Kater blind, schreit ununterbrochen HILFE!

  • Autor des Themas JuLe25
  • Erstellungsdatum
J

JuLe25

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo! :)
Ich bin noch ein Neuling in eurem Forum und sehr dankbar, wenn ihr mir euren Rat geben könnt.
Mein Kater ist acht Jahre alt. Vor zwei Monaten wurde er schwer verletzt, erlitt einen Schädelbruch und ein Schädelhirn-Trauma und fiel zwei Tage ins
Koma. Durch eine hohe Cortisondosis konnte er "geheilt" werden.
Er ist leider als Folge dieser Verletzung neurologisch geschädigt. Zuerst fraß er nichts mehr, spukte alles wieder aus und quälte sich beim Fressen. Wir überlegten uns, ihn einschläfern zu lassen. Das legte sich zum Glück wieder...
Leider schreit aber er immerzu und ist dauergestresst. Schläft fast nie, frisst nur selten etwas. Er ist total hilflos und will immer nur raus. Als Freigänger war er das Rumstreunern draußen gewöhnt.
Meine Frage: Was hilft ihm? Sollen wir einfach Geduld haben und abwarten? Ihn raus lassen, da das ganze doch sehr Tierquälerei ähnelt und ihn in seinem Schicksal selbst entscheiden lassen?(Das wäre für uns die LETZTE Option) :-( Wir sind sehr verzweifelt.

DANKE für eure Tipps!!!
Lg JuLe

PS: Er ist kastriert...
 
Zuletzt bearbeitet:
31.03.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kater blind, schreit ununterbrochen HILFE! . Dort wird jeder fündig!
Kirchenmaus

Kirchenmaus

Beiträge
6.326
Reaktionen
204
Also rauslassen kannst Du ihn nicht, er kennt sich doch nicht aus.
Dieses Rumschreien und fast nichts schlafen hatte ich mit meiner Sternenkatze Gundi, sie war dann oft desorientiert, auch bei Katzen gibt es nämlich so was wie Demenz.
Bei deinem Kater, denke ich, dass er mit der ganzen veränderten Situation, nicht mehr sehen usw. zurecht kommt. Das Schreien ist dann so eine Art Hilferuf.
Ich würde mit dem Tierarzt noch mal sprechen, evtl. beruhigende Sachen einsetzen, wie z.B. Feliway oder auch Zylkene, evtl. eine Tierpsychologin kontaktieren, das ist ja ein sehr spezieller Fall.
 
fridolinchen

fridolinchen

Beiträge
12.426
Reaktionen
195
Durch das Schreien "spürt" die blinde Katze sich. Hört sich jetzt komisch an, ich kenne das aber von der blinden Katze meiner Schwester.

Ausserdem sind 2 Monate keine lange Zeit, um mit dieser für die Katze grundlegend veränderten Situation umgehen zu können.
Wichtig ist, ihr vertraute Rituale zu bestimmten Zeiten anzubieten, schmusen, spielen. Bauliche Hilfen wie Hocker, damit sie ihre Lieblingsplätze erreichen kann.
Viel mit ihr reden, da sie ja nichts sieht.
Taktile Stimulationen wie Bürsten, kräftiges Kraulen oder Streicheln tun ihr auch gut.
Wenn ihr das Haus verlasst, stellt ihr das Radio an.
Wenn es Euch nicht stört, vielleicht auch nachts in der Nähe der Katze, damit sie sich nicht allein fühlt.
 
chakita

chakita

Beiträge
141
Reaktionen
0
von meiner mutter die damals etwa 16 jahre alte katze wurde innerhalb kürzester zeit von schlecht sehend zu blind. mit dem zustand kam sie die erste zeit überhaupt nicht klar - sie war auch freigängerin. sie war ständig am jammern. nach einiger zeit kam sie aber ganz gut damit zurecht. wichtig dabei ist nur, die einrichtung der wohnung so wenig wie möglich bis gar nicht zu verändern, so dass sie aus dem gedächtnis noch weiß wo was steht und sich dann daran orientieren. mein gedanke wäre dazu noch. vielleicht hilft es ja mit leckerlis so ein bischen die wichtigsten wege und plätze zu markieren, so dass sie die riechen kann. ich drück dir die daumen, dass sie sich an die situation gewöhnt.
 
Basije

Basije

Beiträge
15.711
Reaktionen
33
Meine Mila ist auch blind, kommt wunderbar damit zurecht. Könnte es vielleicht sein dass dein Kater auch noch taub ist. Ich habe oft gelesen dass taube Tiere viel schreien. Mila hat noch nie geschrien.
Lieben Gruß Kathi.
 
J

JuLe25

Beiträge
2
Reaktionen
0
VIELEN DANK für alle eure lieben Ratschläge!:)
Es tut so gut, von anderen erfahrenen Katzenbesitzern neue Ideen und Hilfe zu erhalten.
Dass das Schreien ihm hilft, sich zu fühlen ist sehr interessant und erscheint logisch.

In der Wohnung findet sich der Kater sogar sehr gut zurecht.
Er springt mittlerweile wieder auf das Fensterbrett und beobachtet ( tut zumindest so) die Vögel. :) Helligkeit sieht er denk ich noch. Aber er ist definitiv blind...das hat auch der TA festgestellt.

Leckerlis frisst er keine, da die immer zu hart sind und das Kauen ihm, eine Lähmung?,
weh tut/ bzw. anstrengt. Aber er riecht und hört super....
Beim Spielen reagiert er immer auf alle Geräusche.

Kennt ihr Spiele für blinde Katzen?
Würde ein Clickertraining helfen um ihn zu beschäftigen?

Wir sind nun mal geduldig und warten ab. Danke für eure Tipps...die wende ich mal an und beobachte ihn weiter.

Schöne Ostern noch!
Lg JuLe
 
Zuletzt bearbeitet:
Schweden-Tiger

Schweden-Tiger

Beiträge
13.461
Reaktionen
41
Wenn er nicht kaune mag/kann, könntest Du ihm flüssige Leckerlis anbieten. Oder so keine Mini-Näpfe (sind eigentlich für Hamster) mit "Katzenmilch".
 
Lady of Camster

Lady of Camster

Beiträge
7.019
Reaktionen
255
Erst mal mein aller größtes Kompliment, dass du den Kater nicht aufgegeben hast und alles für ihn getan hast.

Du kannst auch Leckerlies (diese Kaustängel z.B.) vorher in ein wenig Wasser einweichen. Vielleicht hilft das ja was.

Lautes schreien kenne ich eigentlich auch nur von tauben Katzen.
Nach so einer schweren Verletzung, ... kann dein TA wirklich ausschließen, dass er nicht auch taub ist?

Wenn er sich in der Wohnung zurechtfindet, hast du erst mal großes Glück.

Clickern würde ich auf jeden Fall versuchen.
Z.B. kannst du einen Bleistift nehmen und auf den Boden klopfen. Wenn er darauf reagiert gibt es ein click und Leckerlie.
Einfach mal als Beispiel, sofern er wirklich nicht taub ist.
Durch berühren der Katze kannst du ihr da auch viel Abwechslung beim clickern geben.

Wenn er gerne am Fenster sitzt, kann das evtl. aber doch darauf hindeuten, dass er zumindest vielleicht noch Schatten erkennen kann. Hell und Dunkel.

Kuschel auf jeden Fall viel mit ihm.
Zum spielen kannst du auch ganz einfache Dinge mal probieren wie z.B. Spielbälle mit Catnip und Baldrian. So kann er sich an dem Geruch orientieren wo die "Beute" liegt.
 

Schlagworte

blinde katze schreit viel

,

blinde katze beschäftigen

,

katze blind schreit

,
wodurch werden katzen blind
, clickertraining blinde katze, schädel-hirn trauma katze, katze schädel hirn trauma, schädel hirn trauma katze, clickern mit blinder katze, blinder kater schreit viel, blinde katze läuft im kreis frisst nicht mehr viel, taube und blinde katze schreit, blinde Katze schreit in der nacht, katze schädelbruch, katze schädel hirn trauma blind

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen