Umzug für Veränderungen nutzen.

  • Autor des Themas MamaKat
  • Erstellungsdatum
MamaKat

MamaKat

Beiträge
422
Reaktionen
3
Hallo ihr lieben!

Brauche mal wieder euren fachmännischen Rat.

Kommenden Samstag ziehen wir um. Von einer 2-Zimmer Wohnung (ca. 50qm ohne Balkon) in eine 4-Zimmer Wohnung (100qm mit Balkon).

Bisher haben wir das große der beiden Zimmer als Wohn- und Schlafzimmer genutzt. Dementsprechend waren die Katzen immer bei uns.

Wenn
ich mal sauber gemacht habe und die Katzen ausgesperrt hab aus dem großen Raum, saßen sie immer ungeduldig vor der Türe und haben gewartet, dass sie wieder rein dürfen. Hauptsache immer bei Dosi :mrgreen:

Da die beiden mit ihren sieben Monaten doch noch ziemlich wild sind und uns gerne Nachts den Schlaf rauben weil sie Langeweile haben, würde ich gerne in der neuen Wohnung das Schlafzimmer zu machen und zur Katzen freien Zone erklären.

Ohne Schlafzimmer hätten die Rabauken ja immer noch über 80qm zum toben.
Ich mach mir nur Gedanken ob sie das mitmachen, dass sie Nachts nicht mehr bei uns schlafen können.
Andererseits denke ich, dass es eine gute Gelegenheit ist, da ja eh schon eine große Veränderung ansteht.

Vermutlich bleibt mir nichts anderes als es zu probieren, hm? :mrgreen:

Vielleicht hat ja schon jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir davon berichten :)

Liebe grüße vom verschneiten Bodensee
 
27.03.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Umzug für Veränderungen nutzen. . Dort wird jeder fündig!
Enigma

Enigma

Beiträge
212
Reaktionen
1
*schulterzuck* ich hab meine Mietzen immer ins Schlafzimmer u ins Bett gelassen. Das Kuschelvergnügen will ich mir einfach nicht nehmen lassen :)

Schreib mal wie es dann bei Dir klappt....

Cheers!
Uta
 
Jubo

Jubo

Beiträge
1.124
Reaktionen
43
Bei meinem letzten Umzug war das gar kein Problem. Neue Umgebung, neue Bedingungen. Die Katzen haben die geschlossene Schlafzimmertür anstandslos akzeptiert. Es gab nicht einmal Gemaunze.

Kommt sicherlich auf den Typ Katze an. Hier hat es zumindest einwandfrei funktioniert ;-).

Gruß
Jubo
 
MamaKat

MamaKat

Beiträge
422
Reaktionen
3
Enigma, es wird für mich bestimmt auch ne Umstellung keinen brummenden, flauschigen Motor mehr auf meinem Kopfkissen oder auf mir liegen zu haben :mrgreen:

Aber wenn ich morgens um halb 6 von der Nachtschicht Heim komme und die kleinen grad wach und fit werden, dann ist das doch manchmal ein Kampf, da zum schlafen zu kommen. Und die kleinen dann auszusperren und mir das gemaunze anzuhören, das bringe ich auch nicht übers Herz :)

Aber es macht mir Mut zu hören, dass es bei anderen auch geklappt hat :)
 
Nanilein

Nanilein

Beiträge
2.811
Reaktionen
4
Pass auf, ich setz mich mal für deine Katzen ein :lol:
Du hast doch bestimmt noch ein Zwischenzimmer vor dem Schlafzimmer oder?
Lass die Katzen zu normalen Nachtzeiten bei euch schlafen und sperrt sie aus, wenn die anfangen zu toben.
SO machen wir das nämlich.
Früher waren sie ab 5 Uhr wach und wollten gefüttert und bespaßt werden. Also ist einer aufgestanden und hat sie in Wohnzimmer kutschiert - Tür zu - durch den Flur - Schlafzimmertür auch zu und du hast keinen Mux mehr gehört! Nach 3 1/2 Wochen haben sie verstanden das vor 7:30 Uhr nicht mit uns zu spaßen ist, also schläft Krümel so lang und Möhrchen geht rüber spielen. Tadaaaa alle sind zufrieden ;)

Ärgerlich wurde es erst als Sternenkater Brösel die Tür öffnen konnte :twisted:
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Meine Katzen schlafen gar nicht bei uns im Bett :k020: ich fänds schön.
Sie kommen auch erst in den frühen Morgenstunden um Frauchen zu informieren, dass SIE jetzt wach sind und etwas Futter vertragen können...
Deine Idee dazu find ich echt super, nur bei unsren zwei Zimmern nicht durchsetzbar. Außerdem hat mein Freund alle zwei Wochen Frühschicht und steht halb fünf auf - da kommen sie immer wieder in den Rhythmus. Aber für die TE ist das bestimmt eine gute Option. Wobei sie ja auch Schichten zu haben scheint.
 
MamaKat

MamaKat

Beiträge
422
Reaktionen
3
AW: AW: Umzug für Veränderungen nutzen.

Pass auf, ich setz mich mal für deine Katzen ein :lol:
Du hast doch bestimmt noch ein Zwischenzimmer vor dem Schlafzimmer oder?
Lass die Katzen zu normalen Nachtzeiten bei euch schlafen und sperrt sie aus, wenn die anfangen zu toben.
SO machen wir das nämlich.
Früher waren sie ab 5 Uhr wach und wollten gefüttert und bespaßt werden. Also ist einer aufgestanden und hat sie in Wohnzimmer kutschiert - Tür zu - durch den Flur - Schlafzimmertür auch zu und du hast keinen Mux mehr gehört! Nach 3 1/2 Wochen haben sie verstanden das vor 7:30 Uhr nicht mit uns zu spaßen ist, also schläft Krümel so lang und Möhrchen geht rüber spielen. Tadaaaa alle sind zufrieden ;)

Ärgerlich wurde es erst als Sternenkater Brösel die Tür öffnen konnte :twisted:
Mit Zwischenzimmer meinst du den Flur, Nanilein?
So hätte ich es auch gerne gemacht, solange sie lieb sind und schlafen, können sie bleiben. Und sobald sie anfangen zu nerven kommen sie raus. Aber irgendwie hab ich angst, dass sie dieses hin und her nicht akzeptieren und mir an der Türe rumkratzen oder an der Wand.

Das blöde ist halt auch, dass es bei uns keinen Rhythmus gibt. Ich arbeite in 3-Schicht und mein Freund in 2-Schicht. Daher gibt es keine festen Schlafenszeiten an die sie sich gewöhnen könnten. Bei uns wird morgens, mittags, abends, nachts geschlafen :mrgreen:
 
Enigma

Enigma

Beiträge
212
Reaktionen
1
Mit Zwischenzimmer meinst du den Flur, Nanilein?
So hätte ich es auch gerne gemacht, solange sie lieb sind und schlafen, können sie bleiben. Und sobald sie anfangen zu nerven kommen sie raus. Aber irgendwie hab ich angst, dass sie dieses hin und her nicht akzeptieren und mir an der Türe rumkratzen oder an der Wand.

Das blöde ist halt auch, dass es bei uns keinen Rhythmus gibt. Ich arbeite in 3-Schicht und mein Freund in 2-Schicht. Daher gibt es keine festen Schlafenszeiten an die sie sich gewöhnen könnten. Bei uns wird morgens, mittags, abends, nachts geschlafen :mrgreen:
Ach Du, mit dem festen Schlafrhythmus ist gar nicht sooo schlimm. Ich hab auch jahrelang im 3 Schicht System gearbeitet, war auf Rufbereitschaft und bin in so vielen Zeitzonen in so kurzer Zeit hin u her geflogen, dass ich dann auch oft die deutsche Nacht zum Tag gemacht habe. Aber ehrlich: ich glaube wirklich nicht, dass die Katzen dass in ihrem Rhythmus stört. Entweder sie passen sich da ganz flexibel dem Menschen an (so war es bei uns die meiste Zeit) oder sie schlafen eben auch mal durch, wenn wir wach sind (kam auch bei uns vor).
Ja, Beständigkeit ist sicherlich ein Luxus, den viele Katzen genießen, mMn aber nicht für ein glückliches Leben brauchen.

Aber das mit dem Aussperren wenn gebalgt wird, würde ich auch mal probieren. Ich denke schon, dass die kapieren, dass das Schlafzimmer dann ein "Ort der Ruhe" ist, wo Burgfrieden herrscht.

Das kann man bei Outdoorkatzen immer wieder schön beobachten. Wenn ich seh, wie die im Garten "durchdrehen", aber hier im Haus sind sie dann wieder lieb. Sie fangen ja noch nicht mal MÄUSE hier im Haus. Wir hatten ne ganze Woche eine Maus IM Kratzbaum wohnen, die ist an den Katzen vorbei marschiert.. hat die nicht interessiert, haben aber in der Zeit weiter fleißig draußen Mäuse gefangen. (Maus wurde letztendlich mit einer Leben-Falle von uns Menschen eingefangen und wieder nach draußen buxiert...)

Naja um wieder auf Deine Situation zurück zukommen: Probieren geht über Studieren. Deine Katzen werden schon keinen seelischen Schaden nehmen :) Erstmal muss eh der Umzugsstress überwunden werden.

Lass mal hören, wie es bei Euch weiter geht.

In diesem Sinne Cheers!
Uta
 
MamaKat

MamaKat

Beiträge
422
Reaktionen
3
Kurzes Update für die die es interessiert. Ich habe noch lange hin und her überlegt und mit meinem Freund gesprochen. Letztlich haben wir uns dann doch entschieden die Schlafzimmertür zu zu machen. Nachts ist es gar kein Problem. Wenn wir zum schlafen hinter der Türe verschwinden wird kurz gemaunzt und morgens wenn sie Hunger oder Langeweile haben auch, aber sonst ist Ruhe. Und ich muss doch sagen, dass ich das genieße. Gestern abend lag ich im Bett und hab gehört wie die beiden kurz nach dem ins Bett gehen mal wieder total aufgedreht sind und wie die verrückten durch die Wohnung gerast sind. Da war ich doch zufrieden mit meiner Entscheidung :mrgreen:

Die beiden fühlen sich Pudelwohl in der neuen Wohnung. Den Balkon habe ich auch schon eingenetzt und die beiden genießen es, jeden Tag ein bisschen an die Luft zu dürfen :)
 

Schlagworte

wie bring ich katzen bei dass sie in ein zimmer nicht rein dürfen

,

zitat umzug veränderung

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen