealsten bringt er Dir dann die ausgesuchte Katze nach Hause, um auch zu prüfen ob dieses Zuhause gut ist und ein wenig zu beobachten wie das Tier sich dort gibt.
Den Kontakt zur Dir sollte er auch halten, wenigsten in den ersten Wochen jederzeit für Fragen zur Verfügung stehen, sollten sich die ergeben
 
Borealis

Borealis

Beiträge
1.792
Reaktionen
56
Frag doch Aquacats, die ist hier im Forum und hat eine Katze in diese Zucht verkauft.

Ich würde noch fragen, ob die Katzen auf HCM geschallt werden.
 

Schlagworte

erfahrung mit dem züchter maine coon of jolis lutins

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen