Beissen und Schlagen beim Kuschel. Warum?

  • Autor des Themas Schweden-Tiger
  • Erstellungsdatum
Schweden-Tiger

Schweden-Tiger

Beiträge
13.461
Reaktionen
41
Hallo!

Wir haben momentam ein kleines Problem: Wenn unsere Große mal ankommt und Kuscheln will, z.B. in unserem Bett oder auf dem Sofa, dann Beißt sie plötzlich zu und schlägt mit Krallen richtig dolle zu :shock: Manchmal "flüchtet" sie danach
einen halben Meter weit, manchmal bleibt sie liegen. :shock:

Sie beißt RICHTIG doll in die Hand, teilweise schüttelt sie dann reißend das Maul, als ob sie etwas totschütteln will :shock: Ja, das tut gaaaaanz schön doll weh und blutet auch ....

Wir haben sie dann nicht woanders gestreichelt (z.B. kitzliger Bauch) oder so. Sie schnurrt auch beim Kuscheln und manchmal auch beim Schlagen. Schmerzen können es (eigentlich) auch nicht sein, denn wir können sie überall anfassen (wenn sie das will). Eine Spielaufforderung ist das auch nicht, dafür ist das zu dolle!

Bis jetzt rufe ich immer laut "Aua!", damit sie sich erschreckt und es bitte doch bleiben lässt.

Was will sie uns damit sagen? Wie können wir ihr das abgewöhnen?
 
30.04.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Beissen und Schlagen beim Kuschel. Warum? . Dort wird jeder fündig!
Saiyurij

Saiyurij

Beiträge
671
Reaktionen
1
Huhu,
meine Luna macht sowas in der Art auch, nur nicht so doll dass es blutet oder stark weh tut...

Wenn sie bei mir liegt und ich sie streichel, schnappt sie manchmal meine Hand mit dem Maul, schlingt ihre Vorderpfoten um meinen Unterarm (natürlich mich ausgefahrenen Krallen) und drückt mit den Hinterpfoten gegen meinen Ellbogen. Dabei zerrt sie mit dem Maul an meiner Hand.
Teilweise schnurrt sie auch dabei, hat aber nen total irren Blick drauf.

Was das zu bedeuten hat weiß ich auch nicht.
Bei meiner hilft es wenn ich sie ganz sanft anpuste. Dann hört sie auf, die Öhrchen kommen wieder vor und ihr Gesicht wird wieder nett ;)

Würde mich aber auch mal interessieren was das heißt...
 
Schweden-Tiger

Schweden-Tiger

Beiträge
13.461
Reaktionen
41
So Festhalten und mit den Hinterbeinchen halten/treten sehe ich immer als Spielaufforderung. Bei sowas wendet unsere Große auch keine Gewalt an, aber beim Streicheln schon. :cry: Sie hält meine Hand/Arm nicht, sie beißt richtig dolle und Kratzt, leider ist das kein "Festhalten mit Krallen" ....
 
S

Schattenkatze

Beiträge
2.769
Reaktionen
8
Kann es sein das sie einfach nicht mehr gestreichelt werden will?
Achte mehr auf die Körpersprache der Katze und beachte auch kleinste Anzeichen das sie nicht mehr möchte.
 
kleene-melle68

kleene-melle68

Gesperrt
Beiträge
675
Reaktionen
2
Kann es sein das sie einfach nicht mehr gestreichelt werden will?
Achte mehr auf die Körpersprache der Katze und beachte auch kleinste Anzeichen das sie nicht mehr möchte.
Das wäre auch mein Gedanke gewesen, vllt ist es ihr in dem Moment zu viel und sie will sich einfach nur zurückziehen...

Ihre Art sagt vllt. auf kätzisch "Jetzt nicht" und wenn ihr sie dann doch streichelt, muss sie deutlicher werden...?
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Wie alt ist Eure Katze? Bei meiner ersten Katze war es so, dass sie im Alter zwar immer noch sehr gern auf dem Schoß saß, aber nicht mehr so sehr gestreichelt werden wollte. Sie hat zwar nicht gebissen, aber kurz geschnappt und ist weggesprungen. Wir hatten es relativ schnell raus, ihr anzusehen, wann sie die Nase vom Streicheln voll hatte. Sie hat ein bisschen mit dem Fell gezuckt und mit den Ohren gewackelt. Wenn man dann aufhörte war's gut, sie blieb sitzen und ist einfach irgendwann gegangen, wenn ihr auch das genug war.
Vielleicht genießt sie einfach Eure Nähe, hat aber keine große Lust, gestreichelt zu werden.
 
Krabbentier

Krabbentier

Beiträge
28.623
Reaktionen
97
Ich sehe das eher als Kampfansage. Krabbe macht das auch ab und zu. Er liegt auch erst bei mir und schnurrt und schmust. Irgendwann geht das aber in ein "Kämpfchen" über. Er hält meine Hand mit Krallen fest, legt die Ohren an, es wird mit dem Schwarz wild gewedelt. Ich mache dann immer meinem Ärmel vom Pulli oder Jacke über meine Hand und dann geht es ab wie Schmitz Katze.:mrgreen::mrgreen:
Er weiss mittlerweile "jetzt darf ich, wenn Frauchen das macht" und dann schrubbert er wie wild mit seinen Hinterbeinen an meinem Arm. Da wird dann auch keine Rücksicht genommen. Da er allein bei mir lebt, lass ich ihm das "Vergnügen", denn so kämpfen auch Katzen untereinander.
 
Schweden-Tiger

Schweden-Tiger

Beiträge
13.461
Reaktionen
41
Dass die Kleine (eigentlich unsere Große :mrgreen: ) nicht mehr gestreichelt werden will kann gut sein. Aber sonst ist sie dann einfach gegangen. Erst seit einigen Wochen kommt sie zum Kuscheln, woran man vorher gar nicht denken konnte.

Die "berühmte Anzeichen" wie Fellzucken, Schwanzwackeln, Ohren wackeln, komiscch gucken oder sich einfach umdrehen? Nichts! Sie wird plötzlich für 15 Sekunden zum wilden Panther :mrgreen: ... einen Pulli-Ärmel hat sie auch schon zerfetzt :roll: und leider dir Haut dadrunter auch .... :roll:

Angenommen, sie will mir sagen "Pack mich nicht an!!", wie kann ich ihr sagen, dass sie das BITTE mit "etwas" weniger Blutvergießen mir mitteilen soll?

@Shaheena: Unsere beiden sind ca. knapp 2 Jahre alt. Kommen vom TS und dort konnte man uns über ihre Vorgeschichte nicht wirklich viel sagen.
 
S

Schattenkatze

Beiträge
2.769
Reaktionen
8
Angenommen, sie will mir sagen "Pack mich nicht an!!", wie kann ich ihr sagen, dass sie das BITTE mit "etwas" weniger Blutvergießen mir mitteilen soll?
Achte auf die aller kleinsten Anzeichen, nicht alle Katzen zeigen diese Signale deutlich. Wenn sie wirklich nicht warnt (das ist selten) dann streichle sie nur kurz und höre dann auf. So merkt sie dann vielleicht das es auch anders geht.
 
batidor

batidor

Beiträge
1.613
Reaktionen
26
Ich seh das etwas anders als die anderen.
Und zwar schreibst du, dass sie auf einmal schmusen kommt, was sie vorher nicht getan hat, richtig?
Ich würde ihr Verhalten daher folgendermassen interpretieren:
Sie hat sich das vorher nicht getraut, weil sie Angst hat, vielleicht (oder sehr wahrscheinlich) schlechte Erfahrungen gemacht hat.
Nun vertraut sie euch und möchte schmusen und gestreichelt werden, erlebt in dem Moment aber möglicherweise eine Art deja vu, sprich die Erinnerung an alte Schläge oder Bestrafungen kommen hoch. Daher reagiert sie mit Verteidigung und danach Flucht, sie will quasi zuerst hauen bevor ihr das tut.
Wichtig wäre zu wissen, wie die Stellung ihres Schwanzes und ihrer Ohren in dem Moment sind.
Das Schnurren hat nichts zu sagen, es kann erst ein Genuß-Schnurren sein und in ein Beruhigungs-Schnurren übergehen.
Kann es sein, dass das Beißen ein sehr heftiger Liebesbiss ist? Diese Bisse bekam ich von meiner Kati auch zu spüren mit anschließendem Hauen, nachbeißen, fauchen, knurren. Manche Katzen kennen die Dosierung beim Liebesbiss nicht und werden dann von dummen Leuten dafür geschlagen und verbinden dann Zuwendung mit Genuss und anschliessender Gewalt. Daher kommt die Gewalt dann von ihnen, bevor sie wieder welche erleben müssen.
Könnte das so sein? Also hast du das Gefühl, das könnte plausibel klingen?
Dann kann ich dir nur raten, ruhig mit ihr zu reden, nicht zu schreien und beim Schmusen nur passiv zu sein, sprich lass sie sich an Dir reiben, werde selber nicht aktiv. Wenn dann nur ganz kurz, einen Streichler und dann sofort wieder aufhören und mit Stimme beruhigen. Sollte sie dich doch erwischen, bleibe ruhig und mache ihr keine Angst.
Sie wird einfach unsicher sein und einen inneren Konflikt austragen, der für sie auch sehr schwierig ist.
 
Schweden-Tiger

Schweden-Tiger

Beiträge
13.461
Reaktionen
41
Hmmm ... auch das könnte gut sein ....

Ihre Schwester fand es schon nach einigen Monaten bei uns toll gestreichelt zu werden. Aber nur wenn SIE ankam und die Augen zu machte. Sobald sie die Augen aufmachte, sprang sie quietschend weg. Aber ohne Schläge und ohne Gebeiße. Das war immer ein "Jaaaaa! Streichel mich!! ABER nicht mit Anfassen!"

Seit gestern machen wir es so ähnlich, wie Du beschrieben hast. Wenn sie ankommt, wird sie gestreichelt (das könnte ich bei mir auch gar nicht unterdrücken ;-) ) und sobald sie sich bewegt, egal wie, dann hören wir wieder auf, egal, ob sie das so will oder nicht.

Weder mein Mann noch ich haben irgendwelche Anzeichen für den Angriff gesehen oder bemerkt. Kein "verräterisches" Schwanzwackeln oder Ohrenzucken oder so. Wenn sie denn zum Angrff übre geht, dann legt sie die Ohren an, kneift die Augen zu und schon hat man wilde Zähne in der Hand/Arm. Ihr Schwanz ist dann meist senkrecht nach hinten weg gestreckt.

Bei etwas zu heftigen Liebesbissen oder Spielerein kommt von mir meist ein "Autsch!" und ich bewege die Hand dann ca 10 Sekunden nicht mehr. Ihre Schwester versteht das auch, aber unsere Große nicht.

Mittlerweile glaube ich auch, dass die beiden eine nicht so schöne Vergangenheit hatten. Habe gestern noch mit einer guten Freundin gesprochen, die auch ab und zu im TS mithilft, wo wir unseree beiden her haben .... dort freue man sich, dass "diese extremen Problem-Katzen"nicht wider zurück kamen :shock: was genau da war, konnte uns unsere Freundin nicht sagen, "darüber spricht man nicht" wurde ihr gesagt.
 
S

Schattenkatze

Beiträge
2.769
Reaktionen
8
Du gibst dir große mühe und ich bin sicher ihr werdet euch noch zusammenraufen und lernen wie ihr euch gegenseitig zu nehmen habt.
 
kleene-melle68

kleene-melle68

Gesperrt
Beiträge
675
Reaktionen
2
..."darüber spricht man nicht"...wenn ich sowas schon höre! Ich hoffe nicht, dass sie eine schlimme Vergangenheit hatten und noch im TS schlecht umsorgt wurden! :-x
Für solche "extremen Problemkatzen" hört sich das bei euch trotz allem harmonisch an und alles Weitere wird auch noch ;-)
Nur weiter mit Geduld und Einfühlungsvermögen, wie bisher ...
Finde ich gut, dass du dich so intensiv damit auseinandersetzt : )
 
Schweden-Tiger

Schweden-Tiger

Beiträge
13.461
Reaktionen
41
Im TS wurde sie auf keinen Fall schlecht behandelt!! Ich glaube eher, dass sie unserer freundin da nichts erzählen wollte. Unsere Freundin ist SEHR sensibel, wenn es um Tiere geht und dann kann es schon mal vorkommen, dass sie in Tränen ausbricht .... und das ist "etwas" ungünstig, wenn man zusammen ein neues Kaninchen-Haus bauen will :mrgreen:

"Extreme Problemkatzen" .... naja .... sie flüchten recht ängstlich, wenn das Telefon klingelt, es an der Tür klingelt, ein Müllsack ausgeschüttelt wird (auch wenn das leise ist), sie sind verunsichert, wenn BEsuch da ist und kommen (wenn überhaubt) erst nach ca 1 Stunde aus ihrem Versteck .... ja, das mögen "unheimliche Probleme" sein ... aber für uns nicht!!

Nur diese plötzliche und unangekündigte Aggressivität ist für mich ein Problem ....

Wahrscheinlich will sie uns wirklich sagen "so! Nun ist Schmuß! BITTE nicht mehr anfassen!". Heute Nacht kam sie in unser Bett!! :e040:Das war erst das zweit Mal!! :e040:Ich lag gaaaaaaanz leise und ohne jede Regung im Bett! Ich hab sie NICHT gestreichelt (oh Mann war das anstrengend). Ich hab sie NICHT angefasst oder angesprochen! Ja, ich war gaaaaanz tapfer! Und sie hat angefangen zu schnurren!!!! :e040: Sie hat über zwei Stunden in unserem Bett gelegen, geschnurrt und später gepennt!

Ja, jetzt glaube ich auch, dass sie zwar unsere Nähe haben will, aber nicht immer angefasst werden will. Aber wie bringe ich ihr bei, dass sie dann nicht Beisst und Schlägt?
 
kleene-melle68

kleene-melle68

Gesperrt
Beiträge
675
Reaktionen
2
Im TS wurde sie auf keinen Fall schlecht behandelt!! Ich glaube eher, dass sie unserer freundin da nichts erzählen wollte. Unsere Freundin ist SEHR sensibel, wenn es um Tiere geht und dann kann es schon mal vorkommen, dass sie in Tränen ausbricht .... und das ist "etwas" ungünstig, wenn man zusammen ein neues Kaninchen-Haus bauen will :mrgreen:

"Extreme Problemkatzen" .... naja .... sie flüchten recht ängstlich, wenn das Telefon klingelt, es an der Tür klingelt, ein Müllsack ausgeschüttelt wird (auch wenn das leise ist), sie sind verunsichert, wenn BEsuch da ist und kommen (wenn überhaubt) erst nach ca 1 Stunde aus ihrem Versteck .... ja, das mögen "unheimliche Probleme" sein ... aber für uns nicht!!

Nur diese plötzliche und unangekündigte Aggressivität ist für mich ein Problem ....

Wahrscheinlich will sie uns wirklich sagen "so! Nun ist Schmuß! BITTE nicht mehr anfassen!". Heute Nacht kam sie in unser Bett!! :e040:Das war erst das zweit Mal!! :e040:Ich lag gaaaaaaanz leise und ohne jede Regung im Bett! Ich hab sie NICHT gestreichelt (oh Mann war das anstrengend). Ich hab sie NICHT angefasst oder angesprochen! Ja, ich war gaaaaanz tapfer! Und sie hat angefangen zu schnurren!!!! :e040: Sie hat über zwei Stunden in unserem Bett gelegen, geschnurrt und später gepennt!

Ja, jetzt glaube ich auch, dass sie zwar unsere Nähe haben will, aber nicht immer angefasst werden will. Aber wie bringe ich ihr bei, dass sie dann nicht Beisst und Schlägt?
Also da geb ich dir recht, das sind alles andere als extreme Probleme.... Das bekommt ihr mit viel Geduld und Feingefühl hin!
Gratulation zu deiner Selbstdisziplin und Glückwunsch zu dem Vertrauensbeweis deiner Fellnase!
Echt klasse, dass sie die Initiative ergriffen hat- :grin:

Das mit der Aggressiviät ist natürlich ein großes Laster, versuch das auf jeden Fall ernst zu nehmen, ich denke auch, dass sie damit sagen will, ich möchte das jetzt NICHT!...

Wenn du die Anzeichen mit der Zeit doch erkennen kannst, dann probier es nochmal sie mit AUA! Und/Oder anderen Geräuchen zu konfrontieren...
 
Schweden-Tiger

Schweden-Tiger

Beiträge
13.461
Reaktionen
41
Also da geb ich dir recht, das sind alles andere als extreme Probleme.... Das bekommt ihr mit viel Geduld und Feingefühl hin!
Gratulation zu deiner Selbstdisziplin und Glückwunsch zu dem Vertrauensbeweis deiner Fellnase!
Echt klasse, dass sie die Initiative ergriffen hat- :grin:
Danke!

Das mit der Aggressiviät ist natürlich ein großes Laster, versuch das auf jeden Fall ernst zu nehmen, ich denke auch, dass sie damit sagen will, ich möchte das jetzt NICHT!...

Wenn du die Anzeichen mit der Zeit doch erkennen kannst, dann probier es nochmal sie mit AUA! Und/Oder anderen Geräuchen zu konfrontieren...
WENN ich doch bloß die Anzeichen sehen könnte .... gestern und heute morgen kam sie auch und wollte (!) kuscheln! Als ihr dann laaaaaangsam die Augen zu fielen habe ich sie immer "leichter" gestreichelt und als sie eingeschlafen war, habe ich die Hand weggenommen und sie nicht mehr angefasst. Das Ergebnis: mein Mann "durfte" alleine Einkaufen fahren :mrgreen: ich konnte doch nicht aufstehen! Dann wäre die kleine Kuschelmaus doch augewacht :shock: das geht nicht! :mrgreen:

Nach ca 1/2 Stunde ist sie dann aufgestanden und ist an die Terassentür, um meinen Mann beim Rasenmähen zu beobachten. Alles gut, alles friedlich! Spätestens jetzt bin ich mir sicher, dass sie manchmal nicht mehr gestreichelt/angefasst werden will und dies nicht "richtig sagt". Jetzt muss ich "nur" noch einen Weg finden, ihr zu sagen, was SIE sagen muss, wenn sie ihre Ruhe haben will - ohne Krallen!
 
kleene-melle68

kleene-melle68

Gesperrt
Beiträge
675
Reaktionen
2
Danke!



WENN ich doch bloß die Anzeichen sehen könnte .... gestern und heute morgen kam sie auch und wollte (!) kuscheln! Als ihr dann laaaaaangsam die Augen zu fielen habe ich sie immer "leichter" gestreichelt und als sie eingeschlafen war, habe ich die Hand weggenommen und sie nicht mehr angefasst. Das Ergebnis: mein Mann "durfte" alleine Einkaufen fahren :mrgreen: ich konnte doch nicht aufstehen! Dann wäre die kleine Kuschelmaus doch augewacht :shock: das geht nicht! :mrgreen:

Nach ca 1/2 Stunde ist sie dann aufgestanden und ist an die Terassentür, um meinen Mann beim Rasenmähen zu beobachten. Alles gut, alles friedlich! Spätestens jetzt bin ich mir sicher, dass sie manchmal nicht mehr gestreichelt/angefasst werden will und dies nicht "richtig sagt". Jetzt muss ich "nur" noch einen Weg finden, ihr zu sagen, was SIE sagen muss, wenn sie ihre Ruhe haben will - ohne Krallen!
Ja, das solltest du ihr in der Tat dringend beibringen!
Es scheint abgesehen davon alles in Ordnung zu sein, also ist es eine sehr blöde, unpassende Angewohnheit!
Du solltest versuchen sie zu streicheln und ihr zu zeigen, dass sie einfach gehen kann, sich zurückziehen kann, wenn sie keine Lust mehr aufs Kuscheln hat.

Genau dann ich dir da leider auch nicht weiterhelfen, aber ich drücke dir die Daumen :)
 
MissFog

MissFog

Beiträge
30
Reaktionen
0
Hey,
Ich finde es um ehrlich zu sein fatal, die Katzen mit den Händen spielen zu lassen. Gerade junge Katzen, die noch lernen. Wie sollen sie denn unterscheiden, wann gekuschelt und wann gespielt wird?
Ich unterbinde dieses Verhalten und höre kurz ganz auf zu kuscheln. Zum spielen und jagen hat man ja in der Regel genug interaktives Spielzeug und dafür haben sich die Katzen auch gegenseitig, denn sie sozialisieren sich und können die gemeinsame Körpersprache viel deutlicher lesen.

Ansonsten denke ich; was batidor gesagt hat, klingt plausibel.
 
Mathilda

Mathilda

Beiträge
331
Reaktionen
1
Ich finde, es hört sich so an, als ob ihr auf einem prima Weg seid! Die Große reagiert ja schon positiv auf Dein verändertes Verhalten. Da wünsch ich Dir viel Durchhaltekraft und Geduld!
 
Schweden-Tiger

Schweden-Tiger

Beiträge
13.461
Reaktionen
41
Danke! Geduld habe ich auf jeden Fall! Aufgeben kommt für mich NIEMALS in Frage ;-)

Wir hatten gestern eine Party (Geburtstag meins Mannes) und ich dachte, die beiden würen sich die ganze Zeit verstecken. Nichts! :mrgreen: Die Damen haben sich alle unsere Gäste angeguckt (aber aus sicherer Entfernung). Und dann kam Killmauski auh noch mit ins Bett :shock: Wir haben uns kaum getraut uns zu bewegen :mrgreen: Sobald mein Mann sie anfassen wollte, ist sie ein Stück weggegangen und hat sich wieder aufs Bett gelegt :mrgreen: Ohne Schlagen!! Sie wollte wohl nur dabei sein, aber bitte nicht berühren!

Ich glaube und hoffee, dass wir uns langsam immer näher kommen und sie laaaangsam lernt, dass sie gar nicht gewalttätig werden muss, wenn sie nicht berührt werden will.
 

Schlagworte

hauen Katzen ohne krallen

,

warum schlagen katzen plötslich

,

kitzlige oberarme

,
katzen hauen und beißen ist das spielen
, katze hält meine hand, freundin leise schlagen, warum hauen alte katzen einfach ab, katzen beißen und krallen, katze festhalten schlagen, bkh fellzucken, katze hält hand fest, Katzen festhalten kuscheln, warum beissen katzen sich die krallen ab, katze liebesbiss und teten der hinterbeine, wenn katzen ohne krallen hauen

Ähnliche Themen