Katzenerziehung

  • Autor des Themas Andi83
  • Erstellungsdatum
A

Andi83

Beiträge
132
Reaktionen
0
Hallo,

wie im Vorstellungs-Thread schon vorgestellt, habe ich/wir zwei kastrierte Kater aus
dem Tierheim geholt.

Mikesch ist zwar total lieb, aber Silvester wird immer frecher.

Nicht nur, dass er an der Klobrille leckt und an allen möglichen Blumen und Kräutern
kaut (was man ja noch als "eigen" bezeichnen kann), jetzt fängt er
an andauernd
zu jaulen weil er unbedingt
- ins Schlafzimmer möchte
- auf den Balkon will (was nicht erlaubt ist)
- in den Innenhof will
- oder meistens nur, um Aufmerksamkeit zu kriegen.

Zudem hat er seit ein paar Tagen angefangen, sich mit Mikesch zu prügeln.
Die ersten Wochen waren noch ok, da war es Rauferei, mittlerweile
knurren und fauchen sie und gerade (23:00 Uhr, meine Frau und ich waren gerade am
schlafen) haben sie sich fauchend und jaulend gefetzt.
Mikesch haben wir im Schlafzimmer gelassen, dann Tür zu und Silvester
hat minutenlang vor der Tür gejault.

Gibt es eine Möglichkeit, Silvester noch zu erziehen?
Beide sind ca. 11 Monate alt, wir wissen auch nicht, was sie vorher erlebt haben.
Es kann aber nicht sein, dass Mikesch ruhig und gelassen ist während Silvester
sich die ganze Zeit daneben benimmt. Das nervt Mikesch (augenscheinlich) nämlich
auch. Zumal er mit dem Kämpfen nicht anfängt.
Außerdem brauchen meine Frau und ich die nächtliche Ruhe/Schlaf.

Grüße

Andi
 
18.03.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzenerziehung . Dort wird jeder fündig!
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Hallo,

dir ist schon klar, dass du dir zwei Kater im besten Rabauken Alter zu gelegt hast? Meine beiden sind ein ticken jünger und wenn die hier anfangen zu raufen, wächst kein Gras mehr. ;-) hier wird auch gequiekt und das Fell fliegt durch die Gegend. Auch werden die Ohren angelegt.
Selbst wenn es bei dir wirklich ein Streit ist, dann sollte man die beiden nicht auseinander nehmen. Das kann es nur noch schlimmer machen. So lange wie kein Blut fließt ist alles in grünem Bereich.
Pflanzen anknabbern... Naja.. Dazu kann ich nur sagen: giftige Pflanzen rausschmeißen und ungiftige rein. Katzen gehen nun mal gerne an Pflanzen teilweise hat es auch was mit der Verdauung zu tun... Haarballen los werden und so.
Klobrille ablecken: Toilettendeckel erst mal zu machen .. Tür zum Bad schließen. Ansonsten wenn man es sieht: sofort hin und scharf nein sagen, ihn wegstellen und das oft und lange und ausdauernd machen.
Katzenerziehung erfordert sehr sehr viel Geduld. Man muss sie "bestrafen" sobald sie es machen. 5 Sekunden später ist es schon zu spät. Bei richtigen Sachen auch belohnen.
Schlafzimmer: tja, dass ist so ein Thema. ... Katzen mögen keine geschlossene Türen. Sie wollen die freie Entscheidung haben wo sie schlafen oder auch nicht. Daher ist hier die beste Lösung offen lassen. In meinen Augen. Alternativen fordern Ausdauer: wenn er miaut, still bleiben und ignorieren. Das kann Tage und Wochen dauern bis es aufhört. Die Tür sollte auch tagsüber zu bleiben. Viele Katzen haben damit Schwierigkeiten wenn es mal offen und mal zu ist. Sollte er an der Tür Kratzen hilft wohl eine dicke Schicht Alufolie. Auch würde ich nicht einen mit rein nehmen und den anderen draußen lassen.
Wenn er maunzt dann will er Aufmerksamkeit. Er ist ggf. nicht ausgepowert genug. Spielt noch mal kurz vor dem schlafen lange mit ihm und dann eine dicke Portion nassfutter und er sollte in Ruhe schlafen. ;-)

Es tut mir leid, für mich klingt das meiste nur wie ein Kater der nicht ausgepowert ist und seine grenzen kennenlernen muss.
 
Jiji

Jiji

Beiträge
755
Reaktionen
10
Für mich klingt es auch nach sehr aktivem Katzen(fastnoch)kind.
Was das Jaulen angeht vor dem Schlafzimmer: entweder ganz oder gar nicht hilft da am besten. Wenn sie nicht rein sollen, dann bleibt es zu, wenn sie rein dürfen, dann sollte es immer offen sein. Vor allem für beide. Dass sein Jaulen nicht besser wird - eher im Gegenteil - wenn der andere Kater ins Zimmer darf und er nicht is ganz klar. Katzen merken schnell wenn sie anders behandelt werden als ihre Katzen-Mitbewohner. Er versteht ja nicht warum ihr das macht. Zu Kindern kann man sagen "Wenn du dich benimmst, dann darfst du auch." aber bei Katzen geht sowas eben schlecht. ;-)

Schließe mich Ceilyn an. Am besten auspowern (Laser Pointer ist immer gut und für euch einfach), danach füttern. Bei uns ist so wenigstens bis ca. 4 Ruhe.
Wir haben die Tür nachts auch zu (für unsre zum Glück kein Problem) und ich schlafe zusätzlich mir Oropax, weil Phoebe gerade im Ausraster-Alter ist. :roll: :lol:
 
A

Andi83

Beiträge
132
Reaktionen
0
Naja, wir wollen schon alle Türen soweit offen halten.
Da die beiden abends auch rausdürfen sollten sie schon ausgepowert sein.
Aber gerne können wir da auch nochmal mit denen spielen.

Mit dem Klo und den Pflanzen finde ich, wie gesagt, auch nicht das schlimmste.

Das nervende ist wirklich, dass Silvester andauernd rumjault.
Gerade wenn man abends etwas vor dem Fernseher entspannen will oder
ins Bett geht, ist das nicht akzeptabel. Ich habe in unserem Katzenbuch gelesen,
dass die Katzen unsere Nachtruhe akzeptieren müssen. Hat sich was.
Zumindest Mikesch ist richtig lieb, er ist der Ruhige von den beiden.
Er gibt die ganze Nacht keinen Muks von sich, ist dafür aber auch nicht so verschmust.

Was meinst du denn mit Alufolie vor der Tür?

Vielleicht sollten wir das schlafen in unserem Bett (wenn wir drinliegen) wieder abschaffen.
Bringt ja nichts.

Also, ich habe ja nichts dagegen wenn die sich klöppen, aber wenn das nachts ist
und dann auch noch verbunden mit knurren, fauchen und quietschen/schreien,
dann ist bei mir wieder der Ofen aus. Abgesehen davon, dass sich unsere Nachbarn
bedanken werden. :lol:

Ist die klassische Wasserpistole ein Hilfsmittel zur Erziehung?

MfG

Andi
 
sammycat

sammycat

Beiträge
6.131
Reaktionen
58
Hallo, keine Katz ist wie die andere ;-)
Mikesch ist halt ein ruhiger Zeitgenosse und Silvester das Gegenteil ;-)
Es gibt Katzen die erzählen den ganzen Tag, ich denke euer Silvester will mit euch reden ;-)
Dass sie Raufen ist ganz normal in dem Alter, kann auch noch ne ganze Zeit anhalten, meiner ist 3,5 Jahre alt und immer noch ein Flegel ohne Ende :lol:

Wie meintest du, du willst sie abends rauslassen?
 
A

Andi83

Beiträge
132
Reaktionen
0
Die sind abends immer im Innenhof.
So ne halbe bis eine ganze Stunde.
Ist nur lustig wenn auf einmal eine andere Katze auftaucht
und Mikesch dann (mit abstehenden Fell) die Treppe hochgestolpert kommt
und Silvester anfängt zu schreien wie ein Kleinkind. :mrgreen:
 
sammycat

sammycat

Beiträge
6.131
Reaktionen
58
Hmmm, das kann aber auch der Grund sein dass Silvester jault, er will raus. Sowas sollte man nicht anfangen wenn man nicht will dass seine Katze Freigänger wird. Silvester versteht nicht warum er nicht immer raus darf. Ich denke dass löst auch die Aggressionen aus. Lass ihn ganz raus oder nie wieder, ansonsten bekommst du arge Probleme :-(

Ist nur lustig wenn auf einmal eine andere Katze auftaucht
und Mikesch dann (mit abstehenden Fell) die Treppe hochgestolpert kommt
und Silvester anfängt zu schreien wie ein Kleinkind. :mrgreen:
Das ist absolut nicht lustig, deine Katzen haben in diesem Moment furchtbare Angst :-(
 
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Guten Morgen,

Wie lange habt ihr die Katzen schon? Klar gewöhnen sie sich an deine wach und Schlafzeiten... So zum größten Teil ;-) aber das geht auch nicht von heute auf morgen und es gehört dazu auch, dass man sie abends wirklich auspowert. Ihr seid den ganz Tag auf Arbeit, da werden beide im großen und ganzen schlafen. Folglich sind sie ausgeschlafen und fit wenn ihr wieder zu Hause seid.
Das mit den Katzen müssen was akzeptieren halte ich ein wenig für ein wenig merkwürdig ;-) es sind Katzen die kann man nicht so leicht erziehen, dass sind dann eher die Hunde. Sie passen sich mit Glück halt ein wenig an.
Wenn ihr euch so junge Katzen holt ist es halt auch so, dass man abends nicht nur gemütlich auf der Couch liegen kann um tv zu schauen, sondern sie beschäftigen muss. Sei es mit einer Angel, Fummelbrett oder den Laserpointer. Wenn ich ganz faul bin verteile ich auch mal in einer Kiste ein paar leckerli die sie ausbuddeln müssen.
Ich hab es auch gestern an meinen gemerkt: ich liege mit Fieber im Bett und die beiden schlafen den ganzen Tag um mich herum -> keiner Spielt mit ihnen = ab 21-22 Uhr sind sie voll steil gegangen.

Wie Jiji geschrieben hat: Türen auf oder zu. Die meisten kommen damit nicht klar das es mal offen und mal zu ist. Gerade eine Tür die mal offen und dann wieder zu ist, ist furchtbar interessant ;-)

Wie klingt das jaulen? Wie ein Täubchen? Oder wirklich wie Katzenjammer? Erstes ist wirklich nur mit dir reden.. ;-) aber bei einer geschlossenen Tür kann ich mir das anklagende mauzen vorstellen.

Wie gesagt, ich hab es nur gelesen.. Wenn eine Katze an der Tür kratzt soll man Alufolie ranmachen. Das mögen sie wohl nicht so und hören dann auf.

23 Uhr ist halt für eine Katze die den ganzen Tag schläft keine Uhrzeit ;-) und das bei zwei Katzen auch mal Miniatur Pferde durch die Wohnung galoppieren ist doch klar. Wenn du etwas ruhigeres haben möchtest hättet ihr euch mehr für eine etwas ältere Katze entscheiden müssen. Kitten sind halt kleine Randalierer ;-)

Ich halte von der Wasserpistole persönlich nichts. Oder würdest du einem Kleinkind Wasser ins Gesicht Spritzen wenn es etwas macht das es nicht soll?
 
A

Andi83

Beiträge
132
Reaktionen
0
Uiui, soviel Feedback am jungen Morgen. :razz:

Naja, Angst müssen die Kleinen ja nicht haben, die wissen ja, dass sie bei uns sicher sind.
Zudem erschrecken die sich auch, wenn die Tür zu ist und die Katze vor der Scheibe steht.
Meine Frau ist dann auch mal mit Silvester hingegangen und die andere Katze hat
die Flucht ergriffen. Da hat sich Silvester ganz toll gefühlt. :)

Wir haben die Katzen seit Anfang Januar.

Dass Katzen die Nachtruhe des Menschen akzeptieren müssen/sollen stand
so im Katzenbuch, dachte, dass wäre dann auch ok.
Immerhin akzeptieren wir ja auch ihre Futter- und Schlafzeiten.

Wir spielen auch oft mit denen. An den ganzen Spielsachen haben die seit dem
Besitz des Laserpointers leider das Interesse verloren. Was könnt ihr noch so empfehlen?
Dachte erst daran, mir Sphero zuzulegen (ein per Handy steuerbarer Ball).

Ja, die Tür zum Büro ist immer zu, da dürfen die auch nicht rein.
Ist immer sehr interessant, wenn ich da mal drin bin und die schauen dann ganz
neugierig rein. :p

Wenn Silvester jault ist das wie Katzenjammer. Ganz furchtbar.
Also eher ignorieren und nicht ggf. mit Wasser spritzen?
Mein Kollege meinte das, der auch zwei Katzen großgezogen hat.

Süß, wir sagen auch immer zu denen, dass sie kleine Pferdchen sind. :mrgreen:

Das rennen und toben wäre ja ok, aber nicht mitten in der Nacht jaulen und streiten.
Gab aber auch mal Nächte, wo beide durchgeschlafen haben oder die ganze Nacht
ganz ruhig in unserem Bett geschlafen haben. Geht also schon. :-D

Was könnt ihr denn noch so an Beschäftigungs-Spielzeug empfehlen?
Eher auch Spielzeug, wo die Kleinen dann Leckerlies rausholen können etc.?
 
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Ich persönlich sehe das größte Problem das der eine einfach nicht ausgelastet ist. Wir haben hier auch die Konstellation: gleiche Rasse, einer gemütlicher und der andere mutiert zum Bengalen. Der eine ist im großen und ganzen happy wenn er auf meinen Schoß sitzen darf und der andere will am liebsten nur Action.
In der Regel kümmere ich mich um beide ab 20 Uhr bis ca 22-23 Uhr. Mit Angel, leckerli, Laserpointer und Co. Da weiß ich dann das ich bis 6 Uhr durchschlafen darf ;-) kurz vorm schlafen gehen gibt es dann noch mal fressen.
Das Problem ist ja: wenn ihr aus dem Haus geht sind sie 8-9 Std alleine. Davor ist vll frühstücken, sich anziehen, etc auch noch eine Stunde. Da schlafen sie, dann kommt ihr wieder, spielt kurz und dann wieder 7-8 Std Schlaf.
Junge Katzen stecken dann voller Energie und wollen was erleben. Da sind 30-60 Minuten Hof gar nichts. ;-)
Ein wenig liegt es auch am Wetter: an schönen Tagen spielen meine tagsüber locker von 6-14 Uhr durchgehend und dann ab 18 Uhr bis zum schlafen gehen, aber im großen und ganzen auch nur wenn ich zu Hause bin. Sobald ich Arzt bin oder was erledigen schlafen sie. Du siehst was kitten für Energie haben können ;-)
Laserpointer ist halt praktisch. Man kann nebenbei ein wenig tv schauen oder so und sie rennen den Punkt hinterher. Ich mag Fummelbretter da müssen sie mit den Pfoten leckerlis raus angeln. Was auch immer toll ist: clickern. Das fördert sie mental ein wenig. Da Bird ist eine tolle Angel. Sind meine ganz scharf drauf vor allem interessant, da man die Anhänger wechseln kann. ;-)
Fummelbretter bekommst du hier auf dem Flohmarkt, damit tust du dann noch was gutes oder Alternativ bei Fressnapf, zooplus und Co.

Ich finde persönlich das Wasserpistole veraltet ist. Früher hat man Kinder auch zur Erziehung geschlagen. Also weiß nicht. Es geht ja mit Geduld auch anders.
Ich würde es auf jeden fall ignorieren wenn er jault. Ihr müsst einfach eine strikte Linie fahren. Schlafzimmer - immer auf oder immer zu. Was spricht dagegen die Tür komplett auf zu lassen?

Versucht es mal: erst spielen, dann eine ordentliche Portion Futter und dann schlafen gehen. Wenn ihr sowas habt wie ein Snackball wo leckerlis rausfallen, dann lasst den mal Rollen. Oder stellt so ein fummelbrett hin. Wer zu erst zu Hause ist separiert die Katzen kurz für jeweils 5 Minuten und clickert mit ihnen. Dazu gibt es hier auch nette threads und Bücher.

Wie die schon gesagt wurde mir dem Hof entweder ihr lässt sie immer raus und auch länger oder ihr müsst es durchstehen und sie in der Wohnung lassen. Diese 30 Minuten ist halt nicht wirklich viel. Holt ihr sie rein oder kommen sie dann von alleine zurück?

Ich sag mal so... Die meisten Katzen passen sich den Schlafzeiten an. Meine beiden haben auch ein paar Tage / Woche. Dafür gebraucht und hatten nun auch noch mal eine Umstellung. Wir haben uns aber dann auch, gerade in der Anfangszeit, extrem viel zeit genommen um sie daran zu gewöhnen. Sprich: in jeder freien Minute mit der Angel gespielt und über den CatWalk gejagt. Oder leckerlis im fummelbrett gemacht oder oder .. So das sie abends dann ab 21 Uhr nur noch schlafen wollten. (Zwischendurch gab es natürlich auch die Pausen die sie gebraucht haben). Ich denke, wenn man sich ausgiebig um den kleinen kümmert wird er das auch hin bekommen. Aber halt Geduld.
Wir haben auch noch Tage dabei wo beide dann um 4 Uhr auf einmal wach sind und durch die Wohnung rennen. Soll ich ihnen das verbieten? Wir drehen uns um und ignorieren es. Manchmal bekommen sie dann Futter hingestellt, das macht sie auch ruhiger ;-)

Wie sieht es bei dir mit Futter aus? Was bekommen sie und wieviel?

Wenn ihr beide konsequent seid, Geduld habt und beide Katzen gleich behandelt, dann bekommt ihr das auch hin.
 
A

Andi83

Beiträge
132
Reaktionen
0
Das ist richtig. Wenn wir zwischen 7 und 8 raus sind und um 17 Uhr wiederkommen,
sind die beiden frisch und ausgeruht. Beide kriegen um 06:30 Uhr Frühstück
(etwas Trockenfutter und zwei kleine Tüten Nassfutter, dazu Wasser)
und dann um 17 Uhr Abendessen (das gleiche, nur noch etwas Katzenmilch dabei).
Nassfutter-Sorten variieren.

Spielen kann man mit den beiden kaum.
Am Anfang fanden sie alles toll, von Spielmäusen, über Angeln bis hin zu Stöcken mit Federn dran. Jetzt spielen sie nur noch mit dem Laserpointer.
So ein Snackball habe ich lustigerweise heute morgen gekauft: kein Interesse.
Genauso wirds wahrscheinlich mit einem Fummelbrett sein.
Überlegt habe ich mir mal den Sphero zu kaufen:
http://www.youtube.com/watch?v=_cgKRUNvwDU
Habe nur Sorge, dass das auch uninteressant ist, billig ist der ja nicht.
Ein bisschen Interesse zeigen beide an elektronischen Mäusen,
die quieken und sich bewegen wenn man sie berührt.

Ansonsten wollen die beiden eher raus.
Ganz oder gar nicht geht dabei nicht. Da wir keine Katzenklappe haben
müssen wir die Tür auflassen. Das ist einerseits bei den gerade herrschenden
Temperaturen nicht angenehm, andererseits habe ich keine Lust, dass irgendein
Nachbar reinschaut o.ä.
Hören würden wir sie nicht, da unser Wohnzimmer ein Stockwerk höher ist.
Außerdem hätten die beiden keine Rückzugmöglichkeit, wenn wieder eine fremde
Katze ankommt.

Wie gesagt, gegen nächtliches Spielen habe ich nichts.
Unsere Tür zum Schlafzimmer kann ja nachts zu bleiben.
Aber wenn beide andauernd raus und rein wollen und dann noch Lärm machen
(wenn die Tür offen steht) geht das gar nicht.
 
Anni79

Anni79

Beiträge
627
Reaktionen
18
Nimm mal das Trockenfutter und lege es in das Fummelbrett. Dann werden sie sich auch mit dem Fummelbrett beschäftigen. Nur im Napf ist das langweilig und mach auch noch dick!
 
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Hallo,

wie Anni schon geschrieben hat: nimm das Trockenfutter weg. Das ist sollte es nur als leckerli ab und an mal geben. Welche Nassfutter Sorten fütterst du? Whiskas, Felix und Co? Raus damit! ;-) gutes Futter holen, Schau da mal hier in den Nassfutter Bereich ein wenig um. Dann sollten sie mit 11 Monaten noch so viel Futter bekommen wie sie wollen und das in 4 oder mehr Mahlzeiten. Katzenmilch ist komplett unnötig. Auch nur leckerli und kein Getränk. Katzen trinken wenn dann nur Wasser. ;-)

Ihr solltet euch überlegen ob ihr dann nicht eine Katzenklappe anschaffen möchtet. Es gibt ja auch Chip gesteuerte. Alternativ könnte man auch eine Katzentreppe basteln oder sowas so sie alleine rein und raus können.

Da ist wieder der Fehler: das Schlafzimmer sollte dann nicht nur nächst zu sein, sondern auch tagsüber. Also: immer.
 
A

Andi83

Beiträge
132
Reaktionen
0
Vom Nassfutter haben wir gefühlte tausend Sorten.
Von Whiskas über Felix bis hin zu teureren Sorten.
Was unsere beiden aber am liebsten futtern, ist das Nassfutter von DM
mit Joghurt-Soße und von Felix "Geflügel-Rind-Mix" und "Lachs-Thunfisch-Mix".
Bei den meisten anderen Sorten wird nur die Soße oder Gelee rausgeschleckt
und die guten Fleischstücke bleiben drin.

Ok, dann wird Trockenfutter eingestellt. Die sind verrückt nach dem Whiskas
mit Fleischfüllung und "Wahre Liebe Trockenfutter".

Katzenmilch schlecken die immer bis zum letzten Tropfen aus.

Eine Katzenklappe ist uns leider seitens des Vermieters untersagt.

Schlafzimmer immer zu? Naja, dann werden die erstmal jaulen...

Was für ein Fummelbrett könnt ihr denn empfehlen?
 
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Whiskas und Co sind Müll. Sorry.
Katzenmilch macht nur dick. Klar mögen die es, Kinder mögen auch Kakao. ;-)
https://www.katzen-forum.de/nassfutter/38078-uebersicht-nassfutter.html
Hier hast du eine Übersicht von gutem nassfutter. Führ noch wenigstens eine dritte Mahlzeit ein. Morgens, nach Hause und vor dem schlafen gehen. Aber nur von guten Sorten.

https://www.katzen-forum.de/flohmar...einfurter-notfelle-katzennetwerks-e-v-12.html
Das Fummelbrett habe ich.

Ihr solltet euch was überlegen das die Katzen den ganzen Tag rein und raus können.
 
Sunny083

Sunny083

Beiträge
467
Reaktionen
8
hallo erstmal!
jaja die jungen miezen, die zehren schon gewaltig an den nerven.
du hast ja schon viele hilfreiche tipps bekommen...
was ich zum klodeckel noch sagen wollte: bitte mach den immer runter, es könnte auch passieren das eine katze kopfüber ins klo fällt und nicht mehr alleine rauskommt!!

warum können sie denn nicht auf den balkon?? das wäre doch eine gute alternative zum innenhof :lol:


Vielleicht sollten wir das schlafen in unserem Bett (wenn wir drinliegen) wieder abschaffen.
Bringt ja nichts.
wie meinst du das denn?? dürfen sie nun ins schlafzimmer oder nicht??:?:

also meine persönliche meinung zum thema schlafzimmer ist, dass es nicht wundervolleres gibt als zwei katzen die jeden abend zu einem ins bett kommen und da kuscheln.. :d078:

meine durften anfangs nicht rein, da mein ex eine allergie hatte. ich muss sagen seit sie es dürfen ist die beziehung zu ihnen auch viel intensiver und näher geworden :lol:
natürlich dauert es ein wenig bis sie nicht mehr so flegelhaft sind, das kann anstrengend sein. meine katzen haben sich mittlerweile zum größten teil unserem schlafrhytmus angepasst und geräusche wie kaklo oder raumflitzen nehme ich kaum noch wahr:lol:
das ist alles eine sache der gewohnheit... und versuche es die zeit zu geniessen, später wirst du gerne daran zurückdenken, so schwierig sich das nun auch anhört.

das der eine kater immer so schreit...wart ihr mal beim TA, vielleicht ist er auch krank?? katzen merkt man schmerzen oder beschwerden so gut wie nicht an, vielleicht wäre es gut mal die gesundheitliche seite zu betrachten?

lg und viel geduld :mrgreen:
 
A

Andi83

Beiträge
132
Reaktionen
0
Ich habe gestern einen Snackball geholt und da das Trockenfutter reingefüllt.
Und siehe da: sie haben damit gespielt und das Futter rausgeholt.
Hat denen richtig Spaß gemacht. :mrgreen:

Mit der Mahlzeit vor dem Schlafengehen probiere ich mal aus.

Nee, Silvester ist nicht krank. Der will entweder Aufmerksamkeit oder "ruft"
nach Mikesch. Gestern haben die sich so gezofft, dass büschelweise Haare
von Mikesch auf dem Boden lagen. So heftig war das noch nie...

Kann ich die beiden eigentlich mal die ganze Nacht draußen lassen?
Oder ist das eine dumme Idee? Gestern haben wir die beiden nur mit Mühe
und Not wieder reingeholt nach 22 Uhr...

Das Fummelbrett besorge ich mal, ebenso dieses Da Bird. Sieht beides gut aus.

Auf den Balkon dürfen die beiden nicht, weil bei uns die Balkone durchgehend
sind und die Nachbarn keine Katzen dort haben wollen.
Ggf. müssen wir mal schauen ob wir das irgendwie abtrennen, aber Katzen kommen
ja überall durch.
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Sie sind halt genau im Rowdy-Alter. In einem halben Jahr etwa dürften sie beide ruhiger werden.
Haben die Beiden Klettermöglichkeiten? Kletter/Kratzsäulen?
 
A

Andi83

Beiträge
132
Reaktionen
0
Oh ja, und wie.

Ein riesiger fast 3 Meter hoher Kratz- und Kletterbaum, zwei kleinere Versionen davon und zusätzlich nutzen beide unsere Couch, das Treppengeländer, Sideboards und Fensterbretter. Manchmal auch Schränke.
 
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Ich weiß nicht wie das Wetter bei dir aussieht, aber hier liegen aktuell was um die 15 cm Schnee und es ist A*schkalt. ;-)
Da würde ich sie nicht einfach so draußen lassen... Wenn ihr mit dem Gedanken spielt würde ich halt eine katzenhütte holen / bauen. Gut isolieren und mit ganz viel Decken und so.
Im Frühjahr und Sommer / Herbst kann man das sicherlich machen, aber würde halt echt eine Hütte bauen. Oder noch mal mit dem Vermieter wegen einer professionellen angebrachten Katzenklappe reden. ;-) also nichts selber gemachtes sondern vom Fachmann.
Bei Auszug halt wieder raus und vertraglich sicher.

Das mit den Fell ist normal. Ich finde hier auch ständig Teddyfell ;-) sie raufen sich halt. Irgendwann lernt man auch ein wenig den Unterschied zwischen spielen, heftiges spielen und richtiges raufen beim streiten ;-) aggressiv sind meine bisher nie zu einander gewesen.
 

Schlagworte

katzenerziehung nachtruhe

,

Katzen Snackball richtig einsetzen

,

was bedeutet wenn katzen ihr futter anknurren

,
katze an snackball gewöhnen
, katzenerziehung blumen, wie gewönnt sich eine katze an die nachtruhe, jungen Kater wie am besten auspowern, macht whiskas katzenmilch dick, kitten erziehung schlafzimmer, katzenerziehung kratzen tür, Silvester und Mikesch, katzenerziehung angst vor offener Tür, macht whiskas dick, katze an nachtruhe gewöhnen, sphero

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen