• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Nun auch noch Ohrmilben?!

S

Sera91

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ich bin neu im Forum und zunächst einmal großes Lob an alle 'Helfer' und 'Mitverantwortlichen'. Das Forum ist wirklich klasse!

Nun aber zu meinem Problem...
Wir haben uns vor 3 Wochen unsere etwa 7 Monate alte Stella aus dem Tierheim geholt, als Zweitkatze zu unserer schon etwas älteren Dame.
Tja, zuerst dachten wir, es wäre alles okay, sie wäre geimpft,
entwurmt und entfloht. Dachten wir...
Kaum zu Hause, habe ich dann zuerst festgestellt, dass sie Flöhe hat/hatte und habe massig Flohkot und tote Flöhe aus dem Fell gekämmt. Beim Tierheim angerufen und die meinten, ich müsse nichts mehr machen. Auf Anraten des Tierarztes haben wir sie dann aber doch noch einmal gegen Flöhe behandelt, ebenso unsere Große...
Vor ein paar Tagen habe ich dann gesehen, dass sie noch immer Würmer hat... Zum Tierarzt, Wurmbehandlung. Und wieder alles sauber machen.
UND NUN habe ich auch noch gesehen, dass sie bräunlich-graue "Punkte" bzw. Ohrenschmalz im Ohr hat :x Haben morgen zum Nachimpfen wieder einen Termin beim Tierarzt, dann lass ich ihn noch mal ins Ohr schauen (hatte er aber eigentlich bei der Wurmsache erst :-? und nichts gesehen?)
Wie wahrscheinlich ist, dass es sich um Ohrmilben handelt? Und gibt es eine Möglichkeit, sie mit etwas anderem, als der vollen Chemiekeule zu behandeln?
Erst Frontline (bin ich eh schon nicht begeistert von), dann Program... dann morgen die Impfung :cry: Wenn der TA jetzt mit Stronghold oder Advocate kommt, kriege ich die Krise.
 
11.04.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Nun auch noch Ohrmilben?! . Dort wird jeder fündig!
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Hallo ihr Lieben,

ich bin neu im Forum und zunächst einmal großes Lob an alle 'Helfer' und 'Mitverantwortlichen'. Das Forum ist wirklich klasse!

Nun aber zu meinem Problem...
Wir haben uns vor 3 Wochen unsere etwa 7 Monate alte Stella aus dem Tierheim geholt, als Zweitkatze zu unserer schon etwas älteren Dame.
Tja, zuerst dachten wir, es wäre alles okay, sie wäre geimpft, entwurmt und entfloht. Dachten wir...
Kaum zu Hause, habe ich dann zuerst festgestellt, dass sie Flöhe hat/hatte und habe massig Flohkot und tote Flöhe aus dem Fell gekämmt. Beim Tierheim angerufen und die meinten, ich müsse nichts mehr machen. Auf Anraten des Tierarztes haben wir sie dann aber doch noch einmal gegen Flöhe behandelt, ebenso unsere Große...
Vor ein paar Tagen habe ich dann gesehen, dass sie noch immer Würmer hat... Zum Tierarzt, Wurmbehandlung. Und wieder alles sauber machen.
UND NUN habe ich auch noch gesehen, dass sie bräunlich-graue "Punkte" bzw. Ohrenschmalz im Ohr hat :x Haben morgen zum Nachimpfen wieder einen Termin beim Tierarzt, dann lass ich ihn noch mal ins Ohr schauen (hatte er aber eigentlich bei der Wurmsache erst :-? und nichts gesehen?)
Wie wahrscheinlich ist, dass es sich um Ohrmilben handelt? Und gibt es eine Möglichkeit, sie mit etwas anderem, als der vollen Chemiekeule zu behandeln?
Erst Frontline (bin ich eh schon nicht begeistert von), dann Program... dann morgen die Impfung :cry: Wenn der TA jetzt mit Stronghold oder Advocate kommt, kriege ich die Krise.
Hallo,

Erstmal Glückwunsch zum Katzen-Neuzugang!
Wie verstehen sich die beiden denn? Hat sich Stella schon eingelebt?

Zum eigentlichen Problem: leider muss man immer damit rechnen, dass eine Katze aus dem TH ein kleines Mitbringsel bei sich trägt in Form von Parasiten, Infektion etc. Bei uns wars damals der Katzenschnupfen.
Flöhe loszuwerden ist gar nicht so einfach. Habt ihr auch die Umgebung gesäubert, z.B. Flohspray benutzt? Die Würmer sollten nach einer Behandlung weg sein, das Problem ist nur, dass sie von Flöhen übertragen werden. Wenn also noch Flöhe da sind/ wiederkommen, steht wahrscheinlich danach wieder eine Entwurmung an. Ihr solltet aber vorher den Kot (beider!) Katzen auf Würmer untersuchen lassen, um nicht blind so eine Chemiekeule zu geben.
So richtig klingt das nicht nach Ohrmilben, da sind die Ohren eher schwarz verkrustet. Bei Stella ist es vielleicht wirklich nur Ohrenschmalz. Vor allem wenn der Arzt schon in die Ohren geschaut hat. Das ist oft auch mit das erste was sie bei TH-Katzen tun, da diese oft von Ohrmilben befallen sind. Hat sie doch welche, könntest du dir Surolan geben lassen, das hat bei uns gut geholfen. Das kommt direkt ins Ohr und sollte mind. 2 Wochen durchgezogen werden.
Das Stronghold soll ja gleichermaßen gegen Flöhe UND Ohrmilben helfen. Bei uns gingen davon nur die Flöhe weg (das aber sehr wirkungsvoll) und dann gabs halt Surolan.
Diese Chemiekeulen sind halt leider nicht zu vermeiden, ich find sie auch nicht toll. Aber nur die empfinde ich als wirklich wirksam. Wir hatten gegen die Flöhe erst PHA aus der Apotheke, das ist pflanzlich. Ich glaube, die Flöhe haben sogar gelacht über uns. ;-)

Viel Erfolg bei der weiteren Behandlung und sag dir "lieber erstmal ein paar Flöhe mitgebracht als eine schwere Krankheit!"

LG Elisa
 
S

Sera91

Beiträge
8
Reaktionen
0
Liebe Elisa,

danke für deine schnelle Antwort :razz:

Also zunächst einmal: Luna, also unsere Große, ist natürlich nicht sonderlich begeistert. Sie war über 7 Jahre lang allein (ich habe sie erst seit 2) und war dementsprechend irritiert. Leider habe ich mich von den Aussagen der Vorbesitzer, dass sie sich mit anderen Katzen überhaupt nicht versteht, abschrecken lassen :-? zumindest bis vor 3 Wochen. Da habe ich mir gesagt, dass das bestimmt doch geht... Vielleicht hat halt einfach die Geduld gefehlt.
Im Klartext: Luna faucht, wenn die Kleine zu ungestüm auf sie zukommt und anspringt, war auch die ersten Tage ganz furchtbar böse mit mir bzw. uns. Aber das hat sich mittlerweile gelegt.
Gefauche gibt es immer noch täglich, wobei sie auch ab und an problemlos und ruhig aneinander vorbeilaufen können.
Teilweise sieht das Gejage auch eher nach Spielen aus. Mal abwarten, wie es sich weiter entwickelt. Wir haben uns halt mit dem Gedanken "Welpenschutz" für eine Jüngere entschieden, die im TH nicht so furchtbar aufgedreht aussah.
Na ja, hier ist sie nun doch sehr lebhaft :oops: Ich habe das Gefühl, sie lässt sich gerne jagen.

Zu den Flöhen:
Ich habe hier nicht einen lebenden Floh gesehen und ich bin auf Ungeziefer regelrecht getrimmt aus einiger Erfahrung. Habe sie auch heute noch einmal gekämmt und keinen neuen Flohkot mehr heraus geholt. Daher gehe ich davon aus, dass sie entweder vorher schon ausreichend bekämpft waren - oder wir ihnen den Garaus gemacht haben.
Selbstverständlich habe ich auch die ganze Umgebung behandelt :)

Gegen Würmer wurden beide behandelt, da ich mit Luna nur sehr schwer zum Tierarzt kann und ich in der Toilette nicht zweifelsfrei entscheiden konnte, welche Hinterlassenschaft von wem ist. Stella hatte aber ganz sicher welche, die habe ich gesehen :shock:

Habe eben bei Luna geschaut, ihre Ohren sind tip top in Ordnung und sauber. Stellas waren ziemlich dreckig, aber wirklich schwarz war da nichts. Eher mittelbraun, teilweise vielleicht auch dunkelbräunlich. Keine Verkrustungen... und nach "Kaffeesatz" sah das auch nicht wirklich aus.
Sieht man die Milben denn? Habe doch sehr genau geschaut und nichts gesehen :-|

Werde den TA aber am Samstag (hatte eben aus Versehen morgen geschrieben, Semesterferien aber auch, heute ist ja erst Donnerstag.... :oops:) noch einmal schauen lassen.
Von Surolan habe ich auch gelesen, habe auch von einigen Mittelchen, die nicht helfen sollen. Sollte ich im Fall eines Befalles darauf bestehen?

Danke für die Antwort!

Lg
Sera

Ps.: Oh je, Katzenschnupfen ist natürlich übel :/ Habt ihr es gut in den Griff bekommen? Da ist man ja über Ungeziefer doch "echt froh".
 
Zuletzt bearbeitet:
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Liebe Elisa,

danke für deine schnelle Antwort :razz:

Also zunächst einmal: Luna, also unsere Große, ist natürlich nicht sonderlich begeistert. Sie war über 7 Jahre lang allein (ich habe sie erst seit 2) und war dementsprechend irritiert. Leider habe ich mich von den Aussagen der Vorbesitzer, dass sie sich mit anderen Katzen überhaupt nicht versteht, abschrecken lassen :-? zumindest bis vor 3 Wochen. Da habe ich mir gesagt, dass das bestimmt doch geht... Vielleicht hat halt einfach die Geduld gefehlt.
Im Klartext: Luna faucht, wenn die Kleine zu ungestüm auf sie zukommt und anspringt, war auch die ersten Tage ganz furchtbar böse mit mir bzw. uns. Aber das hat sich mittlerweile gelegt.
Gefauche gibt es immer noch täglich, wobei sie auch ab und an problemlos und ruhig aneinander vorbeilaufen können.
Teilweise sieht das Gejage auch eher nach Spielen aus. Mal abwarten, wie es sich weiter entwickelt. Wir haben uns halt mit dem Gedanken "Welpenschutz" für eine Jüngere entschieden, die im TH nicht so furchtbar aufgedreht aussah.
Na ja, hier ist sie nun doch sehr lebhaft :oops: Ich habe das Gefühl, sie lässt sich gerne jagen.

Zu den Flöhen:
Ich habe hier nicht einen lebenden Floh gesehen und ich bin auf Ungeziefer regelrecht getrimmt aus einiger Erfahrung. Habe sie auch heute noch einmal gekämmt und keinen neuen Flohkot mehr heraus geholt. Daher gehe ich davon aus, dass sie entweder vorher schon ausreichend bekämpft waren - oder wir ihnen den Garaus gemacht haben.
Selbstverständlich habe ich auch die ganze Umgebung behandelt :)

Gegen Würmer wurden beide behandelt, da ich mit Luna nur sehr schwer zum Tierarzt kann und ich in der Toilette nicht zweifelsfrei entscheiden konnte, welche Hinterlassenschaft von wem ist. Stella hatte aber ganz sicher welche, die habe ich gesehen :shock:

Habe eben bei Luna geschaut, ihre Ohren sind tip top in Ordnung und sauber. Stellas waren ziemlich dreckig, aber wirklich schwarz war da nichts. Eher mittelbraun, teilweise vielleicht auch dunkelbräunlich. Keine Verkrustungen... und nach "Kaffeesatz" sah das auch nicht wirklich aus.
Sieht man die Milben denn? Habe doch sehr genau geschaut und nichts gesehen :-|

Werde den TA aber am Samstag (hatte eben aus Versehen morgen geschrieben, Semesterferien aber auch, heute ist ja erst Donnerstag.... :oops:) noch einmal schauen lassen.
Von Surolan habe ich auch gelesen, habe auch von einigen Mittelchen, die nicht helfen sollen. Sollte ich im Fall eines Befalles darauf bestehen?

Danke für die Antwort!

Lg
Sera

Ps.: Oh je, Katzenschnupfen ist natürlich übel :/ Habt ihr es gut in den Griff bekommen? Da ist man ja über Ungeziefer doch "echt froh".
Hallo,

na wenn du der Meinung bist, dass es immer besser wird mit den beiden, ist das doch schonmal gut. Wenn Luna so lange alleine war dauert es ein bisschen, bis sie die neue Katze akzeptiert. Oft sind die älteren nur mit dem Spieltrieb der jungen überfordert. Notfalls könntest du ja noch eine Kätzchen in Stellas Alter dazuholen, dass sie jemand gleichaltriges zum Spielen haben und Luna macht mit wenn sie möchte.

Klingt doch auch gut mit den Flöhen. Wir haben damals nach einer Woche trotzdem nochmal alles vollgesprüht, um sicher zu gehen. :-D Grad auch hinterm Bett, wo nur die beiden hinpassen.

Würmer sieht man nicht immer im Kot und wenn ist es höchste Zeit zu handeln. Wobei man es von allein halt kaum anders merkt...
Aber siehst du, es wird alles so langsam und bald habt ihr Ruhe mit den ganzen zusätzlichen Mitbewohnern. :-D

Die Milben selber sieht man nicht mit bloßem Auge bzw. sehr schwer. Meine TÄ hat immer direkt in die Ohren reingeguckt mit ihrer Lupe. Da siehts mans dann wohl krabbeln - brrr.
Genau, lass ihn nochmal reinschauen, er wird dir genau sagen können, was ihr da im Ohr klebt.
Es gibt sicher auch andere Mittel als Surolan, kann halt nur empfehlen, was mir geholfen hat. Es kostet so um die 10€, vielleicht gibts auch günstigeres, das gut wirkt. Frag halt den Arzt, er sollte ja auch so seine Erfahrungen haben.

Ja, es war richtig übel, wir waren kurz davor Hannibal gehen zu lassen, gaben ihm noch zwei Tage. Aber er wollte nicht und an Tag zwei hüpfte er quietschfidel in mein Bett und dann gings bergauf. Momentan hat er nur noch Probleme mit dem Immunsystem, also mal eine leichte Erkältung über 2-3 Tage oder am Auge. Aber davon lässt er sich ja mal gar nicht unterkriegen, ihm gehts super und er liebt uns abgöttisch.

Erzähl mal dann bitte wie es bei euch weitergeht und ich möchte Fotooos!!! :mrgreen::mrgreen:
 
S

Sera91

Beiträge
8
Reaktionen
0
Huhu,

na ja, manchmal glaube ich auch, dass das Gezanke eher schlimmer geworden ist. Aber wenn wir zwei Mal am Tag mit der Kleinen spielen, geht es dann auch. Ernsthaftes Prügeln gabs bisher nicht, auch wenn sich die Kleine schon mehrfach eine gefangen hat - allerdings eher drohend und ohne Krallen. Sie ist aber auch rotzfrech.
Wollen es jetzt auf jeden Fall noch mit Feliway probieren, zur Unterstützung :razz:
Ich verlange ja auch gar nicht, dass sie sich knutschen... nur wäre es schön, wenn Luna sich soweit an sie gewöhnen würde, dass zumindest nicht mehr rumgefaucht wird.
Leider können wir uns momentan auch keine dritte Katze leisten und dafür ist die Wohnung auch zu klein. Aber ich hab seeehr viel Ausdauer. Und Luna schläft auch schon wieder im Bett (aus dem sie Stella dann doch verbannt hat - jaja, ich weiß, Katzen im Bett hören viele nicht gerne, aber das abzugewöhnen war unmöglich). Also uns hat sie schon wieder ganz lieb. Die Samtpfoten sind eben neophob :roll: Also sieht so aus, wie du schilderst: Doch etwas zu verspielt für unsere Große, wobei sie auch für ihr Alter noch recht gern spielt. Aber eben nicht in dem Ausmaß.

Ich habe die Wohnung auch gleich mehrfach eingesprüht, auch in den Schränken und unterm Bett ;-) Bin nicht so der Freund von Ungeziefer, brr...
Dann werde ich den TA mal drauf ansprechen, vielleicht reagiere ich auch völlig über, neige da ziemlich schnell zu :oops: Bei Lunas Kinnakne damals (habe mit ihr auch ein Rennen mitgemacht am Anfang), bin ich völlig verzweifelt. Und das ist nun wirklich nichts Tragisches :lol:
Werde auf jeden Fall Bescheid geben, was am Samstag raus kam.

Oh jee, aber an Hannibal sieht man - Katzen haben ein Gespür für so etwas :smile: Da hat er dann gekämpft, ist ja klasse, dass er sich wieder so gut gerappelt hat :razz: Und dass er euch so liebt, das hört man immer gerne.
Habe mit Luna auch so ein Problemkind hier, das immer wieder etwas hat. Meistens aber eher Magen-Darmsachen... sie ist auch ein furchtbarer Esser :-?

Und hier noch drei Bildchen:
Stella:


Luna:


Und noch eins von den beiden, das ich heute gemacht habe (Friedenssituation :?:)
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Die beiden sitzen doch schon recht nah beieinander, ist doch super!
Hm stimmt, bin ja auch noch Studentin und es geht schon viel Knete in die Katzen. Ohne meinen Freund könnte ich das nicht stemmen, aber dann hätte ich die beiden auch (noch) nicht. Aber die Zeiten werden besser und der Platz mehr. :-D

Hab auch nichts gegen Katzen im Bett ;-) finds eher schade, dass meine Katzen da nicht drauf stehen. Die kommen nur zum Wecken vorbei. :roll:

Hannibal hat wirklich seinen Lebenswillen bei uns bekommen, das hat man gemerkt. Von einem einsamen Käfig ins warme Heim mit lieben Dosenöffnern und einer Lilly, die ihn betütelt. Da lässt man sich doch nicht von einem Schupfen stören... ;-)

Da hast du ja zwei süße Kuhkatzen. Sie sehen sich ähnlich oder?
Ach nee, jetzt seh ich noch die braunen Flecken bei Luna :-D ist alles so klein auf dem Handy. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sera91

Beiträge
8
Reaktionen
0
Die beiden sitzen doch schon recht nah beieinander, ist doch super!
Hm stimmt, bin ja auch noch Studentin und es geht schon viel Knete in die Katzen. Ohne meinen Freund könnte ich das nicht stemmen, aber dann hätte ich die beiden auch (noch) nicht. Aber die Zeiten werden besser und der Platz mehr. :-D
Genau das. Momentan ist es schon echt eng, weil das ganze Entflohe-, Entwurme- und nun die Impfungen ja auch ins Geld gehen. Und müssen die Süße noch kastrieren lassen innerhalb der nächsten Monate :-? Zudem hat sie momentan auch immer wieder weichen Stuhl, dem ich noch beizukommen versuche. TA vermutet Futterumstellung + Medikamente... Aber das kenne ich ja schon von der Großen.

Hab auch nichts gegen Katzen im Bett ;-) finds eher schade, dass meine Katzen da nicht drauf stehen. Die kommen nur zum Wecken vorbei. :roll:
Na ja, TA hat sich halt etwas beschwert wegen Hygiene etc. Und nicht mit dem Gesicht zu nah ans Tier... an sich hat er ja recht, gerade bei Würmern o.ä., aber ich höre nicht so recht drauf :oops:

Hannibal hat wirklich seinen Lebenswillen bei uns bekommen, das hat man gemerkt. Von einem einsamen Käfig ins warme Heim mit lieben Dosenöffnern und einer Lilly, die ihn betütelt. Da lässt man sich doch nicht von einem Schupfen stören... ;-)
Habe die beiden gesehen, Lilly ist aber auch zuckersüß!

Da hast du ja zwei süße Kuhkatzen. Sie sehen sich ähnlich oder?
Ach nee, jetzt seh ich noch die braunen Flecken bei Luna :-D ist alles so klein auf dem Handy. ;-)
Doch doch, sie sehen sich ähnlich :p Verwechsle sie auch schon mal, wenn ich nicht hinsehe. Die eine Farbe macht aus dem Augenwinkel nicht viel aus :-D
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Genau das. Momentan ist es schon echt eng, weil das ganze Entflohe-, Entwurme- und nun die Impfungen ja auch ins Geld gehen. Und müssen die Süße noch kastrieren lassen innerhalb der nächsten Monate :-? Zudem hat sie momentan auch immer wieder weichen Stuhl, dem ich noch beizukommen versuche. TA vermutet Futterumstellung + Medikamente... Aber das kenne ich ja schon von der Großen.



Na ja, TA hat sich halt etwas beschwert wegen Hygiene etc. Und nicht mit dem Gesicht zu nah ans Tier... an sich hat er ja recht, gerade bei Würmern o.ä., aber ich höre nicht so recht drauf :oops:



Habe die beiden gesehen, Lilly ist aber auch zuckersüß!



Doch doch, sie sehen sich ähnlich :p Verwechsle sie auch schon mal, wenn ich nicht hinsehe. Die eine Farbe macht aus dem Augenwinkel nicht viel aus :-D
Mit dem weichen Stuhl wird sicher wieder. Das haben viele Katzen, vor allem junge, aus dem TH. Hannibal hat auch immer noch ab und zu weichen Kot. Wenn es nicht besser wird, solltest du es untersuchen lassen, aber momentan ist die Umstellung einfach Riesengroß.

Unhygienisch? Wegen der Würmer oder was? Die sind doch jetzt weg. ;-) mach dir da mal keine Gedanken, sowas hab ich hier (also im Forum) noch nie gehört. Sicher, eine gewisse Ansteckungsrate ist da, aber die wenigsten Würmerarten werden beim Kuscheln übertragen. Ich könnte da auch nicht drauf verzichten.

Das Verwechseln wird sicher weniger, wenn du auch die Eigenarten von Stella innehast. Und Augenwinkel zählt eh nicht. ;-)
 
S

Sera91

Beiträge
8
Reaktionen
0
Mit dem weichen Stuhl wird sicher wieder. Das haben viele Katzen, vor allem junge, aus dem TH. Hannibal hat auch immer noch ab und zu weichen Kot. Wenn es nicht besser wird, solltest du es untersuchen lassen, aber momentan ist die Umstellung einfach Riesengroß.

Unhygienisch? Wegen der Würmer oder was? Die sind doch jetzt weg. ;-) mach dir da mal keine Gedanken, sowas hab ich hier (also im Forum) noch nie gehört. Sicher, eine gewisse Ansteckungsrate ist da, aber die wenigsten Würmerarten werden beim Kuscheln übertragen. Ich könnte da auch nicht drauf verzichten.

Das Verwechseln wird sicher weniger, wenn du auch die Eigenarten von Stella innehast. Und Augenwinkel zählt eh nicht. ;-)
Momentan bekommt sie etwas Heilerde übers Futter, mal sehen wie gut das bei ihr anschlägt. Habe ich eigentlich sehr gute Erfahrungen mit gemacht :razz:

Ach, ich knuddel sie auch viel zu gerne, als dass ich darauf verzichten wollen würde. Und davon gehört habe ich auch nur bei kleinen Kindern (bzw. gelesen). Da mache ich mir weniger Sorgen. Aber denke, der TA muss das ansprechen.

Wünsche dir noch einen schönen Abend und melde mich wieder, wenn ich am Sa vom TA komme ;-)
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Momentan bekommt sie etwas Heilerde übers Futter, mal sehen wie gut das bei ihr anschlägt. Habe ich eigentlich sehr gute Erfahrungen mit gemacht :razz:

Ach, ich knuddel sie auch viel zu gerne, als dass ich darauf verzichten wollen würde. Und davon gehört habe ich auch nur bei kleinen Kindern (bzw. gelesen). Da mache ich mir weniger Sorgen. Aber denke, der TA muss das ansprechen.

Wünsche dir noch einen schönen Abend und melde mich wieder, wenn ich am Sa vom TA komme ;-)
Hüttenkäse kannst du auch probieren gegen den Durchfall.

Vielen Dank, dir auch und gib Bescheid. ;-)
 
S

Sera91

Beiträge
8
Reaktionen
0
Danke für den Tipp! Werde ich wohl mal versuchen :razz: Wobei ich vermute, dass Luna ihn nicht frisst. Bin mir doch nicht ganz sicher, wer von den beiden jetzt das 'Durchfall'-Problem hat. Eben sah es aus, als käme es von der Großen. Beobachten, Trockenfutter weglassen und brav Schonkost füttern. Wird schon wieder :???:
 
S

Sera91

Beiträge
8
Reaktionen
0
Huhu :razz:

Komme gerade vom Tierarzt (Stella ist immer noch verstört vom Impfen :oops:).
Ohrmilben hat sie - Gott sei Dank - keine.

Allerdings soll ich am Montag eine Stuhlprobe von den beiden abgeben wegen dem leichten Durchfall.
D.h. sie werden jetzt vorsichtshalber noch auf Giardien und Kokzidien getestet. Alleine von der Symptomatik würde ich Giardien zwar ausschließen, aber sicher ist sicher :-?
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Huhu :razz:

Komme gerade vom Tierarzt (Stella ist immer noch verstört vom Impfen :oops:).
Ohrmilben hat sie - Gott sei Dank - keine.

Allerdings soll ich am Montag eine Stuhlprobe von den beiden abgeben wegen dem leichten Durchfall.
D.h. sie werden jetzt vorsichtshalber noch auf Giardien und Kokzidien getestet. Alleine von der Symptomatik würde ich Giardien zwar ausschließen, aber sicher ist sicher :-?
Na immerhin. ;-)

Nach Giardien klingt es eher weniger, da es halt nur leichter Durchfall bzw. weicher Stuhl ist aber sicher ist sicher.
 
S

Sera91

Beiträge
8
Reaktionen
0
Na immerhin. ;-)

Nach Giardien klingt es eher weniger, da es halt nur leichter Durchfall bzw. weicher Stuhl ist aber sicher ist sicher.
Ich bete, das würde gerade noch fehlen :-( Abgesehen von der Tatsache, dass das ganz furchtbar ins Geld gehen würde, habe ich ab Montag wieder Uni und gar nicht die Zeit, hier jeden Tag Putzteufel zu spielen :-?

Versuche jetzt dennoch mal, den Darm weiter aufzubauen. Hoffe, das hilft (ob mit oder ohne Giardien etc.)
 

Schlagworte

katzen ohrmilben

,

katze ohrenschmalz

,

katzen ohr krabbeln

,
meine Katze hat kleine Tiere Und würmer im ohr was tun?
, ohrmilben katze, katze grau Ohren nach milben , milben in katzenohren, graue punkte im ohr, milben im katzenohr frontline, Warum krabeln die ohren einer katze, können milben ins ohr krabbeln, habe das gefuhl in meinem ohr krabbelt was, milben katze surolan, ohrmilben katze wiederkommen, darf meine katze noch mit ins bett wenn sie milben und würmer hat?