• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Bin mit meinem Latein am Ende! Peaches hat immer noch breiigen Kot

  • Autor des Themas ludjo
  • Erstellungsdatum
ludjo

ludjo

Beiträge
9.917
Reaktionen
47
Hallo liebe Foris,

ich brauch Rat, hab keine Ahnung was ich noch tun könnte um den blöden breiigen Kot von Peaches weg zubekommen.

Sie kam vor 4 Wochen zu uns, war auf einer Pflegestelle. Dort hatte sie Durchfall und wurde dann in eine Tierklinik gebracht. Dort verbrachte sie dann 2 Wochen im Käfig:cry: Es wurde ein grosses Blutbild gemacht, alles in Ordnung. Die Eosinophilewerte, welche ja auch auf eine Allergie hindeuten waren im Normbereich.

Es wurde 2 mal ein grosses Kotprofil
gemacht, alles ok, bis das es einen höheren Wert von *schlechten Darmbakterien* gab.
Sie wurde dort dann 2 mal mit Panacur entwurmt, und hat Antibiotika bekommen.

Keine Besserung. Dann schob man es auf den Stress in der Klinik und dass nun natürlich die Darmflora vom Antibiotika und der Wurmkur geschädigt sei.

Sie wollten sie dann noch eine Woche dabehalten, zur Beobachtung, haben dass den Ärzten aber ausgeredet und sie geholt.
Sie hat dann bei uns(auf Rat des Tierarztes) Pferdenassfutter bekommen. Das bekommt sie seither, nix anderes, auch nur Pferdeleckerli.

Keine Besserung.
Sie bekam die letzen 2 Wochen Benebac, Ulmenrinde ins Futter, seit 3 Tagen spritz ich ich täglich Mucosa, homöopathisches Mittel um die Darmschleimhat aufzubauen. Zudem bekommt sie morgens und abends FloraComplex(zum Darmaufbau) ins Futter.

Zwischendurch hatte sie auch mal 3 Tage helles Blut im Kot, hab dann nochmal ne Kotprobe abgegeben, wieder alles ok. TA hat dann was gegen das Blut gespritzt bekommen, seither war dann auch kein Blut mehr im Kot.

So, meine Idee wär jetzt noch ein Heilpraktiker, der uns Globuli für Peaches zusammenmixt.

Hat irgendwer noch ne Idee was man machen könnte?
Ist das vielleicht auch alles zuviel mit den ganzen Mittelchen, es hat bisher weder ne Verschlechterung noch ne Verbesserung gebracht.

TA meinte sie könnte auch eine chronische Dickdarmentzündung haben, da könnte man dann nicht viel machen:?:

Vielleicht einfach mal gar nix machen ?

Hoffe mir kann jemand weiterhelfen......Sorry für den Roman

Edit : Sie ist sonst topfit und frisst gut
 
Zuletzt bearbeitet:
27.04.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Bin mit meinem Latein am Ende! Peaches hat immer noch breiigen Kot . Dort wird jeder fündig!
Nonsequitur

Nonsequitur

Beiträge
2.840
Reaktionen
46
Hallo,

Panacur und Antibiotika bei negativem Kotbefund? Das sind ja Helden. :evil: Ich würd sagen, damit haben sie die Darmflora deiner Miez ordentlich zerschossen.
Ich würd weiter das BeneBac geben. Gibst du das zeitgleich mit der Ulmenrinde? Wenn ja, änder das bitte - die Ulmenrinde bildet eine Schleimschicht über der Darmschleimhaut, die sie schützen soll, aber natürlich auch z.B. Darmbakterien oder andere darmaufbauende Substanzen daran hindert, an die Darmschleimhaut ranzukommen.

Von Homöopathie halte ich persönlich nix, aber schaden wird's wahrscheinlich auch nicht. Also wenn du meinst, du hast das Geld dafür übrig ...

Ansonsten braucht es auch einfach Zeit, bis der Darm sich regeneriert. Darmaufbau kann schon mal drei, vier Monate dauern. Und ja, in der Zeit würd ich die Mittel nicht abwechseln, auch wenn's schwer fällt, wenn man keine schnelle Verbesserung sieht.

Pferdenassfutter ... du meinst wahrscheinlich Nassfutter aus Pferdefleisch, nicht Nassfutter für Pferde, oder? ;)
Damit wollte der TA wohl auf eine mögliche Futtermittelallergie reagieren. Wenn sich die Symptome dadurch nicht bessern, würd ich wieder normal bzw. normal-magenschonend füttern. Also am besten sortenreines Nassfutter, muss aber nicht unbedingt Pferd sein.

Du könntest auch mal versuchen, rohes Fleisch zu füttern, das gibt besonders bei entzündlichen Darmerkrankungen oft ne deutliche Verbesserung ... allerdings würd ich beim derzeitigen Zustand der Darmflora deiner Miez eher noch ein paar Wochen damit warten, nicht dass sie sich noch Salmonellen oder sowas einfängt.
 
ludjo

ludjo

Beiträge
9.917
Reaktionen
47
Danke für die schnelle Antwort :)

Ja das mit dem Antiobiotika und dem Panacur war n Schuss in den Ofen, hatte ich aber keinen Einfluss drauf.

Mmh Mist, ja ich hab Benebac und Ulmenrinde zusammen gegeben. Gut, dann geb ich Benebac weiter und lass die Ulmenrinde weg.

Jep ich meinte Nassfutter Sorte Pferd von Ropocat :-D
Mein zweite Katze hat ja ne Allergie gegen diverse Eiweisse, er verträgt nur Pferd, Känguruh, Hirsch, und Kaninchen.
Das Problem ist, die zwei haben mom regelrechte Fressflashs und kommen zusammen fast auf 1kg Nassfutter. Wachsen ja auch prächtig :mrgreen: Bei uns wird also den ganzen Tag gefuttert und ich muss es stehen lassen. Von daher war Pferd die beste Lösung.
Was wär den noch Magenschonend ausser Hühnchen ? Es müssen, so wies grad aussieht ,einfach beide Fressen können.

Rohes Fleisch gibts bei uns die üblichen 20% in der Woche, mehr passt einfach nicht in die Gefriertruhe.
Wir ziehen bald um, dann hab ich mehr Platz, werd dann mal übers barfen nachdenken.

Ja das mit der Homöopathie ist so ne Sache, ich glaub da ja auch nich so recht dran, aber meinem Hund hats auch schon geholfen. Werd jetzt die nächsten 8 Wochen nur Benebac und das FloraComplex weitergeben und dann mal schauen, wie wird.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Beiträge
2.840
Reaktionen
46
Gut, dann geb ich Benebac weiter und lass die Ulmenrinde weg.
Du kannst die Ulmenrinde ruhig weiter geben, aber halt zeitversetzt um ein paar Stunden. Also z.B. morgens BeneBac und abends Ulmenrinde.

Jep ich meinte Nassfutter Sorte Pferd von Ropocat :-D
Ach so. Das ist ja immerhin Alleinfutter, und wenn sonst nix dagegen spricht, kannst du es auch weiter füttern (es wird ja anscheinend immerhin nicht schlimmer dadurch).
Von Ropocat gibt's zumindest auch Hirsch und Kaninchen, oder? Dann wechsel doch mit diesen Sorten ab, die die andere Miez auch verträgt.
Wurden die Allergien bei der anderen Miez durch eine Ausschlussdiät festgestellt oder durch einen Bluttest? Wenn Bluttest: Die sind nicht sehr zuverlässig - kann auch sein, dass es sich um eine bloße Unverträglichkeit handelt, womöglich aus ähnlichen Gründen wie bei der Durchfallmiez, und dass sich das in ein paar Monaten von allein wieder einpendelt.
 
ludjo

ludjo

Beiträge
9.917
Reaktionen
47
ok, dann mach ich das so mit dem benebac und der Ulmenrinde:)

Ja da gibts auch Hirsch und Kaninchen, dachte halt ich bleib bei einer Sorte um dem Darm nich noch mehr zu belasten? Aber wenns nix ausmacht, dann freuen sich die 2 wenn sie mal wieder was anderes vorgesetzt bekommen.

Meine andere Mietz hatte von klein auf auch immer breiigen Stuhl, beim Blutprofil kam nur raus, das die Eosionophilewerte erhöht waren. Da beim Koprofil auch nichts rauskam, haben wir auf Unverträglichkeit getippt und daraufhin hab ich 8 Wochen nur Pferd gefüttert, nach schon einer Woche war der Kot super, hab dann nach und nach ausprobiert was er verträgt. Momentaner Stand ist eben Pferd, Hirsch,Känguruh und Kaninchen.

Wenn ich einen Tag nur Huhn oder was anderes füttere hat er sofort Durchfall.

Ich hoffe nu stark, dass sich das bei Peaches nu auch wieder einpendelt. Werd wohl sehen was die Zeit bringt.
Danke:grin:
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Hallöchen,

Ach menno, jetzt geht die ganze Sache wieder los. Du wirst noch Durchfallexperte ;-) (ein bisschen Galgenhumor muss sein ;-)).

Aber ich finde auch: lass ihr noch Zeit und gib ihr weiter die Darmmittelchen und die Sorten von Ropocat. Bei Hannibal hats doch auch so lange gedauert mit allen möglichen Tests und AD... Am Ende wurde es ab dem Zeitpunkt besser, als wir dachten, jetzt isses halt so, wir finden nichts und er muss wohl oder übel mit leben. Wir sind nicht mehr bei jedem Klogang nervös hinterher um "zuzugucken". Und ab dem Zeitpunkt wurde es besser und jetzt hat er nur ab und zu mal breiigen Kot bei Futterwechsel z.B.

Also: ihr habt alles untersuchen lassen und euer bestes gegeben. Jetzt beruhigt euch alle und lasst ihr und ihrem Darm Zeit und Ruhe. Das war ja auch echt viel, was sie so durchgemacht hat, da kann ja nur alles durcheinander geraten.

LG Elisa
 
ludjo

ludjo

Beiträge
9.917
Reaktionen
47
Hey Elisa,

danke fürs gut zureden, das hilft schon. Ja die Durchfallkatzen finden ihren Weg wohl zum mir:roll::-o

Is halt alles grad blöd, Pinsel hat seit 3 Tagen auch wieder Brei, er hatte aber auch en weng Fieber und laut TA einen Infekt. Was ja auch logisch klingt, aber in meinem Köpfle machts halt klingeling, alles von vorne :shock:

Aber hast Recht, ich steh schon jedesmal nervös nebem Klo und schau auf den Poppes ob da ein Würstchen kommt und bin dann immer ganz enttäuscht wenns nicht so is. Werd mir das nun abgewöhnen, was glaub ziemlich schwer wird, da ich dieses Spiel schon nen halbes Jahr beim Pinsel betrieben hab.

So, die 2 ham sich vorhin riesig gefreut das es Kaninchen gab und ham ne ganze 400g Dose auf einmal verdrückt :mrgreen:
 
Sylle

Sylle

Beiträge
2.794
Reaktionen
190
Hallo, ich habe es damals in den Griff bekommen indem ich lilly wochenlang gebratenes oder gekochtes Hühnchen gegeben habe. Wenn sie es garnicht mehr wollte gabs mal ein Tütchen sensitive von Perfect-fit. Habe vorher mit der Tä gesprochen wie lange ich das ohne Zusätze machen kann ohne das die Kleine Schaden nimmt. Lilly hatte 7 Monate Durchfall und nach der Hühnchen-Kur nie wieder. Bei uns lag es wohl auch an den Medikamenten die sie bekam weil sie Würmer und Saugwurm der Gallengänge und Giardien hatte. Lilly hat nichtmal mehr Probleme bei Futterumstellung ich muß ihr mittlerweile zwischendurch was geben damit der Stuhl nicht so hart ist.

Ich hoffe Du bekommst das in den Griff! Ich drücke Dir die Daumen!
 
Zuletzt bearbeitet:
ludjo

ludjo

Beiträge
9.917
Reaktionen
47
Hallo, ich habe es damals in den Griff bekommen indem ich lilly wochenlang gebratenes oder gekochtes Hühnchen gegeben habe. Wenn sie es garnicht mehr wollte gabs mal ein Tütchen sensitive von Perfect-fit. Habe vorher mit der Tä gesprochen wie lange ich das ohne Zusätze machen kann ohne das die Kleine Schaden nimmt. Lilly hatte 7 Monate Durchfall und nach der Hühnchen-Kur nie wieder. Bei uns lag es wohl auch an den Medikamenten die sie bekam weil sie Würmer und Saugwurm der Gallengänge und Giardien hatte.

Ich hoffe Du bekommst das in den Griff! Ich drücke Dir die Daumen!

Hey, Problem ist nur, das meine zweite Katze kein Hühnchen verträgt, und die 2 fressen grad sooo viel, dass ich eigentlich permanent am Näpfe auffüllen bin, somit ist getrenntes Füttern fast unmöglich. Aber zur Not würd ich auch das irgendwie hinbekommen.

Danke fürs Daumen drücken :)
 
Sylle

Sylle

Beiträge
2.794
Reaktionen
190
Hey, Problem ist nur, das meine zweite Katze kein Hühnchen verträgt, und die 2 fressen grad sooo viel, dass ich eigentlich permanent am Näpfe auffüllen bin, somit ist getrenntes Füttern fast unmöglich. Aber zur Not würd ich auch das irgendwie hinbekommen.

Danke fürs Daumen drücken :)
Ich habe auch immer getrennt gefüttert. Da hat mir echt das Herz geblutet :-(. Sie durfte ja auch kein Leckerchen und nix.
 
ludjo

ludjo

Beiträge
9.917
Reaktionen
47
Oh man, ich glaub bei dem nur abwarten und nix tun dreh ich noch durch.

Pinsels Kot ist nun auch wieder komplett Brei. Und es war doch die letzten Wochen soooo gut bei ihm.

Ist nun zwar wirklich erst n paar Tage her, ich steh nich mehr nebem klo, ich geb morgens Benebac und abends Ulmenrinde.

Ich hab einfach so nen schlechtes Gefühl, weiss aber echt nicht was ich noch testen lassen soll. Ist ja schon alles doppelt und dreifach durchs Labor.

ich find es nur sehr sehr komisch, dass Pinsels Kot nun au wieder so bescheiden ist.

Ah sorry, musst mich einfach mal ausheulen :cry:
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Oh man, ich glaub bei dem nur abwarten und nix tun dreh ich noch durch.

Pinsels Kot ist nun auch wieder komplett Brei. Und es war doch die letzten Wochen soooo gut bei ihm.

Ist nun zwar wirklich erst n paar Tage her, ich steh nich mehr nebem klo, ich geb morgens Benebac und abends Ulmenrinde.

Ich hab einfach so nen schlechtes Gefühl, weiss aber echt nicht was ich noch testen lassen soll. Ist ja schon alles doppelt und dreifach durchs Labor.

ich find es nur sehr sehr komisch, dass Pinsels Kot nun au wieder so bescheiden ist.

Ah sorry, musst mich einfach mal ausheulen :cry:
Och nee, drück dich mal ganz doll. Aber ihr macht doch noch AD, wieso denn jetzt wieder Pinsel?!? Kann mir das jetzt auch nicht mehr erklären. Hat er das jetzt schon wieder länger und jetzt zum ersten mal? Hat er etwas stiebitzt?
 
ludjo

ludjo

Beiträge
9.917
Reaktionen
47
Ne nix stibitzt, er bekommt nur das was er auch gut vertragen hat :-( Ich verstehs auch nich, er hatte je nen Infekt, bissle Fieber und da hats auch angefangen mit dem Brei. Bin ja dann mit ihm zum TA und bevor ichs richtig geschnackelt hab, hat er auch AB bekommen, 2 mal. Hätt ich mal lieber nein gesagt. Aber das is nu auch wieder ne Woche her.

Hab die TA gefragt ob er nun so plötzlich auch auf Pferd regieren könnt, aber sie meint, sooo schnell nicht, bevor es ne neue Unverträglichkeit gibt, vergehen wohl en paar Monate.

Kann ich mir auch nich vorstellen, dass er das Pferd etc auch nich verträgt. Alles sehr seltsam.

Hab schon überlegt nochmal ne Kotprobe abzugeben. Aber ich weiss ja dass nix is. Auch beim 6ten mal testen wird wohl nix anderes bei rauskommen.

Probiers glaub doch mal mit ner Tierheilpraktikerin... wenns nich besser wird. Lass die 2 jetzt erst mal ne Weile in Ruhe..
Sie tun mir halt so leid.. Pinsis Popo is halt immer voll und ich muss ihm die Haare da regelmässig wegschneiden...

So fertig geheult... :-( Es kann ja nur besser werden
 
ludjo

ludjo

Beiträge
9.917
Reaktionen
47
Juhu, wir haben erste Erfolge zu verzeichnen :mrgreen:

Pinsels Kot ist seit 2 Tagen wieder top, feste Würste, so wie man es sich wünscht.

Peaches Kot geht von nur Brei nun in breiige Würstchen über, is ja schon mal was. Wir üben uns weiterhin in Geduld:-D
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Das klingt doch super. Ich drück weiter die Daumen.
 
Elsa

Elsa

Beiträge
886
Reaktionen
1
Ich hatte vor geraumer Zeit auch solche Probleme. Besorg Dir mal Enterogelan Paste vom Tierarzt, damit haben wir das Problem in den Griff bekommen.
 
K

Kira Filou

Beiträge
699
Reaktionen
14
Ich habe jetzt nicht alles durchgelesen und vielleicht wurde es schon genannt,ich schwöre auf Heilerde bei meinem Kater. Gerade nach medikamentöser Behandlung wirkt das sanierend auf den Darm. Zu jeder Mahlzeit eine Prise übers Futter...
Wünsche Gute Besserung...


LG Melli
 
ludjo

ludjo

Beiträge
9.917
Reaktionen
47
Ich hatte vor geraumer Zeit auch solche Probleme. Besorg Dir mal Enterogelan Paste vom Tierarzt, damit haben wir das Problem in den Griff bekommen.

Danke für den Tip :)

Ich habe jetzt nicht alles durchgelesen und vielleicht wurde es schon genannt,ich schwöre auf Heilerde bei meinem Kater. Gerade nach medikamentöser Behandlung wirkt das sanierend auf den Darm. Zu jeder Mahlzeit eine Prise übers Futter...
Wünsche Gute Besserung...


LG Melli
Ich geb grad morgens Benebac und abends Ulmenrinde.

Wo hast du denn deine Heilerde her?Bzw wie heisst diese? Hab vorhin ein wenig im Internet geschaut, da gibts wohl verschiedene.

Ich hab noch Zeolith ( Vulkanerde daheim) ... Wirkt ja auch sanieremd und treibt Giftstoffe etc aus dem Körper. Gibts da einen grossen Unterschied zur Heilerde?
 
Zuletzt bearbeitet:
Patentante

Patentante

Beiträge
39.950
Reaktionen
2.973
Ich weiß nicht, ob ich jetzt was völlig falsch gelesen habe. Aber was ich lese ist: die Kotprobe war positiv, es wurde aber nie behandelt!? :shock: "Schlechte Darmbakterien" sind z.B. bestimmte E.Coli. Und das ist unter Umständen eine sehr langwierige Behandlung.

Ja, ich würde an Deiner Stelle nochmal eine dreitages-Kotprobe abgeben und auf einem ganz großen Kotprofil bestehen. Kostet zwar leider ein kleines Vermögen (60.-- Euro oder mehr). Aber so ist das ja Quälerei für Euch alle ohne echte Aussicht auf Erfolg (und dass es zwischendrin mal besser wird ist normal).

Oder hast Du eine Chance an einen Ausdruck der alten Befunde zu kommen?
 

Schlagworte

flora complex katze erfahrungen

,

mein hund lässt viel luft ab und hat breiigen stuhlgang

,

flora complex katze

,
vulkanerde unterschied heilerde
, was machen wenn katze breiig kotet, futter gegen beriigen kot beim pferd, Katze breiig stuhl, globuli jungkatzen breiiger kot, katze stuhl breiig, zitate von peaches, katze hat breiigen stuhlgang, hase scheist breiig , katze kot wurst rest breiig, kitten hellen breiigen kot durch wurmkur, mein hund hat meine ha gegessen Latein