Greta ist immer noch nicht zutarulich...was tun?

  • Autor des Themas Lara9396
  • Erstellungsdatum
L

Lara9396

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,

ich bin nun seit November stolze Katzenmami.
Leider hab ich aber immer mehr das Gefühl das ich es nicht schaffe meine kleine Katze mehr auf mich zu beziehen.

Zur Katze:
Ich habe Greta im November übernommen. Sie war zu dem Zeitpunkt 8 Monate alt und hatte schon einiges hinter sich. Zunächst hat sie in einer lieben Familie als Zweitkatze gewohnt. Allerdings ist die Mutter krank geworden
und die 2 Katzen wurden daraufhin bei der Tochter geparkt. Diese hat sich unglaublich schlecht um die zwei gekümmert. Habe sie dann durch eine Bekannte vermittelt bekommen. Zu dem Zeitpunkt waren beide in einem wirklich schlechten Zustand und ich habe die beiden ertsmal aufgepeppelt.
Zunächst lief es mit beiden auch echt gut sie haben sich total geliebt, waren mir gegenüber allerdings scheu.
Plötzlich fingen hier wahre Machtkämpfe an. Die beiden haben sich gebissen und bekriegt (beide Weibchen und kastriert). Ich habe mich dann schweren Herzens Ende Dezember von der Älteren getrennt.
Nun wohnt Greta alleine bei mir. Sie lässt sich zwar streicheln kommt aber nie von selbst zu mir. (Es sei denn ich esse dann ist sie furchtbar schnell bei mir).
Sie ist zwar immer in meiner Nähe, beobachtet mich aber eher.
Auch wenn Besuch da ist, ist sie immer dabei aber eher als stiller Beobachter.
Ich versuche so viel Zeit wie möglich mit ihr zu verbringen (Ich studiere und bin oft zu Hause). Trotz intensiver Becshäftigung- ich erzähle immer mit ihr, spiele mit ihr- traut sie mir überhaupt nicht.

Langsam bin ich wirklich ratlos...
Weiß jemand einen Rat damit sowohl ich als auch meine Katze glücklicher werden.

Liebe Grüße
 
19.03.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Greta ist immer noch nicht zutarulich...was tun? . Dort wird jeder fündig!
Evimat

Evimat

Beiträge
3.360
Reaktionen
20
Geduld, Liebe, Geduld, Liebe... Sie hat in ihrem kurzen Leben schon eine Menge erlebt... Und nun hast du die Chance, eine Öffnung mitzuerleben. Ich habe meine beiden seit 11 Monaten, wenn sie zum Köpfchen geben kommen, freu ich mich wie Bolle. Nele schäkert zwar gern und spielt gern mit mir, aber kuscheln??? Ich warte drauf. Mia ist zwar zutraulicher, reagiert aber schnell panisch und pieselt dann in die Ecken...

Gib nicht auf. Lern sie richtig kennen. Was mag sie besonders? Was frisst sie gern? Irgendwann lernt sie dich kennen und lernt, dir zu vertrauen. Es ist ein langer Weg. Und manche Katzen bleiben eben sehr zurückhaltend... Wie gesagt, Geduld und Liebe sind der Schlüssel für das Katzenherzchen...
 
Sahneschnitte

Sahneschnitte

Beiträge
1.737
Reaktionen
5
wie schon meien Vorgängerin geschrieben hat, Geduld- geduld- geduld und nochmals geduld. Manche Katezn bruachne länger, wir haben zum Beispiel eie Savannahkater der jetzt 11 Jahre alt wird und erst die letzten zwei Jahren können wir überhaupt an ihn heran und ihn mal streicheln. Wir haben jedoch nie aufgeben.Geduld ist das wichtigste und dem Tier das Gefühl geben wie sehr man ihn lieb hat.
 

Ähnliche Themen