• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Fäden selbst ziehen?

  • Autor des Themas A-Team
  • Erstellungsdatum
A-Team

A-Team

Beiträge
3.273
Reaktionen
20
Vor 9 Tagen sind meine beiden Muckel kastriert worden und haben das Ganze primstens weggesteckt. Artemis hatte weder Body, noch Trichter oder Pflaster und ist offenbar nicht exszessiv an der Narbe gewesen, da die immer noch super aussieht und sogar der Faden ist noch
drin.
Jetzt sagte die TÄ, ich sollte nach 10 Tagen (das wäre morgen) zum Fäden ziehen kommen, wenn noch einer da ist - außer ich würde ihn selbst rausbekommen.

Jetzt weiß ich a) nicht, ob die Maus, die ja nicht soooo auf engen Körperkontakt steht, mich an ihrem Bauch rumpulen lässt und b) nicht, ob ich mich traue, das wirklich zu machen. Ich meine, wenn der Faden noch immer drin ist, wird der ja irgendwie fest sein, oder? Und es wird ihr sicher weh tun, wenn ich dran ziehe und bevor ich dann hier eine Katze rumlaufen habe, der ein halber Faden aus dem Bauch hängt.. tendiere ich dazu, die beiden lieber nochmal zum TA zu karren als da selbst rumzustümpern.

Hat das von euch schon mal jemand selbst gemacht und wie hat's geklappt?
 
21.04.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Fäden selbst ziehen? . Dort wird jeder fündig!
Patentante

Patentante

Beiträge
39.909
Reaktionen
2.967
Ne, hab ich noch nicht probiert. Und würds auch nicht tun :mrgreen:. Das Vertrauen Deiner TÄ in allen Ehren, aber bevor ich die Katz stresse und mich hinterher ewig frage, ob ich auch wirklich alle Fäden raus hab würd ichs den TA machen lassen (es sei denn natürlich, dass man irgendwie vom Fach ist).
 
G

Gast18078

Gast
Also wenn der Faden nicht schon so locker ist, dass du ihn nur noch quasi im Vorbeigehen abmachen kannst, würde ich auch zum Tierarzt gehen. Das ziept nämlich schon etwas soweit ich weiß.
 
S

Schattenkatze

Beiträge
2.769
Reaktionen
8
Ich habe bei unserem verstorbenen Kater Hero schon mal selbst Fäden gezogen. Aber da hatte ich im Vorfeld genaue Angaben von unserer Tierärztin bekommen wie und wann ich unter welchen Bedingungen ziehen darf.
 
A-Team

A-Team

Beiträge
3.273
Reaktionen
20
Der Faden sieht im Grunde noch genauso aus wie vor 9 Tagen, nur dass eben die Narbe darunter schön glatt ist. Ob er locker ist, weiß ich nicht, da ich nicht einfach so dran rumzuppeln wollte.

Und ihr bestätigt mich schon in meiner Zögerlichkeit. Ich dachte nur, ich würde mir mal wieder zu viele Gedanken um etwas völlig Unkompliziertes machen. Aber dann gehe ich mit meinem Bauchgefühlt und fahre morgen nochmal zum TA. Danke euch!
 
gucci-gina

gucci-gina

Beiträge
724
Reaktionen
3
hab bei meiner gucci die fäden selbst gezogen.
habe auch schon bei mir selber schonmal die fäden selbst gezogen :oops:

wenn sie locker drin sind mit ner pinzette vorsichtig dran ziehen, sollten sie noch etwas fester sein lieber einmal mehr als zu wenig zum TA fahren, nachher entzünded sich was weil die wunde noch nicht ganz verheilt ist oder so..
 
ninabella

ninabella

Beiträge
2.575
Reaktionen
21
Es gibt im Prinzip nichts Leichteres als Fäden zu ziehen. ......................solange das "Objekt" stillhält! Ich habe bei unzähligen Pferden, bei mir selbst, bei meiner Arbeitskollegin und bei Jessie die Fäden gezogen. Einfach vor dem Knoten abschneiden, den Knoten in die Hand und einen beherzten Ruck. Wenn die Katze allerdings nicht so zugänglich ist (mit Jessie kann ich alles machen), dann ist der Stress für alle Beteiligten beim TA Besuch wohl geringer.

Mit Mara würd ich zum TA gehen, bei Feli und Jessie würde ich es jederzeit selbst machen, solange die Wunde reizlos abgeheilt ist!
 
BellasMama

BellasMama

Beiträge
9.254
Reaktionen
42
Also, ich würde das auch niemals selber machen... und zum anderen kann sich so die Tierärztin nochmal die Narbe anschauen, ob alles korrekt verheilt ist....
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Wenn ich daran denke, wie die TÄ nach dem einen Faden bei Lilly gewühlt hat... Der Knoten war abgeschnitten aber der Faden halt schwer zu kriegen und sie hat echt gepult. Das wird Zuhause schwer zu machen sein.
Wenn er ziemlich locker ist und die Süße dir kameradschaftlich das bäuchlein hinstreckt, kannst u es versuchen. Ich könnte es nicht (also schon aus Zaghaftigkeit ;-)).
Die Sache ist beim TA ja auch in einer Minute erledigt.
 

Schlagworte

fäden ziehen pferd

,

was wenn fäden ziehen und weh tun

,

katze fäden ziehen wann bauch

,
wie ziege ich selbst die Fäden raus bei eine Katze
, wann kommen beim pferd die nähte raus, katze fäden ziehen tut weh, katze hat immer noch die fäden drin, katze zieht sich selbst die fäden, kann ich bei meinen Kater den faden selber ziehen, fäden ziehen erfurt, pferd fäden ziehen, faden noch drin Katze, katze narbe fäden ziehen, Tut fäden ziehen einer katze weh, was tun wenn katze sterilisationsfäden selbst zieht

Ähnliche Themen