Sunny weckt uns morgens halb 5 !!!

Spunky

Spunky

Beiträge
441
Reaktionen
0
Hallo,

meine kleine Sunny (etwa 6 monate alt, reine wohnungskatze) schläft mit bei uns im schlafzimmer. die tür ist immer auf, damit sie auch nachts mal auf ihr klo gehen kann. meistens schläft sie dann neben dem bett auf einem kissen an meinem kopfende.
nun haben wir folgendes problem. als noch winterzeit war, hat sie uns jeden tag pünktlich halb 7 geweckt. jetzt zur sommerzeit weckt sie uns schon halb 5. wir haben keinen rhytmus wann wir aufstehen. das ist jeden tag unterschiedlich und sunny ist da auch keine bestimmte zeit gewöhnt. woran kann das liegen, dass sie uns jeden morgen so früh weckt ? hört sie draußen die vögel und wird von denen wach ?
mein freund bringt sie dann immer in den flur und macht die schlafzimmertür zu. dann legt sie sich in ihr körbchen und schläft solange bis wir aufstehn. aber die tür zum flur ist ja immer auf, da könnte sie also auch von alleine hin. zu fressen bekommt sie auch immer erst, wenn wir aufstehen. und wenn wir ihr das vorher anbieten, frisst sie es nicht.
wie können wir ihr das abgewöhnen, dass sie uns so früh weckt ?

und dann haben wir noch das problem, dass sie grundsätzlich im bett die füße unter der decke fängt. also wir liegen im bett unter der decke und sie steht auf der decke. dann springt sie ständig auf die füße,also auf die decke, und kratzt auf der decke rum. wenn die füße nicht zugedeckt sind, gibt es böse kratzer von den krallen. das macht sie aber nur im bett, sonst nie. mit der wasserflasche besprühen hat nicht geholfen.

was würdet ihr uns raten ???

liebe grüße

spunky
 
TanteAnne

TanteAnne

Ehren-Mitglied
Beiträge
13.174
Reaktionen
163
wenn ihr eure ruhe wollt, hilft nur eins : ignorieren.
reagiert auf nichts, wenn sie euch wecken will. nicht "nein" sagen, nicht bewegen, nicht brummen, nicht raustragen. gar nichts.
nach ein paar wochen hat sie gelernt, dass es nichts bringt euch zu wecken.
andere möglichkeit : sie darf nachts nicht mit ins schlafzimmer.
meine beiden dürfen das auch nicht mehr, seit sie beschlossen haben, die beste zeit um sich zu jagen ist nachts um drei und die Ralley muss über mein Kopfkissen gehen. :roll: Morgens zum Kuscheln mach ich die Tür auf, allerdings erst wenn ICH aufstehen will. Kratzen und miauen wird ignoriert und seit einigen Wochen sind sie solange still, bis ich aufstehe und die Tür aufmache :wink:
 
hippelig

hippelig

Beiträge
411
Reaktionen
0
Hm das mit der Fußattake kenn ich von einem früheren Kater. Dem konnten wir das nicht abgewöhnen. Er wusste genau, dass er uns damit wecken, bzw nerven konnte. Zuz ja auch weh. Nach dem Motto "Kümmert euch um mich!"

Mein Verlobter muss immer kurz nach 5 Uhr morgens aufstehen. Unser Kater Hain hat in den letzten Nächten um 4:50 Uhr die Angewohnheit bekommen mich zu wecken (mich wahrscheinlich weil ich den leichteren Schlaf habe). Er maut, er leckt einem das Gesicht, spielt in den Haaren herum..... bis er ein Leckerli bekommt. Ich gebe ihm aber keins um diese frühe Zeit und versuche ihn nieder zu streicheln. Das klappt eigenlich sehr gut, allerdings ist er auch schon neun Jahre und etwas "gemütlicher". Nach seiner "Niederlage" schläft er dann neben mir ein, bis eine halbe Stunde später der Wecker für meinen Verlobten klingelt und er dann ihn an maunzt. :p
 
Justy

Justy

Beiträge
25
Reaktionen
0
Hi,

das Problem kenne wir nur zu gut. Unser Quentin ist mit 8 Monaten zu uns, er war vorher bei meiner Freundin, dort hatte er andere Zeiten - essen, trinken, aufstehen, spielen usw. und meinte diese Zeiten kann er weiter fortzsetzen. Aber das geht nicht, wir haben einen anderen Rythmus, in der Anfangszeit versuchte er das auch, aber wie bereits geschrieben ignorieren ist das Beste! Ist zwar schwer, aber geht nicht anders. Notfalls wenn Ihr ausschlafen wollt am WE und der Kleine meint, er will morgens um 5 Uhr spielen, raus aus dem Schlafzimmer, Tür zu, er wird einige Zeit miauen, aber dann wird er ruhiger. Es kann dann sein, das er ein bisschen beleidigt ist, wenn Ihr aufsteht, je nach Charakter der Katze, aber das legt sich dann wieder.... :wink: :roll:

LG :D
 
lisbonlioness

lisbonlioness

Beiträge
3.597
Reaktionen
1
Ich schliesse mich an, seit Penny brauch ich keinen Wecker mehr. Das macht mir aber nix aus, weil ich so wenigstens zeitig aus den Federn komme. Seit ich keinen Job mehr habe, neige ich zur Schlafkrankheit :roll: , und wenn Penny mich um 8, halb 9 weckt, ist das schon okay. Dazu muss ich aber sagen, dass ich bis tief in die Nacht lese, nicht, dass ihr mich für wunders wie stinkenfaul haltet :wink:

LG,
Steffi
 
Jimmy

Jimmy

Beiträge
250
Reaktionen
0
Bei uns ist Kater-Weckzeit immer um 6:15, weil mein Mann da immer aufsteht und ihn füttert.

Am WE ist das leider auch so. Da steht ich dann halt auf und geb Kater Futter, damit mein Mann wenigstens ausschlafen kann.

Ich kanns ja die ganze Woche. Hab ja auch arbeitslos bedingten Dauerurlaub *seufz*

Und das mit den Zehen hat unserer am Anfang auch gemacht. Da half wirklich nur Füße gut zudecken. Ist halt der Spieltrieb. Es bewegt sich was und sprung und fang.
 

Schlagworte

katze miaut jeden morgen

,

katze fängt morgens an zu miauen

,

katze fängt füße

,
katze fängt füße unter bettdecke
, katze geht frueh unter die bettdecke, katze miaut zeitig früh, katze in der früh spielt mit meinen füssen abgewöhnen, katze kratzt unter bettdecke, meine katze springt morgens immer unter die decke bei den füssen, vogel weckt kätzchen, katze weckt uns früh morgens, kater weckt in der früh zeitig auf, katze jagt Füße unter Bettdecke, katze miaut jeden morgen pünktlich, kater wird so zeitig wach

Ähnliche Themen