• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

In hintere Pfoten beissen

W

Weaslebee

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo
Habe folgendes Problem: Mein Sirius (11 Monate) hat seit August 2012 Probleme mit den Hinterbeinen :roll:
Zuerst war nur das Problem, dass er schräg lief und wenn er rannte, war sein Hintern manchmal schneller als sein Vorderkörper und er fiel hin. Das Röntgenbild zeigte nichts, er bekam aber für den Muskel- und Knochenaufbau Medikamente. Sirius läuft immer noch schief, aber es war vertretbar und er spielte auch
viel mit seinem Bruder.
Am 25.01.2013 war ein einschneidendes Erlebnis. Er hatte eine Scheinlähmung ab Bauchnabel abwärts. Seine Hinterbeine lähmten und auch seine Blase musste vom TA fast eine Woche lang manuell ausgedrückt werde, damit er nicht innerlich vergiftete. :roll::roll::roll:
Tests wurden viele gemacht (Virale, bakterielle, Spondylose, Toxoplasmose um nur einige zu nennen). Neu kann er wieder einigermassen laufen, aber nur unter Cortisoneinfluss (2.5mg pro Tag).
Vor 2 Wochen ein neues Problem: Er wurde gebissen und dies hat sich entzündet. Es wurde die Hinterpfote gebadet und desinfiziert und er bekam eine Spritze gegen den Infekt. Alles schien gut zu laufen, bis letzten Montag: Wieder die gleiche Pfote, welche aufgebissen wurde, so dass es blutete.
Schnell kam heraus, dass er sich das selber zugefügt hat. Wieder zum TA; dort standen 4 TA um meinen Kater (Dermatologen und TA), die Lösung: Neurologisch. :roll::roll::roll:
Halskragen 3 Tage angehabt, Medis, Cortison ect. Alles schien gut zu kommen- bis gestern.
Wieder die genau gleiche Pfote offen und blutig. Er merkt nicht, dass er sich die Pfote blutig beisst, er rennt danach wieder seinem Bruder durch die ganze Wohnung und geniesst so sein Leben.
Habt ihr eine Idee, was ich noch testen/ machen soll? Bin mit meinem Latein leider langsam am Ende...
 
15.03.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: In hintere Pfoten beissen . Dort wird jeder fündig!

Schlagworte

sirius toxoplasmose

,

scheinlähmung katze

,

katzenwunde an der hinteren pfote

,
kater hat die hinteren pfoten offen
, alte katze beisst pfoten blutig, katze beißt sich Pfoten blutig

Ähnliche Themen