Warum ist er so "unbesorgt" ??

  • Autor des Themas Pusteblume1895
  • Erstellungsdatum
Pusteblume1895

Pusteblume1895

Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo :)

Wie einige schon wissen bin ich seit knapp einer Woche stolze "Katzen-Mama" von Eumel. Eumel wurde gefunden und ins Tierheim gebracht. Als wir ihn das erste mal sahen, war er einen Tag dort und sehr schüchtern, ließ sich aber anfassen. Am übernächsten Tag haben wir ihn nochmal besucht und er war total aufgeblüht. Der ist mir fast auf den Arm gekrabbelt. So viel mir die Entscheidung nicht schwer.

Als wir ihn abholten sagte die Mitarbeiterin. "Dann gehen wir ihn mal einfangen" und ich dachte: "Oh Gott".
Eumal lag auf dem Stuhl im Zimmer. Die nahm ihn und schwupp war er drin. Ohne gefauche, nichts...Die Fahrt war auch ruhig.

Als er hier ankam ist er sofort raus aus der Kiste und ging auf Erkundungstour. Keine Angst vor den 3 anderen. keine Angst vor meinem Hund. Er probierte jeden Kratzbaum aus, ging fressen etc.
Die anderen lenkten wir mit Leckerchen ab. Der andere Kater hat vor Schreck sein Leckerchen aus dem Mund verloren, als Eumel dazu kam und auch Leckerchen wollte.
Als er alles erkundet hatte kam er zu mir auf die Couch, Milchtritte, annuckeln und dann schlief er...

Er ist vom Verhalten so ganz anders. Er hat keine Angst vorm Staubsauger. Die anderen 3 rennen los und verstecken sich und er bleibt liegen oder pennt weiter. Er ist total neugierig, lässt sich tragen (machen die anderen auch nicht), keine Angst vorm Hund, im Gegenteil, er gibt ihm Köpfchen etc.
Ich frag mich,warum er so unbesorgt ist. Immerhin wurde er gefunden und ins TH gebracht. Andere sind erst mal "verstört". Aber mir kommt es vor, als ob Eumel schon immer hier war.
Ist wohl ein typischer Fall von gesucht und gefunden...
 
28.04.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Warum ist er so "unbesorgt" ?? . Dort wird jeder fündig!
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Ist wohl ein typischer Fall von gesucht und gefunden...
Hallo,

genauso ist es. Nicht jede Katze, die im Tierheim war, hat automatisch etwas schlechtes im Leben erlebt, sodass sie uns Menschen misstraut. Und es ist eine Sache des Charakters.

Bei unsrem Hannibal war es auch so, er kam hier an, wurde von Lilly misstrauisch beäugt aber das war ihm egal. Er hat uns von Beginn an geliebt und vertraut. Dabei ist er eigentlich total ängstlich, bei Besuch ist er immer erstrmal weg.

Ach ja: Glückwunsch noch zum Katzeneinzug. ;-)
 
Saiyurij

Saiyurij

Beiträge
671
Reaktionen
1
Huhu,
meine beiden sind auch aus dem Tierheim.

Sie kommen aus Rumänien, anscheinend war ihre Mama eine Wildkatze und wurde zum kastrieren eingefangen. Der Wurf wurde dann auch kastriert und vom BMT nach Deutschland gebracht.
Meine beiden sind auch total mutig, haben sich nur ne halbe Stunde nachdem wir sie aus der Box geholt haben schon unterm Sofa vor getraut.
Staubsauger etc. war zwar am Anfang komisch, auch dem Hund meiner Eltern (kommt nur zu Besuch) sind sie zwar misstrauisch gegenüber, rennen aber nicht weg. Da wird eher gefaucht und so ^^

Besuch gegenüber sind sie auch total offen. Luna legt sich sofort (fast) jedem auf den Schoss und will gestreichelt werden. Die dürfte ich echt nicht raus lassen xD

Sie haben auch nach 4 Wochen schon auf ihre Namen gehört. Jetzt sind sie etwa 4 Monaten hier und laufen mir überall hin nach...

Grüße
 
Pusteblume1895

Pusteblume1895

Beiträge
13
Reaktionen
0
Den Part mit der Couch hat Eumel komplett ausgelassen.
Der lief durch die Wohnung nach dem Motto :"Hallo, hier bin ich!"

Das hat mich echt erstaunt.

Wie gesagt, ich bin soo froh, dass wir uns gefunden haben. Ich kann es gar nicht oft genug sagen!
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen