• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Tante Käthes Kratzen, nun wissen wir endlich warum!

  • Autor des Themas EagleEye
  • Erstellungsdatum
EagleEye

EagleEye

Beiträge
1.394
Reaktionen
10
Hallo,

Einige haben bestimmt schon mitbekommen, was ich schon alles unternommen habe um herauszufinden warum Tante Käthe sich kratzt. Sie kratzt hauptsächlich im Gesicht von den Maulwinkeln bis zu den Augen, am schlimmsten aber etwas oberhalb des Mauls auf der Wange. Das Ganze nur rechts.

Wir haben gleich zu Beginn vor drei Jahren Milben, Pollen und Pilze ausgeschlossen. Dann wurde ein Allergietest gemacht, bei dem einige Futtermittel als Allergieauslöser erkannt wurden. Daraufhin habe ich von Trofu zu hochwertigem Nafu umgestellt unter Berücksichtigung der Inhaltsstoffe.

Als das nicht half habe ich Tierdermatologen aufgesucht und bin dann irgendwann bei einer THP,
de Haaranalysen macht gelandet....alles ohne Erfolg.

Im September wollte Tante Käthe dann gebarft werden und ich habe auf Fleisch umgestellt. bis dahin kratzte sie ich nur das Fell kurz.

Im Januar begann sie sich blutig zu kratzen und bekam die erste Cortisonspritze, die nicht half, genausowenig wie alles andere vorher.
im Februar habe ich eine AD mit Kaninchen angefangen, was sie problemlos angenommen hat.
Im April wurde es wieder schlimmer und ich habe es nochmal mit Cortison versucht....komplett ohne Erfolg.

Daraufhin meinte die TÄ es müsse psychisch sein. Die Meinung teilte ich nicht.

Tante Käthe hatte vor drei Jahren, direkt bevor sie zu kratzen begann, einen Autounfall. Jeglicher Versuch die Ursache bei Tierärzten da zu suchen schlugen fehl, bzw wurden abgewunken.

Ich habe wieder eine Haaranalyse machen lassen und es kam "Kiefer" dabei heraus, von Allergie keine Spur. Es deckte sich also mit meiner Vermutung und ich habe die erfolglose AD abgebrochen ohne daß es schlimmer wurde.
Im Gegenteil, seit ich mehr Gewolftes füttere wird es besser.

Aber nun der Clou! Ich habe Kontakt zu der TK, in der ein CT von ihrem Kopf nach dem Unfall gemacht wurde, aufgenommen und gestern rief mich der Arzt, von dem die Aufnahmen waren zurück. Auf EINEM Bild ist ganz deutlich zu erkennen, daß sie einen Bruch im Kiefergelenk hatte!!!

Also nun wissen wir endlich warum sie sich kratzt.

Wie wir weiter vorgehen wissen wir noch nicht, aber es gibt Globulis und Gewolftes. Alles an harten Leckerlis wird gestrichen und ich bin mir mit meinem Mann einig, daß wir, wenn es innerhalb der nächsten 4-6 Wochen nicht davon besser wird ein neues CT machen lassen um zu klären ob eine OP helfen kann. Der Arzt aus der Klinik befürwortet diese Vorgehensweise auch. Ich werde berichten wenn es von euch gewünscht wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
11.05.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Tante Käthes Kratzen, nun wissen wir endlich warum! . Dort wird jeder fündig!
N

nea

Gast
Das heißt also sie kratzt sich weil sie noch Schmerzen hat?

Krass...
 
EagleEye

EagleEye

Beiträge
1.394
Reaktionen
10
Entweder das, oder das Gelenk ist falsch zusammengewachsen und etwas "stört" nun. Auch könnte es sein, daß durch den Bruch der Nerv, der genau an der Hauptkratzstelle verläuft, gereizt oder geklemmt ist. Das kann man nur durch eine genauere Untersuchung herausfinden.
Es muß aber etwas sein, was durch das Barfen schlimmer wurde, dh daß Fleisch beißen zu mehr Kratzattacken führt. Also IST da was. Nur reine Phantomschmerzen werden von Fleisch oder harten Leckerlis ja nicht schlimmer, bzw gehen von Gewolftem und Nafu ja nicht weg.
 
OceanSoul

OceanSoul

Beiträge
5.548
Reaktionen
24
Super, ihr habt einen Ansatz!! Ich hoffe, ihr findet das Problem und könnt es behandeln.
 
Kater Shiva

Kater Shiva

Beiträge
3.296
Reaktionen
2
Dann hoffe ich mit, dass damit nun ein Lösungsansatz gefunden wurde.

Wahnsinn ...
 
Orangejuice

Orangejuice

Beiträge
1.324
Reaktionen
6
Oh Mann, super dass ihr die Ursache gefunden habt! Jetzt geht's bergauf!
 
Isenbert

Isenbert

Beiträge
12.782
Reaktionen
50
Das lese ich ja jetzt erst! Das ist doch der Hammer!!
Ich hoffe ihr könnt ihr nun richtig helfen!

Lg Isi
 
EagleEye

EagleEye

Beiträge
1.394
Reaktionen
10
Ja, und da haben wir drei Jahre mit Futtermittelallergie vergeudet.....

Mit der THP habe ich nun abgesprochen den Globulis erstmal eine Chance zu geben. Da ich sowieso etwas "Vorlaufzeit", was meinen Dienstplan betrifft brauche um überhaupt eine Nachsorge nach einer OP machen zu können, kann ich das guten Gewissens erstmal so machen. Zumal sie ja auf den Fleischbrei und die Globulis anspricht. Davon wird es ja besser!

Trotzdem könnte es ja sein, daß es nicht einfach verschwindet, das Problem und um festzustellen ob man etwas tun kann, muß sie mindestens geröntgt werden, evtl nochmal ins CT.
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
203
Das ist ja wirklich der Hammer.

Ich drücke ganz fest die Daumen, dass 1. der Bruch wirklich der richtige Ansatz ist, und 2. dass ihr geholfen werden kann!

Toll, dass Ihr nicht aufgegeben habt!

Halt uns auf dem Laufenden :)
 
EagleEye

EagleEye

Beiträge
1.394
Reaktionen
10
Das mache ich :lol:
 

Schlagworte

katze kratzt sich die Wangen auf

,

katze kratzt sich an wange

,

Katze kratz ihre Wangen auf

,
Katze kratzt sich wangen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen