Katze Tot. Was tun für die zurückgebliebene

  • Autor des Themas carohh
  • Erstellungsdatum
C

carohh

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo suche dringend einen Rat da die meinungen im Internet auseinander gehen. Ich musste vor 2 Tagen meine liebste Kitty ganz plötzlich und schnell nach Nierenversagen einschläfern lassen. Sie wäre nächsten Monat 10 Jahre geworden. Vor nicht ganz einen halben Jahr musste ich schon meinen Kater Puschel mit Herzproblemen mit 16 Jahren gehen lassen. Jetzt habe ich noch eine dritte Katze (Baby) die ich damals vor ca. 8 jahren sehr klein aufgenommen habe, da ihre Mutter draußen
vergiftet wurde. Habe sie dann nach rückssprache einer Züchterin das fläschen gegeben und ihr auch das pinkeln usw beigebracht. Meine Katzen waren erst gegen das kleine, aber da meine Katze zu dem Zeitpunkt noch nicht kastriert war und Rollig wurde,hat Sie das kleine dann auf einmal als ihr Baby angenommen. War alles sehr schön.Die zurückgebliebene zeigt bislang keine weiteren Veränderungen. Hatte ihr auch nach anraten der Tierärztin die Tote Katze Kitty gezeigt. Sie weiß wohl schon das Sie nicht mehr da ist. Sie frißt und trinkt normal, schmust normal usw. Sie Miaut auch nicht und sucht auch nicht nach der anderen. Jetzt meine Frage : Eine neue Katze oder nicht? Wenn ja wie alt sollte Sie sein und wie lange sollte man warten? Sollte Sie der alten Katze ähneln? Würde sie eine neue akzeptieren? Kater oder Katze? Habe diese woche noch frei und muss nächste woche wieder arbeiten, dann wäre sie immer zwischen 9-10 Std. allein zu hause. Würde mich sehr über schnelle antworten freuen, da ich wirklich nicht weiter weiß. Kitty wird immer in meinen Herzen bleiben, und auch nicht durch eine andere ersetzt werden können. Will nur das beste für meine zurückgebliebene Katze und vielleicht einer neuen Katze aus dem Tierheim ein neues schönes Leben geben, vorrausgesetzt das es sinnvoll für meine Katze Baby ist. Vielen vielen Dank schon mal im vorraus für eure antworten.
 
14.03.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze Tot. Was tun für die zurückgebliebene . Dort wird jeder fündig!
Sahneschnitte

Sahneschnitte

Beiträge
1.737
Reaktionen
5
es ist schwer zu sagen, was du tun sollst. Im Moment bist du daheim, wie sie die Katze verhalten wird, wenn sie dann den ganzen Tag über alleine ist läßt sich nicht sagen.
Wenn du dich wirklich dazu entscheidest eine zweite dazu zu holen, solte sie charackterlich und altermäßig zu Deiner Maus passen. Ob Kater oder Katze ist in diesen Alter nicht mehr so relavant. Ich denke, Erfahrungsgemäß wird sie sich einsam fühlen, wie war der Kontakt zu den beiden verstorbenen, haben sie getobt, gespielt und auch gekuschelt, sich gegenseitig geputzt??
 
C

carohh

Beiträge
3
Reaktionen
0
Geputzt schon manchmal. Waren aber alles verschiedene karaktere. Kitty war eher ruhig und nur ob und an verspielt und Baby hat sie ob und zu geärgert, aber auf spielerrische art. Sie ist doe verspielte. Puschel war ganz ruhig.
 
mariha

mariha

Beiträge
793
Reaktionen
6
Erstmal mein beileid! Das ist sicher nicht leicht in so kurzer zeit gleich 2 tiger gehen zu lassen..

Aber ich würde dir zu einer zweitkatze raten, gerade wenn deine "Übriggebliebene" 9-10 h allein bleiben muss! Mit zweitkatze ist das ja nicht mehr so wild..
 
Sahneschnitte

Sahneschnitte

Beiträge
1.737
Reaktionen
5
wo wohnst du eigentlich, wenn man mal fragen darf??
Ich denke schon das sie einsam sein wird, spielen, kontakt und auch mal zeckeln und jagen gehört dazu und wenn man alleine ist, geht es ja leider nicht.Schau dich einfach mal hier im Forum um, wir habe sehr viele die sich aktiv im Tierschutz einbringen, viele vermitteln auch. Ich denke da wirst du Rat und Tat finden und vorallen kann man dir helfen, die richrtige Zweitkatze, wenn die Entscheidung dafür fällt, auch zu finden.
In viele Pflegefamilie kann man über das Wesen und den Charackter der Tiere erfahren und dann kann man viel besser abschätzen, ob sie zu dir und Deiner Maus passt oder nicht.
 
L

ladyamen

Beiträge
9
Reaktionen
0
also bei tierheimkatzen, vorher unbedingt auf alle ansteckenden katzenkrankheiten testen lassen bei einem unabhängigen tierartz!! BEVOR sich die beiden auch nur begegnen.

es ist normal so dass die zurückgebliebene katze natürlich die neue niemals so sehr liebt wie die verstorbene, aber es ist immer besser für sie als wenn sie plötzlich ganz alleine da ist, da kann sie an dem kummer sogar selbst sterben!
 
C

carohh

Beiträge
3
Reaktionen
0
Erstmal danke für euer mitempfinden. Ich wohne in Hamburg. Habe eben auch schon mit meiner Tierärztin gesprochen. Weil ich einfach nicht weiß was richtig ist. Baby sieht nicht so aus als wenn sie irgendwas vermisst. Eher als wenn sie es genießt das sie jetzt meine Aufmerksamkeit für sich hat. Sie frißt normal usw. Mein TA meint das ich jetzt nicht nur weil ich ein schlechtes Gewissen habe eine neue katze holen sollte. Sondern soll auf mein Bauchgefühl hören. Weil meine Katze auch nichts zu vermissen scheint. Ich habe in ca 1 monat Nachbars Karter für 14 Tage bei mir, weil sie in Urlaub fahren. Hatten schon mal einen Testbesuch vor kurzem gemacht wo auch Kitty noch da war, und da hat Baby immer geknurrt. Sollte ich das mit dem Pflegekarter erstmal machen und dann schauen wie es da funktioniert?
 

Schlagworte

katze tot

,

wenn von zwei katzen eine stirbt

,

neue katze nach tod der alten

,
Wenn eine von zwei Katzen stirbt
, zurückgebliebene katze, was tun wenn eine von zwei katzen stirbt, neue katze wenn eine stirbt, was tun wenn von zwei katzen eine stirbt, was tun wenn zweitkatze stirbt, katze stirbt, wenn katzen sterben zurückgebliebende kazen, katze zurückgeblieben, katzenbaby in der entwicklung zurückgeblieben, katze tot was nun hamburg, katzenbaby zurückgeblieben

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen