HILFE: Unser Katerchen ist unbelehrbar!!!

  • Autor des Themas Karina88
  • Erstellungsdatum
K

Karina88

Beiträge
62
Reaktionen
0
Hallo,

mein name ist karina und ich habe zwei katerchen: jamie (maine coon, 10 Monate) und problemfall leo (maine coon mix bzw. hauskatze, 8 Monate).
jamie ist ein kleines engelchen. er ist sehr ruhig, gut erzogen, brav, springt nirgends rauf und macht eigentlich nur selten probleme. wir haben in etwas älter als spielkameraden für unseren damals zwar verschmusten aber tlw. auch sehr aggressiven (gelangweilten?) kater leo bekommen.
leo hat sich insofern gebessert das er nun mit seinem neuen kumpel durch die gegend (180m² haus) tollt und spielt, anstatt unsere hände und beine zu zerkratzen und zu zerbeißen.
allerdings wird er in letzter zeit (so sehr ich ihn auch liebe) unausstehlich. er springt überall rauf, schmeißt alles runter, stoßt die kochtopfdeckel runter und
bedient sich an unserem essen (was sicher auch nicht gesund für ihn ist) - wir müssen echt immer alles sofort wegräumen, er öffnet die tupperware-brotbox und frisst unser brot oder semmeln und haut das alles angeknabberte anschließend auf den küchenboden, den trinkbrunnen kann ich nicht einschalten weil sonst die ganze küche schwimmt, er benutzt alles andere als kratzbaum als seine 2(!) kratzbäume (1er davon ist sogar deckenhoch) ...und ich glaube nicht, dass ich ihm zu wenig zu fressen gebe, denn er bekommt als hauskatze 300g mac`s katzen-nassfutter pro tag und meist noch leckerlies wenn er brav ist...wobei man einer ausgewachsenen katze lt. verpackung ja 200 g pro tag gibt....da er noch ein kitten ist geb ich ihm etwas mehr...von selbst würde er nicht aufhören zu fressen. wenn ich ihm gebe was er will frisst er bis er kotzt, kotzt und frisst anschließend wieder was er gekotzt hat (habe ich 1x ausprobiert) ....vielleicht liegt es daran dass wir ihn als unterernährtes kitten aus sehr unschönen verhältnissen mit flöhen, pilz usw. bekommen haben...
trotzdem habe ich ALLES versucht ihn zumindest etwas zu erziehen....wasserspritze, ins ohr pusten, nein, au und laut seinen namen sagen usw. mittlerweile hab ich ihn soweit, dass er ganz genau weiß was er nicht soll und hört wenn ich "leo" schreie (meine schwester hat mir zu einer härteren lautstärke geraten), aber davon lässt er sich nicht wirklich langfristig beeindrucken...er tut es ja trotzdem immer wieder...manchmal springt er auch einfach unsere pflanzen an, setzt sich anschließend daneben hin, schaut mich an und wartet was ich tue....er ist selten allein, da ich als texterin neben meinem studium von zu hause aus arbeite und meine freundin in bildungskarenz ist und somit ebenfalls für ihn zeit hat UND er hat ja sogar ein zweites katerchen zum spielen bekommen. kurz gesagt: ich habe alles gemacht um meinen jungs ein schönes katzenleben zu ermöglichen, ihn zumindest ein bisschen zu erziehen und er scheißt mir zum dank auf den kopf. da er auch sehr süß und verschmust is hab ich ihn trotzdem sehr gern aber gerade bringt er mich wieder zum auszucken!!!!
vielen dank im voraus für eure ratschläge!!!
lg, karina
 
07.05.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: HILFE: Unser Katerchen ist unbelehrbar!!! . Dort wird jeder fündig!
Tragetasche

Tragetasche

Beiträge
17.026
Reaktionen
209
Herzlichen Glückwunsch, du hast ein Kitten :mrgreen:

Nee, im Ernst, sind beide kastriert?
 
K

Karina88

Beiträge
62
Reaktionen
0
ja natürlich...wir haben beide erst vor kurzem kastrieren lassen...und eigentlich habe ich gehofft, dass sich leo`s verhalten dann etwas bessern wird =(
lg
 
K

Karina88

Beiträge
62
Reaktionen
0
vor kurzem = 16. april 2013, leo ist am 24.10. und jamie am 09.08.2012 geboren. lt. tierarzt und meiner information müsste der zeitpunkt gepasst haben...
na hoffe das gibt sich dann noch....hoffentlich BALD...weil der tierarzt meinte kitten werden erst wenn sie 1,5 jahre alt sind ruhiger...
lg
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
und ich glaube nicht, dass ich ihm zu wenig zu fressen gebe, denn er bekommt als hauskatze 300g mac`s katzen-nassfutter pro tag und meist noch leckerlies wenn er brav ist...wobei man einer ausgewachsenen katze lt. verpackung ja 200 g pro tag gibt....da er noch ein kitten ist geb ich ihm etwas mehr
Hi,

gib ihm soviel wie er möchte, mein Coonie hat in der entwicklung 1600 gramm Nassfutter am Tag verdrückt.

Ansonsten, wie schon gesagt: Glückwunsch, du hast einen völlig normalen, temperamentvollen Coonie :grin:

und nein, die Kastra bringt da auch nix, maximal das Alter im Laufe der Jahre. Meine haben nach der Kastra wenn, alle nochmal aufgedreht :mrgreen:

lg Juli
 
Nanilein

Nanilein

Beiträge
2.811
Reaktionen
4
*lach*
Du hast Katzen im Rüpelalter! Sei konsequent und warte so ca 4-6 Monate!
Du wirst vieles aufgeben und dir noch oft die Haare raufen, aber es wird besser, versprochen. Halt einfach durch!
Achja und gibt deinen Katzen mehr zu fressen! Versuch es mal 1-2 Wochen mit All-You-Can-Eat-Mahlzeiten (so oft die Schale auffüllen bis etwas drin bleibt)! Sie werden dir die ersten paar Tage die Haare vom Kopf fressen und sich vielleicht auch mal überfressen, jedoch pendelt es sich recht schnell ein ;)
 
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Hallo,

Auch hier von mir: gib ihm mehr zu fressen. :)
Ich würde entweder immer kleine Portion geben: einen Esslöffel in den Napf.. Dann wieder auffüllen, so das Pausen dazwischen sind. Oder einfach ein oder mehrere Hindernisse in den Napf machen, wenn er groß genug ist, damit er immer wieder Pause machen muss. Oder richtig viele Portionen über den Tag verteilt geben. Es ist halt wichtig das er lernt das er immer essen hat und ein sättigungsgefühl entwickeln kann.

Ansonsten: Glückwunsch zu deinem kleinen Rüpel. :)
Kitten können anstrengend werden. :)
 
K

Karina88

Beiträge
62
Reaktionen
0
ok, dann liegts vielleicht doch an der futtermenge =( zumindest bei leo....ich hatte halt angst, dass er nach der kastration sonst zu dick wird, wenn ich ihm noch mehr gebe. er is ohnehin gut genährt ;-) aber ich kenne das von einer übergewichtigen hündin einer freundin und das is echt schlimm wenn sie solche gesundheitlichen probleme kriegen, weil sie zuviel gefüttert wurden....aber wenn das keine gefahr darstellt, kriegt der kleine schatz natürlich noch mehr zu fressen =)
danke für den rat!
glg, karina
 
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Was fütterst du den für Sorten?
Von gutem nassfutter kann eine Katze nicht wirklich dick werden. Und wenn die Katze lernt auf das sättigungsgefühl zu hören passt das.
Nur halt kein Trockenfutter oder Felix, Whiskas Zeugs geben. Das macht dick. :)
Stück Rohes Fleisch ist auch bei vielen sehr beliebt. ;-) und das ein kitten gerade mal dicker wirkt, passiert, da muss man auf den nächsten Wachstumsschub warten. ;-)
 
S

Schattenkatze

Beiträge
2.769
Reaktionen
8
300g Nassfutter sind wenig für ein Kitten, er ist ja im Wachstum. Außerdem gelten die 200g nicht für alle Erwachsenen Katzen sondern nur für ein bestimmtes Gewicht und Temperament. Gib ihm soviel er will. Es kann durchaus sein das er soviel Anstellt weil er einfach Hunger hat.
 
K

Karina88

Beiträge
62
Reaktionen
0
ich habe bis jez die sorten der marken real nature, pure naturfutter und mac`s cat jew. nur nassfutter gefüttert....ganz nach der info lt. foren
jamie wurde jez vom tierarzt auf ein spezielles royal canin trockenfutter für katzen mit futtermittelunverträglichkeit umgestellt....
leo bekommt noch den letzten großen rest mac`s nassfutter und wird dann auf günstigeres trockenfutter umgestellt...denn er frisst sowieso alles....
ich habe in meinem guten willen viel unnötiges geld für angeblich qualitativ hochwertiges katzenfutter ausgegeben ....während unser tierarzt nun meinte, dass sei alles nur eine glaubensfrage...denn das hat früher gestimmt....mittlerweile gibt es aber angeblich kein schlechtes katzenfutter mehr.....von foren meinten er und seine frau da gäbe es die nierenfraktion (nur nassfutter) und die zahnfraktion (zähne) und das beides falsch ist, weil katzen diese krankheiten unabhängig von nass-oder trockenfutter bekommen können. lediglich ein trinkbrunnen sei beim geben von trockenfutter sinnvoll, aber katzen trinken meist eh mehr wenn sie trockenfutter bekommen....
und nach diesem feed-back werd ich mir in zukunft einiges an geld sparen....denn ich denke dass ein jahrelang erfahrener mensch, der sein halbes leben lang studiert hat was unseren tierchen gut tut und was nicht mehr auskunft über richtige katzenernährung geben kann, als foren....

da ich selbst im bakk.-studium marketing studiert habe, bin ich nun der meinung, dass WAS KATZENERNÄHRUNG ANGEHT...hier und auch in anderen foren hauptsächlich bezahlte blogger unterwegs sind! entweder das oder viele sind nicht am neuesten stand....denn mein tierarzt hat mir ja bestätigt, dass einiges was ich so aus den foren hatte, früher gestimmt hat....

trotzdem finde ich foren gut, weil es einem hilft wenn man sich über das eine oder andere problem austauschen kann =) und ich bin natürlich dankbar für eure antworten =) nur was die katzenernährung angeht wurde ich halt eines besseren belehrt ;-) natürlich werden jez wieder viele behaupten DER TIERARZT sei bezahlt, aber es ist ja jedem selbst überlassen was wahrscheinlicher bezahlt ist: ein anonymer mensch im internet....oder einer kompetenter und vertrauter arzt den am land alle persönlich kennen....

glg, karina
 
S

Schattenkatze

Beiträge
2.769
Reaktionen
8
Wenn du so eine schlechte Meinung über die anderen User hast, brauchst du unsere Hilfe ja mehr und deshalb werde ich auch nichts zu den Gravierenden Fehlers schreiben die du gerade machst. Mir tun deine Katzen zwar unglaublich Leid, aber du scheinst unbelehrbar zu sein.
 
OceanSoul

OceanSoul

Beiträge
5.548
Reaktionen
24
Liebe Karina, es wäre traumhaft, für jede Empfehlung von hochwertigem Nassfutter Geld zu bekommen. Ich glaube, einige hier wären in der Zwischenzeit reich.. Sorry.. ;-)

Kann es sein, dass du bisher nur nach Empfehlungen gefüttert hast ohne dich selbst zu informieren? Denn in dem Fall wüsstest du, dass eine Katze ein Carnivore ist, ein ausschließlicher Fleischfresser, der außerdem auf Grund seines Ursprungs seinen Wasserbedarf größtenteils über die Nahrung deckt. Das ist bei Trockenfutter definitiv unmöglich. Schau dir mal die "tolle" Deklaration von den gängigen Trockenfuttersorten an. Spätestens da geht einem ein Licht auf.

Die meisten Tierärzte setzen sich nicht wirklich während ihres Studiums mit artgerechter Ernährung auseinander. Es ist weder im Lehrplan vorgesehen, noch haben sie die Zeit dazu. Die Informationen, die sie bekommen, erhalten sie direkt von Royal Canin, Hills usw.
Teilweise werden ganze Praxen gesponsert. Auch diverse Fortbildungen erhalten sie direkt von den Herstellern.

Ich würde dir dringend ans Herz legen, deine Entscheidung zu überdenken, nach unabhängigen Quellen zu suchen und dir selbst ein Bild zu machen. Im Übrigen gibt es auch Tierärzte (meine zum Beispiel), die die Ernährung mit Trockenfutter ablehnen ;-)
 
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Bezahlte Blogger?! Echt?! Ich bekomme leider kein Geld.
Alle die ich hier kennengelernt habe auch nicht ... Mmmh... Die die bloggen barfen meistens auch... Da ist keine Firma beteiligt.

Das eine Katze aber das Trockenfutter nicht bzw. kaum kaut ist dem TA sicher aufgefallen? Daher gibt es auch kein zahnreinigungseffekt. Das TroFu dem Körper aber Wasser entzieht ist auch Fakt. Gib mal ein paar Tropfen Wasser auf das Futter und Schau mal zu wie es sich aufpumpt damit .... Das Katzen eigentlich wüstentiere sind und ihre Flüssigkeit über die Beute aufnehmen und chronisch zu wenig trinken ist auch Fakt.

Und das RC viel zu viel Kohlenhydrate hat und fast nur aus Pflanzen besteht wohl auch .... Abgesehen von Knochenmehl und so leckeren Sachen.

Das beste und artgerechte wäre daher Rohfleisch Fütterung sprich Barf. Da das nicht jeder will oder kann sollte man auf gutes NaFu füttern. Wie halt mac, granatapet, ccf...
Trockenfutter ist so als wenn man einem Kind den ganzen Tag Kekse geben würde .... Und nicht umsonst ist wohl die häufigste Todesursache bei Katzen Nierenversagen.

Das TA aber in ihrer Ausbildung bzw. Studium so gut wie gar nichts über Ernährung erlernen und daher nur, leider oft, das nachreden was ihnen von den Firmen gesagt wird ist leider auch so.

Frage mich aber immer noch was ein Marketing Studium mit Katzenernährung zu tun hat. Ich bin seit 5 Jahre gelernte Kauffrau für Marketingkommunikation, aber auf die Idee würde ich nicht komme , da die Leute hier nicht nur explizit eine Firma empfehlen sondern immer eine Auswahl von Firmen die auch alle nachweislich nicht zusammen gehören und auch keine große Firma über sich haben. Also da ist irgendwie was nicht rund. Sonst hieße es ja: Kauf nur xy das ist das beste. o_O die Leute schreiben hier das aus Überzeugung und Erfahrung.

Vll solltest du mal Katzen würden Mäuse kaufen von Hans-Ulrich Grimm lesen .. Danach könnte die einiges klarer werden. ;-)

Und dann hat ja meine TA ja auch keine Ahnung wenn sie mir rät meine Katze so Artgerecht wie möglich zu ernähren und mir links zum Barf gibt oder Tipps wo ich günstiges (gutes) Fleisch bekomme?! Obwohl sie auch RC im Laden hätte? Witzig ;-)
 
sunshine 12

sunshine 12

Beiträge
2.943
Reaktionen
27
ich habe bis jez die sorten der marken real nature, pure naturfutter und mac`s cat jew. nur nassfutter gefüttert....ganz nach der info lt. foren
jamie wurde jez vom tierarzt auf ein spezielles royal canin trockenfutter für katzen mit futtermittelunverträglichkeit umgestellt....
leo bekommt noch den letzten großen rest mac`s nassfutter und wird dann auf günstigeres trockenfutter umgestellt...denn er frisst sowieso alles....
ich habe in meinem guten willen viel unnötiges geld für angeblich qualitativ hochwertiges katzenfutter ausgegeben ....während unser tierarzt nun meinte, dass sei alles nur eine glaubensfrage...denn das hat früher gestimmt....mittlerweile gibt es aber angeblich kein schlechtes katzenfutter mehr.....von foren meinten er und seine frau da gäbe es die nierenfraktion (nur nassfutter) und die zahnfraktion (zähne) und das beides falsch ist, weil katzen diese krankheiten unabhängig von nass-oder trockenfutter bekommen können. lediglich ein trinkbrunnen sei beim geben von trockenfutter sinnvoll, aber katzen trinken meist eh mehr wenn sie trockenfutter bekommen....
und nach diesem feed-back werd ich mir in zukunft einiges an geld sparen....denn ich denke dass ein jahrelang erfahrener mensch, der sein halbes leben lang studiert hat was unseren tierchen gut tut und was nicht mehr auskunft über richtige katzenernährung geben kann, als foren....

da ich selbst im bakk.-studium marketing studiert habe, bin ich nun der meinung, dass WAS KATZENERNÄHRUNG ANGEHT...hier und auch in anderen foren hauptsächlich bezahlte blogger unterwegs sind! entweder das oder viele sind nicht am neuesten stand....denn mein tierarzt hat mir ja bestätigt, dass einiges was ich so aus den foren hatte, früher gestimmt hat....

trotzdem finde ich foren gut, weil es einem hilft wenn man sich über das eine oder andere problem austauschen kann =) und ich bin natürlich dankbar für eure antworten =) nur was die katzenernährung angeht wurde ich halt eines besseren belehrt ;-) natürlich werden jez wieder viele behaupten DER TIERARZT sei bezahlt, aber es ist ja jedem selbst überlassen was wahrscheinlicher bezahlt ist: ein anonymer mensch im internet....oder einer kompetenter und vertrauter arzt den am land alle persönlich kennen....

glg, karina
Hallo,

also die Aussagen von deinem TA kommt mir sehr bekannt vor.
Ich hatte mit meinem Kater das Problem das er sich oft übergeben hat und bin mit ihm zu TA.
Zu der Zeit hat er Sheba, Felix und Co. bekommen. Mein TA meinte damals auch, geben sie ihm TF und dann nur eine Marke, er verträgt den Wechsel zwischen den verschiedenen Marken nicht.
Hab ich getan, der Doc muss es ja wissen ;-)
Ja das ging auch ein halbes Jahr gut und dann begann das Drama von vorne. Also wieder zum TA, der konnte natürlich nix feststellen.
So habe ich mich selber informiert ( ich war damals noch nicht hier im Forum) und habe gelesen das hochwertiges NF das beste sein soll. Also hab ich im Fressnapf erstmal Select Gold und Real Nature geholt, bin dann auf Macs und Grau umgestiegen. Mittlerweile bekommt er 4 verschiedene Marken und bald beginnen wir mit dem barfen. Seit der Umstellundg auf gutes NF, hat er nicht einmal mehr ohne Grund ( Krankheit, Haarknäuel) gekotzt. Sein Fell ist wunderschön geworden, die Haufen im KK sind deutlich weniger und ich bezahle nicht mehr als vorher, da er von dem NF weniger braucht.
Und niemand bekommt hier Geld, das sind alles Erfahrungen.
Mein jetziger TA zum Beispiel ist ein Gegner von TF, bei ihm kann man sowas auch nicht kaufen und er befürwortet hochwertiges NF und Barf.
Bitte informier dich selber und überdenke deine Entscheidung noch einmal.

Und wenn der Verdacht auf eine Unverträglichkeit besteht, würde ich erstmal ein Ausschlussdiät beginnen, bevor ich irgendein TF gebe.

LG
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
Hi,

von Trofu als Alleinfutter bin ich auch kein Fan, aber damit:

von foren meinten er und seine frau da gäbe es die nierenfraktion (nur nassfutter) und die zahnfraktion (zähne) und das beides falsch ist, weil katzen diese krankheiten unabhängig von nass-oder trockenfutter bekommen können.
Hat er Recht, katzen können diese Erkrankungen völlig unabhängig davon bekommen.

lg Juli
 

Schlagworte

was ist unbelehrbar

,

brekkies barfen

,

content

,
mars petcare neues aus der katzen wg
, unbelehrbare katze auf kueche, main coon unbelehrbar

Ähnliche Themen