Hilfe!Meine alte Katze sieht den neuen Kater nicht!

  • Autor des Themas Marylin70
  • Erstellungsdatum
M

Marylin70

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo!
Ich bin hier seit 2007 angemeldet und lese immer fleißig mit und nun ist es soweit. Ich brauche einen Rat und ich hoffe jemand kann mir helfen.
Meine Geschichte:
Ich habe eine 16 Jahre alte Perserin, die bis zum letzten Jahr immer zusammen mit einer anderen Katze lebte, die nun leider im Oktober verstorben ist :sad:
Wir haben auch noch einen Hund und die beiden verstehen sich auch super.
Leider ist unsere Funny seit kurzen taub (hört echt nur noch sehr lautes klatschen)und sehen tut sie wohl auch nicht mehr so gut (haben wir jetzt bemerkt). Ansonsten ist sie echt voll fit und so hat man
nicht den Eindruck das sie schon so alt ist.
Ich habe jetzt längere Zeit nach einer neuen Katze Ausschau gehalten, war in Tierheimen, Internet etc. aber es war immer nicht so leicht wenn schon Katze und Hund da sind und kein Freigang dabei ist(irgendwann war immer)
Nun hatte ich meinen Traumkater im Internet endlich gefunden und wir sind hingefahren und haben uns den Kater angeschaut und mein Herzchen ging wirklich auf :p
Wir haben uns dann entschieden es zu versuchen da er sich auch sofort mit unseren Hund (den wir mit hatten) verstanden hat ohne zu fauchen oder so und mit 2 Jahren jetzt auch kein Baby mehr ist. Ausserdem ist er eine Ragdoll und diese sollen ja eher einen ruhigen ausgeglichenen Charakter haben.
Ach,ich schreib soviel und komm nicht auf den Punkt. Sorry!
Es ist so das er hier null scheu zeigt und alles erkunden will usw.
Er hat nun schon Funny am 1.Tag gesehen und sofort geknurrt und gefaucht.
Leider kapiert das Funny überhaupt nicht und ich glaube sie hat das noch nicht gecheckt das da ein Kater ist denn gestern ist sie einfach so auf ihn zu gelaufen und er natürlich geknurrt wie blöd und sie hört das ja nicht!!! Ich will ja nicht das sie sich nun auch noch erschreckt wenn es zu spät ist und so haben wir sie wieder hochgetragen und nun auch die zweite Nacht die Türen zugelassen das sie sich nachts nicht begegnen können.Tagsüber ist er auch schon die Treppen in die obere Etage hoch aber er bleibt dann oben stehen und weiß das da oben eine andere Katze ist.
Das kann ja jetzt keine Dauerlösung sein!
Was kann ich tun? Weiterhin die Türen zulassen? Mit der Funny im Arm ins Zimmer gehen das er sich daran gewöhnt? Aber wie mache ich das das Funny checkt das da jemand ist?
Ich hoffe jemand kann mir helfen?!
Gruß Nicole
 
25.03.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hilfe!Meine alte Katze sieht den neuen Kater nicht! . Dort wird jeder fündig!
WhiskysMensch

WhiskysMensch

Beiträge
12.857
Reaktionen
25
Hey Nicole!

Was spricht dagegen, die Beiden einfach zusammen zu lassen? Solange der Neuling nur faucht, ist das nicht schlimm. Zudem ist das Haus Funny's Revier und sie sollte sich frei bewegen können.

Funny hat immer noch ihre Nase, die hervorragend funktioniert. Daher gehe ich davon aus, daß sie den neuen Mitbewohner wahrnimmt.

Wie verhält sie sich denn ihm gegenüber?

Lieben Gruß,
Sisja
 
M

Marylin70

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo!
Sie verhält sich ihm gegenüber sehr ruhig. Gestern hatten wir unter Beaufsichtigung 3-4 mal die Situation das der Kater fauchend 1cm vor Funny stehen geblieben ist und Funny ihn echt nur anschaut und weiter pennt. Ich glaube das bringt ihn so ziemlich aus dem Konzept das er keine Reaktion auf sein Fauchen bekommt.
Ich hoffe das er schnell merkt das von Funny keine Gefahr ausgeht.
Ach, und einmal ist er schnell angekommen und hat ganz doll an ihren Nacken gerochen.Als Sie sich mit dem Kopf umgedreht hat, wurde natürlich gefaucht und wieder abgehauen. Ich hoffe ich kann das positiv bewerten?
Gruß Nicole
 
kleene-melle68

kleene-melle68

Gesperrt
Beiträge
675
Reaktionen
2
Hallo,

Funny scheint nicht zuletzt wegen ihrem Alter sehr ruhig und gelassen zu sein, sie stört und beeindruckt die Anwesenheit des Neuen nicht, aber wahrgenommen hat sie ihn schon, denke ich und gerade, wenn er schon an ihrem Nacken gerochen hat, das bleibt nicht unbemerkt und Nähe ist deutlich spürbar! Du kannst froh sein, dass sie so ist und da nicht die Fetzen fliegen, weil das würde für eine alte Katze zu viel Stress bedeuten.... Ob das positiv zu bewerten ist, daran zweifle ich, aber es ist auch kein Drama er geht zumindest schon auf die neue Mitbewohnerin ein, aber er faucht auch für meinen Geschmack noch zu viel, doch das wird sich mit dem Forschreiten der Eingewöhnung hoffentlich bessern, für ihn ist ja jetzt erstmal alles neu und aufregend... Funnys Desinteresse an dem Kerl könnte aber auf lange Sicht zum Problem werden, da er mit 2 noch recht jung ist und dann später einen kätzischen Spielpartner sucht und seine Grenzen testet und wenn sie ihm nicht deutlich zeigen kann, dass sie ihren Platz im Haus hat und auch da wohnt, wird er sie vllt etwas einschränken und verbrängen, wenn er so direkt nichts mit ihr anfangen kann... Warum sollte der Altersunterschied so groß sein? Es kann ja auch sein, dass dieser Kater gerne tobt und rauft und da bräuchte er einen Gleichgesinnten für, also Katze/Kater Nr. 3??!!?? Lass Funny und ihn aber auf jeden Fall aufeinander treffen, denn Trennung ist wirklich keine Dauerlösung und die Situation spannt sich nur mehr an, wenn sie nicht die Möglichkeit bekommen sich kennen zu lernen und das unter sich zu klären...Fauchen ist jetzt auch kein großes Drama, aber wenn er grob wird, solltest du Funny zu liebe eingreifen!
 
M

Marylin70

Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke für die Antwort !
Der heutige morgen sah gerade so aus das sich die beiden wieder getroffen haben und es sehr friedlich war :razz: Der Kater ist zu Funny und hat an ihrem Hintern gerochen und als Funny auch mal riechen wollte, hat er leicht geknurrt und gut war. Sind sich dann noch so ein paar Mal begegnet aber zum gestrigen Fauchkonzert, alles entspannt!
Das ich nun irgendwann schauen muß nach einen Spielgefährten weiß ich ja! Es hat sich nur halt so ergeben das ich ihn halt aus einer Einzelhaltung (mit hund) geholt habe und ich wollte mir die Chance nicht ergehen lassen ihn zu nehmen da ich mich schon in die Fotos verguckt habe.
Und mit unseren Hund kommt er so gut klar, als wenn sich die beiden schon ewig kennen.
Gruß Nicole
 
kleene-melle68

kleene-melle68

Gesperrt
Beiträge
675
Reaktionen
2
Na das klingt doch heute auch schon besser! Toll, dass er sich wenigstens mit deinem Hund schon bestens versteht, mit Funny ist eben noch ein wenig mehr Fingerspitzengefühl gefragt... Sie ist eben schon älter und ich wollt nur sagen, dass du sie nicht zu viel Stress auf einmal ausetzen solltest... Aber ich drück weiter die Daumen, dass sie zusammen finden... ;-) Der Einzug des Spielpatrners wird dann ja auch nochmal eine Umstellung für alle Beteiligten... *toi, toi,toi* Lass dir Zeit bei der Auswahl des Zuwachs... Eine alte Dame hat eben so ihre Gewohnheiten, aber der Neue wird sicher auch noch freundlicher ^^
 

Schlagworte

katzen sieht in der Nähe nicht