• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Wildpinklerei von fast 18-jähriger Katze nimmt kein Ende - werde wahnsinnig, HILFE!

  • Autor des Themas Alias
  • Erstellungsdatum
A

Alias

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo liebe Forengemeinde,

vor kurzem hatte ich hier schon mal einen Threat erstellt (wer mal reingucken mag: https://www.katzen-forum.de/erkrankungen-nieren-harnwegen/58963-17-jaehrige-katze-macht-ueberall-hin.html

Bei meiner Pussi ist der Harnstoff und das anorganische Phosphat erhöht (siehe den letzten Threat). Könnte das die Ursache für das "Wildpinkeln" sein? Seit Wochen, oder eigentlich schon Monaten ist die süße Maus unsauber - es ist mittlerweile echt die Hölle. Sie macht wirklich überall hin - es gibt keine bevorzugten Stellen... Sie uriniert auch nicht nur, sie kotet auch teilweise irgendwo hin. Es ist aber nicht so, dass sie ihr Katzenklo nicht nutzen würde, dieses wird
auch verwendet.
Jetzt hatte ich schon versucht ein zusätzliches Katzenklo aufzustellen. Dieses wurde jetzt mehrere Wochen ignoriert - viel lieber wurde auf die Hose, die Sohnemann nach dem Duschen aufm Boden liegen lassen hat, vollgepisst.
Ehrlich, ich kann nicht mehr. Ich kann sie wirklich nur noch unter Aufsicht in die Wohnräume lassen, anders funktioniert es nicht mehr! Was soll ich nur tun? Ich liebe dieses Tier so sehr, ich möchte, dass es meiner Maus gut geht und ich abends wieder mit ihr Arm an Pfote einschlafen kann, stattdessen muss sie mittlerweile im Keller (mit Freigang über Katzenklappe) nächtigen, weil sie mir nachts sonst ins Haus macht! Ich kann sie nicht mehr alleine ins Haus lassen, ohne dass es irgendwo Pfützen oder sonstiges gibt!
Ich hab mir jetzt echt schon ernsthaft überlegt, ob ich ihr Katzenwindeln für tagsüber kaufen soll, damit ich sie wenigstens da mal "unbeaufsichtigt" ins Haus lassen kann.
Bin echt verzweifelt.
Könnte das an den Laborwerten liegen? (siehe den Link zu dem anderen Threat, neue werden erst in ca. 3 Wochen gemacht) oder hat das aus eurer Sicht andere Ursachen? Im Haus hatte sich nichts verändert, als die Wildpinklerei begann. Zwischenzeitlich hatten wir zwar das Wohnzimmer neu renoviert (weil es schon seit Monaten geplant und die neuen Möbel auch schon bestellt waren), aber es hat sich nichts grundlegendes an ihrem Verhalten verändert.

BITTE HELFT MIR!!!!

Eine verzweifelte Katzenmama :-(
 
Zuletzt bearbeitet:
07.04.2013
#1
A

Anzeige

Gast

S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Was sagt denn der TA zu den erhöhten Werten und der Frage, ob es einen Zusammenhang gibt? Habt Ihr andere medizinische Gründe ausgeschlossen?
Ich kenne mich nicht so sehr damit aus und würde erstmal vermuten, sie wird einfach schusselig, sie hat ja schon ein stolzes Alter.
Aber auf jeden Fall würde ich raten, vom TA abchecken zu lassen, ob es einen gesundheitlichen Grund dafür gibt.
 
F

fuzzy

Gast
Hallo

sie ist eine sehr alte Dame und die werden halt mal gerne dement und auch inkontinent

Da muss man leider mit leben - die guten und die schlechten Zeiten

Ich würde beim Ta eine akute Blasenentzündung ausschließen lassen

Dann könntest du ihr mit einem großen Laufstall und einer Plane vielleicht einen schönen Platz im Wohnzimmer basteln. So dass sie bei euch sein kann und nicht im Keller weggesperrt ist.

Außerdem würde ich versuchen, mehrere Katzenklos aufzustellen

Ich drücke euch die Daumen, dass es sich wieder bessert und wünsche euch starke Nerven
 
Raggy-Duo

Raggy-Duo

Beiträge
3.670
Reaktionen
15
Wurde der Urin untersucht und mal ein Ultraschall der Blase gemacht?

Sollten Steine in der Blase sein kann das zu Schmerzen beim Wasserlassen führen. Katzen verbinden dann das Klo mit den Schmerzen und weichen gerne auf weiche Unterlagen aus.

Den Uringeruch kannst du mit Wodka oder Biodor aus den Kleidern und von den Möbeln entfernen. Bitte keine scharfen Reiniger verwenden, auch das kann zu erneutem Pinkeln anregen.
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
203
Wildpinklerei von fast 18-jähriger Katze nimmt kein Ende - werde wahnsinnig, HI

Meine alte Dame Nini war im hohen Alter auch recht undicht geworden. Ich habe sie ganz regelmässig auf ihr klöchen gesetzt, das hat sehr geholfen.

Natürlich muss alles erst mal beim TA abgeklärt werden. Nierenprobleme führen oft zu Unsauberkeit, vor allem aber schmerzen beim pieseln.

Wurde der Urin untersucht und mal ein Ultraschall der Blase gemacht?

Sollten Steine in der Blase sein kann das zu Schmerzen beim Wasserlassen führen. Katzen verbinden dann das Klo mit den Schmerzen und weichen gerne auf weiche Unterlagen aus.
100% richtig, das sollte alles UNBEDINGT gemacht werden.

Tipp: "simple solution extreme" vom fressnapf ist sogar noch besser als biodor, was ich vorher lange verwendet habe. Bin jetzt auf Simple solution umgestiegen, da noch besser ;)
 

Schlagworte

katzenwindel fressnapf

,

katzenwindel

,

gibt es katzenwindeln

,
katzenwindeln
, Windeln für Katzen Fressnapf, katzenwindeln bei fressnapf, was ist besser biodor oder simple solutions, süsse pussis pinkeln, katzenwindeln fressnapf