Zylkene - Erfahrungsberichte?

M

Miharu

Gast
Hallo zusammen!

Ich habe jetzt schon eine Menge über Zylkene gelesen. Zusammensetzung, Anwendungsgebiete
etc.

Aber mich würden Eure Erfahrungen mit Zylkene interessieren! Wieso musste Eure Katze/Kater das einnehmen? Wie hat sich das Verhalten geändert nach der Einnahme? Positive Erfahrungen? Negative Erfahrungen?

Falls der Post hier falsch ist, bitte verschieben.
 
03.04.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Zylkene - Erfahrungsberichte? . Dort wird jeder fündig!
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Ich habe meiner Bacon Zylkene gegeben. Ich habe sie mit 14 Wochen als kleines Häufchen Angst bekommen. Weder angucken, noch anfassen, geschweige denn auf den Arm nehmen war bei ihr möglich.

Nachdem wir Bachblüten im Einsatz hatten, ich viel aktiv mit ihr gemacht habe und sie immerhin mal selten von alleine zu mir kam, habe ich mich mit dem stand abgefunden. Es war für beide Parteien ok.

Als dann unser Pflegi Stella einzog, stellte sich heraus, dass Bacon nicht gut sehen kann und vor allem abends dann panische Angst hatte. Bei Juicy und Mira war es nicht so. Sie machte dort Pipi, wo sie gerade war weil sie sich nicht mehr wegtraute. Mit Zylkene hat sie sich in 2-3 Tagen berappelt und war wieder völlig normal. Also, so normal wie sie eben sein kann.

Als dann Stella vermittelt war und Quentin einzog, habe ich vorher schon mit Zylkene angefangen.

Einen Tag hatte sie doll Angst. Danach ging es und die VG mit Quentin dauerte nur 3 Tage. Danach fraßen sie aus einem Napf und Bacon hat in den 3 Tagen nur 3-4 mal gefaucht.

Zu Sylvester gab es ebenfalls Zylkene. Statt wie die Jahre zuvor panisch rumzurennen, saß sie ganz entspannt auf dem Sofa und hat gedöst. Zwischendurch hat sie mal geguckt, war aber so gar nicht panisch.
 
Punzel

Punzel

Beiträge
735
Reaktionen
1
Meine Flecki bekommt Zylkene als Langzeitgabe schon ein paar Monate. Das hat auch ihre Tierärztin abgenickt. Sie ist so ein Hibbelkopp und macht sich selbst Stress, das ist mit Zylkene schon deutlich besser.
 
M

Miharu

Gast
Meine Flecki bekommt Zylkene als Langzeitgabe schon ein paar Monate. Das hat auch ihre Tierärztin abgenickt. Sie ist so ein Hibbelkopp und macht sich selbst Stress, das ist mit Zylkene schon deutlich besser.
Ich hab im Grunde genau das selbe Problem! *lach* Mein jüngster Kater ist hyperaktiv und geht der gesamten Gruppe damit auf den Zeiger. Was ihn dann am Ende noch unruhiger macht und unausgeglichener. Meine TÄ hat auch geraten es mal mit Zylkene zu versuchen. Darum dachte ich, ich frage mal nach Euren Erfahrungen.
 
Punzel

Punzel

Beiträge
735
Reaktionen
1
Dann würde ich es testen. Ich kaufe immer 100er Packs für knapp über 30 € im Internet, dann geht es nicht ganz so ins Geld. Aber für den Anfang ist eine kleinere Größe vielleicht besser um zu sehen, ob und wie dein Kater darauf reagiert. Es ist ja kein Medikament, sondern eine Nahrungsergänzung, die schadet jedenfalls nicht.
 

Schlagworte

zylkene

,

zylkene katze

,

zylkene katzen

,
zylkene katze erfahrungen
, zylkene erfahrungen katze, zyklene, zylkene für katzen, zykene, zyklene katze, zylkene erfahrungsberichte, zylkene testbericht, zylkene katzen erfahrungen, zylkene hyperaktiv, zylkene erfahrungen, zylkene negative berichte

Ähnliche Themen