Nougateier gegessen

  • Autor des Themas Anni79
  • Erstellungsdatum
Anni79

Anni79

Beiträge
627
Reaktionen
18
Ich bin grade nach Hause gekommen und im Flur begrüßte mich schon zerrissenes Nougateier Papier. Ich habe leider die Schokolade nicht wiedergefunden. Ich fürchte, dass Fjell sie
gegessen hat, weil er sofort nach dem Papier geangelt hat als ich es aufheben wollte.
Hab grade den TA angerufen. Der meinte, dass die Menge, ca. 25 Gramm, wahrscheinlich nicht giftig ist. Und ich solle nur, wenn er sich mehrmals übergibt den Notdienst anrufen.

Ich weiss gar nicht genau wie er an die Dinger gekommen ist. Er muss die Schiebetür aufgemacht haben irgendwie auf das 4. Brett gesprungen sein. Jetzt raeume ich lieber alles woanders hin.

Habt ihr damit schon mal Erfahrungen gemacht?
 
12.03.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Nougateier gegessen . Dort wird jeder fündig!
Nicole6402

Nicole6402

Ehren-Mitglied
Beiträge
16.010
Reaktionen
113
Leider habe ich keine Erfahrungen damit gemacht :(, ich drücke euch aber ganz dolle die Daumen, dass alles gut ist.

Wie geht`s ihm denn?
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
32.251
Reaktionen
6.210
Huhu,

vielleicht hat er das Nugatei ja nur durch die Wohnung und z.B. unter einen Schrank gerollt?

Drücke Daumen und Pfötchen.

LG
 
Patentante

Patentante

Beiträge
39.963
Reaktionen
2.977
Hallo,

google doch mal nach.
Ich hab was von "100 Gramm Schokolade tödlich" in Erinnerung. Kommt aber auch sehr auf die Sorte an. Also "je dunkler, desto mehr giftiger Kakao"
 
WinnieMaus

WinnieMaus

Beiträge
885
Reaktionen
2
Meine zwei haben letztens aus einer angefangen Packung Prinzenrolle einen Keks rausgeholt, wie auch immer die das geschafft habe, denn ich breche mir grundsätzlich einen ab, sobald mehr als 3 Kekse draussen sind.

Den Keks hab ich dann halb aufgefuttert neben dem Filzbett gefunden... Ich frage mich auch, warum die daran gegangen sind. Micky wird zudem immer ganz verrückt, wenn ich Chips oder Salzstangen esse :-|
 
Rhaego

Rhaego

Beiträge
369
Reaktionen
3
Meine Oma hat meinem alten Kater damals (ohne mein Wissen natürlich) auch immer brav alles mögliche abgegeben.
Schokolade, Chips, Torten... alles war dabei :roll:

Hatte aber keine dramatischen Auswirkungen, sonst wär ich schon viel früher draufgekommen... :mrgreen:

Ich hoffe doch, dass die Nasen so klug sind, sich nicht "kaputt zu fressen".

LG, E
 
Anni79

Anni79

Beiträge
627
Reaktionen
18
Unter den Schränken habe ich leider nichts gefunden:-(

Ich hab auch gelesen, dass Dunkleschokolade giftiger ist. Hab nur gefunden, dass bei dunkler Schoki schon 35 Gramm sehr gefaehrlich sind und bei Milchschokolade soll es erst ab 200 Gramm kritisch werden. Bisher ist er wie immer und das Fummelbrett hat er auch schon unsicher gemacht. Ich hoffe, dass er die Schoki ohne Probleme hinten wieder los wird.:roll:
 
Wackenmaus1990

Wackenmaus1990

Beiträge
784
Reaktionen
17
Ich würd da jetzt keine Panik schieben. Klar ist es schädlich, aber eben nur in größeren Mengen oder wenn man das regelmäßig gibt. Is schon okay, dass du besorgt bist, so mein ich das nicht. Aber ich denke, er wird da ohne Probleme davonkommen. ;-)
 
Krabbentier

Krabbentier

Beiträge
28.623
Reaktionen
97
Und wenn Ihr ihm vorsichtshalber Kohle eingebt??
 
Schweden-Tiger

Schweden-Tiger

Beiträge
13.461
Reaktionen
41
Ich denke auch, dass Du Dir keine großen Sorgen machen musst. Auch wenn schon 100g schädlich sein sollen, dan halte mal eine 100g-Tafel neben eine Katze, da wirkt die Schoki aufeinmal riiiiiiieeeeesig. Soweit ich weiß geht es da auch immer um den reinen Schokoladen-Anteil und der ist in Nougat ja deutlich geringer als in einer dunklen Marken-Schoki.

Ich drücke Euch alle Pfoten, dass er keinen Grummel-Bauch hat!

P.S. Ja, Kohle ist gegen Durchfall und stopft, aber Schokolade stopft auch! Dann leiber einen TL Baby-Möhren-Brei unter sein normales NaFu rühren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Patentante

Patentante

Beiträge
39.963
Reaktionen
2.977
Also ich denk, ich würd ihn einfach gut beobachten und falls möglich schauen, dass er viel trinkt. Irgendwas hab ich im Hinterkopf dass man Kohletabletten bei Vergiftungen nicht geben soll? (kann mich aber auch täuschen).

bist Du Dir wirklich sicher, dass der so viel gefressen hat und nicht doch irgendwo verteilt? Wobei selbst wenn, im Netz tatsächlich steht dass erstmal Erbrechen und Durchfall auffiele.

Und jaaa, Unfug futtern können meine auch wie die Großen. Wobei ich so Sachen wie Chips und Schokolade versuche "katzensicher zu verstauen". Vor allem die Chips wären sonst nämlich nicht sicher.
 
Krabbentier

Krabbentier

Beiträge
28.623
Reaktionen
97
Du meinst Kohletabletten? Sind die nicht gegen Durchfall?
Ja, auch. Aber Kohle filtert Giftstoffe aus dem Körper. Es wird z. B. in Aquarien über Kohle gefiltert, wenn das Wasser nach Medikamentengabe wieder sauber sein soll. Ausserdem habe ich das vor Jahrzehnten bei meinem Beo mal machen müssen, weil der eine Kippe runtergeschluckt hatte.
@Patentante! Da irrst Du Dich ganz bestimmt! Das hat mir damals bei meinem Beo der TA gesagt!
 
Zuletzt bearbeitet:
Schweden-Tiger

Schweden-Tiger

Beiträge
13.461
Reaktionen
41
Mir haben mal Kinderärzte gesagt, dass man heute keine Kohletabletten mehr bei Vergiftungen gibt .... das sei ein alter Hut .... aber man kann auch Menschen nicht mit Fellnasen vergleichen!
 
Mistbaer

Mistbaer

Beiträge
594
Reaktionen
41
Ich hätte ihr Milch gegeben... damit die Schokolade SCHNELLSTmöglich auf dem natürlichsten aller Wege ausgeschieden wird....
 
Anni79

Anni79

Beiträge
627
Reaktionen
18
Um sämtlichen Spekulationen aus dem Weg zu gehen, könnte man ja bei einem TA oder einer TK mal nachfragen!;-)
Fjell geht es auch weiterhin gut. Er kratzt grade die Reste aus dem Fummelbrett und spielt.:p
Ich habe auf einer TA Seite etwas zu Kohletabletten bei Katzenvergiftungen gefunden. Allerdings nur zu Pflanzenvergftungen. Das mit den Kohletabletten steht weiter unten.

http://www.tierarzt-jamans.de/Pflanzenvergiftung.htm

Ich hätte ihr Milch gegeben... damit die Schokolade SCHNELLSTmöglich auf dem natürlichsten aller Wege ausgeschieden wird....
Milch soll bei Vergiftungen nicht so gut sein. Steht zumindest in dem Link den ich grade gepostet hatte.Fjell verträgt normale Milch aber auch gut, so dass er davon keinen Durchfall bekommt. Er hat aber Malzpaste bekommen,dann rutscht es auch hoffentlich besser.
 
Wackenmaus1990

Wackenmaus1990

Beiträge
784
Reaktionen
17
Und Butter? Soll auch helfen, hab ich gehört...
 
Krabbentier

Krabbentier

Beiträge
28.623
Reaktionen
97
Fjell geht es auch weiterhin gut. Er kratzt grade die Reste aus dem Fummelbrett und spielt.:p
Ich habe auf einer TA Seite etwas zu Kohletabletten bei Katzenvergiftungen gefunden. Allerdings nur zu Pflanzenvergftungen. Das mit den Kohletabletten steht weiter unten.

http://www.tierarzt-jamans.de/Pflanzenvergiftung.htm



Milch soll bei Vergiftungen nicht so gut sein. Steht zumindest in dem Link den ich grade gepostet hatte.Fjell verträgt normale Milch aber auch gut, so dass er davon keinen Durchfall bekommt. Er hat aber Malzpaste bekommen,dann rutscht es auch hoffentlich besser.
Na also, so falsch war es dann ja nicht. Ich bin eigentlich mit sowas auch sehr vorsichtig und stelle es nicht leichtfertig in ein Forum! :roll:
Danke, dass Du nachgesehen hast!
 

Schlagworte

katze hat nougat gefressen

,

kohletabletten katze schokolade

,

Schokolade Katze kohletabletten

,
kohletabletten Katze Vergiftung
, katze nougat gefressen

Ähnliche Themen