Frage zum Fressverhalten (Barf) und Wachstum etc

  • Autor des Themas Maestra
  • Erstellungsdatum
Maestra

Maestra

Beiträge
940
Reaktionen
3
Wir barfen jetzt seit 6 Wochen und Justus haut das Zeug ja ganz gut weg. :p

Er ist ja noch Kitten von rund 7 Monaten und wiegt nun 4,2 Kilo. Er kriegt so viel Barf, wie er möchte ... momentan sind es so 250g im Schnitt am Tag. So viel hat er seit wir barfen von Anfang an gefressen (schwankt je nach Tagesform so zwischen 200-300g). Also nach unten gependelt (so wie man mir es vorhergesagt hat) hat sich da rein gar nichts. Ist das ok so?

______________________________________________________________

Woran erkenne ich, dass Justus zu viel frisst bzw. zu dick wird?

4,2 Kilo ist ja absolut ok ... sein Erscheinungsbild
hat sich aber sehr sehr verändert. Klar ... er wird halt "erwachsener". Er ist nicht mehr ganz so langbeinig und spindeldürr, sondern "gut im Futter" irgendwie. Das kam ganz plötzlich! :shock:
Ich würde fast jetzt sagen: Nun reichts aber, geh mal lieber noch in die Höhe. :lol:

Kann ich das noch weiter beobachten? Oder sollte ich bei den nächsten Rezepten mal am Fettgehalt was drehen? Ich nutze den Kalki von du-barfst und liege immer bei ca. 80-85% mit dem Fett.

Also nicht falsch verstehen. Justus ist keinesfalls moppelig. Ich hab mich nur so erschrocken irgendwie, weil der Knirps mit einem Mal halt so zugelegt hat. :shock:

Soll ich mal ein Foto machen?

Achja ... noch was ... er ist neuerdings Freigänger. Sind es vielleicht nur "Muskeln"? :lol:
_______________________________________________________________

Nächste Frage:
Justus frass vorher noch rund 400-500g Nassfutter verteilt auf 5mal am Tag.

Nun sind es 200-250g Barf ... und inzwischen hat es sich auf 2 mal am Tag (manchmal dann doch noch ein 3. mal) eingependelt. Ich kann da machen, was ich will, aber er will halt scheinbar nicht mehr so oft fressen. :roll:
Ok, soll mir recht sein ... aber was mich stark irritiert ist, dass er häufig morgens nach 7-8 Stunden Pause keinen Hunger hat. Er hat auch durchaus erst nachmittags erst angefangen zu fressen. :shock: Ich war manchmal schon drauf und dran, das Katzenkind zum Tierarzt zu schleppen, weil er nichts fressen wollte. :oops:
Machen das eure auch? Also dass sie so elendig große Abstände manchmal zwischen den Mahlzeiten haben?
Und er frisst nach wie vor nicht wirklich mit großem Appetit. :roll:
_____________________________________________________________

Und er hat aufgehört, Wasser zu trinken. Nix, nada ... das Wasserschälchen ist immer unangetastet.
Mir ist schon klar, dass er seinen Flüssigkeitshaushalt durchs Barf reguliert (ich mache schon recht viel Wasser noch zusätzlich dran, denke ich). Aber irgendwie finde ich es nach wie vor irgendwie komisch. :-| 2-3 Pipi-Böller (ca. faustgroß im Streu) am Tag sind ok?
______________________________________________________________

Wäre voll super, wenn ihr mir helfen könntet. :-D

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
29.04.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Frage zum Fressverhalten (Barf) und Wachstum etc . Dort wird jeder fündig!
tomatenkopf

tomatenkopf

Beiträge
6.895
Reaktionen
18
Wir barfen jetzt seit 6 Wochen und Justus haut das Zeug ja ganz gut weg. :p

Er ist ja noch Kitten von rund 7 Monaten und wiegt nun 4,2 Kilo. Er kriegt so viel Barf, wie er möchte ... momentan sind es so 250g im Schnitt am Tag. So viel hat er seit wir barfen von Anfang an gefressen (schwankt je nach Tagesform so zwischen 200-300g). Also nach unten gependelt (so wie man mir es vorhergesagt hat) hat sich da rein gar nichts. Ist das ok so?

Ja, das kann sein, dass er halt einfach mehr frisst, unser Franci ist 9 Monate und würgt sich gern mal 600g rein, wenn der Tag besonders actionlastig war.

______________________________________________________________

Woran erkenne ich, dass Justus zu viel frisst bzw. zu dick wird?

4,2 Kilo ist ja absolut ok ... sein Erscheinungsbild hat sich aber sehr sehr verändert. Klar ... er wird halt "erwachsener". Er ist nicht mehr ganz so langbeinig und spindeldürr, sondern "gut im Futter" irgendwie. Das kam ganz plötzlich! :shock:
Ich würde fast jetzt sagen: Nun reichts aber, geh mal lieber noch in die Höhe. :lol:

Kann ich das noch weiter beobachten? Oder sollte ich bei den nächsten Rezepten mal am Fettgehalt was drehen? Ich nutze den Kalki von du-barfst und liege immer bei ca. 80-85% mit dem Fett.

Also nicht falsch verstehen. Justus ist keinesfalls moppelig. Ich hab mich nur so erschrocken irgendwie, weil der Knirps mit einem Mal halt so zugelegt hat. :shock:

Soll ich mal ein Foto machen?

Achja ... noch was ... er ist neuerdings Freigänger. Sind es vielleicht nur "Muskeln"? :lol:

Er kann ja einfach ein "bulldoggiger" Kater sein - dann nimmt er langsam seine Form an. Und Kitten sehen sowieso meist lustig aus ;)
Ansonsten stell mal ein Foto von oben und von der Seite ein, dann kann man da n bisschen senfen, aber eigentlich kann das nicht sein, dass er zuviel auf den Rippen hat.
_______________________________________________________________

Nächste Frage:
Justus frass vorher noch rund 400-500g Nassfutter verteilt auf 5mal am Tag.

Nun sind es 200-250g Barf ... und inzwischen hat es sich auf 2 mal am Tag (manchmal dann doch noch ein 3. mal) eingependelt. Ich kann da machen, was ich will, aber er will halt scheinbar nicht mehr so oft fressen. :roll:
Ok, soll mir recht sein ... aber was mich stark irritiert ist, dass er häufig morgens nach 7-8 Stunden Pause keinen Hunger hat. Er hat auch durchaus erst nachmittags erst angefangen zu fressen. :shock: Ich war manchmal schon drauf und dran, das Katzenkind zum Tierarzt zu schleppen, weil er nichts fressen wollte. :oops:
Machen das eure auch? Also dass sie so elendig große Abstände manchmal zwischen den Mahlzeiten haben?
Und er frisst nach wie vor nicht wirklich mit großem Appetit. :roll:

Ja, das macht hier mein Lemmy-Mopsi. Der will halt nicht frühstücken. Wenn ich um 20 Uhr schlafen gehe gibt's da das letzte Mal was, um 4 will er dann noch nix, wenn mein Freund um 9 nochmal versucht geht er auch nicht dran, erst wieder um 16 Uhr. (Wenn ich zuhause arbeite ist Mittags so seine Zeit)
_____________________________________________________________

Und er hat aufgehört, Wasser zu trinken. Nix, nada ... das Wasserschälchen ist immer unangetastet.
Mir ist schon klar, dass er seinen Flüssigkeitshaushalt durchs Barf reguliert (ich mache schon recht viel Wasser noch zusätzlich dran, denke ich). Aber irgendwie finde ich es nach wie vor irgendwie komisch. :-| 2-3 Pipi-Böller (ca. faustgroß im Streu) am Tag sind ok?

Macht hier auch keiner. Der Trinkbrunnen existiert nur zu meiner persönlichen Belustigung...
2-3 faustgroße Böller ist ok. Wenn es weniger wird, kannst du ja mal versuchen ihm fließendes Wasser oder "Brackwasser" anzubieten. Katzen sind Wasser-Gourmets. :roll:
______________________________________________________________

Wäre voll super, wenn ihr mir helfen könntet. :-D

LG
Siehe Zitat :)
 
Maestra

Maestra

Beiträge
940
Reaktionen
3
Danke fur deine Hilfe, das beruhigt mich sehr. :)

Hier mal 2 Fotos auf die Schnelle. Wie gesagt, ich empfinde ihn nicht als moppelig, aber er ist echt kräftig geworden in den letzten 14 Tagen. Das fällt hier jedem sofort auf.
Vielleicht war es nur ein Wachstumsschub. :lol:

uploadfromtaptalk1367392371627.jpg

uploadfromtaptalk1367392387797.jpg
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Ich finde ihn athletisch schlank. Super Figur!
 
Maestra

Maestra

Beiträge
940
Reaktionen
3
AW: AW: Frage zum Fressverhalten (Barf) und Wachstum etc

Ich finde ihn athletisch schlank. Super Figur!
Ich glaub bald, dass ich ein verzerrtes Bild hab. :lol:
Ich hatte immer ziemlich dürre ungesund aussehende Katzen (scheiss Ernährung, ich doofe).
Und nun kommt ein roter Kater daher, der trotz Dauerdurchfall wegen Giardien, Würmer, e.coli und Kryptosporidien mal eben sein Gewicht vervierfacht hat! *umfall* Er wiegt nun trotz seiner 7 Monate schon weit mehr als alle anderen meiner Katzen.
Es ist halt auch auffällig, dass er so einen Schuss seit dem barfen gemacht hat und da wurde ich halt unsicher, ob das alles so normal noch ist.

uploadfromtaptalk1367393883794.jpg
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Du, Quentin und Mira sind das beste Beispiel für Barfmuskelpakete. Die sind beide so schlank und muskulös, das ist schon Wahnsinn. Bacon auch, die strotzt nur so vor kraft. Alles normal also ^^
 
klaus_walter

klaus_walter

Beiträge
1.798
Reaktionen
8
Ich hab mir hier mit Barf auch zwei Riesenkater rangefüttert. ;-) Sie sind jetzt 1,5 Jahre und werden seit bissi mehr als nem Jahr gebarft. Als sie zu uns kamen, waren sie unterernährt und durchfallig. Dann gab's 1/4 Jahr NaFu, was sie nicht vertrugen. Und jetzt? Wiegt Klaus rund 7kg, Walter rund 8kg und sie strotzen nur so vor Energie. ;-)
 
Schweden-Tiger

Schweden-Tiger

Beiträge
13.461
Reaktionen
41
Ja, so ähnlich war es hier auch :mrgreen:
 
A-Team

A-Team

Beiträge
3.273
Reaktionen
20
Ich bilde mir ein, das auch jetzt schon bei meinen erkennen zu können, zumindest bei ihm ganz deutlich. Und auch wenn derzeit eher mäßig gefrühstückt wird, machen die dann trotzdem abends nochmal locker 400g weg zusammen. Also auch nichts von Einpendeln der Menge zu spüren und die sind ja etwa so alt wie Justus.
 
Isenbert

Isenbert

Beiträge
12.782
Reaktionen
50
Ebenso.
Grade Balu ist eine Maschine, so stark und fest gebaut...hatte dir ja schonmal geschrieben, dass wir vorm Barf mit der Verdauung gekämpft haben. Regt mich immer auf, wenn dann unwissende Leute (Schwiegervater etc) kommen und meinen, Balu wäre dick.
Er ist recht schwer für EHK, ja, aber die 6,2 kg verteilen sich halt gut auf den Riesenkater.
Lass dir nix einreden, Justus ist gut wie er ist und ich sag eh immer, lieber 0,5 kg mehr für schlechte Zeiten.

Hier siehste mal Balus Entwicklung ;-)
ImageUploadedByTapatalk1367472723.720036.jpg
 
Maestra

Maestra

Beiträge
940
Reaktionen
3
Das ist echt wahnsinn! :mrgreen:

Ab wann sind Kater eigentlich ausgewachsen?
 
Butzie

Butzie

Beiträge
11.439
Reaktionen
90
Justus ist auf jeden Fall noch im Wachstum. Auf keinen Fall finde ich ihn zu dick. Wenn er noch 7 Kg werden soll, muß er ordentlich was wegputzen !
Und als Freigänger frißt er eh mehr.
Anstatt Fett hat er Muskeln.
Außerdem gibt es immer mal wieder so einen Wachstumsschub.

Mein Mikesch hat damals als Freigänger am Tag 800 g Naßfutter gefressen und war nicht zu dick.

Laß ihn einfach fressen, so viel er will.
Irgendwann pendelt sich die Menge dann wieder ein bißchen runter, wenn er älter wird.
 
Maestra

Maestra

Beiträge
940
Reaktionen
3
Naja diese 7 Kg Marke hat der Tierarzt aufgestellt ... ich bin mal gespannt, ob er Recht behält.
Hätte aber nix dagegen, wenn es jetzt so bleibt!

Justus hing mir als mini Baby mit 1.200g schon immer auf der Brust abends und verkroch sich kuschelnd mit seinem Köpfchen zwischen Haare und Nacken. Das macht er immer noch ... nur sind über 4 Kilo inzwischen alles andere als bequem auf der Brust! :lol::lol::lol: Ich muss euch echt mal zeigen. Dieser Kater hat echt irgendwie eine Kuschelmacke. ♥
 
Butzie

Butzie

Beiträge
11.439
Reaktionen
90
Bei 7 kg kriegst Du dann noch Luft ?????:shock:

Er wird schon so schwer werden, bestimmt !

Wenn er Dir dann zu schwer ist, komme ich mit der Tasche, mir ist er nicht zu schwer :mrgreen:
 
Maestra

Maestra

Beiträge
940
Reaktionen
3
Nö nö nö nö nöööö ... :mrgreen:
 
Butzie

Butzie

Beiträge
11.439
Reaktionen
90
Ooooch ! *ganz arg traurig ist*

Na ja, er liebt wahrscheinlich eh nur Dich :grin:
 
A-Team

A-Team

Beiträge
3.273
Reaktionen
20
Hah, die Bande hier hat gelesen, was ich geschrieben habe. Seit gestern fressen sie etwas schlechter. Wobei 'schlecht' immernoch relativ ist, denn es bedeutet, dass sie nur eine Tagesportion von 400g am Tag fressen statt zwei. ^^
Vielleicht ist es so langsam Zeit, auf 3 Mahlzeiten am Tag zurück zu gehen. Morgens haben sie gar keinen richtigen Hunger. Nachmittags geht's und erst abends wird richtig reingehauen.
 
Maestra

Maestra

Beiträge
940
Reaktionen
3
Hah, die Bande hier hat gelesen, was ich geschrieben habe. Seit gestern fressen sie etwas schlechter. Wobei 'schlecht' immernoch relativ ist, denn es bedeutet, dass sie nur eine Tagesportion von 400g am Tag fressen statt zwei. ^^
Vielleicht ist es so langsam Zeit, auf 3 Mahlzeiten am Tag zurück zu gehen. Morgens haben sie gar keinen richtigen Hunger. Nachmittags geht's und erst abends wird richtig reingehauen.
Das Problem hab ich auch ... ich bin fast schon am überlegen, ob ich auf 2 Mahlzeiten umsteige, aber er ist doch noch Kitten! :shock:
 
batidor

batidor

Beiträge
1.613
Reaktionen
26
Das kommt sehr oft vor, wenn es wärmer draußen wird. Im Hochsommer wird hier auch oft nur nachts gefressen. Vielleicht einfach die Zeiten etwas anpassen.
 

Schlagworte

katze barfen dick macher

Ähnliche Themen