Wie viel Nassfutter fressen eure Maine Coons ?

  • Autor des Themas Gold-Locke
  • Erstellungsdatum
Gold-Locke

Gold-Locke

Beiträge
357
Reaktionen
5
Hallo,
unsere Maine Coon Katze ist nun 6 Monate alt, wiegt ca. 3,5 kg und frisst zur Zeit fast 400 g Nassfutter täglich. Trockenfutter bekommt sie nur nachts
eine knapp bodenbedeckte Schale, die meistens höchstens zur Hälfte geleert ist.
Da sie ja als junge Katze soviel fressen darf, wie sie will, gebe ich ihr mindestens 3 bis 4 mal am Tag Nassfutter und komme so oft auf 400 g.
Fressen ausgewachsene Maine Coons dann noch mehr ? Oder weniger ?
Sollte man das Futter für ausgewachsene Katzen nicht mehr nach Bedarf geben ? Wie viel fressen denn eure ausgewachsenen Maine Coons und wie viel Malzeiten bekommen sie ?

Liebe Grüße, Gold-Locke
 
08.04.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wie viel Nassfutter fressen eure Maine Coons ? . Dort wird jeder fündig!
CooCo

CooCo

Beiträge
1.222
Reaktionen
8
Meine Mädels sind beide über zwei Jahre alt und wiegen ca 5,5kg. Sie bekommen immer so viel Nassfutter wie sie wollen und kein Trockenfutter (nur mal als Leckerlie).
Futter gibt es hier mindestens 3 mal am Tag jeweils 100g pro Nase. Sollten sie aber noch Hunger haben bekommen sie auch mehr.
Jede von ihnen frisst täglich zwischen 300 und 400g Nassfutter (CatzFinefood, Macs, Grau etc).
 
Lokicoon

Lokicoon

Beiträge
224
Reaktionen
1
Hallo Gold-Locke,

Hier habe ich insgesamt 3 Maine Coon Kater. Zwei davon 9-10 Monate alt. Einer 3 Jahre alt. Zwei Mal am Tag gibts Futter, insgesamt komme ich auf 1600g Nafu.
Zwischen alt und jung kann man recht gut einen Unterschied erkennen. Monty frisst weniger und ist auch ein wenig schneller am Napf fertig wie die Halbstarken. Die Futtermenge die eine Katze aufnimmt, reguliert sich meist von selber. Gib ihr weiterhin so viel wie sie braucht und beobachte mit der Zeit, wie sich der Appetit verhält. Da bekommt man recht gut ein Gefühl für. Solange die Katze nicht kugelrund wird, ist alles ok :lol:
 
DjangosMAMA

DjangosMAMA

Beiträge
2.310
Reaktionen
17
Mein Kater ist 3 Jahre alt und wiegt 7,5kg.
Er frisst morgens 100g und abends nochmal 100g.

Manchmal noch etwas Trockenfutter aus dem Fummelbrett
Mehr mag er einfach nicht
 
Kevy

Kevy

Beiträge
5.223
Reaktionen
42
Ich wärme den Thread mal wieder auf ;-).

Mich würden wirklich mehr Angaben von Coonie-Besitzern zu dem Thema interessieren, da die Mengenangaben hier ja teilweise stark differenzieren (200g-400g/Tag)

Unser Kater (2,5 Jahre) ist derzeit ein schwarzes Loch. Er hat permanent Hunger :shock:!

Nach der Umstellung auf hochwertiges Nafu haben wir uns für 3 Katzen in etwa bei 900g pro Tag einpendelt. Also ca 300g pro Katze, wobei Kiara (normale HK) weniger frisst.

Aber seit 1 Monat ist der Kerl einfach nicht satt zu bekommen. Ständig schreit er nach Futter :roll:. Er hat jetzt sogar schon tagsüber den Pipolino mit Trofu, damit er immer ein bisschen was zu knabbern hat.

Was fressen eure Kater denn so? Ich habe gelesen das die Coonies manchmal Wachstumsschübe haben... aber mit 2,5 Jahren?

Edit: wir füttern 1x Morgens und Abends so oft wie sie Nachschub fordern. Also so zwischen 3 und 5 mal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gold-Locke

Gold-Locke

Beiträge
357
Reaktionen
5
Hallo,
ich hatte das Thema damals eröffnet. Mittlerweile ist unsere Maine Coon knapp 17 Monate alt. Sie wiegt ca. 5,5 kg, ist insgesamt eher groß und sehr schlank. Sie frisst am Tag zwischen 250 g und 500 g Nassfutter - je nach Sorte. Von ihrem geliebten Aldi Lux Futter frisst sie bis zu 500 g am Tag, von den hochwertigeren Sorten wie Omnomnom, Macs, Ropocat, Animonda etc. frisst sie oft deutlich weniger, so 250 g bis 300 g würde ich schätzen, manchmal auch weniger, wenn sie mal wieder einen mäkeligen Tag hat ...
Wir füttern mindestens 3 x täglich - morgens, mittags und abends. Manchmal auch noch ein viertes Mal vor dem Schlafengehen - je nach Bedarf.
Trockenfutter bekommt sie nur noch ab und zu ins Fummelbrett oder zum Suchen im Wohnzimmer versteckt.

Liebe Grüße, Gold-Locke
 
Zuletzt bearbeitet:
DjangosMAMA

DjangosMAMA

Beiträge
2.310
Reaktionen
17
Coonies sind ja mit 4 Jahren erst ausgewachsen, könnte also schon mit dem Wachstum zu tun haben.

Wobei man meinen Django glaub ich nicht mitrechnen sollte der ist schon immer ein ziemlich sparsamer Esser. Ist auch nix dran an ihm.
 
A-Team

A-Team

Beiträge
3.273
Reaktionen
20
Ich füttere morgens eine 400g Dose Ropocat und abends gehen verteilt auf 3-4 Mahlzeiten meist nochmal 800g Mac's weg. Reste räume ich zusammen und lasse sie über Nacht bzw. während ich bei der Arbeit bin stehen, sodass wirklich fast alles weg ist.
Also auch ca. 400g pro Nase bei zwei Damen und einem Herrn. Wobei hier die erst im Dezember kastrierte Queenie das schwarze Loch ist. :lol:

Edit:
Die beiden kleinen sind jetzt 15 Monate alt und Queenie ist erwachsen, aber auch eher lang und hoch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kevy

Kevy

Beiträge
5.223
Reaktionen
42
Danke für eure Antworten!
Dann liegen wir ja eh im Normalbereich ???!
 
U

Uranus

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo zusammen, danke für eure Mitteilungen. Nun bin ich auch beruhigt ich habe nähmlich auch einen halbstarken hungrigen Norweger (im April 2Jahre alt). Wenns hoch kommt frisst er 6! Sheba. Sein Bruder etwas kleiner als Leo und Feinschmecker frisst ca 250gr. Frischfleisch. Trockenfutter gibt es selten, nur als Leckerli. Ich hoffe, wenn Leo ausgewachsen ist, dass sein Appetit sich einpendelt. Muss noch anfügen, dass meine zwei Freigänger sind und somit auch Bewegung haben.
Liebe Grüsse
 
Niteowl

Niteowl

Beiträge
134
Reaktionen
1
So, nun mag ich auch mal meinen Senf dazu abgeben... :mrgreen:

Meine ''Kleine'' ist jetzt 13 Monate alt und frisst locker ihre 400g am Tag.... allerdings ist sie echt wählerisch... aber da meine ja nur Om nom nom kriegen, ist das auch ok so.... ;-)

Wieviel sie wiegt,kann ich momentan nicht sagen,unsere Waage ist kaputt :???:.... da sie aber tolles Fell hat und auch sonst keinen dürren Eindruck macht gehe ich zumindest mal von einem normalen Gewicht aus... :mrgreen:
 
Cojito

Cojito

Beiträge
23
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
Ich muss das Thema auch nochmal aufgreifen ?
Meine beiden Coonies (Katze & Kater) sind im August 1Jahr geworden.
Sie bekommen auch ca. 3-4 mal täglich Nassfutter und mindestens 2-3 mal die Woche Rohfleisch. Aber sie kommen mir sehr dick vor ? sie haben auch den typischen Hängebauch.
Die Tierärztin die von BARFEN & von Alternativen Behandlungen nix hält meinte wir müssten langsam auf zweimal täglich umstellen. Aber darauf geb ich eigentlich nicht wirklich viel! Mein Ziel ist es irgendwann Komplett auf BARFEN umzusteigen aber aus Platzmangel (Tiefkühltruhe) ist es zur Zeit nicht möglich. Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Sind eure eher schlank oder haben sie auch einen Hängebauch?
 
S

Schattenkatze

Beiträge
2.769
Reaktionen
8
Eine Maine Coon hat auch keinen anderen Bedarf als andere Katzen auch und der richtet sich nach den Lebensumständen -also ist die Katze im Wachstum (Kitten), säugt sie möglicherweise, ist sie sehr aktiv oder eher weniger aktiv, ist sie Potent oder Kastriert, aber auch die Futterqualität und die Gesundheit spielen eine Rolle.

PS, der Hängebauch ist eine Bindegewebeschwäche und hat nichts mit Übergewicht zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
may24

may24

Beiträge
954
Reaktionen
4
Meine beiden Fressraupen futtern so 500 gramm am Tag. Ursula ist knapp 6 Monate und Frutti wird bald ein Jahr alt.
Sie bekommen: Catzfinefood, Grau, Ropocat, Granatapet und Lux. Und immer mal eine neue Marke zum probieren.
 
