Katze knurrt Kater plötzlich an

  • Autor des Themas Dixon328
  • Erstellungsdatum
Dixon328

Dixon328

Beiträge
30
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal Rat.

Und zwar haben wir eine Katze (Dina / 3 Jahre/ Britisch Kurzhaar) und einen Kater (Don / 2 Jahre / Hauskatze). Dina hatten wir zuerst, dann kam Don dazu. Als Don als Kitten dazu kam hat Dina ihn ständig gemoppt, was sich jedoch nach einiger Zeit gelegt hat. Dann war es ca. 1 Jahr lang so, dass sich beide akzeptiert, zusammen gespielt und gegessen haben.

Seit ca. 10 Monaten hat sich das Verhältnis zwischen den beiden geändert. sobald Don in Dinas Nähe
kommt (bloßer Sichtkontakt genügt) fängt Dina an zu knurren bzw. zu Fauchen wenn Don näher kommt. Nicht selten ist es so, dass Don es dann drauf anlegt und trotzdem hingeht und ihr einen Schlag verpasst.

Zu 99% ergreift Dina dann die Flucht. Oft rennt Don hinterher und drängt Dina in die Ecke. Manchmal kommt es auch zu extremen Auseinandersetzungen, allerdings ohne Blut.
Wenn meine Frau und ich von der Arbeit kommen findet man fast immer dicke Harrbüschel von Dina in der Wohnung verteilt, was wieder auf einen Kampf hindeutet.

Dina ist mittlerweile so verunsichert, dass Sie sich sichere Plätzchen zum Schlafen aussucht. Ich glaube die beiden spielen auch nicht mehr zusammen. Nur beim Essen ist Freiden, sprich die Attacken bleiben aus, geknurrt wird trotzdem ab und zu.

Jaaaa, und so geht das jetzt seit ca. 10 Monaten. Wir sind vor 2 Monaten umgezogen. Wir dachten dass es in der neuen Wohnung besser werden würde (110qm statt 67qm) aber nichts da.

Also unsere Vermutung ist, dass Don teilweise zu unausgelastet ist und einfach nur spielen möchte aber Dina das teilweise falsch interpretiert bzw. einfach keine Lust auf spielen hat und jetzt schon so verunsichert ist, dass sie immer von Ernst ausgeht. Oder es ist mal irgendetwas vorgefallen in unserer Abwesenheit. Ab und zu hat Dina aber auch ihre "5 Minuten" und wird dann selbst mutig und greift Don hinterhältig an.

Wir haben keine Idee was man da machen könnte, damit Dina zumindest nicht mehr die ganze Zeit am Knurren ist wenn Don in der Nähe ist. Irgendwelche Ideen woran das liegen könnte?

Vielen Dank und GRuß
Dirk
 
26.04.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze knurrt Kater plötzlich an . Dort wird jeder fündig!
Dixon328

Dixon328

Beiträge
30
Reaktionen
0
Danke erstmal.

Interessanter Artikel. Und ja, ich denke das trifft es auf den Punkt.
Dina ist her der Fangen/Verstecken Typ und Don eher der Catcher.

Ich finde es nur nicht korrekt zu sagen, dass man eine falsche Auswahl einer zweiten Katze/Kater würde. Denn wenn ich das Kitten vor mir habe, woher soll ich dann wissen, was es in zwei Jahren für einen Spielcharakter/verhalten an den Tag legt. Don hätte genau so gut auch eher der Fangen-Typ werden können. In dem Artikel sagt der Autor ja selbst dass ein Kater eher weibliches Spielverhalten aufweist und umgekehrt.

Aber würde das auch erklären warum Dina schon anfängt zu knurren sobald Don sich ihr nähert? Vermutlich hat sie kein Bock mehr auf ihn....

Na toll, jetzt haben wir den Salat.. :-/

Gruß
 
batidor

batidor

Beiträge
1.613
Reaktionen
26
Bei Kitten ist es immer schwierig, daher rät man eigentlich auch bei Wurfgeschwistern zu gleichgeschlechtlichen Pärchen.

Viel mit dem Kater spielen und ihn auslasten könnte eure Situation verbessern. Ansonsten könntet ihr auch überlegen, ihm ein etwa gleichaltriges Katerchen an die Seite zu stellen, der gern seine Raufspiele mitspielt, damit er die Katze in Ruhe läßt.
 
Dixon328

Dixon328

Beiträge
30
Reaktionen
0
Danke. Dann versuchen wir es mal mit Option A = Beschäftigungstherapie mit Donnie :)
Option B sprich noch ein dritter Kater kommt nicht in Frage.

