Starkes Durchfallproblem

  • Autor des Themas Radecam
  • Erstellungsdatum
R

Radecam

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum, hoffentlich im richtigen Bereich, und benötige euren Rat.

Als wir unseren kleinen Pino vom Hobby-Züchter inkl. Attest und Impfungen erhalten haben war der ersten Woche noch alles in Ordnung. Ab der zweiten Woche hat er allerdings sehr starken Durchfall bekommen.

Wir haben bewusst genau dasselbe Futter wie die Züchtern gegeben und trotzdem Probleme bekommen.

Nachdem es nach einigen Tage nicht besser geworden
ist sind wir zum Tierarzt gegangen und haben eine 3 Tage Kotprobe abgegeben und sind auf Reis, frisch gekochtes Hähnchenbrustfilet und Quark umgestiegen.

Nach weiteren 7 Tagen kam endlich das Ergebnis vom TA wonach alles in Ordnung sein soll.

Pino ging es aber immer noch schlecht!

Wir haben nach Rücksprache mit dem Züchter Almo Nature Hähnchenbrustfilet probiert, leider wieder ohne Erfolg.

Der TA hat uns zu RC Gastro Intestinal geraten, was wir nun auch geben. Tatsächlich ging es ihm danach besser und der Durchfall verschwand innerhalb von 3 Tagen.
Als die Packung relativ leer war haben wir versucht immer mehr anderes Futter unter zu mischen. Er bekamm allerdings sofort wieder starken Durchfall.

Unser TA meinte wir sollen das RC Gastro Intestinal nun dauerhaft geben, ich bin von RC, wie ihr auch, allerdings nicht wirklich beeindruckt.

Wir geben ihm derzeit 50bis 60 Gramm am Tag und ich habe das Gefühl das er davon überhaupt nicht satt wird. Der arme tut uns richtig leid.

Hat jemand von euch dasselbe Problem? Wie seid ihr damit umgegangen?

Welches Futter könnt ihr mir empfehlen? Ich würde auch gerne wieder NAssfutter bzw. Fleisch geben aber ich weiß nicht was.

Wir wollen uns zusätzlich bei einem anderen TA eine zweite Meinung einholen.

Liebe Grüße
Radecam
 
16.04.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Starkes Durchfallproblem . Dort wird jeder fündig!
Shadow87

Shadow87

Beiträge
86
Reaktionen
1
Erstmal herzlich willkommen!

Reagiert er bei reinem Fleisch, also rohen Huhn oder so, auch mit Durchfall? Eventuell ist es ja eine Unverträglichkeit gegen irgendeinen Inhaltsstoff. Dann würde mir spontan eine Ausschlussdiät einfallen aber da hab ich (zum Glück!) keine Erfahrungen mit. Ist nur das was mir jetzt gleich durch den Kopf gegangen ist :)
 
R

Radecam

Beiträge
8
Reaktionen
0
Ja, leider bekommt er bei gekochtem Fleisch (Hähnchenbrustfilet) ebenfalls Durchfall.
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Auch bei gekochtem Huhn ohne Reis? Der wirkt nämlich entwässernd und treibend.

Wurde ein großes Kotprofil gemacht? Also im Labor?
 
O

Opferlaemmchen

Beiträge
572
Reaktionen
8
Nachdem es nach einigen Tage nicht besser geworden ist sind wir zum Tierarzt gegangen und haben eine 3 Tage Kotprobe abgegeben und sind auf Reis, frisch gekochtes Hähnchenbrustfilet und Quark umgestiegen.

Der TA hat uns zu RC Gastro Intestinal geraten, was wir nun auch geben. Tatsächlich ging es ihm danach besser und der Durchfall verschwand innerhalb von 3 Tagen.

Unser TA meinte wir sollen das RC Gastro Intestinal nun dauerhaft geben, ich bin von RC, wie ihr auch, allerdings nicht wirklich beeindruckt.

Wir wollen uns zusätzlich bei einem anderen TA eine zweite Meinung einholen.
Bei Durchfall keinen Reis füttern, der wirkt entwässernd.

Das RC ist TroFu oder? Wenn ja kaschiert es wahrscheinlich den Durchfall nur. Auf den Ratschlag nur noch das zu füttern würde ich zudem nichts geben. Das kann bei einem Kitten nicht die Lösung sein. Wichtig ist es den Grund herauszufinden. Eine zweite Meinung ist daher sicherlich nicht verkehrt.

Was wurde denn alles untersucht beim TA?
 
Shadow87

Shadow87

Beiträge
86
Reaktionen
1
Eventuell mal eine andere Fleichsorte probieren? Rind? Sonst wüsste ich jetzt auch nicht weiter. Aber hier sind bestimmt noch einige, die Ideen haben :)
 
R

Radecam

Beiträge
8
Reaktionen
0
Wir haben ihm am Anfang keinen Reis gegeben sondern nur Fleisch. Laut TA sollten wir den, wenn es besser wird, mit Reis bzw. Nudeln vermischen. Haben wir aber nicht gemacht bzw. nur einmal am Ende.

WIr haben auch eine richtige Laboruntersuchung machen lassen. Laut der Untersuchung ist alles im grünen Bereich.
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Wir haben ihm am Anfang keinen Reis gegeben sondern nur Fleisch. Laut TA sollten wir den, wenn es besser wird, mit Reis bzw. Nudeln vermischen. Haben wir aber nicht gemacht bzw. nur einmal am Ende.

WIr haben auch eine richtige Laboruntersuchung machen lassen. Laut der Untersuchung ist alles im grünen Bereich.
Wirklich ALLES? Mit Giardien und z.B. Coronaviren?

Er ist noch recht jung oder? Da ist eine Unverträglichkeit eher selten (aber nie auszuschließen). Wie lange habt ihr nur Hühnchen gegeben? Es dauert immer eine Weile, bis sich alles beruhigt hat. Wenn nicht solltet ihr doch mal eine andere Fleischsorte probieren (Kaninchen wird in der Regel gut vertragen)

Gibt es vielleicht irgendwelche Pflanzen, die er anknabbert und es aber lieber nicht sollte?

Lasst euch nicht drauf ein, jetzt einfach für immer das RC zu geben. Es muss die Ursache gefunden werden, mit irgendeinem Futter ist es nicht getan. Notfalls geht nochmal zu einem anderen TA (nimmt die bisherigen Befunde ALLE mit).
 
A-Team

A-Team

Beiträge
3.273
Reaktionen
20
Ohje, ich fühle mit dir. Meine Kleine hat auch seit mittlerweile über 3 Wochen DF und er geht nicht weg. Wir machen mittlerweile eine Ausschlussdiät, weil sowohl Kotprofil als auch Blutbild unauffällig waren.

Das RC Gastro Intestinal hat mir die Züchterin meiner beiden auch empfohlen, wobei das nur meine allerallerletzte Wahl wäre, wenn wirklich gar nichts anderes mehr hilft. Gibt es wohl auch als NaFu, aber RC eben.. nicht so pralle.

Wie lange hat er denn jetzt den DF? Wie oft, rennt er mehrmals täglich oder setzt er nur alle paar Tage Kot ab, nur dann eben als DF?
Als Schonkost würde ich wirklich ausschließlich das Huhn mit etwas Kochwasser geben und das evtl auch über einen längeren Zeitraum, also 1-2 Wochen.
Ein Blutbild könnte Aufschluss geben über weitere mögliche Ursachen für den DF. Da kann zum Beispiel auch die Bauchspeicheldrüse hinterstecken.

Wenn er den DF jetzt 'erst' seit einer Woche hat, würde ich erst weiter Schonkost geben und vielleicht noch etwas abwarten. Wenn es länger geht und er mehrmals täglich DF hat, könnte das kritisch werden wegen des Flüssigkeitsverlustes.
 
Barbi

Barbi

Beiträge
1.261
Reaktionen
15
Wir geben ihm derzeit 50bis 60 Gramm am Tag und ich habe das Gefühl das er davon überhaupt nicht satt wird. Der arme tut uns richtig leid.
Ich kann dir zum Durchfall nicht helfen, da müssen die Fachleute Tipps geben ... Aber - hab ich richtig verstanden, dass er noch ein Kitten ist? Sind da 50 bis 60 Gramm am Tag nicht etwas wenig?

Soweit ich weiß, dürfen Kitten doch im ersten Jahr fressen soviel sie wollen ... Ich kann mir da auch gut vorstellen, dass er nicht satt wird ...

Also was am Ende auch immer gegen den Durchfall hilft und an Futter genommen werden kann - ich denke, es sollte auf jeden Fall mehr als nur 50 - 60 Gramm am Tag sein.

Vielleicht sagt da auch ein Fachmann noch mal was dazu ;-)
 
R

Radecam

Beiträge
8
Reaktionen
0
Danke für die vielen Antworten!

Ja, auch Coronaviren. Das Protokoll ist 4 Seiten lang.

Er wird anfang Mai sieben Monate alt.

Wir haben ihm ca. 1,5 Wochen reines Fleisch gegeben. Wobei ich echt bedenken hatte da bestimmte andere wichtige Stoffe fehlen. Anschließend Almo Nature wo ja auch ein hoher Fleischanteil vorhanden ist.

Alle Pflanzen haben wir so stehen, dass er keinen Zugriff hat. (Im verbotenen Zimmer :) )

Durchfall hat er ungefähr seit ca. 3,5 Monaten (wenn man die RC Zeit abzieht)

Ich könnte anderes Fleisch probieren, ist RInd oder Kaninchen besser?

Wenn er Durchfall hat, rennt er direkt 5 Minuten nach dem essen und dann ungefähr 20 Minuten später nochmal aufs Katzenklo. Ansonsten eigentlich nicht.

Ich habe mich bei RC Gastro Intestinal an die Verpackung gehalten. Da steht bei einem alter von 6-10 Monaten soll bei einem Gewicht von 3-4 Kg nur 50 Gramm geben.

Finde ich aber auch sehr sehr wenig.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Opferlaemmchen

Beiträge
572
Reaktionen
8
Ja, inklusive Giardien. Wir wollten direkt ein komplettes Profil.

Der Durchfall stinkt unglaublich stark und hat einen scharfen Geruch.

Aussehen: Schwankt zwischen dunkel und hellbraun und ist zu ca. 80% Flüssig
Die Giardien stehen auch mit dabei? Mit etwas Pech könnte es auch sein, dass die 3 Tage keine Parasiten ausgeschieden wurde. Dann müsste noch ein Kotprofil her. So beißender Geruch würde zumindest zu Giardien passen.

Wurde die Bauchspeicheldrüse mit untersucht?

Welche Nassfuttermarke bekam er denn bisher? Wie lange gab es die Schonkost mit Hühnchen?

Wichtig ist darauf zu achten, dass der Kleine nicht dehydriert.

Ich rate wirklich zu einer zweiten Meinung von einem anderen Tierarzt.

Edit: Wurde ja Einiges ergänzt. Also Futter würde ich bei einem Kitten nicht rationieren. Auch das RC Futter nicht.

Gab es neben dem Hühnchen damals auch noch etwas anderes als Leckerli?
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Radecam

Beiträge
8
Reaktionen
0
Die Giardien stehen auch mit dabei? Mit etwas Pech könnte es auch sein, dass die 3 Tage keine Parasiten ausgeschieden wurde. Dann müsste noch ein Kotprofil her. So beißender Geruch würde zumindest zu Giardien passen.

Wurde die Bauchspeicheldrüse mit untersucht?

Welche Nassfuttermarke bekam er denn bisher? Wie lange gab es die Schonkost mit Hühnchen?

Wichtig ist darauf zu achten, dass der Kleine nicht dehydriert.

Ich rate wirklich zu einer zweiten Meinung von einem anderen Tierarzt.
Ok, dann werde ich noch einmal drei Tage sammeln und eine zweite Probe veranlassen.

Bauchspeicheldrüse wurde anscheinend nicht mit untersucht, kann zumindest nichts finden. Ist das sinnvoll?

Da wir von Anfang an Probleme hatten gab es nur zwischenzeitlich Almo Nature (Hähnchenbrustfilet). Ist die Marke ebenfalls nicht zu empfehlen?
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Danke für die vielen Antworten!

Ja, auch Coronaviren. Das Protokoll ist 4 Seiten lang.

Er wird anfang Mai sieben Monate alt.

Wir haben ihm ca. 1,5 Wochen reines Fleisch gegeben. Wobei ich echt bedenken hatte da bestimmte andere wichtige Stoffe fehlen. Anschließend Almo Nature wo ja auch ein hoher Fleischanteil vorhanden ist.

Alle Pflanzen haben wir so stehen, dass er keinen Zugriff hat. (Im verbotenen Zimmer :) )

Durchfall hat er ungefähr seit ca. 3,5 Monaten (wenn man die RC Zeit abzieht)

Ich könnte anderes Fleisch probieren, ist RInd oder Kaninchen besser?

Wenn er Durchfall hat, rennt er direkt 5 Minuten nach dem essen und dann ungefähr 20 Minuten später nochmal aufs Katzenklo. Ansonsten eigentlich nicht.

Ich habe mich bei RC Gastro Intestinal an die Verpackung gehalten. Da steht bei einem alter von 6-10 Monaten soll bei einem Gewicht von 3-4 Kg nur 50 Gramm geben.

Finde ich aber auch sehr sehr wenig.
Direkt nach dem Essen?!? Dann klingt das schon nach Unverträglichkeit, wenns gleich durchschießt.

Da solltet ihr doch mal über eine Ausschlussdiät nachdenken, falsch kann man amit nichts machen. Aber es gibt über längere Zeit nur eine Fleischsorte, da gibts kein Rumgewechsel und wenn es dann besser wird, nimmst du nach und nach alles andere dazu.

Manchmal muss sich sowas aber auch einfach von alleine regenerieren. Mein TH-Kater hatte sehr sehr lange Durchfall, es wurde alles getestet und "nur" Coronaviren gefunden. Gegen die kann man nicht sehr viel machen. Mittlerweile hat er seit ca. 2-3 Wochen zu 90% normalen Stuhl. Wir haben nichts verändert, sind höchstens etwas ruhiger geworden, anstatt ihm dauernd nervös aufs Klo zu folgen.

Achso: hat dein Kater mal Antibiotika oder andere Medikamente bekommen? Die bringen ja auch einiges im Darm durcheinander.
 
O

Opferlaemmchen

Beiträge
572
Reaktionen
8
Bauchspeicheldrüse wurde anscheinend nicht mit untersucht, kann zumindest nichts finden. Ist das sinnvoll?

Ist die Marke ebenfalls nicht zu empfehlen?
Eine Pankreatitis könnte auch Durchfall auslösen. Der jetzige TA scheint ja im Dunkeln zu tappen und bietet nur das Futter an. Das ist keine Diagnose und auch keine Lösung.

Bei der Marke meinte ich das bisherige Nassfutter, das es gab als der Durchfall los ging.

Wurde irgendetwas verabreicht, das die Darmflora gestört haben könnte?

Direkt nach dem Essen?!? Dann klingt das schon nach Unverträglichkeit, wenns gleich durchschießt.
Wenn es so schnell und immer direkt nach dem Fressen auftritt könnte es auch daran liegen. Wenn er Kaninchen oder Lamm mag würde ich das mal versuchen. Und eben auch keine Leckerli nebenher füttern.
 
R

Radecam

Beiträge
8
Reaktionen
0
Inzwischen haben sich bei mir einige Fragen angehäuft:

1. Waren 50-60 Gramm Trockenfutter von RC wirklich zu wenig?
(Laut Verpackung ja in Ordnung)
2. Verträgt eine Katze 14 Tage lang nur Fleisch oder muss ich irgendwas beachten?
3. In dem Zusammenhang hatte ich bewusst immer nur Hähnchen gegeben. Soll ich auf Kaninchen oder Rind umsteigen zu testzwecken?

@Opferlaemmchen: Nein, es gab nur Fleisch. Keine Leckereien nebenher.

Medikamente wurden nicht gegeben, allerdings wurde ihm in der zweiten Woche Flüssigkeit gespritzt da wir angst hatten das er verdurstet da er dauerhaft aufs KK gerannt ist.

Vorher gabs Hill´s mit Hähnchen

Echt zum verzweifeln und er tut mir total leid
 
O

Opferlaemmchen

Beiträge
572
Reaktionen
8
Inzwischen haben sich bei mir einige Fragen angehäuft:

1. Waren 50-60 Gramm Trockenfutter von RC wirklich zu wenig?
(Laut Verpackung ja in Ordnung)
2. Verträgt eine Katze 14 Tage lang nur Fleisch oder muss ich irgendwas beachten?
3. In dem Zusammenhang hatte ich bewusst immer nur Hähnchen gegeben. Soll ich auf Kaninchen oder Rind umsteigen zu testzwecken?
Kitten dürfen soviel fressen wie sie wollen. Beim TroFu kann die Menge schon reichen, muss aber nicht. Zudem stehe ich TroFu auch mehr als skeptisch gegenüber, deswegen sehe ich es nicht als Lösung des Problems an.

Mangelerscheinungen treten nicht so schnell auf. Das kannst du ruhig ein paar Wochen so füttern. Falls der Durchfall aber verschwinden sollte, solltest du Ballaststoffe zufügen um keine Verstopfung zu riskieren.

Auf jeden Fall solltest du nichts mit Getreide füttern. Du kannst auch versuchen Reinfleischdosen zu füttern, die gibt es von diversen Marken. Rind würde ich wohl nicht unbedingt wählen. Oft wird bei einer Ausschlußdiät zu einer Sorte geraten, die noch nie gefressen wurde. Pferd bietet sich daher auch an.
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Trockenfutter entzieht ihm noch mehr Wasser. Gerade wenn er Durchfall hat, kann er dadurch noch leichter dehydrieren. Es gibt doch sicherlich auch gastrointestinales Nassfutter, Hill's I/D zum Beispiel. Ich bin kein Fan dieser Marke und eine Dauerlösung ist es sicher nicht. Kann aber helfen, dass sich der Magen-Darmtrakt erstmal beruhigt. Ich würde unbedingt probiotische Supplemente empfehlen, Benebac oder so. Sie helfen der Verdauung und dauerhaft eine gute Darmflora aufzubauen. Und wie die anderen schon sagten den Ursachen auf den Grund zu gehen.

Ich bin kein Barfer, aber soviel ich weiss, muss man Taurin, Mineralstoffe etc. supplementieren, wenn man rohes Fleisch füttert und es mehr als 20% der Gesamtfuttermenge ausmacht. Hier gibt es viele Barf Threads, dort findest Du sicherlich mehr Informationen.
 
R

Radecam

Beiträge
8
Reaktionen
0
Ich werde jetzt auf jeden Fall wieder auf Fleisch umsteigen.

Kann jemand eine gute Marke bzw. Produkt empfehlen? Am besten mit 100% Fleischanteil falls es das gibt? Notfalls muss ich wohl wieder selbst kochen...

Am Donnerstag werde ich die Stuhlprobe abgeben und nochmals auf Giardien und Coronaviren usw. testen lassen.

EDIT: Soll ich ebenfalls Bene Bac verabreichen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Schlagworte

welches katzenfutter bei coronavirus

,

katze schonkost nicht satt

,

wie oft am tag gastro intestinal füttern

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen