Weitergabe von Katzen mit Züchterverträgen

  • Autor des Themas estrella0104
  • Erstellungsdatum
E

estrella0104

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo :)

ich habe ein sehr wichtiges Anliegen und hoffe dass ich viele hilfreiche Antworten bekomme.

Vor 2 Jahren hat mir die Schwester meines Freundes ihre Katze geschenkt.
Die Katze ist bei mir groß geworden, ich liebe diese Katze über alles und sie fühlt sich bei mir unglaublich
wohl.
Ich habe sie Jedes Jahr Impfen lassen, kastriert und auch chipen lassen.

Dennoch, sie hat die Katze bei einem Züchter geholt und hat mir die Verträge nie gegeben und einfach so weitergeben darf man die Katze so viel ich weiß ja auch nicht.
Jetzt habe ich mich von ihrem Bruder getrennt vor kurzem und sie möchte mir nun eins reindrücken und verlangt die Katze zurück und hat gesagt die Züchterin weiß auch schon bescheid und sie setzen mir eine Frist bis die Katze wieder bei ihr sein soll.

Kann ich irgendetwas tun? Denn eigentlich ist das ja meine Katze weil sie mir die Katze geschenkt hat und jeder weiß das auch. Oder können die mir die Katze einfach so wieder wegnehmen und ich kann nichts dagegen tun? Ich möchte wirklich alles mögliche tun damit meine Prinzessin bei mir bleiben kann
 
06.05.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Weitergabe von Katzen mit Züchterverträgen . Dort wird jeder fündig!
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
174
Du schreibst Du hast die Katze chipen lassen, somit ist sie auch als Dein 'Eigentum' ausgewiesen.
Eine Schenkung kann man zwar wiederrufen, aber dazu bedarf es gravierender Gründe, die bei Dir denke ich nicht vorliegen.
Wenn Deine Freundin vom Züchter einen Vertrag hat, der eine Vorlaufsoption enthält, oder gar ein Verbot zur Weitergabe der Katze, würde sie die Probleme bekommen, denn sie hätte dann gegen den Vertrag verstossen, als sie Dir die Katze schenkte.
Und was den Züchter betrifft, wird der evtl. nur wissen wollen wo die Katze nun lebt und ob sie es dort gut hat
 
Steffi89

Steffi89

Beiträge
9.284
Reaktionen
47
Weis die Züchertin, dass du die Katze geschenkt bekommen hast? Kann das wer bezeigen, außer dein Ex und seine Schwester? Gibts Bilder, dass sie schon immer bei dir war? Wer steht im Impfpass? Kann dein TA bezeugen, dass immer du mit der Katze da warst?
Du musst nun beweisen, dass sie schon immer bei dir war, und die Schwester von deinem Ex da eindeutig was falsch gemacht hat.

Das würde ich der Züchertin zu kommen lassen, mit ihr persönlich reden.
Laut Vertrag ist es nicht deine Katze, das ist ne sehr miese Situation. Ich drücke dir die Daumen, dass du die Katze behalten kannst.
 
E

estrella0104

Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke schonmal für die schnelle antwort,

ja ich habe sie vor etwa einem jahr chipen lassen und auch auf tasso angemeldet.
das hört sich schon mal gut an was du sagst, aber das konnte mir leider noch nicht so ganz meine Angst nehmen.
Denn ich weiß nicht wie das mit den Verträgen abläuft und wenn ich die Katze jetzt einfach nicht zurück gebe weiß ich nicht was für Folgen auftreten könnten.
Übrigens hat mir mein exfreund erzählt dass sie ihm gesagt hat sie hat mir die katze ja nur zum aufpassen gegeben und von anfang an gesagt dass das nicht für immer sei, was aber kompletter schwachsinn. Sie hat damals gefragt ob ich die katze haben möchte und ich habe ja gesagt.

An Steffi:

Hey also die Züchterin wusste davon nichts.
Aber ansonsten haben es sehr viele Leute mitbekommen. Sehr viele Freunde,Familie und bekannte, dass die katze eben schon so lange bei mir ist und ich habe auch unendlich viele Bilder und Videos.
beim Impfpass müsste ich nachschauen wer drin steht, aber normalerweise müsste der TA bezeugen können dass ich dort war ich habe nämlich meistens mit karte bezahlt und ich glaube sie ist dort auch auf meinen Namen registriert.
Die Katze ist jetzt fast 3 Jahre alt und war das 1. Jahr bei ihr gewesen. Ihr war das zu viel mit 3 Katzen und hat deswegen mir die eine geschenkt, da war sie knapp über einem Jahr alt und seit dem ist sie bei mir.
 
S

Schattenkatze

Beiträge
2.769
Reaktionen
8
Du solltest dich an einen Anwalt oder eine Rechtshilfe wenden und nicht an ein Forum von leien.
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
Hi,

der Chip ist wie ein genetischer Fingerabdruck, oder besser gesagt ein Personalausweis, du hast sie bei Tasso gemeldet, auf deinen Namen.

Wie will denn die schwester beweisen, das die Katze bei dir, dieselbe ist, die sie bei der Züchterin gekauft hat? Immerhin dürfte im Kaufvertrag nichts von einer Chipnummer stehen?

Ich denke, sie kann dir nichts, denn welche Farbe die Katze auch immer hat, wenn du sagst, du hast sie von was weis ich wem, wie wollen die das Gegenteil beweisen?

Ich würde gar nichts tun und mal abwarten, ich denke das mit der Züchterin ist auch nur eine Lehre drohung, um was wollen wir wetten, das die Züchterin nix von alldem weiß????

lg Juli
 
Mathilda

Mathilda

Beiträge
331
Reaktionen
1
Aha, Du hast nur auf die Katze aufgepasst? Dann würde ich mal eine Rechnung aufmachen:
2 Jahre gutes Katzenfutter und Streu - 1400 Euro (z.b. wenn Du Grau fütterst und Silikatstreu nimmst, kommst Du locker auf den Beitrag)
Kastration und chippen - 130 Euro
Tierarzt -xy Euro

Betreuungskosten 100Euro monatlich - 2400 Euro.
Wenn Du ihr das präsentierst und ernsthaft forderst, wird sie wohl ruhig sein.
Kein Richter der Welt würde glauben, dass Du seit 2 Jahren unentgeltlich auf die KAtze aufpasst.
Ich würde die Züchterin auch mal anrufen um herauszubekommen, ob Du Probleme bekommen könntest. Die Schwester des Ex hat gegen den Vertrag verstoßen, nicht Du!
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
Ich würde die Züchterin auch mal anrufen um herauszubekommen, ob Du Probleme bekommen könntest. Die Schwester des Ex hat gegen den Vertrag verstoßen, nicht Du!
Ihr drohen keine Probleme, wenn dann hat die Schwester ihres Ex den Vertrag gebrochen, niemand sonst. Deshalb denke ich, das die, die jetzt droht, diejenige ist die die Probleme bekommt. Die drohungen kommen nur, weiul sie davon ablenken möchte ;-)

lg Juli
 
E

estrella0104

Beiträge
3
Reaktionen
0
:D ja ehrlich daaaanke für die guten antworten.
dass sind alles sachen die ich mir schon überlegt habe mit dem auszahlen lassen, das geld hat sie sowieso nicht und für sie hat die katze auch nicht einen so hohen wert dass sie das machen würde

also ja sie ist auf mich gechipt aber durch das ganze hin und her schreiben jetzt und die aussagen von meinem ex und die ganze familie ist dann halt schon klar und deutlich herauszufinden dass ich die katze von ihr bekommen habe.

ach das ist alles so ein bescheuertes gerede sie ruft morgen abend an und ich werde sehen wie sie reagiert wenn ich ihr all das sagen kann
und heute abend spreche ich noch mit ein paar leuten die das auch etwsa herausfinden können
 
Sunny083

Sunny083

Beiträge
467
Reaktionen
8
also was mich irritiert ist: wenn die katze tatsächlich von einem seriösen züchter mit pappieren stammt...warum war sie nicht bereits gechipt? ist es nicht so, dass züchter ihre katzen selbst vor abgabe chippen lassen???
insofern wäre ich mir nciht so sicher ob es überhaupt papiere und vertrag gibt...hast du den mal gesehen??
also im schlimmsten fall würde ich mir einen anwalt nehmen, ich denke du hast gute chancen, sie hingegen hat gegen ihren vertrag (wenn es denn einen gibt) verstoßen. du hast viele zeugen und beweise und kein mensch glaubt dass du 2 jahre auf eine katze aufpasst!!
ich würde zunächst mal (falls noch nicht geschehen) die papiere sehen wollen und ihr mit dem anwalt drohen- ich bezweifele dass sie geld für einen anwalt oder eine gerichtsverhandlung gibt, wenn sie einfach unerlaubt ihre katze weitergibt...und wenn sie keinen vertrag hat, hat sie eh keine chance...
wie steht dennn dein ex zu der sache??
ich würde mit allen mitteln um die katze kämpfen, wenn sie dich nur ärgern will wegen deinem ex, wird ihr bald die lust vergehen!
viel erfolg, daumen sind gedrückt und berichte bitte unbedingt wie es weiter geht! :-D
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
also was mich irritiert ist: wenn die katze tatsächlich von einem seriösen züchter mit pappieren stammt...warum war sie nicht bereits gechipt? ist es nicht so, dass züchter ihre katzen selbst vor abgabe chippen lassen???
insofern wäre ich mir nciht so sicher ob es überhaupt papiere und vertrag gibt...hast du den mal gesehen??
Das ist von Züchter zu Züchter unterschiedlich, gibt auch welche die nicht chippen ;-)

lg Juli
 
Tine

Tine

Beiträge
1.787
Reaktionen
17
Mal andersrum... wie will die beweisen, dass sie sie dir nicht geschenkt hat.... Sie muss es beweisen, weil die Katze auf deinen Namen registiert ist..Da würd ich nicht rumdiskustieren, sondern sagen was Sache ist und wenn sie es unbedingt möchte du dir nen Rechtbeistand holst.
Immer diese Kinder........... :-| sorry.

Ne mal im ernst... das oben ist Tatsache und lass dich durch son Mist nicht verunsichern. Übrigens reicht das androhen bei der vermutlich, da wirst du nicht zum Anwalt müssen. Und nen Züchter ähm.. naja... du meintest der wurde ihr geschenkt. Gibt ein seriöser Züchter seine Katze wirklich als Geschenk ab? - Versteht ihr was ich meine? - Der will doch in der Regel die Familie kennenlernen und dann ist es wohl kaum noch ne Überraschung... aber das ist eh egal, weils deine ist "punkt"
 
Sunny083

Sunny083

Beiträge
467
Reaktionen
8
hallo, wie sieht es denn inzwischen aus? berichte doch mal :wink:
 

Schlagworte

weitergabe von schenkung katze

,

Katzen weitergabe

,

darf eine züchterin die katze wieder wegnehmen?

,
katzen weitergeben

Ähnliche Themen