Gruß
 
S

Schattenkatze

Beiträge
2.769
Reaktionen
8
Aber beim spielen nicht nur hinter einer Spielangel her rennen lassen, das lastet ihn nämlich nicht aus. Er muss auch raufen können und auch der Kopf muss beschäftigt werden.
 
Dixon328

Dixon328

Beiträge
30
Reaktionen
0
Ja, kein Problem. Ich spiele ja des öfteren mit Don und weis worauf er steht.
Von "Spielzeug wegschmeissen, hinterher flitzen und wiederbringen" bis "Umwerfen und am Bauch und Kopf krabbeln". Nur fährt er, sobalt er aufm Rücken liegt seine extrem scharfen Krallen aus und steigert sich dann extrem hinein. Das merkt man auch daran, dass sein Schwanz sehr zu schwingen beginnt. Damit macht man ihn anscheinend recht aggressiv. Wenn Dina dann bspw. zufällig in den Raum kommt, gibts direkt eine Attacke.

Im Grunde kann man ihn umwerfen und dann ein Kissen oder Stofftieg auf den Bauch werfen woran er sich ausläst. Außer man steht auf Schmerzen und zerfetzte Hände :-D . Dina ist da bspw. viel viel einfühlsamer. Die fährt aufm Rücken die Krallen nur ganz leicht aus, wenn überhaupt, und klammert nur ganz leicht...spielen halt.

PS: Ist es eigentlich normal, dass eine Katze bzw. Kater apportiert? Don macht das nämlich, sprich ich werfe eine Stoffmaus o.Ä. irgendwo hin, Don flitzt hinterher und brings sie, teilweise sogar in die Hand, zurück. Das ist total niedlich. Wie ein kleines Hündchen :-D
 
Mozarts Dosine

Mozarts Dosine

Beiträge
34
Reaktionen
0
moin ,

och des mit dem apportieren kenn ich zugut hab hier auch so ein Katertier wo sein heissgeliebten Klingelfell-Ball jedes mal brav in die Hand zurückschleppt :mrgreen::mrgreen:

wegends dem anknurren ist schon besser on Katertypisch wie beschrieben auszulasten hab hier auch 2 raufkater die sich jeden Tag die nötige Klopp-Dosis geben..:razz:
 
Dixon328

Dixon328

Beiträge
30
Reaktionen
0
Jap. Sehr gut geschrieben.musste auch einige Male lachen. Trotz Humor ist die Message trotzdem rüber gekommen. Im Nachhinein sehe ich auch ein dass ich bzw. Wir hätten etwas sorgfältiger bei der Auswahl der zweiten Katze oder Kater sein können. Im Grunde dachte ich nur dass Dina langweilig wäre und sie einen Kameraden bräuchte der sie auf Trap hält. Jetzt weiss ich dass das völlig in die falsche Richtung gedacht war. Jetzt heisst es das beste draus machen.Wir würden niemals einen der beiden deshalb weggeben.Dann doch liber noch ein dritten.:p
 
Sari22

Sari22

Beiträge
175
Reaktionen
0
Ab zum TA! Katzen reagieren ganz unterschiedlich wenn es Ihnen schlecht geht.
Bei mir war das auch so, das die beiden erst ein Herz und eine Seele waren und plötzlich wurde gefaucht,... Von eine auf den anderen Tag.
Ergebnis: Starke Blasenentzündung! Es gab Schmerzmittel und Medikamente und plötzlich war's wieder gut,...
Ich würde das als allererstes ausschließen, nicht das noch etwas verschleppt wird :shock:
 
Dixon328

Dixon328

Beiträge
30
Reaktionen
0
Die Lage scheint sich zuzuspitzen.

Ich habe die Tage oft mit Don gespielt und heute morgen bspw. saßen beide nebeneinander und ohne Knurren o.Ä.

Grad rief mich jedoch meine Frau an, dass in der Wohnung Blut läge und das an mehreren Stellen. Dina sitzt verkrochen auf einem Stuhl und rührt sich nicht. Ich fahre jetzt nach Hause und schaue was genau los ist.

Wir müssen wohl echt mal zum Tierarzt. Ich würde ja nicht mal sagen dass das Blut von einem kampf ist. Evtl. hat Dina irgendwas, was behandelt werden muss. Oder hat sie ihre Tage...?

MIST!
 
Zuletzt bearbeitet:
Sari22

Sari22

Beiträge
175
Reaktionen
0
Oh Sünde, die arme Miez :-(
Gaaaanz schnell zum TA! Die haben bestimmt was bzw eine von beiden!
 
Dixon328

Dixon328

Beiträge
30
Reaktionen
0
Festhalten wird eklig....:cry:

Als ich zuhause war habe ich direkt die Kampfspuren im Esszimmer gesehen, in Form von vielen Haarbüscheln. Im Schlafzimmer ist eine Pflanze on der Fensterbank gekracht.

In der Küche und unterm Bett ist recht viel Blut gewesen. Dina hat eine klaffende Wunde am Ende des Schwanzes. Sobald man ihr dort hingefasst hat gabs ein Gemecker.

Blick auf die Uhr. TA ist zwei Strassen weiter. Also direkt hin. Der Doc hat die Stelle frei rasiert, was ich dann gesehen habe ließ meine Frau und mich ganz anders werden.

Ein ca. 1 cm breites STück vom Schwanz war einmal ringsrum bis auf den blanken Knochen runtergeschält. Der Arzt und wir waren entsetzt. Ende vom Lied. Morgen wird der halbe Schwanz amputiert. :cry::cry: Die arme Dina.....

Ich habe die gesamte Wohnung jetzt zwei Mal durchsucht wo sie mit dem Schwanz hätte hängen bleiben können aber nichts gefunden. Ich vermute dass der Blumentopf drauf geknallt ist und die Stelle sozusagen aufgeplatzt ist. Wenn sie irgendwo anders hängen geblieben wäre, dann wäre eine Blutspur zu sehen....

Die Ironie des Ganzen ist, dass ich sowieso vor hatte morgen früh mal zum Doc zu fahren weil ich halt auch vermute dass Dina irgendetwas anderes hat. Sie hat nämlich auch schon zweimal meine Mutter attackiert was sie sonst niiiemals machen würde.

Ja, ich hoffe es nimmt ein gutes End. Bin fix und fertig....

PS: Es ist mir im Grunde egal wie viel eine solche OP kostet aber könnt ihr mir trotzdem sagen was das grob geschätzt kosten wird? OP + Übernachtung + Medikamente.

Danke!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Sari22

Sari22

Beiträge
175
Reaktionen
0
Oh mein Gott! Die arme! Ich wünsche ihr gute Besserung und Drücke ihr gaaaanz fest die Daumen! Man gut ihr seid jetzt in Behandlung.
Hier ist definitiv das Flaschenhals Prinzip wichtig, aber wenn sie eh da ist, erzähl dem TA vom verhalten damit er sie direkt durchcheckt und alles testet was er testen kann.
Damit auch das direkt behandelt werden kann.
Das tut mir echt leid für die süße Maus.....:-(
Leider weiß ich nicht was so etwas kostet, aber ich tippe mal unter 200-300€ kommst du da nicht raus... Aber das ist wirklich nur ein Tipp,...außer die Kastration hatte ich noch keine Katzen op,...
Halt uns auf dem laufenden wies der kleinen dina geht,...
 
Dixon328

Dixon328

Beiträge
30
Reaktionen
0
Danke für die tröstenden Worte.

Ja, das Verhalten habe ich erwähnt. Die meinten dass sie Dina vor der Narkose sowieso nochmal gründlich checken. Da ich schon bei meinen Eltern immer mit Katen zu tun hatte, also sozusagen mit denen groß geworden bin, geht mir das echt nah. Zumal auf denselben OP-Tisch ich eine Katze meiner Eltern vor knapp einem Jahr in den Tot begleitet habe. Musste aufgrund von Altersschwäche eingeschläfert werden....

Naja, wird schon werden...

Ich halte euch auf den Laufenden.

Gruß
Dirk
 
Dixon328

Dixon328

Beiträge
30
Reaktionen
0
Hallo,

so, Dina war nun von Donnerstag Abend bis heute Morgen an beim Tierarzt. Weggeschnippelt wurden "nur" etwa 5-7cm von ihrem Schwanz. Zum Glück ist alles gut gegangen. Falls es jemanden interessiert, die Kosten belaufen sich auf 260€.
Die Wunde bzw. das Ende wurde nicht verbunden sondern nur genäht. Soll für die Heilung besser sein. Man muss nur aufpassen dass kein Dreck reinkommt...

Don ist völlig perplex und tut so als kenne er DIna gar nicht...ich schätze wegen dem Geruch. Ihm stehen die Nackenhaare hoch.

Ich habe beide jetzt mehrfach mit einem getragenem Pulli von mir eingerieben.

Die Stelle wo sie sich hätte verletzen können haben wir immer noch nicht gefunden. Der Arzt will nicht ausschließen dass sie sich das selbst zugefügt also gebissen hat.

Montag geht's zur Kontrolle. Dann soll der Doc auch mal Blut abnehmen wegen dem komischen Verhalten Don gegenüber. Ansonsten kaufe ich mir jetzt mal dieses Feliway Zeugs. Vielleicht bringt davon eine Katusche im Wohnzimmer ja Besserung.

Ich halte euch auf dem Laufenden.
 
Dixon328

Dixon328

Beiträge
30
Reaktionen
0
UPDATE:

Nach ca. einem Monat hat Dina den Kragen nun endlich abbekommen. Sie ist überglücklich und die Wunde ist sehr gut verheilt.

Das Verhältnis zwischen den beiden war, während sie den Kragen trug, komplett anders!
Don hatte sehr viel Respekt vor Dina und ist eher fern geblieben. Hinterher hat er sich jedoch auch in die Nähe getraut. Aber Dina hat in der Zeit nicht einmal geknurrt. Der "Trichter" hat ihr anscheinend Unbesigbarkeit verliegen. Denn auch am laufenden Staubsauger hat sie geschnüffelt, obwohl sie den sonst immer das Weite sucht. :mrgreen:

Dina hat Don einige Male angegriffen aber das sah eher nach spielen aus. Auch Fangen haben die beiden ein paar mal gespielt...kurz gesagt: ALLES WUNDERBAR!

Aber dann kam der Trichter wieder weg und just in the moment fing Dina direkt wieder an Don anzuknurren und zu fauchen. Als wenn man auf nem Knopf gedrückt hätte ging es wieder los.

Ich kaufe jetzt nochmal ein Nachfüllpack von Feliway. Ich will nicht ausschließen, dass es auch etwas damit zu tun hatte, dass Dina ruhiger wurde. Aber ansonsten ein merkwürdiges Verhalten...oder völlig normal? Ich bin leider kein Tierpsychologe :cry:

Gruß
Dirk
 
OceanSoul

OceanSoul

Beiträge
5.548
Reaktionen
24
Hi Dirk,

hab das ganze eben zum ersten mal gelesen. Schön, dass es der kleinen Dina besser geht.
Für mich hört sich das auch so an, als ob ihr der Trichter mehr Sicherheit und Selbstbewusstsein verliehen hätte.

Habt ihr mal darüber nachgedacht, euch mal an einen Tierheilpraktiker zu wenden? Vielleicht kann man über Bachblüten ihr Selbstbewusstsein etwas aufbauen.. Clickern könnte auch eine Option sein.

Ich bin definitiv kein Profi, aber das würde mir spontan dazu einfallen..
Ich drück euch die Daumen,
Tina
 
Dixon328

Dixon328

Beiträge
30
Reaktionen
0
Hi,

probiere es gerade mit Bachblüten. Verabreiche es anfangs erstmal täglich, dann seltener.
Mache das jetzt seit Montag. Bis jetzt ist noch keine Besserung zu bemerken. Habe zusätzlich noch ein Nachfüllpack Feliway (Steckdose) und ein Spielzeug mit Katzenminze für Donnie gekauft.

Don findet es die Katzenminze extrem interessant, Dina eher nicht so.

Gestern habe ich was interessantes festgestellt. Ich habe ja mal geschrieben, dass Dina meine Mutter 2 mal attackiert hat, beim Versuch sie zu streicheln.

Gestern waren meine Eltern zu Besuch und derselbe Effekt. Meine Mutter wollte sie streicheln (nicht von oben, sondern langsam von vorne) aber ca. 20cm vor ihr fing sie an zu schlagen und fauchen.

Dann habe ich sie gestreichelt und sie war ganz brav. Dann habe ich folgendes gemacht: Ich habe meine linke Hand an an Tshirt meiner Mutter gerieben und anschl. versucht Dina zu streichel. ZACK hat sie mit mehrere Hiebe verpasst (ohne Krallen!). Dann habe ich es direkt mit der rechten Hand versucht und da war sie wieder brav. Dasselbe habe ich bei Don gemacht und der war immer brav.

Ergo hat meine Mutter geruchstechnisch irgendwas an sich, was Dina nicht ab kann! Evtl. die relativ neue E-Zigarette? Wer weiss....

Auf jeden Fall war das ein ähnliches Verhalten Don gegenüber.

Gruß
 

Schlagworte

katzen knurren sich plötzlich an

,

katze knurrt plötzlich kater an

,

katzen fauchen und knurren sich plötzlich an

,
katze knurrt und faucht plötzlich kater an
, katze faucht plötzlich kater an, katze knurrt und faucht plötzlich, katzen fauchen sich plötzlich an, Kater knurrt auf einmal, katze knurrt, kater knurrt katze an, kater knurrt kater an, Kater kommt nach mehreren Stunden nach Hause und knurrt plötzlich, katze knurrt plötzlich katze an, katze knurrt kater nach abwesenheit an, katzen erziehn kater knurrt nut

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen