• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Gibts auch wenige Flöhe???

  • Autor des Themas Schneewitte
  • Erstellungsdatum
Schneewitte

Schneewitte

Beiträge
511
Reaktionen
4
Hallo, ich war mit meinem Carter neulich bei der TÄ und bei der allgemeinen Untersuchung hat sie ihn auch mal mit nem Flohkamm durchgekämmt und ist tatsächlich fündig geworden :shock:
Sie gab mir ebenfalls einen Flohkamm mit nach Hause und ich habe ihn täglich mehrmals so gut es ging, bei ihm benutzt. Leider läßt er sich nur bedingt durchkämmen, am Bauch
und an den Hinterbeinen z.B. gar nicht, also meist auf dem Rücken. Ich habe auch vereinzelt Flöhe (größere und kleinere) rausgekämmt, aber nicht bei jedem Kämmen und dann auch nur vereinzelt oder maximal zwei. Trotzdem hab ich seine Heizungsliege und unsere gemeinsame Sofadecke erstmal gewaschen und alles gründlich abgesaugt. Ich habe aber nirgends wirklich Krümel (Flohkot) finden können oder hab ich sie nur nicht entdeckt?

Nächste Woche muß ich wieder zur TÄ wegen des Ergebnisses der Blutuntersuchung von letzter Woche, da wollt ich mich mal erkundigen, ob trotzdem ein stronghold nötig ist (den letzten hat er im Oktober im TH bekommen, kurz bevor ich ihn mitgenommen hab).

Kann es sein, dass die Vorgängerkatze in meiner neuen Wohnung die Flöhe dagelassen hat? Oder hat er sie schon vorher gehabt und ich hab nix gemerkt? Er hat sich die ganze Zeit über nicht übermäßig gekratzt...

Können auch nur wenig Flöhe auftreten oder ist das eher unwahrscheinlich, weil die Mistviecher sich immer unheimlich viel und schnell vermehren? War das nur die Spitze des Eisbergs oder hab ich vlt. Glück und es sind/waren nur ein paar? Wer hat Erfahrung damit?
 
Zuletzt bearbeitet:
23.03.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Gibts auch wenige Flöhe??? . Dort wird jeder fündig!
Fin Rasiel

Fin Rasiel

Beiträge
337
Reaktionen
6
Huhuu,
ich frag mich grad, was die Kämmerei soll :?:
Das hört sich schon nach massivem Flohbefall an und da würde ich auf jeden Fall spotten lassen und ein zweitesmal nach etwa 10 Tagen...und besorg Dir Umgebungsspray und behandel damit alles, was Textil ist, vor allem die Teppiche...und gut lüften...Katze und andere Tiere am Besten solange in ein anderes Zimmer bringen..vor allem aber Kinder, falls de welche hast.
Flohkot kann man leicht übersehen...wenn du dunkle Krümel findest, mach sie auf ein weißes Tuch und Wasser drauf..färbt es sich rot, ist es Flohkot.
Es fängt mit wenigen Flöhen an und irgendwann sind sie überall...
LG Fin Rasiel
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Nach 10 Tagen nochmals mit Nervengift behandeln?! Krasse Ansicht!
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
10 Tage?? Meines Wissens beträgt der Abstand eher 3-4 Wochen.

Durch Kämmen allein wirst Du die Viecher nicht los. Spot-On, und die Umgebung entflohen. Saugen saugen und nochmal saugen. Waschen, waschen und nochmal waschen. Die Floheier kullern vom Tier und "schlafen" so lange, bis ein neues Trägertier auftaucht, auf dem sie sich entwickeln können. Den Flohkamm auch desinfizieren, sonst überträgst Du eventuell Eier zurück aufs Tier.
 
Schneewitte

Schneewitte

Beiträge
511
Reaktionen
4
Danke für Eure Tipps.

Durch die Kämmerei hab ich immerhin schon ein paar Flöhen den Garaus machen können. Nächste Woche gibts dann Stronghold zur Behandlung.
Das hat er im TH auch gekriegt. Hab mich schon ein wenig eingelesen, daher weiß ich das mit dem Flohkot, hab nur wie gesagt nich wirklich die schwarzen Krümel gefunden, auch beim gründlichen Saugen nicht. Aber das muß ja nix heißen. Zum Glück hab ich Granitfußboden, den ich mit dem Dampfer, den ich auch hab, behandeln kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
203
Lass deiner Katze eine Programspritze geben (die flöhe können sich dann nicht mehr vermehren, hält 6 monate vor) und gib ab und zu capstar, um die existierenden flöhe zu töten.

Die Spot-ons helfen oft nicht, sind aber sehr giftig.

Und ja, ich habs schon häufiger mitgekriegt, dass die spot-ons im abstand von einer woche (!!!) gegeben wurden - vom tierarzt (!!!) - da die plage sich nicht in den griff bekommen liess (bei freunden war das).

Ich hab meine konsequenzen gezogen und gebe überhaupt keine spot-ons mehr, zumal sie auch nichts bewirken.
 
Fin Rasiel

Fin Rasiel

Beiträge
337
Reaktionen
6
Man tötet halt immer nur die Generation Flöhe ab, die sich grad tummelt, es kommt aber noch die Generation nach, die bereits in den Eiern schlummert.
Das hat also nichts mit ner krassen Ansicht zu tun, sondern damit, ob ich bei einem so massiven Flohbefall die ganze Bude voll damit haben will...oder findet ihr, wenn man die Katze täglich durchkämmt und immer (!) mehr als ein zwei Flöhe im Kamm hat und auch noch in unterschiedlichen Entwicklungsstadien, dass das noch ein leichter Befall ist ?
Wer ein Heißdampfreinigungsgerät hat, kann die Teppiche vielleicht auch damit einweichen, aber ich weiß nicht inwieweit da natürliche Präparate noch Wirkung zeigen,ohne dass sie dann lieber auf den Menschen auswandern.
Program kenne ich nicht, hatte aber, weil ich keine Freigänger habe, auch schon Ewigkeiten keine Probleme mehr mit Flöhen. Einmal hatte ich Milbenbefall bei den Nagern durch verseuchtes Heu, aber die konnte ich auch mit natürlichen Mitteln von den Tieren kriegen und die Wohnungseinrichtung hab ich mit Umgebungsspray behandelt.
Bei den Nagern (Ratten in meinem Fall) wird jedenfalls auch bevorzugt gespottet mit Stronghold, wobei die das auch nicht unbedingt immer gut wegstecken. Deshalb ist auch da Vorbeugen besser als Nachsehen.Leider vergessen auch da die Leute gerne die zweite Behandlung und dann geht das Spiel nach ein paar Wochen von vorne los.
Könnte jetzt auch sein, dass sich der Abstand der beiden Behandlungen zwischen Milben und Flöhen doch erheblich unterscheidet, was ich aber nicht glaube, dass die nächste Generation Flöhe erst nach 4 Wochen schlüpft.
Program klingt für mich jedenfalls nach nem guten Plan, aber man muss auf jeden Fall die Bude gut reinigen um die Floheier auch aus allen Textilien zu kriegen.
LG Fin Rasiel
 
Schneewitte

Schneewitte

Beiträge
511
Reaktionen
4
Ok, ich versteh das schon, hatte halt nur gedacht, dass es kein massiver Befall ist, gerade nachdem ich Neryz storys gelesen hab, was mir echt voll leid tut für Dich und ich hoffe, dass Du bald Erfolge vermelden kannst!

Wenn ich ihn ein paarmal am Tag durchkämme (da wo ich hinkomme, also hauptsächlich Rücken, Nacken, nicht Bauch oder Beine) und nicht bei jedem Kämmen nen Floh finde und zwidurch mal einen oder zwei und die TÄ letzte Woche gesagt hat, ich soll ihn kämmen und es beobachten und dann schauen wir weiter, denke ich, dass es wenig Sinn macht, jetzt Panik zu schieben und die ganze Wohnung zu desinfizieren und abzudampfen. Das kann ich eh erst machen, wenn draussen keine Minusgrade mehr herrschen, genauso wie alles Bettzeug etc zu waschen, denn so viel Platz zum Aufhängen hab ich hier echt nicht, weil draußen geht ja auch noch nicht. Hab aber alle Badteppiche und Spielteppiche gewaschen, neues Bettzeug drauf, alles Spielzeug in die Spülmaschine bzw. Mäuse etc. in die WaMa sowie gründlich gesaugt, Teppich und Fußboden sowie die Möbel, Kaklo und alle Mülleimer gründlich gereinigt. Mehr geht heute nich und wenn ich nächste Woche bei der TÄ bin, werd ich nach dem Capstar und dem Program fragen bzw. gucken, was sie vorschlägt. Im TH hat er wie gesagt stronghold gekriegt und das wär vom zeitlichen Rahmen auch Ende März wieder dran, hat die TÄ in der Tierklinik gesagt, wo er vom TH aus behandelt wurde. Scheinbar hat er es auch gut vertragen.

Er kratzt sich auch nich die ganze Zeit, liegt auch längere Zeit ganz ruhig da, ich hatte damals beim Bauernhofhund meiner Freundin das Gefühl, der macht gar nichts anderes mehr, als sich überall zu kratzen und der hatte auf jeden Fall Flöhe :-|

Im Übrigen hab ich beim Putzen keinerlei schwarze Krümel oder Flöhe gefunden, weder im Bett, noch sonstwo. Und ich selbt hab auch noch keinen. Vielleicht hab ich ja Glück :-?
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
203
Bei Flöhen gibts kein Glück. Die vermehren sich und wenn das Ganze ausschlüpft, hast Du mehr Flöhe als Fussboden.

Ich kann dir echt nur raten, den dampfreiniger einzusetzen; das ist billig und es hilft.

Sobald man die flöhe sieht, hat man einen massiven befall, da muss man schnell handeln, um das schlimmste zu verhindern.

Manche katzen kratzen sich überhaupt nicht bei flöhen, das heisst also nix...

Ich rate Dir:

- heute dampfen (ritzen, fussleisten vor allem! U das bett)
- morgen programspritze und gleich ne capstar ins schnäbelchen.

Du kriegst es in den griff, aber du musst direkt anfangen, was zu tun.

Ich hab damals nicht schnell genug gehandelt - u jetzt ist es die Hölle.
 
Schneewitte

Schneewitte

Beiträge
511
Reaktionen
4
Ok Danke, dann werd ich morgen mal bei der TÄ anrufen und für morgen nen Termin klarmachen und gleich anfangen, zum Glück scheint ja wenigstens die Sonne, wenns auch kalt und windig ist. Danke für die guten Tipps!
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Es gibt durchaus Spot-ons, die nicht nur die erwachsene Generation killt, sondern Eier und Larven ebenso. "Frontline Plus" zum Beispiel.
 
Sam09

Sam09

Beiträge
128
Reaktionen
0
Wir brauchen eure Hilfe

Ich würde mich gerne auch beteiligen, da ich eine ähnliche Frage habe und nicht ein extra Thema eröffnen will.

Wir haben vor knapp 3 Wochen einen Flo auf unserer Mietze gefunden, ich bin gleich zum Tierarzt und habe Spot ons geholt, wir haben zwei Katzen und einen Hund. Die beiden Katzen haben es sofort bekommen und der Hund sollte noch 10 Tage warten weil er kurz vorher was gegen Zecken bekommen hatte und der TA meinte das wird zu viel. Die Umgebung sollen wir noch nicht behandeln.

Es dauerte max. drei Tage und ich hatte die Viecher im Bett obwohl die Katzen nicht mit ins Schlafzimmer kommen. Das war gar nicht mehr cool also bin ich nochmal zum TA und habe Umgebungsspray bekommen. Dann haben wir Samstag vor zwei Wochen alle Räume, Schlafplätze behandelt, wo sich die Katzen aufhalten. Wir haben Matratzen hoch gestellt, das Sofa auseinander gebaut und alles besprüht. Der Hund bekam da auch sein Mittel.

Dann war erstmal Ruhe bis diesen Montag, als ich wieder Flohbisse hatte. Wir haben die Katzen wieder durch gekämmt und vereinzelnt lebende und erwachsene Flöhe raus geholt.
Dazu muss ich sagen, dass die beiden seid unserer Sprühaktion drinne bleiben müssen damit wir einen Igel etc. als Quelle ausschließen können.

Also bin ich wieder zur Tierärztin und habe vorgestern nochmal Spot-ons geholt für die Katzen.
Heute haben wir aus der einen Katze 3 und aus dem Kater einen lebenden Floh heraus gekämmt obwohl sie ja erst das Spot On bekommen haben.
Eigentlich müssten alle tot sein die auf die Katzen gehen. Aber interessanterweise haben wir noch nicht einen toten Floh raus gekämmt. Abgeleckt haben sie sich das Mittel nicht wir hatten sie die ganze Zeit bei uns unter Beobachtung. Der TA meinte, da der Hund erst vor zwei Wochen etwas bekommen hat müssen wir mit ihm noch warten.

Aber wie kann das sein das wir immer wieder lebende Flöhe auf den Katzen finden? So wird das nie was. Ich sauge und wasche wie ne Blöde nur so hab ich ja keine Chance und ein Kammerjäger ist so teuer.

Kann mir jemand helfen? Die Katzen haben Fipro Cat bekommen als Spot on.
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
203
Bei mir hat kein spot-on geholfen. Die flöhe hier sind resistent dagegen.
 
Sam09

Sam09

Beiträge
128
Reaktionen
0
Neryz: was kann ich tun?

Die Tierärztin sagt es hilft dann nur noch ein Kammerjäger und der behandelt nur die Wohnung also bringt das gar nix solange die es sich auf meinen Mietzen gemütlich machen
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Welches Spot-on haben sie denn bekommen? Es gibt verschiedene. Meines Wissens ist Frontline Plus gegen Flöhe und Zecken. Was hat denn der Hund bekommen? - Wenn nicht alle Tiere gleichzeitig behandelt werden können, ergibt es aus meiner Sicht keinen Sinn, Spot-Ons zu verwenden. Es sind Insektizide, leichtfertig sollte man sie nicht einsetzen. Solange es immer einen Wirt gibt, auf dem Flöhe Zwischenlanden können, bevor sie wieder auf die Katzen gehen, wird es hin und her gehen. Es müssen alle gleichzeitig behandelt werden.

Mit Capstar kannst Du innerhalb von drei Stunden alle lebenden Flöhe töten. Ich kenn Capstar nur für Katzen. Frag doch mal, ob Hunde es auch nehmen dürfen. Dann wären erstmal alle erwachsenen Flöhe hin. Bleiben Eier und Larven. Das macht dann der Kammerjäger, wenn Du diesen Weg gehen willst. Vielleicht der schnellste. Soweit ich weiss, müssen alle Tiere erstmal für eine Zeit die Wohnung verlassen, Menschen auch, schließlich sprüht er Gift.
 
Sam09

Sam09

Beiträge
128
Reaktionen
0
Sie haben Fipro Cat bekommen, der Hund weiß ich nicht ehrlich gesagt, dass war nur sone kleine Ampulle die hab ich dann direkt weg geschmissen.

Ja das denke ich auch, dass es so kein Sinn macht, wenn nicht alle gleichzeitig behandelt werden. Ich habe auch gelesen, dass man die Tiere am selben Tag behandeln muss, an dem man auch die Raumentwesung macht. Auch das ist ja nicht passiert weil die beim Tierarzt meinten wir sollen damit noch warten und dann lese ich hinterher sowas, so aber schon alles gelaufen ist. Ich fühle mich schlecht beraten irgendwie.

Sie meinte auch Freitag zu mir wir können nix weiter machen erstmal, bis ich echt sauer wurde weil ich nicht mehr ruhig schlafen kann weil mich die Biester auch beißen und es mich überall krabbelt und kribbelt, dann hat sie mir noch was mit gegeben für die Katzen aber wieder nur.

Und den Kammerjäger will ich eigentlich nicht holen, weil der viel zu teuer ist und ich denke, dass wir das auch so in den Griff bekommen müssten.
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
203
Neryz: was kann ich tun?

Die Tierärztin sagt es hilft dann nur noch ein Kammerjäger und der behandelt nur die Wohnung also bringt das gar nix solange die es sich auf meinen Mietzen gemütlich machen
Lass allen katzen eine programspritze geben und dampf deine wohnung. Manchmal hilft auch ein fogger.
Wenn der nicht hilft => Kammerjäger.

Ich versuche den Kammerjäger zu umgehen, aber bin nicht sicher, obs klappt. Ich kämpfe seit november 2011 gegen die flöhe, program kriegen die katzen seit juli 2012. Leider schlüpfen immer noch eier aus, und ich werd nochmal program geben müssen, fürchte ich.

Wenn man das nicht schnell mit hochdruck bekämpft, kann es sehr langwierig werden.
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Vielleicht kannst Du mit einem Raum anfangen, Eurem Schlafzimmer! Keine Tiere mehr rein, saugen saugen saugen, waschen, lüften. Salz in alle Ritzen streuen (Parkett? Teppich?) Salz trocknet Floheier aus und ist nicht giftig. Nach ein paar Tagen alles wieder absaugen, Vorgang wiederholen. Flöhe halten sich bevorzugt in Fell oder Betten auf. Hausschuhe würde ich dann vor Betreten des Schlafzimmers ausziehen, damit Du nichts wieder hineinträgst.

Flöhe meiden glatte Oberflächen. Wenn Du Hund/Katze streichelst, Ärmel hochkrempeln und Haare zurückbinden. Dann sollten sie bleiben, wo sie sind und nicht zu Dir überwechseln.

Aufs Sofa und derlei würde ich Laken ausbreiten, damit die Floheier nicht in die Ritzen kullern. Erstmal natürlich auch absaugen, oder besser sogar abdampfen, falls Du ein solches Gerät hast. Salz aufs Sofa streuen, Laken drüber, als physische Barriere. Lässt sich leicht wechseln und heiss waschen.

Katzen/HundeBettchen in die Maschine bei 90 Grad (wenn's geht) waschen. Kämme desinfizieren (Alkohol am besten 90%) Schrubbelige Bürsten würde ich wegwerfen. Spielzeuge heiss waschen, wegwerfen oder ebenfalls desinfizieren. Den Flohkamm musst Du unbedingt desinfizieren, nachdem er im Einsatz war. Da kleben Eier dran, und Du kämmst sie quasi wieder ein und hälst den Teufelskreis in Gang, wenn sie nicht abgetötet wurden. Kochendes Wasser geht auch zum Desinfizieren.

Mit Flohhalsbändern für Hunde kenne ich mich nicht aus. (Katzen sollen keine tragen, könnte schädlich sein) Vielleicht lässt sich der Hund durch ein Flohhalsband als Wirt erstmal unattraktiv machen.

Mit Dampfsaugern und Foggern kenne ich mich nicht aus. War zum Glück bei uns noch nie nötig. Bestimmt wissen andere hier im Forum dazu mehr.
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
203
Salz und Alkohol helfen meines wissens nicht gegen flöhe.

Es gibt kieselgur, das trocknet sie aus.

Und gib den tieren auch capstar. Das tötet die flöhe, hält aber nur 24-48 stunden an.

Viel Glück!
 
Sam09

Sam09

Beiträge
128
Reaktionen
0
Also ins Schlafzimmer durften die Tiere noch nie und ich wurde jetzt zwei Nächte nicht mehr gebissen. Mein Mann und ich ziehen uns abends im Bad komplett aus und gehen ins Schlafzimmer, alles was im Schlafzimmer ist bleibt da und was anderes kommt nicht mehr rein.

Das mit den Laken auf dem Sofa werde ich gleich umsetzen, vielen Dank für den Hinweis!

Gewaschen habe ich bisher auf 60 Grad, reicht das nicht? Ich habe zusätzlich einen Hygienespühler von Sagrotan in die Wäsche gegeben, der auch alle Bakterien abtötet.

Ich habe ein Desinfektionsspray von Sagrotan, damit vielleicht den Kamm desinfizieren?
Oder helfen so Desinfektionsmittel nicht?

Flohpuder finde ich eine gute Idee, kann ich das normale ausm Zoohandel kaufen? Muss ich da etwas beachten? Damit würde ich dann erstmal Ritzen und dergleichen behandeln.
Kann ich das auch auf den Kratzbaum geben und hinterher absaugen?

Oder wäre es sinnvoll, gleich eine Giftbombe los zu lassen?

Der Tierarzt meinte das Spray sei besser weil ich damit auch in Ritzen komme, oder ich behandel Ritzen mit Spray vor und zünde dann den Fogger?

Wir sind auch einfach ratlos wo die noch sein können und ich will hier nicht alle zwei Wochen alle vernebeln. :(
 

Schlagworte

salz gegen flöhe

,

spiritus gegen flöhe

,

sind floehe schlau

,
floheier mit sagrotan bekämpfen
, spiritus gegen floheier, flohbekämpfung müssen alle räume behandelt werden, leichter flohbefall capstar, hund leckt sein schlafplatz schleckt er die floheier weg, flöhe in ritze salz, wenige flohe bei Katzen, wie sehn floheier aus, flöhe Salz Sofa, flöhe auf glatten oberflächen, fiprocat spot on forum, fiprocat hilft nicht

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen