Fragen zur Eingewöhnung von 2 Tierheimkatzen

  • Autor des Themas Schocola
  • Erstellungsdatum
Schocola

Schocola

Beiträge
15
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben:-D,

ich bin hier neu im Forum und brauche gleich mal einen Rat.

Wir wohnen in einem großen Haus und nachdem unser Neji leider überfahren wurde, war es doch sehr leer und still. Da ich keine Lust hatte wieder mal eine meiner Katzen von der Straße aufzulesen, haben wir uns entschieden, 2 Katzen anzuschaffen, die dann aber im Haus beiben.
Mein Freund und ich hatten schon immer Katzen. Ich arbeite in einer TA-Praxis und habe da auch tagtäglich mit Katzen zu tun.
Wir haben uns natürlich Gedanken gemacht wie es am besten für die Neuankömmlinge wär. 2 Kitten wollten wir nicht, da wir doch auch mal 6Std. außer Haus sind und das den kleinen Mäusen nicht antun wollten.
Also hollten wir uns vor 5 Tagen 2 Stubentieger aus dem Tierheim. Wir
haben uns sehr viel Zeit genommen uns alle Tiere anzusehen und sind schließlich auf Siri (2J, weibl) und Goofy (1j, männl.) gekommen. Sie sind schon als Kitten ins Tierheim gekommen. Dort wahren sie sie sehr aufgeschlossen interessiert aber auch nicht zu aufdringlich, es passte halt.
Wir haben sie gleich mitbekommen.
Die Frau im Tierheim konnte uns die Katzen nicht fangen, da sie sich den TAg zuvor verletzt hatte. Den Kater hab ich ganz einfach und stressfrei bekommen, aber leider sah das bei der Mietz ganz anders aus, wir mussen sie schon sehr jagen...sie hat auch ordendlich gefaucht und zu guterletzt hat sie sich in ein Korb mit mini-Öffnung gequetscht und wir haben sie dann mit diesem Ding mit nach hause genommen.
Ein echt toller Start.
Im nachhinein hab ich mich sehr geärgert, dass ich das nicht einen anderen Tierheimmitarbeiter die Katzen hab fangen lassen.
Der Kater hat dann auch noch praktischerweise den Schnupfen bekommen und ein echt fieses Atemgeräusch dazu. Zum Ostermontag versteht sich. Also bin ich in die Praxis gefahren und habe Antikiotika geholt das ich ihm dann gespritzt habe. Leider hat der Große sich echt tierich aufgeregt, richtig mit Analdrüsen entleeren und so Späßen.
Ich war daraufhin erstmal fertig.

Die beiden verstecken sich den ganzen Tag und kommen nur Nachts raus. Der Kater ist schon sehr mutig. Gestern Abend ist er am Sofa vorbeigelaufen und zwar relativ gemütlich, nachts kommt er auch ins Schlafzimmer und schaut sich um.
Fressen, trinken, Toilette klappt bei beiden einwandfrei.
Ich habe auch einige guter Bücher über Katzen gelesen wo das mit der Eingewöhnung bei ängstlichen Katzen erläutert wird. Ich weis man braucht Geduld, aber ich bin jetzt doch etwas unsicher, weil ich es eben von den vorigen Katzen nicht gekannt habe. Ich habe Angst jetzt in der Eingewöhnung (noch mehr?) Fehler zu machen und die Katzen dann immer eine negative Verknüpfung mit mir haben.
Soll ich versuchen mit ihnen zu spielen? Soll ich sie ganz ignorieren oder sie ansprechen wenn ich sie sehe? Ich selle das Futter abends bevor wir in Bett gehen hin. Wenn ich es Tagsüber mache bleibt es stehen. Soll ich ihnen Abends weniger geben damit sie gezwungen sin auch tagsüber mal was zu fressen und zu sehen das nix weiter passiert?

Gott ist das jetzt doch viel geworden, ich hoffe ihr haltet mich jetzt nicht für total durchgeknallt, aber ich mach mir da immer so en Kopf...:roll:

lg Schocola
 
05.04.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Fragen zur Eingewöhnung von 2 Tierheimkatzen . Dort wird jeder fündig!
S

Schattenkatze

Beiträge
2.769
Reaktionen
8
Sie ansprechen ist gut, aber las ihnen die Zeit die sie brauchen. Sie müssen auf dich zu kommen, hier musst du dich in Gedult üben.
 
Tine

Tine

Beiträge
1.787
Reaktionen
17
setz oder leg dich bzw legt euch einfach mal irgendwohin. dann redet ihr. einfach so oder miteinander. die katze dabei nicht anstarren :) So gewöhnen sie sich an eure Stimmen und eure Anwesenheit.
Geb ihnen ganz normal Futter und stellt dies, sowie das Klo so hin, dass sie einen möglichst kurzen weg dahin haben. Also am Besten zum Versteck. Sie werden rauskommen, wenn sie sich sicher genug fühlen. Sicher ist der Anfang etwas ... nunja ... unglücklich gelaufen, aber es wird sich schon wieder geben. Übrigens gibt es bei Tierheimen - soweit ich weiß- die Garantie, dass man in den ( ich glaube) ersten 2 Wochen umsonst zum Tierarzt gehen kann.
"Ausversehen" mal nen Bällchen oder Leckerlie fallen lassen, nehmen sie dir bestimmt auch nicht übel :mrgreen:
 
Schocola

Schocola

Beiträge
15
Reaktionen
0
Übrigens gibt es bei Tierheimen - soweit ich weiß- die Garantie, dass man in den ( ich glaube) ersten 2 Wochen umsonst zum Tierarzt gehen kann.
Ja, das habe ich auch gehört, aber in meinem Fall muss bei meiner Chefin nur die Medis bezahlen, daher ist mir das eigendlich egal.

@Finny

danke für den Link, genau das was ich gesucht habe. Das muss ich bei meiner Suche irgendwie überlesen haben:oops:
 
Mingaro

Mingaro

Beiträge
1.176
Reaktionen
9
5 Tage ist doch noch keine Zeit.
Denk immer daran, dass die beiden noch nie ein zu Hause hatten, kennen es nicht nur zu zweit zu sein, kennen keinen Fernseher, keinen brummenden Kühlschrank, keine Waschmischine....
Die müssen alles neu lernen.
Lernen wie schön es ist ein zu Hause zu haben.
Erstmal lernen was ein zo9000000 (<-- lieben Gruß vom Nikolaj) zu Hause ist und das man dort keine Angst haben muss.
Dan riecht alles anders, das Futter schmeckt anders.
...
Das braucht Zeit, schön das Goofy sich schon freier bewegt, der wird der kleinen Siri alles zeigen wenn er wieder er ist.
Das wird schon!
Sie sind bei dir in den besten Händen, dass lernen die bald! *sicher bin*

Ich bring dir nacher Zylkene mit. ;-)

P.S.: Mit einem Mäusschen aus dem "verbotenen Zimmer" kannst du sie sicher locken. :-D *spaß*
 
Zuletzt bearbeitet:
BerryRed

BerryRed

Beiträge
1.382
Reaktionen
1
Caruso war auch super schüchtern und saß nur hinter der Couch ist dann aber über nacht in die Küche umgezogen und saß auf der Fensterbank und starrte total traurig aus dem Fenster.. Tat mir in der Seele weh..
Wir sind dann immer abends wenns was ruhiger wurde hier nacheinander in die Küche und haben ihm vorgelesen mit ihm gequasselt ein wenig mit ihm gespielt oder sind einfach nur da gesessen damit er sich an den geruch und die Stimmen gewöhnt..
Und er bekam Thunfisch auf nem Tellerchen hingestellt das hat glaub ich das Eis gebrochen..

Ich drück dir ganz fest die daumen das die Mäuse bald wieder fit sind und sich schnell an euch gewöhnen :)
 
Mingaro

Mingaro

Beiträge
1.176
Reaktionen
9
Uuuuuuuund? Was machen Goofy und Siri?
 
Schocola

Schocola

Beiträge
15
Reaktionen
0
Ja ja ja ich bin sehr zufrieden:p, danke der Nachfrage.

Heute bin ich nach hause gekommen und er lag auf dem Fensterbrett und ist nicht panisch davongesprungen.
Erst dachte ich er wär krank, aber ich hab ihn einfach nur geweckt, wie süüüüüß. Ich hab ihm dann ein Leckerlie geholt um mich ordendlich einzuschleimen (in der Zeit war er zwar wieder unterm Kamin verschwunden aber egal)

Ich hab mir auch gerade nochmal die Impfausweise durchgesehen und hab gesehen das ich die beiden jünger gemacht habe, Goofy ist 2 und Siri 3. Ich frag mich wieso die solange im Tierheim waren. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie lieb die sich da verhalten haben. Aber das ist ja jetzt umso besser für mich:mrgreen:
 
Schocola

Schocola

Beiträge
15
Reaktionen
0
Die hockt hinter dem Sofa. Aber wenn ich ihr Futter hinlege, frisst sie es auch wenn wir im Zimmer sind. Wird schon :)
 
LolaThropp

LolaThropp

Beiträge
1.132
Reaktionen
6
Schocola, das klingt doch schonmal super! :) Ich drück dir die Daumen mit den beiden!
Ich hab ja auch zwei kleine Streunerkatzen zu mir genommen, die kein bisschen sozialisiert waren und bei ihnen mussten wir uns auch arg in Geduld üben - aber es zahlt sich aus. Bei deinen zwei Tierheimmiezen geht das bestimmt viel schneller! :)
An deiner Stelle würde ich mich auch einschleimen. *lach* Damit sie wirklich merken, dass du "gut" bist und dass sie keine Angst haben müssen. Ich glaube, das wichtigste ist, dass man sie nicht bedrängt und ihnen wirklich die Zeit gibt, die sie brauchen. Aber ich glaube, das machst du schon ganz wunderbar! :)

Wie läufts denn inzwischen so? Was gibts neues?
 
Schocola

Schocola

Beiträge
15
Reaktionen
0
Ratet mal wer mir schon aus der Hand frisst :lol:
GOOFY! *freu*
Streicheln ist zwar noch nicht drin, aber ich meine er frisst mir aus der Hand und er spielt ausgelassen mit mir FangdenFederwedel.
Mit Siri läuft es auch langsam an, gestern hab ich sie mal in ihrer ganzen Pracht gesehen. Ich habe Glück das die beiden echt wahnsinnig verfressen sind.

Ich werde die Tage mal ein paar erste Fotos machen.
 

Schlagworte

katze aus dem tierheim eingewöhnen

,

katze aus tierheim eingewöhnen

,

tierheimkatze eingewöhnen

,
tierheimkatzen eingewöhnen
, katzen aus tierheim eingewöhnen, tierheimkatzen oft krank?, Fehler bei der. eingewöhnen von Katzen, ich habe zwei tierheimkatzen, woran merkt man dass katze eingewöhnt ist, wie lieb sind tierheimkatzen, tierheimkatzen immer lieb?, erziehung katze aus tierheim eingewöhnen, Katze vom tierheim eingewöhnen, tierheimkatze woran merkt man das sie unglücklich ist, wie lange braucht eine katze zur eingewöhnung im tierheim

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen