Neue Umgebung: Kater schreit und beißt

  • Autor des Themas chrissi2307
  • Erstellungsdatum
C

chrissi2307

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ich bin absoluter Neuling und hoffe sehr, dass ihr mir helfen könnt, da ich gerade sehr verzweifelt bin. Wir haben heute einen Kater geholt, britisch Kurzhaar, 1,5 Jahre alt. Die erste Stunde bei uns war er zuerst ein bisschen schüchtern, dann kam er, ließ sich streicheln
und erkundete die Umgebung. Danach fing er an, sehr laut zu miauen, fast zu schreien. Teilweise klang es auch wie eine Mischung aus miauen und knurren.

Irgendwie mach ich mir nun Sorgen, vor allem, da er recht aggressiv rüber kommt. Bei der anderen Besitzerin war er vorhin sehr lieb.

Vermisst er einfach nur sein altes Zuhause und das wird sich legen, oder woran könnte es sonst liegen? Vorhin hat er mich sogar gebissen. Wenn er so laut miauend zu mir kommt, habe ich nun schon etwas Angst vor ihm...

Habt ihr irgendwelche Tipps? Ihr würdet mir echt total weiterhelfen.

Kastriert ist er übrigens noch nicht, das wollten wir die Tage machen.

Edit: Durch das viele Miauen hatte er glaub ich einen trockenen Mund, er hat damit so komische Bewegungen gemacht. Wasser wollte er nicht, ich habe ihm dann Nassfutter gegeben wovon er die Hälfte gegessen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
11.03.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Neue Umgebung: Kater schreit und beißt . Dort wird jeder fündig!
Sylle

Sylle

Beiträge
2.794
Reaktionen
190
Hallo! Darf ich fragen wo Du ihn her hast? War er dort auch allein oder hatte er dort einen oder mehrere Katzenkumpel?
 
C

chrissi2307

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hallo, seine alte Besitzerin hat ihn abgeben müssen, weil sie wohl mit ihrem Freund zusammen ziehen wollte und der eine Tierhaarallergie hat. Bei ihr war er auch allein.
 
Sylle

Sylle

Beiträge
2.794
Reaktionen
190
Es kann natürlich sein das er sein altes zuhause vermisst? Hier werden sich sicher noch Leute melden die da besser bescheid wissen. Eigentlich ist es schade das es noch immer so viele Einzelkatzen gibt. Zu zweit hätte er sicher nicht so Probleme.
 
Kalintje

Kalintje

Beiträge
934
Reaktionen
41
Der Kater wurde aus seinem gewohnten Revier gerissen und hat als Einzelkatze seine einzige Bezugsperson verloren. Wie soll es einem da gehen?

Je nach Temperament kann man nicht erwarten, dass eine Katze in der Fremde sofort aus dem Kettel springt und sich seinem neuen Halter direkt auf den Schoss wirft. Manche Tiere brauchen Tage oder Wochen bis sich sich im neuen Zuhause eingewöhnt haben.

Lass den Kater so schnell wie möglich beim TA seinen Gesundheitszustand durchchecken und kastrieren, hoffentlich markiert er nicht.

Und dann musst Du dir die Frage stellen, ob Du Null Acht Fünfzehn Katzenhaltung betreiben willst, so wie es Hinz und Kunz seit Jahrzehnten machen oder ob Du Deine Katze artgerecht halten willst und dann wirst Du nicht umhinkommen Dich:

1. Über Artgerechte Haltung zu informieren
2. Das Thema Katzenkumpel diskutieren
3. ERnährungsfrage klären.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chrissi2307

Beiträge
20
Reaktionen
0
Dass er nicht gleich kuscheln kommt und erstmal seine Zeit braucht, ist mir ja klar und auch gar kein Problem. Aber diese Aggressivität habe ich noch nie erlebt und deshalb bin ich echt ratlos.

Momentan schreit er nicht mehr, sondern liegt nur auf dem Kratzbaum rum. Wenn man dann mal kommt und ihm die Hand entgegen streckt, schmatzt er. Dachte ja erst, er hätte Durst, aber trinken tut er nicht und beim Googlen bin ich darauf gestoßen, dass das wohl absolute Antipathie bedeutet und er sonst angreift, wenn man ihn nicht in Ruhe lässt.

Das finde ich sehr schade und verstehe es absolut nicht. Ich würde ihn so gern behalten, aber wenn das so weiter geht, was soll ich machen? Er fühlt sich anscheinend nicht wohl und wir haben beide Angst vor ihm... So kann das doch nicht gehen... :(
 
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Hallo,

lass ihn doch erst mal ein wenig ankommen. Er ist jetzt ein paar Stunden / Tage bei dir. Wie andere geschrieben habe, es kann Wochen dauern.
Nimm am besten zum TA, lass ihn mal durchchecken und nehm dir einen Feliway Stecker mit, den du dann im Zimmer reinmachst.. dann ignoriere ihn einfach mal.. ein wenig vor dich hin reden.. TV schauen, was schönes vorlesen.. aber nicht anfassen und nicht anschauen!
Du bedrängst den armen viel zu sehr.Gib ihm erst mal ein wenig Ruhe und Zeit. Wir würdest du dich fühlen, wenn du nach 1,5 Jahre alles verlierst, komplett neu irgendwo aufgenommen wirst und dann andauernd ein Riese kommt um dich zu begrabschen? Klar, faucht und beisst man dann da. Verstehst du? ;-)

Nutz die Zeit, les ein wenig das Forum durch.. am besten gleich erst mal laut, so dass er sich an deine Stimme gewöhnt ;-)
 
C

chrissi2307

Beiträge
20
Reaktionen
0
Ich würde ihn ja gern kastrieren lassen, am liebsten sofort, und dann auch gleich durchchecken lassen. Aber ich trau mich ja nicht mal ihn anzufassen, geschweige denn in die Transportbox zu stecken. Da hat er gestern selbst bei seiner alten Besitzerin schon gefaucht und so, wie soll das bei uns werden?

Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit, dass er irgendwann zugänglich wird? Zeit kann er gern haben, mein Problem ist nur, dass ich eher glaube, dass er uns partout nicht leiden kann und sich das auch nicht ändern wird.

Seltsam finde ich auch, dass er sich in der ersten Stunde hier hat streicheln lassen und mit dem Kopf immer so gegen Teile unseres Körpers gestupst hat.
 
pkvp

pkvp

Beiträge
1.573
Reaktionen
3
Dass er nicht gleich kuscheln kommt und erstmal seine Zeit braucht, ist mir ja klar und auch gar kein Problem. Aber diese Aggressivität habe ich noch nie erlebt und deshalb bin ich echt ratlos.

Momentan schreit er nicht mehr, sondern liegt nur auf dem Kratzbaum rum. Wenn man dann mal kommt und ihm die Hand entgegen streckt, schmatzt er. Dachte ja erst, er hätte Durst, aber trinken tut er nicht und beim Googlen bin ich darauf gestoßen, dass das wohl absolute Antipathie bedeutet und er sonst angreift, wenn man ihn nicht in Ruhe lässt.

Das finde ich sehr schade und verstehe es absolut nicht. Ich würde ihn so gern behalten, aber wenn das so weiter geht, was soll ich machen? Er fühlt sich anscheinend nicht wohl und wir haben beide Angst vor ihm... So kann das doch nicht gehen... :(
Ach Gott, Ihr habt ihn doch gerade erst geholt! Er kennt Euch auch noch gar nicht und muß sich eingewöhnen. Unser Neuankömmling hat fast zwei Wochen gebraucht, man muß eben sehr geduldig und liebevoll sein - versetze Dich doch mal in seine Lage!
Und jetzt schon ans zurückgeben zu denken...Bist Du ganz sicher, daß Ihr WIRKLICH ein Haustier wollt?
 
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Ich würde ihn ja gern kastrieren lassen, am liebsten sofort, und dann auch gleich durchchecken lassen. Aber ich trau mich ja nicht mal ihn anzufassen, geschweige denn in die Transportbox zu stecken. Da hat er gestern selbst bei seiner alten Besitzerin schon gefaucht und so, wie soll das bei uns werden?

Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit, dass er irgendwann zugänglich wird? Zeit kann er gern haben, mein Problem ist nur, dass ich eher glaube, dass er uns partout nicht leiden kann und sich das auch nicht ändern wird.

Seltsam finde ich auch, dass er sich in der ersten Stunde hier hat streicheln lassen und mit dem Kopf immer so gegen Teile unseres Körpers gestupst hat.
Also, ein Tipp im allgemeinen: Lasst die Transportbox immer irgendwo in der Wohnung offen rumstehen. Schmeisst ab und an mal ein leckerli rein..
Wenn du wirklich sofort und auf der Stelle mit dem kleinen zum TA willst, würde ich ihn mir schnappen, kratzer und fauchen akzeptieren und zum TA fahren. Nur das mit der Kastra wird dann ein Problem sein, da er 12 std. vorher nichts fressen darf.
Nur frage ich mich: warum wurde das mit 1,5 Jahren von der Vorbesitzerin nicht gemacht?! .... Würde ich sie mal ganz nett drauf ansprechen. :roll::roll: Das ist ziemlich verantwortungslos..

Meine beiden Jungs jammern immer wenn die Transportbox zu ist.. müssen sie leider durch, sonst würde ich sie nie zum TA bekommen. Manche fauchen.. Manche Kratzen.. Manche machen gar nichts.. tut mir leid, damit muss man leben ;-) Ausserdem ... Katzen spüren auch sowas immer, wenn sie wegkommen.. oder angeschaut werden ..

Lass ihn heute einfach so wie er ist.. ruf den TA deines Vertrauens an. Mach schnellst möglich einen Termin beim TA ... dann lass ab sofort die Box einfach offen irgendwo rumstehen.. schmeiss da mal ein zwei leckerlis rein .. vll klappt es ja dann .. Wenn du für morgen früh gleich einen termin bekommst, lass ihn die 12 Std hunger, schnapp ihn dir und ab zum Ta ...

Wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist? Ganz ehrlich?! So wie du dich anstellst.
Wenn du glück hast, ist er in ein paar tagen handzahm... und hat dich lieb.. wenn du Pech hast, dauert es einige Wochen. Lass ihn in ruhe. ignoriere ihn .. er ist überfordert mit der Situation, dazu nicht kastriert.. er kennt dich vll von 1-2 mal sehen in seiner gewohnten Umgebung. Tue so, als wenn er nicht da ist.. Ggf. kannst du auch Bachblüten (RescueTropfen für Kinder) aus der Apo erst einmal holen. Die dann auf seine lieblingsplätze und / oder seinem Futter tröpfeln .... Alternativ kannst du auch schon mal vom TA Feliway stecker holen und reinstecken, am besten im Raum wo er die meiste Zeit ist.

Mein Teddy hat sich nach ca 14 regelmässig gezeigt, nach drei Wochen war er sowas was man wohl zutraulich nennen kann. Bis heute hat er seine Macken ;-) und ist nun auch schon seit 3 Monaten hier und wir haben ihm nichts getan.
 
C

chrissi2307

Beiträge
20
Reaktionen
0
Mit dem Ignorieren waren wir bisher erst ein wenig hin- und hergerissen. Auf der einen Seite hab ich zu meinem Freund gesagt, lass ihn am besten in Ruhe, auf der anderen Seite dachten wir, wenn er kommt, will er vielleicht irgendwie Nähe. Außerdem dachte ich, wenn wir ihn nur ignorieren und uns nicht mit ihm beschäftigen, wird er sich nie an uns gewöhnen oder uns lieb haben. Aber gut, wenn du damit auch Erfolg hattest, dann ist das schonmal beruhigend, da nun zu wissen, was man am besten macht.

Die Besitzerin hatte mir angeboten, heute vorbei zu kommen und ihn sich anzusehen - was haltet ihr davon? Auf der einen Seite dachte ich, es wäre vielleicht gut, wenn er sie sieht, auf der anderen Seite weiß ich nicht ob er nicht danach völlig aus der Bahn geworfen wird.

Und was bewirkt dieses Rescue Spray und dieser Stecker? Wir haben hier Katzenminze in so einem Sprüher, ist das vergleichbar?
 
F

flauschi1964

Beiträge
7
Reaktionen
0
Ich sehe das genauso. Du mußt einfach Geduld haben und ihm Zeit lassen. Das wird schon. Wenn ich mit meinen Katzen zum Tierarzt muss gibt es immer Streß. Sobald sie die Transportbox sehen sind sie weg und wenn ich dann mal endlich eine bekommen habe, dann wird auch gekratzt und gebissen. Aber leider müssen sie da durch.
Ich drücke dir die Daumen. Der Kater wird sich an dich gewöhnen. Gib ihm einfach genug Zeit.

LG flauschi
 
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Mit dem Ignorieren waren wir bisher erst ein wenig hin- und hergerissen. Auf der einen Seite hab ich zu meinem Freund gesagt, lass ihn am besten in Ruhe, auf der anderen Seite dachten wir, wenn er kommt, will er vielleicht irgendwie Nähe. Außerdem dachte ich, wenn wir ihn nur ignorieren und uns nicht mit ihm beschäftigen, wird er sich nie an uns gewöhnen oder uns lieb haben. Aber gut, wenn du damit auch Erfolg hattest, dann ist das schonmal beruhigend, da nun zu wissen, was man am besten macht.

Die Besitzerin hatte mir angeboten, heute vorbei zu kommen und ihn sich anzusehen - was haltet ihr davon? Auf der einen Seite dachte ich, es wäre vielleicht gut, wenn er sie sieht, auf der anderen Seite weiß ich nicht ob er nicht danach völlig aus der Bahn geworfen wird.

Und was bewirkt dieses Rescue Spray und dieser Stecker? Wir haben hier Katzenminze in so einem Sprüher, ist das vergleichbar?
Klar, wenn er ankommt, kannst du ihn streicheln. Aber dabei würde ich auf seine Körperhaltung schauen. Wenn er mit dem Schwanz wild wackelt, würde ich zB sofort aufhören. Wenn er wohlig schnurrt weiter machen. ^^
Ignorieren ist unter Katzen nichts negatives.. Sondern was neutral positives. Er weiss erst mal, dass ihr keine Feinde für ihn seid. Alles andere kommt dann nach und nach..

Ich weiss nicht, was es bringen soll mit der Besitzerin, wenn ich ehrlich bin.

Rescue Tropfen / Bachblüten sind homöopathische Mittelchen die einen beruhigen. Die gibt es halt in jeder Apotheke inzwischen. Infos über den Feliway Stecker: http://shop.feliway.com/Verhalten-der-Katze/Spannungen-und-Aggressionen/
 
C

chrissi2307

Beiträge
20
Reaktionen
0
Also die Transportbox habe ich schon gestern mit der Decke ausgestattet offen hingestellt, weil ich dachte, er würde vielleicht lieber darin schlafen, weil es etwas für ihn Bekanntes ist. Hat er aber glaub ich nicht. Gestern Abend lag er auf dem Teppich unterm Wohnzimmertisch und heute auf dem Kratzbaum.

Das Problem mit dem ankommen ist ja, dass er uns gestern z.B. ständig hinterher gerannt ist und uns ziemlich nah kam, dann aber total ausgerastet ist, wenn man ihn streicheln wollte. Er lag gestern so ca. 30cm neben meinem Freund und ist aufgesprungen und hat ihn wieder laut angemauzt wenn er ihn streicheln wollte.

Und das Ignorieren stellt sich auch gar nicht so leicht dar, er sitzt genau mit dem Kopf zu mir und guckt mich die ganze Zeit an. Wenn man dann mal gucken will, was er so macht, treffen sich sofort die Blicke. ^^ Aber immerhin lässt er uns sonst in Ruhe... Fand das nicht so toll, als er so aggressiv ankam und man nicht wusste, was man nun tun soll.
 
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Lasst ihn hinterher laufen. Meine beiden sind auch immer die stillen Schatten von mir.
Schmiegt er sich um die beine? dann lasst ihn das machen. Liegt er neben dir, lass ihn da liegen. Beobachtet dich? Gut schau nicht hin.. wenn du hinschaust und die blicke sich treffen, erst mal kurz zwinkern und zur Seite gucken.. oder nach unten..
Nur weil er bei euch sein will, heisst es nicht das er gestreichelt werden will..
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
Hi,

kann es sein das du spiel-Raufverhalten mit Agression durcheinanderbringst? Eiune Freundin von mir hat einen Kater, bevor er raus konnte, hatte ich ihn auch am Arm hängen, mit beißen, kratzen...das war aber keine agression, das war spielverhalten, auch das er die Menschen um sich herum angesprungen ist.

Das miauen von ihm, ich tippe auf Katergeheul, er ist potent und potente heulen gerne mal. Klingt recht laut und zum teil tief, schwer zu beschreiben.

Lass ihm zeit, wenn du die möglichkeit hast, ab zum ta mit ihm, aber sonst gibt ihm bitte Zeit. Die alte besitzerin brauchst du nicht, das bringt nichts wenn sie vorbei kommt, die Frau hat ohnehin keine Ahnung, wenn sie ihn unkastriert abgegeben hat in dem Alter.

lg Juli
 
C

chrissi2307

Beiträge
20
Reaktionen
0
Dass sie Ahnung hat dachte ich auch nicht. *kicher* Aber dann würde er nochmal seine Bezugsperson sehen. Aber gut, wenn das nichts bringt...

Das ist definitiv kein Spielverhalten... Ich kenn mich nicht großartig mit Katzen aus, aber da bin ich mir sicher. Der alte Kater meines Freundes hat auch gern mal Krallen und Zähne beim Spielen eingesetzt, aber das ist was anderes.

Wenn mein Freund dem Kater auf das Miauen antwortet (zB "Was ist denn los?") oder so und sich dann mit ihm "unterhält" wird der Kater immer lauter und schreit richtig los. An das Katergesinge da hab ich nämlich auch gedacht. Aber wenn man ihn ignoriert hat war es viel weniger als wenn man mit ihm geredet hat, daher dachte ich es wäre vielleicht doch nicht die Ursache.

Und was die Aggressionen angeht... Tja... Gestern hatte er was am Fuß, was ich abmachen wollte, da wollte ich ihn hochnehmen und er hat mich gebissen und gekratzt. Vorher dagegen hatte ich ihn mal hochgehoben und ins Klo gesetzt um es ihm quasi zu zeigen, da hat er nichts gemacht. Das Miauen selbst kommt auch sehr aggressiv rüber und wenn er zu einem kommt, wird er wütend wenn man ihn anfassen will. Dann eben noch das Schmatzen was wohl Aggression bedeuten soll... Ich weiß echt nicht, wie das weiter gehen soll. Werde ihn jetzt wirklich nicht mehr beachten. Futter geben, Klo sauber machen und das wars dann. Hoffentlich bessert sich das, sonst muss er leider weg. :(
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
Hi,

ok,

dann nimm ihn nicht hoch, du kannst mneine Britin hochnehmen, holst du sie an den Körper ran, kriegst du auch die krallen ab, denn das kann sie nicht leiden. Sie will selber entscheiden.

Mit dem miauen, schwer einzuschätzen, aber bacardy hat zum teil 3 stunden am stück gehuelt als er potent war. Es muss kein katergeheul sein, aber kann. Ignoriere das einfach.

Hoffentlich bessert sich das, sonst muss er leider weg. :(
von diesem gedanken verabschiedest du dich bitte mal, sowas braucht Zeit, wenn du so rangehst, das es sich bessern muss, wird man ungeduldig. Das hilft nicht, das wird sich bessern, aber das braucht eben seine Zeit. Du musst für dich so rangehen, das es besser wird, er eben nur die zeit braucht und wenn es 3 monate dauern würde, nicht "hoffentlich wird..." verstehst du was ich meine?

denk nicht ans abgeben, er ist ja nocht nicht einmal richtig angekommen.

lg Juli
 
pkvp

pkvp

Beiträge
1.573
Reaktionen
3
Was mir gerade einfällt - kennst Du die Vorbesitzerin gut? Weißt Du, aus welchem Hause er kommt? Nicht, daß er krank ist, weißt? Schmerzen hat usw...
 
C

chrissi2307

Beiträge
20
Reaktionen
0
Was mir gerade einfällt - kennst Du die Vorbesitzerin gut? Weißt Du, aus welchem Hause er kommt? Nicht, daß er krank ist, weißt? Schmerzen hat usw...
Leider gar nicht. Das war auch meine Sorge im Vorfeld, weshalb ich überlegt hatte, doch eine ganz Kleine vom Züchter zu nehmen. Ich hab ihn über ebay Kleinanzeigen gesehen und ihn mir daraufhin dann live angeguckt.

Meine Hoffnung ist jetzt, dass er nichts hat, sondern eben nur traurig ist, weil er aus seinem gewohnten Umfeld gerissen wurde. Gestern bei ihr hat er aber einen recht aufgeweckten Eindruck gemacht und sich auch streicheln lassen, also alles okay.
 

Schlagworte

katze deutet beißen an schmatzen

,

kater schreit rum

,

Katze schmatzt bei Angst

,
meine katze schmatzt bevor sie beißt
, mein kater schmatzt und schreit, britisch kurzhaar beissen, neuer kater kommt nicht zur ruhe, Katzen Angst schmatzen, katze beißt so komisch, was tun wenn Katze schreit und dann sofort beißt ohne grund, meine katze beißt mich und schreit, kater schreit in neuem zuhause , babykatze schreit im neuen zuhause, aggression katzen schmatzen, kater beisst grundlos

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen