66. Trächtigkeitstag-keine Anzeichen zur baldigen Geburt

  • Autor des Themas Mimi89
  • Erstellungsdatum
Mimi89

Mimi89

Beiträge
22
Reaktionen
0
Hallo,
ich bin neu hier. ich weiß, dass das Thema Trächtigkeit schon x-mal durchgekaut wurde aber ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich habe mir eine trächtige Katze aus dem Tierheim geholt, da solche schlecht einen Abnehmer finden. der TA meinte, dass
sie jetzt etwa am 66. Tag sein sollte. Die Kitten bewegen sich und vor etwa drei Tagen hatte die kleine Schleimabsonderungen, die aber geruchslos waren. Einen Wurfplatz hat sie sich auch noch nicht so wirklich ausgesucht. Heute hat sie noch fast nichts gefressen und ist mir auch immer auf den Fersen. Sie macht mich noch wahnsinnig, da sie überhaupt keine Anzeichen zur bevorstehenden Geburt zeigt. Es ist meine erste Katzengeburt. Eine Freundin von mir ist erfahrene Züchterin und hat beim Abtasten auch nichts festellen können. Sie sagt, dass das erste schon richtig liegt. Pia fühkt sich wohl, spielt, putzt sich und springt noch rum. Was sagt ihr? Findet ihr das normal und was soll ich eurer Meinung nach tun? Wäre für jeden Ratschlag dankbar!
Lg
 
08.04.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: 66. Trächtigkeitstag-keine Anzeichen zur baldigen Geburt . Dort wird jeder fündig!
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Hallo,

ich hab selbst keine Ahnung von Katzengeburten aber Katzen können ja bis zu 70 Tagen tragen und der TA kann sich ja auch noch um ein paar Tage verschätzen. Also bleib erstmal ruhig, wenn die Katze auch noch einen normalen Eindruck macht, ist es doch in Ordnung.
 
Mimi89

Mimi89

Beiträge
22
Reaktionen
0
Hallo,

danke für deine schnelle Antwort. Ich mache mir nur Sorgen, da ich morgen wieder den ganzen Tag in die Arbeit muss und Madame die letzten Tage dauernd Fehlalarm ausgelöst hat. Bin gespannt, wann es endlich losgeht. Der TA schätzt auf 4-5 Kitten, welche schon gute Abnehmer haben, die genauso gespannt daurauf warten, wie ich:razz:.

LG
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Oh je, dass du dann arbeiten bist ist natürlich doof. Hoffentlich wartet sie dann doch noch bis zum 70. Tag, dann ist Wochenende. ;-) Aber es kommt ja selten so wie man es sich erhofft. Gibt es denn jemanden, der nach der kleinen Maus schauen kann? Und wenns losgeht dich und/ oder den TA dazuholen kann?
 
G

Gast18078

Gast
Kannst du dir spontan freinehmen, sollte die Katze die Aufzucht nicht alleine schaffen und müsstest du zufüttern?
 
Mimi89

Mimi89

Beiträge
22
Reaktionen
0
Ich hoffe, dass meine Freundin morgen "Katzensitter" spielen kann, da diese auch berufstätig ist. Ich hätte mir gedacht, dass wenn sich bis Donnerstag noch nichts getan hat, ich sie mal zum TA bringe oder diesen kommen lasse. Hab vorhin auch nochmal mit ihm telefoniert und er sagt, noch alles im grünen Bereich. Trotzdem wird man etwas hippelig, vor allem da es die erste und auch die letzte ist. Aber danke für deine beruhigenden Worte.
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
174
Hallo,

danke für deine schnelle Antwort. Ich mache mir nur Sorgen, da ich morgen wieder den ganzen Tag in die Arbeit muss und Madame die letzten Tage dauernd Fehlalarm ausgelöst hat.
sorry, aber warum nimmst Du eine trächtige Katze auf wenn Du berufstätig bist und Deine Freundin ebenfalls ?
Du kannst doch dieses hochträchtige Tier jetzt nicht allein lassen, die Geburt kann jederzeit losgehen und es kann alles mögliche Schlimmes passieren, wenn sie ohne Betreuung ist.
Sie mir nicht bös, aber man muss schon leisten können was man übernimmt, sonst wäre die Katze im TH besser aufgehoben


Hoffentlich wartet sie dann doch noch bis zum 70. Tag, dann ist Wochenende. ;-)
der 70. Tag ist ein Grenzwert und das WE ganz sicher nicht ideal, wenn ene Katze sich so lange Zeit mit der Geburt lässt.
Wenn schon so wenig Ahnung, dann bitte besser nichts raten ;-)
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
12.584
Reaktionen
1.952
Was ich nicht verstehe , warum gibt der Tierschutz dir eine trächtige Katze wenn du nicht in der Lage bist eine unterstützende Betreuung zu gewährleisten.


Vielleicht solltest du im Tierheim nachfragen ob die Möglichkeit besteht die Katze dort werfen zu lassen.

lg
Verena
 
Mimi89

Mimi89

Beiträge
22
Reaktionen
0
Ich hatte jetzt zwei Wochen frei und hätte es diese Woche eigentlich auch noch gehabt, nur arbeite ich in einem Kiga und da ist es nicht selten, dass jemand krank wird und dieser Fall ist jetzt leider eingetreten. Momentan sind wir unterbesetzt und meine Chefin zeigt für sowas leider wenig Verständnis. Es war schon eine Tortur mir heute noch freizuschaufeln. Ich telefoniere schon die ganze Zeit rum, wer morgen für meine kleine da sein kann.
 
Isenbert

Isenbert

Beiträge
12.782
Reaktionen
50
Hallo Mimi, ich finde es toll, dass du den Tierschutz unterstützen möchtest, vom Grundgedanken klasse, aber es geht ja auch darum, dass du eventuell mehrere Wochen alle paar Stunden zufüttert musst, wenn die Mutter die Kleinen nicht genug säugt und auch gut in der Materie drin sein solltest.

Das kann sehr zeitintensiv sein und viel Kraft kosten. Da wäre es besser noch einen Plan B zu haben.

Trotz allem wünsche ich deiner Katze alles Gute.

LG Isi
 
Mimi89

Mimi89

Beiträge
22
Reaktionen
0
Das mit den zufüttern habe ich alles schon mit meiner Chefin besprochen, da könnte ich kurz nach hause fahren, wohne ja nicht weit weg. Und sowas hab ich auch schon einmal gemacht, da ich einen Wurf hier hatte ohne Mutter, diese hatte die kleinen verstoßen. Eine Bekannte fühlte sich damit überfordert und brachte sie zu mir. Was das angeht, weiß ich was zu tun ist. Den vier fellnasen geht es jetzt super und alle haben liebevolle Besitzer. Nur eine trächtige Katze hatte ich noch nie. Deswegen bin ich auch um meine Freundin sehr dankbar, die sich übrigens den Rest der Woche freigenommen hat und bei mir die Stellung hält, solange ich nicht da bin. Vor kurzem lief mir meine Fellnase auf Schritt und Tritt nach aber jetzt gar nicht mehr. Sie liegt oben im Bett und schläft zufrieden;-)
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
sorry, aber warum nimmst Du eine trächtige Katze auf wenn Du berufstätig bist und Deine Freundin ebenfalls ?
Du kannst doch dieses hochträchtige Tier jetzt nicht allein lassen, die Geburt kann jederzeit losgehen und es kann alles mögliche Schlimmes passieren, wenn sie ohne Betreuung ist.
Sie mir nicht bös, aber man muss schon leisten können was man übernimmt, sonst wäre die Katze im TH besser aufgehoben



der 70. Tag ist ein Grenzwert und das WE ganz sicher nicht ideal, wenn ene Katze sich so lange Zeit mit der Geburt lässt.
Wenn schon so wenig Ahnung, dann bitte besser nichts raten ;-)
Diese Aussage von mir war ja auch kein Rat sondern ein kleiner Scherz, dass es hoffentlich erst am Wochenende passiert.
Mein Rat war lediglich, dass eine Katze bis zu 70 Tagen trächtig sein kann, ohne dass es bedenklich ist. Was ist jetzt daran falsch?

Es bringt meines Erachtens jetzt aber auch nichts, wieder nur Vorwürfe zu machen anstatt der TE zu helfen, vor allem wenn man die Umstände noch nichtmal kennt, die sie zu dieser Tat getrieben hat. Sie hofft doch nun, dass jemand noch einen Einfall hat, um diese ganze Sache bestmöglich zu lösen.