Gold-Locke

Gold-Locke

Beiträge
357
Reaktionen
5
Hallo zusammen,
unsere Maine Coon ist mittlerweile über 2 Jahre alt. Sie ist sehr schlank, hat keinen Hängebauch und frisst am Tag nun zwischen 300 und 500 g Nassfutter. Sie bekommt Macs, OmNomNom, Ropocat, Animonda vom Feinsten und Lux (davon frisst sie gerne auch mal bis zu 600 täglich ...).

Liebe Grüße, Gold-Locke
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
Hallo zusammen,
unsere Maine Coon ist mittlerweile über 2 Jahre alt. Sie ist sehr schlank, hat keinen Hängebauch und frisst am Tag nun zwischen 300 und 500 g Nassfutter. Sie bekommt Macs, OmNomNom, Ropocat, Animonda vom Feinsten und Lux (davon frisst sie gerne auch mal bis zu 600 täglich ...).

Liebe Grüße, Gold-Locke
Hallo,

du hast keinen Einfluß auf den Hängebauch ;-) Hat nichts mit Futter zu tun, sondern ist eine Bindegewebsschwäche.

lg Juli
 
3

3Coonies

Beiträge
21
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

wir haben 3 Coonies, alle sind 4 jahre alt, das Mädchen wiegt 4,5 kg und die Kater je 5,6 und 8,5 kg. Sie bekommen 3x am Tag Nassfutter und 2x - spielerisch- Trockenfutter.
Das Carlchen mit seinen 8,5 kg würde am liebsten rund um die Uhr fressen, sein Lieblingsplatz im Haus ist die Küche !
Wenn da nicht das ABER wäre: Alle 2-3 Wochen hat er eine Phase, wo er das Nassfutter wieder erbricht. Dabei geht es ihm nicht schlecht, denn kaum ist alles raus, hat er schon wieder Appetit. Er säuft gern nach dem Fressen und schon ist es geschehen...Es liegt nicht an einer Fellwurst vom Putzen, es liegt nicht an einem speziellen Futter und es passiert wie gesagt nicht jeden Tag (zum Glück).
Er hatte eine OP vor einem Jahr, Darminvagination, und wir dachten schon damit hätte sich das "Kotzproblem" gelöst, aber es hatte offensichtlich nichts damit zu tun.
Er ist ein fröhliches Kerlchen, sehr lieb und verträgt sich hervorragend mit seinen Geschwistern.
Laut unserem Tierarzt ist er völlig o.k., Innenkatze, tobt im gesamten Haus herum. ( raus will er nicht, das haben wir allen Dreien angeboten, aber nur der andere Kater Schrödi geht -an der Leine- mit uns raus ) .

Hat jemand von Euch vieleicht ähnliche Erfahrungen gemacht oder eine Idee, wie so etwas kommt ?

Wir haben seit 42 Jahren Katzen, die uns - beruflich bedingt - auch ins Ausland begleitet haben, aber sie waren halt alle aus dem Tierheim und haben ausser zu den den Impfungen keinen Tierarzt gesehen.

Wir wünschen allen Fellnasen mit ihren 2-Beinern ein schönes Wochenende, genießt das Zusammensein.

Die 3 Coonies
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
Hallo zusammen,



Wir haben seit 42 Jahren Katzen, die uns - beruflich bedingt - auch ins Ausland begleitet haben, aber sie waren halt alle aus dem Tierheim und haben ausser zu den den Impfungen keinen Tierarzt gesehen.
Hi,

das ist keine Frage der Rasse, ich hatte mit meinem ersten Hauskater auch einen der öfters gekotzt hatte, gefunden haben wir die Ursache auch nie (Großes Blutbild, Röngten alles ok, Spike hat aller paar Tage gekotzt)). Mein jetziger Hauskater kotzt auch ab und an, bei Rohfleisch prinzipiell immer. Bei seinem Nassfutter aller paar Monate. Frag mich nicht wieso, bei meinen Coonies ist es immer ne Haarwurst die der Grund ist.

Übrigens, ich hab mit T-Jay einen 10,8 kg Kater hier, der immer Hunger hat, aber dennoch nie zu dick ist. Er frisst immer nur häppchen weise, niemals viel auf einmal. Dafür geht er aber immer fressen, wenn ein anderer gerade frisst, da fällt ihm wieder ein: Warte, ich hab auch Hunger :mrgreen:

lg Juli
 
Zuletzt bearbeitet:
3

3Coonies

Beiträge
21
Reaktionen
0
Hallo Juli,

danke für die Antwort, wir wünschen eine angenehme Arbeitswoche und viele Schmuse-Einheiten.

Herzliche Grüße aus Bayern,

die 3 Coonies
 

Schlagworte

main coon futterempfehlung

,

maine coon futtermenge

,

futtermenge maine coon

,
maine coon futter
, main coon futter, main coon futtermenge, wieviel frisst eine maine coon am tag, wieviel frisst maine coon, maine coon wieviel füttern, maine coon füttern, maine coon nassfutter, wieviel fressen main coon katzen, wann sind maine coon ausgewachsen, maine coon ernährung, maine coon kitten futtermenge

Ähnliche Themen