• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Tumor halber Unterkiefer weg will nicht fressen

M

mausebaermaus

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,
mein Janosch 7 Jahre alt 8,2kg schwer ist vorgestern operiert worden. Es hatte einen Tumor im Unterkiefer der leider immer weiter gewachsen ist so das er nur noch ganz schlecht Fressen konnte. War aber sonst top fit und hat auch gut gefressen.
Mein Tierarzt hat ihn operiert und ich konnte ihn gestern morgen holen. Er hat
den ganzen Tag nur geschlafen war aber ansprechbar. Nur gefressen oder getrunken hat er nicht.
Ich habe gestern Nachmittag beim TA angerufen und bin dann hin für eine Infusion. Weil der TA meinte er brauch Flüssigkeit. Er hat die ganze Nacht geschlafen und heute von mir Metacam bekommen. Gestern hatte der TA noch Schmerzmittel gespritzt. Aber trinken oder fressen tut er immer noch nicht. Habe heute wieder um 16Uhr beim TA einen Termin. Jetzt mache ich mir gedanken wie lange das noch so geht. Ich kann ihm heute wieder eine Infusion geben lassen aber das ist ja kein Dauerzustand.
Hat jemand Erfahrung bei so einer OP?
Ich habe in einem alten Tread gelesen die Katze wurde mit Magensonde die ersten Tage ernährt. Aber das kann ich mir zu Hause auch nicht vorstellen. Und ich habe gestern gefragt ob es besser sei ihm beim TA zu lassen aber der sagte er hätte zu Hause weniger Stress und fühlt sich wohler das ist für die Heilung besser.
Bin irgendwie ein bisschen überfragt.
 
08.05.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Tumor halber Unterkiefer weg will nicht fressen . Dort wird jeder fündig!
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
45.018
Reaktionen
5.357
hallo und herzlich willkommen im forum.:)

um janosch tut es mir sehr leid.

ich habe (zum glück) keine erfahrungen damit, aber wenn er wirklich weiterhin nicht fressen sollte, würde ich auch über eine magensonde nachdenken.
allerdings, würde ich ihn dann auch ein/zwei tage beim ta lassen.

klar fühlt janosch sich zuhause wohler, aber wenn er nicht frisst?
das wohlfühlen ist dann das kleinere übel.:)

ich wünsche euch alles gute!

liebe grüsse
melanie
 
Mathilda

Mathilda

Beiträge
331
Reaktionen
1
Ich habe auch keine Erfahrung, aber Du könntest mal versuchen, ihm hipp reines Huhn (also nur Fleisch ohne Beilagen) Babynahrung vom Finger schlabbern zu lassen. Alternativ ihm mit einer Spritze ohne Kanüle ins Maul spritzen.
Durch die Pürierung wird das gerne von kranken Katzen genommen, die keinen Appetit haben.
 
M

mausebaermaus

Beiträge
4
Reaktionen
0
Danke. Janosch war von gestern auf heute nochmal beim TA. habe ihn heute wieder geholt.
Es hat wieder infusionen bekommen für den Flüssigkeitshaushalt. Aber es geht ihm besser.
Er schläft viel und ist ganz ruhig. Fressen ist immer noch nicht aber mit Füttern geht schon. Es wird langsam.
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
174
Aber es geht ihm besser.
Er schläft viel und ist ganz ruhig. Fressen ist immer noch nicht aber mit Füttern geht schon. Es wird langsam.
Das Füttern würde ich auch erst einmal beibehalten, möglichst breiförmig damit er nicht kauen muss, das würde ihm nach solch einer schweren OP kaum möglich sein.
Du kannst auch Aufzuchtmilch mitfüttern, sie hilft gut beim päppeln und gibt genug Flüssigkeit
 

Schlagworte

katze ohne unterkiefer

,

hipp reines huhn

,

katze unterkiefer frisst nicht