Das mit den zufüttern habe ich alles schon mit meiner Chefin besprochen, da könnte ich kurz nach hause fahren, wohne ja nicht weit weg. Und sowas hab ich auch schon einmal gemacht, da ich einen Wurf hier hatte ohne Mutter, diese hatte die kleinen verstoßen. Eine Bekannte fühlte sich damit überfordert und brachte sie zu mir. Was das angeht, weiß ich was zu tun ist. Den vier fellnasen geht es jetzt super und alle haben liebevolle Besitzer. Nur eine trächtige Katze hatte ich noch nie. Deswegen bin ich auch um meine Freundin sehr dankbar, die sich übrigens den Rest der Woche freigenommen hat und bei mir die Stellung hält, solange ich nicht da bin. Vor kurzem lief mir meine Fellnase auf Schritt und Tritt nach aber jetzt gar nicht mehr. Sie liegt oben im Bett und schläft zufrieden;-)
Ich finds super, wie toll du dich kümmerst und auch deine Freundin! Alles Gute deiner Katze und ich bin gespannt, wie alles so klappt.
 
Mimi89

Mimi89

Beiträge
22
Reaktionen
0
Ich finds super, wie toll du dich kümmerst und auch deine Freundin! Alles Gute deiner Katze und ich bin gespannt, wie alles so klappt.
Ich werde euch auf alle Fälle am Laufenden halten. Und da meine Freundin, wie schon gesagt erfahrene Züchterin ist, denke ich, dass sie da auf alle Fälle dann die beste Versorgung hat, wenn ich nicht da bin. Alles liegt bereit, was Mensch und Katze bei einer Geburt benötigen,also kann es von mir aus jeden Moment losgehen. Und ich danke dir, für deine lieben Worte.
 
Isenbert

Isenbert

Beiträge
12.782
Reaktionen
50
Ich werde euch auf alle Fälle am Laufenden halten. Und da meine Freundin, wie schon gesagt erfahrene Züchterin ist, denke ich, dass sie da auf alle Fälle dann die beste Versorgung hat, wenn ich nicht da bin. Alles liegt bereit, was Mensch und Katze bei einer Geburt benötigen,also kann es von mir aus jeden Moment losgehen. Und ich danke dir, für deine lieben Worte.
Wir schon gesagt, von uns auch gedrückte Daumen und Pfoten, das wichtigste ist wirklich, dass man sich bewusst ist, was so eine Katzengeburt mit sich bringt. Wir erleben hier leider tagtäglich, dass ganz viele Leute denken "die Natur wirds schon richten", aber den Eindruck scheinst du ja nicht zu machen, deshalb hoffe ich, dass alles unkompliziert abläuft und wir bald süße Fotos von den Kleinen sehen!
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
174
Das mit den zufüttern habe ich alles schon mit meiner Chefin besprochen, da könnte ich kurz nach hause fahren, wohne ja nicht weit weg.
Dir iust aber schon klar das ausser Zufüttern auch eine Handaufzucht auf Dich zukommen kann, und Du dann alle zwei Stunden am Tag und in der Nacht füttern müsstest, das wird Deiner Chefin aber nicht gefallen.

Deswegen bin ich auch um meine Freundin sehr dankbar, die sich übrigens den Rest der Woche freigenommen hat und bei mir die Stellung hält, solange ich nicht da bin.
Kennt die Katze Deine Freundin?, sonst könnte es noch Probleme geben, denn Unbekannte dulden Katzen selten bei der Geburt, da muss etwas Vertrauen vorhanden sein.

Ich hoffe ja es geht alles gut, und gewiss hast Du es auch gut gemeint, aber eine wohl überlegte Idee war das nicht.

Mein Rat war lediglich, dass eine Katze bis zu 70 Tagen trächtig sein kann, ohne dass es bedenklich ist.
Sie kann, aber unbedenklich ist das nicht mehr, es wäre möglich das die Kitten dann schon übertragen werden, vor allem wenn man den Geburtstermin nicht ganz exakt kennt.
Ab dem 68. Tag sollte bei einer Katze deren Geburtsverhalten man nicht kennt der TA schauen ob alles noch ok ist
 
Zuletzt bearbeitet:
Mimi89

Mimi89

Beiträge
22
Reaktionen
0
Ich hab viel im Internet über Katzengeburten nachgelesen und mich auch oft mit meiner Freundin unterhalten. Was auf mich zukommt weiß ich und auch was für Komplikationen es während einer Geburt geben kann und wie man sie erkennt. Ich bin gerüstet aber meiner Miez scheint das völlig egal zu sein, die frisst ganz normal, putzt sich zwar heute häufiger als sonst aber mehr schon nicht auch:razz: wie gesagt, bis Donnerstag gebe ich ihr noch Zeit, solange sie sich nicht auffällig verhält und dann kommt der Onkel Doktor zu Besuch:razz: Ich hoffe nur, dass sie sich vorher entscheidet und alles komplikationslos verläuft.

Kennt die Katze Deine Freundin?, sonst könnte es noch Probleme geben, denn Unbekannte dulden Katzen selten bei der Geburt, da muss etwas Vertrauen vorhanden sein.
Ja, die beiden kennen sich und Vertrauen ist auch vorhanden. Da habe ich keine Bedenken.
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

Beiträge
2.055
Reaktionen
399
Das es nicht ideal ist, wenn die Katze unbeaufsichtigt ist, haben die anderen schon erwähnt.

Was ich immer faszinierend finde, ist wie TA manchmal auf den Tag die Trächtigkeit abschätzen können ....
Solange du den Eindruck hast, dass es der Katze gut geht, sie fit ist und sich wohlfühlt und die Minis sich bewegen, würde ich Ruhe bewahren. Du scheinst jetzt nicht so ganz katzenunerfahren zu sein, so dass ich denke, dass du das einschätzen kannst.

Grüße,
Nic
 
Mimi89

Mimi89

Beiträge
22
Reaktionen
0
Endlich nach hause zu meiner Miez gekommen. Der Tag war ruhig und sie hat viel geschlafen, laut Aussage meiner Freundin. Gestern Abend fing sie noch an, nach einem Nest zu suchen und wühlte den von mir hergerichteten Schrank auch ordentlich durch:razz:. Die anderen Wurfplätze beachtet sie kaum, legt sich mal kurz rein aber ist dann auch gleich wieder draussen. Die kleinen feiern anscheinend gerade eine kleine Party in Mamas Bauch:razz:Sie liegt gerade auf der Seite und man kann sehr gut die Bewegungen der kleinen Fellnasen erkennen. An ihrem Verhalten hat sich noch nichts geändert. Manchmal atmet sie etwas schwerer. Ganz unerfahren in Sache Katze bin ich nicht aber ich bin trotzdem um jeden Ratschlag dankbar.
Lg
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

Beiträge
2.055
Reaktionen
399
Gestern Abend fing sie noch an, nach einem Nest zu suchen und wühlte den von mir hergerichteten Schrank auch ordentlich durch:razz:.
Das könnte auf eine bald bevorstehende Geburt hindeuten (also z.B. heute Nacht) ... aber bei so etwas kann man nie sicher sein. Achte bitte darauf, dass die Katze auch nachts in deiner Nähe ist (also z.B. mit im Schlafzimmer und Tür zu) - damit sie die Babys nicht unbemerkt bekommen kann.

Die kleinen feiern anscheinend gerade eine kleine Party in Mamas Bauch
Auch das ist völlig normal - manchmal auch noch direkt vor der Geburt - zumindest deutet nichts darauf hin, das etwas nicht in Ordnung ist.
 
Mimi89

Mimi89

Beiträge
22
Reaktionen
0
Nachts schlafe ich sowieso bei ihr im Zimmer und sie ist sonst auch ständig um mich rum. Wenn sie mal nach oben geht kommt sie nach kurzer Zeit wieder und guckt, ob ich noch da bin. Bin gespannt, ob es bald losgeht. Habe vorhin nochmal kurz mit meinen TA telefoniert und bekomme jetzt für sie Tropfen, die der Entspannung dienen sollen und sich die Geburtswege erweitern. Hmm, was haltet ihr davon? Leider ist ein TA meines Vertrauens ab heute im Urlaub aber ich habe die Notfallnummern zwei weiterer TÄ in meiner Nähe, die auch kommen würden, falls es Komplikationen geben würde.
Grüße
 

Schlagworte

vorzeichen einer katzengeburt

,

anzeichen bevorstehende katzengeburt

,

anzeichen geburt katze

,
anzeichen für baldige geburt bei katzen
, anzeichen für eine baldige geburt bei katzen, trächtige katze Anzeichen calciummangel, Katze geburt keine anzeichen, anzeichen einer bevorstehenden geburt bei katzen, trächtige katze folgt mir, anzeichen geburt katzenbabys, katzen bei geburt welche stellung, katze geburt anzeichen, katze bekommt keine wehen, anzeichen wehen katze, trächtige katze entspannt

Ähnliche Themen