• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Kater erbricht, muss ich mir gleich sorgen machen...

  • Autor des Themas Roger
  • Erstellungsdatum
R

Roger

Beiträge
121
Reaktionen
1
Hallöchen,

also ich vorhin vor Arbeit kam standen mir zwei ganz hunrige Katzen gegenüber. Haben vom Lux Futter nur wenig angerüht. Hab dann eine Tüte Schmusy Vollwertflakes aufgerissen, diese wurde auch innerhalb von Minuten restlos aufgefressen. Danach bin ich irgendwie an das Döschen mit dem Trockenfutter (Leckerlies) rangekommen und schubs standen die Beiden auch gleich wieder hinter mir. Hab in zwei immer
noch hungrige Katzengesichter geblickt. Also hab ich mir ein wirklich kleine Hand voll Trockenfutter in einem alten Cornflakes Karton gepackt wo sich die beiden dann Ihre Leckerlies rausfischen konnten. Willi war auch ganz wild dahinter her. Dann hatte ich aber auf einmal einen kotzenden Kater bei mir in der Küche sitzen, der mir sein ganzens Fressen Schmusy auf die Fußmatte gepackt hat.

Muss ich mir jetzt gleich Gedanken machen? Oder hatte er einfach nur zu großen Hunger? Oder hat er einfach viel zu schnell gefressen? Oder waren die Leckerlies im Anschluss schuld? War jetzt das 1. Mal das ich sowas erlebt habe? Habe die beiden auch erst drei Wochen. Er war danach auch etwas verwirrt, wollte sich auch ganricht in den "Arm nehmen" lassen. Jetzt aber alles wieder gut, er hat schon wieder mit mir ne Runde im Bett gekuschelt und jetzt sitzt er ganz entspannt neben mir auf der Couch.

Muss ich jetzt gleich zum TA? Und wann darf ich Ihm wieder was zu essen geben? Wollte meinen beiden Tigern heute abend eigentlich etwas Frischfleisch geben, das sollte ich wohl lieber sein lassen?
 
13.05.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kater erbricht, muss ich mir gleich sorgen machen... . Dort wird jeder fündig!
Patentante

Patentante

Beiträge
39.963
Reaktionen
2.977
Hallo,

auch wenn die Frage etwas... nundenn... eklig klingen mag. Hast Du geschaut, ob außer Futter noch anderes im Erbrochenen war? Haare z.B?

Grundsätzlich würd ich sagen: ein einmaliges Erbrechen ist sicher noch kein Grund zum TA zu gehen. Fressen darf er erstmal sobald er möchte (meine schaffe es schonmal zu erbrechen und danach direkt wieder weiter zu fressen :shock:). Sollte er nochmal erbrechen oder sonst irgendwie auffällig werden würd ich den TA draufschauen lassen.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
39.963
Reaktionen
2.977
Trotzdem würd ich mir erstmal noch keinen Kopf machen. Gut beobachten und hoffen, dass er wirklich nur zu schnell gefressen hat.
 
R

Roger

Beiträge
121
Reaktionen
1
Er hat das Zeug auch förmlich inhaliert. Hatte schon mal Schmusy gefüttert, das war auch schnell weg. Aber ohne jegliche Nebenwirkungen.
 
S

Smee74

Beiträge
500
Reaktionen
18
Huhu,

das hatte ich bei meinen auch, zu ungefähr derselben Zeit, als ich sie hatte.
War arbeiten, beide Katzen hatten das Futter verschmäht, das sie eigentlich hätten essen sollen und haben mir fast den Napf aus der Hand gerissen, als ich nach Hause kam.
Dann war schlingen angesagt, und hinterher noch ein bisschen Trofu (damals haben sie noch ein bisserl Trofu bekommen, weil sie zuvor NUR Trofu gefressen haben) und dann an den Wassernapf - die Katze ist schlichtweg "übergelaufen" als das Trofu anfing zu quellen.... :)))
Seit es kein Trofu mehr und mehr kleinere Portionen gibt, ist das nicht mehr passiert - also lieber weniger und öfter füttern, sonst hauen sich die Kerlchen schonmal den Bauch ZU voll (war bei meinen ganz schlimm, weil sie aus dem TH kamen - die mussten erst wieder lernen, dass es immer wieder Futter gibt, und sie jeden Tag satt werden, manchmal hatte ich Angst, die fressen den Napf mit....)
Allerdings würde ich evtl. heute nicht gleich Rohfleisch geben, weil das arme Katerbäuchlein vielleicht doch ein bisserl gereizt ist - und wohl Rohes nicht immer gleich sofort vertragen wird, wenn sie das noch nie hatten....
Ansonsten (auch wenns wirklich widerlich ist) schau Dir das "gewölle" ruhig mal an -wenn viele Haare drin sind, kannst Du ihnen ein bisschen (! Messerspitze voll) Butter geben, das hilft, damit die Haare den Hinterausgang nehmen... :))
 
Patentante

Patentante

Beiträge
39.963
Reaktionen
2.977
Naja, wenn meine Erbrechen weiß ich, dass sie entweder draußen Mist gefressen haben (Gras, Beute...) oder krank sind. Aber viele Katzen reagieren empfindlich auf "Inhalieren" von Futter.
 
R

Roger

Beiträge
121
Reaktionen
1
Meine beide Fressen auch immer viel Katzengras. Aber bis auf eine kleine Pfütze ganz zu anfang haben Sie sich noch nicht übergeben. Und da waren dann auch nur Haare bei. Aber wer von Beiden das damals war kann ich nicht sagen.

Ja mein Willi hat das 1. Mal das Hähnchenfleisch nicht wirklich angerührt. Das hat die Frieda dann alles mitgegessen. Na dann bekommt der Willi halt heute Dose und die Frieda etwas Rinderhack.

So ich glaube dem Willi geht wieder richtig gut. Er ist gerade wieder richtig zum Kuscheltiger mutiert :-D und springt über mein Laptap während ich hier gerade am schreiben bin...

Vielen Dank Euch allen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Schlagworte

kater erbricht

,

kotzender Kater

,

ab wann muss ich mir sorgen machen wenn die katze erbricht

,
kater erbricht haare und futter
, Kater erbricht aber frisst danach wieder, Katze frisst aber kotzt es danach wieder aus, meine Katze kotzt nach lux , katze frisst leckerlis und erbricht es wieder aus, katze kotzt will danach wieder fressen, was machen wenn mein kater kotzt, mein kater spuckt und frisst danach wieder

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen