Pinkelt sie aus trotz?

  • Autor des Themas Prinzessinlilli
  • Erstellungsdatum
Prinzessinlilli

Prinzessinlilli

Beiträge
354
Reaktionen
1
Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit meiner Prinzessin...

Ich erkläre euch kurz ihren Ablauf am morgen...

6:00 Uhr weckt sie meinen Freund dann spielen die beiden zusammen bis er zur arbeit geht

(da ich spätdienst habe schlafe ich länger aber bin dafür nachts meistens wach und tob mit ihr, wenn ich von der arbeit komme den Rythmus kennt sie aber schon von
klein an)

7:00 Uhr geht er außer Haus und sie macht irgendein dummes Zeug ;)

gegen 8:30 kommt sie dann ins Schlafzimmer und maut ununterbrochen meistens frag ich sie dann was sie hat oder versuche sie zu ignorieren (ihr wisst ja sicherlich, was dann passiert Katzen können sehr SEHR laut miauen...) dann kommt sie kurz ins Bett kuschelt setzt sich wieder vors Bett und guckt einfach nur... nach 1-2 Minuten, wenn sie sicher sein kann, dass ich sie angucke, setzt sie sich mitten in den Raum vor meinen Augen hin maut und pischt.... und das JEDEN Morgen...

wenn Wochenende ist und wir beide zuhause sind versucht sie gar nicht erst uns zu wecken sondern pinkelt von vorne rein irgendwo ins Schlafzimmer...

Warum macht sie das auf einmal? In meiner alten Wohnung hat sie das nie gemacht hat mich auch nie geweckt sondern ist einfach, wenn sie wach geworden ist ins bett kuscheln gekommen...

stimmt das, wenn man Pfeffer auf den Teppich streut, dass Katzen da nicht mehr hinmachen? (ich finde das irgendwie gemein....) gibt es irgendeine Möglichkeit, ihr das anders abzugewöhnen? Das ist pures Trotzpinkeln oder????
 
Zuletzt bearbeitet:
31.03.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Pinkelt sie aus trotz? . Dort wird jeder fündig!
Jiji

Jiji

Beiträge
755
Reaktionen
10
Hallo!

Wie alt ist sie denn? Ist sie kastriert?
Hat sie Katzengesellschaft oder ist sie allein bei euch?
Darf sie raus?
Hast du sie mal vom Tierarzt durchchecken lassen, dass nicht eventuell irgendein Infekt vorliegt, Blasenentzündung oder so?

Viele Fragen auf einmal, aber so eine Pinkelei kann viele Gründe haben.

Von Pfeffer auf den Teppich hab ich noch nie was gehört, würde ich nicht machen, nicht dass sie das aufschleckt (evtl auch nur ausversehen wenns am Spielzeug hängen bleibt)...
Ich hab gehört man solle die Stellen nach dem Putzen nochmal mit Essig abwischen, dann würden sie das nicht mehr machen. Hab das bei uns letztes Mal probiert als es vorkam und bisher war da nichts mehr, allerdings kommt es bei uns auch so gut wie gar nicht mehr vor und liegt eher daran, dass Phoebe im Eifer vergisst aufs Klo zu rennen. :roll:
 
Prinzessinlilli

Prinzessinlilli

Beiträge
354
Reaktionen
1
sie wird im juni 2 und kastriert noch ist sie alleine aber das soll sich im Mai/Juni ändern ;) Raus kann sie leider nicht aber einen großen Balkon hat sie, auf den sie auch die hälfte des Tages verbringt ;) wir waren erst vor 2 wochen beim Tierarzt, der sagte alles ist ok mit ihr kerngesund (ein glück) aber irgendwie muss man ihr das doch abgewöhnen können ?? oder nicht?

ich habe es schon mit schimpfen versucht...

mit nein sagen...

mit schnell aufs katzenklo setzen (aufn weg dahin ist meiner hand dann auch fast komplett zerkratzt)

mit verständnis

ich habe eher das gefühl, dass es ein pures trotzverhalten ist, welches ich gerne abstellen möchte :( :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Jiji

Jiji

Beiträge
755
Reaktionen
10
Sie wird im Juni 2 und im Juni kastriert oder sie IST kastriert? Sorry, bin manchmal schwer von Begriff. :oops:

Eine zweite Katze ist eine sehr gute Idee und kann durchaus helfen die Situation zu verbessern. Wenn sie gesundheitlich in Ordnung ist, dann kann es schon sein, dass sie sich vernachlässigt und einsam fühlt. Da kann man als Mensch oft so viel spielen und toben wie man will, aber eine zweite Katze zum spielen ist eben was anderes.
Ich würde es dann auch mal mit Feliway probieren, das half bei uns sehr gut als Phoebe ihre Pinkelphase hatte (die ich mir bis heute nicht wirklich erklären kann) und wird zudem auch die Zusammenführung der Katzen erleichtern.

Schimpfen hilft in der Regel nur wenn du es sofort machst wenn du sie erwischt. Dann erkennt sie den Zusammenhang. Wenn du erst später bemerkst dass sie wo hin gepinkelt hat und dann schimpfst wird sie nicht verstehen was sie falsch gemacht hat.
Auch ansonsten ist Schimpfen und Nein sagen immer so eine Sache... sie wird vielleicht verstehen dass sie das nicht darf, aber wenn sie es aus "Protest" macht, dann wird sie trotzdem weitermachen...
In der Regel gilt es da die Ursache zu finden und zu bekämpfen, das hilft am besten...
 
Zuletzt bearbeitet:
Prinzessinlilli

Prinzessinlilli

Beiträge
354
Reaktionen
1
sie ist schon kastriert ;)

oki dann hoffe ich mal auf die 2. Katze :) das mit den feel.... werd ich auch auf alle fälle mal ausprobieren das hat sie damals als kitten bekommen, weil sie so aggresiv war davon ist sie echt ruhiger geworden :) (für die steckdose war das :))

Vielen Dank für deine Antwort :)
 
Krabbentier

Krabbentier

Beiträge
28.623
Reaktionen
97
Du schreibst, dass sie das in der alten Wohnung nicht gemacht hat. Wie lange ist es denn her, dass Du da gewohnt hast? Hat sich irgend etwas verändert? (Wenn der Umzug schon lange her ist)
Das Katzenstreu, das KaKlo? Ist es ohne Haube? Manche Katzen mögen keine Haube.
Hat der TA auch den Urin untersucht? Und das Blut?
Sorry, dass ich so viel frage, aber irgendwie muss man dem Grund auf die Spur kommen.
Übrigens, viele Foris schwören auf Wodka, um den Geruch zu neutralisieren.
 
Jiji

Jiji

Beiträge
755
Reaktionen
10
Wir hatten auch das Feliway für die Steckdose. Das ist ziemlich gut.
Was du auch versuchen kannst statt schimpfen und nein sagen ist fauchen. :mrgreen: Klingt dämlich, sieht dämlich aus und alle werden dich für bekloppt halten - aber ich hab mal gelesen es soll klappen und hab auch selber recht gute Erfahrungen gemacht.
Ich kann 5 Minuten Arme wedeln und nein schreien wenn Phoebe irgendwas anstellt, aber wenn ich einmal auf sie zugehe und fauche ist sie blitzschnell weg. Kann auch Zufall sein, aber an sich ist das ja auch das was Katzen unter sich machen, als Zeichen "lass das sein, ich will das nicht".
Sicherlich macht sie es dann eventuell noch heimlich, aber vielleicht wenigstens nicht mehr demonstrativ vor deinen Augen. Nur so ne Idee.
 
Prinzessinlilli

Prinzessinlilli

Beiträge
354
Reaktionen
1
seit dem umzug hat sich nichts verändert außer die wohnung natürlich :) aber ich habe extra drauf geachtet, dass sie ein zimmer hat, wo alle meine alten möbel drinnen stehen selbst meine alte "ranzcouch" hab ich mitgeschleppt, weil sie auf der so gerne schläft...

das einzige was sich verändert hat ist das ich jetzt mit meinem freund zusammen wohne den kennt sie aber schon von baby an und eigentlich haben die sich auch immer verstanden nur war er vorher nicht jeden tag bei mir... vielleicht ist sie jetzt eifersüchtig?

Hat der TA auch den Urin untersucht? Und das Blut?
.
... ne das hat er nicht untersucht... ich muss nächste woche hin wegen impfen dann veranlasse ich das mal

Was du auch versuchen kannst statt schimpfen und nein sagen ist fauchen..
du wirst lachen ich habe sie schon mal angefaucht..daraufhin hat sie ohren angelegt geknurrt und mir eine gescheuert...da hab ich nicht schlecht geguckt XD ..(naja witzig ist es eigentlich nicht) ich hab auch mal gelesen, wenn katzen kratzen oder beißen soll man ihnen ins ohr beißen (ganz leicht natürlich ) glaub mir da kommt sich echt bescheurt bei vor :) und der blick der katze als wenn sie sagen will "jetzt dreht mami völlig durch" :mrgreen:
 

Schlagworte

trotzpinkeln bei katzen

,

katzen pinkeln trotz kastratzion

,

katze setzt sich nicht mehr hin pinkeln

,
katze pinkelt aufs bett hilft pfeffer streuen
, was streut man das katzen nicht mehr hin machen, katze pinkelt ins bett und maut, was tun bei trotzpinkeln Kater, katze pinkelt aus trotz

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen