Kater Agressiv oder nur spielen?

  • Autor des Themas zocker
  • Erstellungsdatum
Z

zocker

Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo erstmal alle zusammen!
Ich habe bei meinem Kater seit ca. 3 monaten ein seltsames Verhalten festgestellt, undzwar hat er es plötzlich des öfteren auf meine Hand abgesehen (nicht nur bei mir auch wenn Besuch
da ist).
Ist nicht andauernd aber schon ziemlich oft springt er meine Hand an und beißt zu, es ist zwar nicht sooo fest aber es tut schon leicht weh....was mich dazu beunruhigt das er die Ohren anlegt wenn er es macht. Es ist für ihn wohl spielen aber es kommt mir so vor als ob er es nicht unter Kontrolle hat wie fest bzw. wie leicht er zubeißen soll. er ist ca. 7 monate alt! Ansonsten ist er sehr verschmust und man kann alles mit ihm machen nur halt seine ticks mit der Hand finde ich seltsam.

P.S. er ist noch nicht kastriert

gruß zocker :)
 
14.05.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kater Agressiv oder nur spielen? . Dort wird jeder fündig!
Cavewoman

Cavewoman

Beiträge
520
Reaktionen
5
Es kann sein, das er der Meinung ist, das es zu wenig ist, es kommt aber darauf an, wann er es genau macht. Wenn es zu wenig für ihn sein sollte, dann machen sie es meistens, wenn man gestreichel hat und dann beißt, wenn man aufhören und die Hand wegnehmen will.

Wenn er es mittendrin beim Streicheln macht, dann liegt die Vermutung nahe, das er Kräfte messen will, das bedeutet, das er es an Euch und auch Eurem Besuch misst. Dann solltet ihr über einen Spielkammeraden nachdenken.

Oder: Er hat leichten Zahnstein und nach einiger Zeit ist es dann gut mit dem Streicheln, weil die Zähnchen wechtung und es unangenehm wird, weil er Zahnschmerzen hat. Das kommt auch bei jungen Miezen vor, daher versuch mal in sein Maul zu schauen und vor allem den Geruchstest zu machen, ob dort alles in Ordnung ist.

Das wäre so das erste, woran ich denke, wenn ich es mitbekomme. Wenn man es genau sehen könnte, kann man es natürlich besser einschätzen, aber in diesem Alter liegt die Vermutung nahe, das es Kräftemessen ist.

Das Ohren anlegen kann Spiel, aber auch Schmerzen bedeuten! Hm....
 
Z

zocker

Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo,
erstmal danke für die Antwort!

Es kommt einfach ganz plötzlich! Dann wird die Hand anfixiert und dann macht der nen satz auf die Hand.
Also sein Mundgeruch weist nichts komisches auf und die Zähne sehen auf den ersten Blick 1A aus.
Vom streicheln bekommt er eig. nie genug er schläft dann meisstens ein oder wenn er nichtmehr möchte geht er einfach weg. Das mit dem Kräftemessen könnt evtl. sein hab ich noch nicht drüber nachgedacht.
Ich dachte immer das Ohren anlegen deutet auf Agressivität bzw. Angriffsbereitschaft hin...
 
Zuletzt bearbeitet:
Tragetasche

Tragetasche

Beiträge
17.026
Reaktionen
209
Lass ihn DRINGEND kastrieren :) Der ist überfällig.

Lebt er alleine bei dir?
 
Z

zocker

Beiträge
19
Reaktionen
0
Ja er lebt allein!
Und ist das Kastrieren sooo wichtig? Habe mal gehört das kastrierte Kater nichtmehr so aufgeweckt sind und markiert hat er bis jetzt auch noch nicht..
 
Tragetasche

Tragetasche

Beiträge
17.026
Reaktionen
209
Das kastrieren gehört zu den wichtigsten Vorgängen, wenn man Katzen besitzt! UNBEDINGT! Unkastrierte Tiere zu halten ist Verantwortungslos. Nicht böse gemeint, ich wills dir nur klar machen.

Und ihm ist wahrscheinlich langweilig ;)

Er ist ja noch fast ein Kitten, die sollte man nicht alleine halten. Weil sie eben soooo gern toben, spielen, raufen - wie du merkst :)
 
gabih

gabih

Beiträge
488
Reaktionen
2
Lass ihn kastrieren und hole ihm einen Katerkumpel zum raufen. Der will sich jetzt richtig austoben.

Meine Jungs sind alle ziemlich früh kastriert worden und sind alle sehr aufgeweckt. Da brauchste Dir wirklich keine Sorgen zu machen.
 
Cavewoman

Cavewoman

Beiträge
520
Reaktionen
5
Wenn du mit der Kastration wartest und er plötzlich anfängt zu makieren (was auf jeden Fall eintreten wird), dann kannste haben, das er damit nicht mehr aufhört, weil du den Geruch nicht mehr so leicht aus:
Teppich, Couch, Matratze, Stühle, Tapete usw. bekommst.

Überleg es dir bitte und lass ihn kastrieren. Leider machen es viele zu spät und meist ist es auch der Grund, warum Tiere abgegeben werden, weil sie es haben schleifen lassen und das makieren nicht mehr aufhörte.
Lass es nicht so weit kommen.
 
Z

zocker

Beiträge
19
Reaktionen
0
Puhhh also ist es wohl ziehmlich wichtig die Kastration, was kostet sowas denn?
 
P

projekt*chaos

Beiträge
8
Reaktionen
0
Kann es sein, dass der Kater nicht ausgelastet ist? Wie alt sind denn deine anderen Katzen (hab dein Profil so verstanden, dass du 3 hast?) - d.h., spielt er mit den anderen, oder wollen die eher ihre Ruhe vor dem Kater?

Wir hatten das Problem vor einigen Jahren auch - da war das Problem defintiv mangelnde Auslastung, weil wir den Kater alleine gehalten haben (das Problem war da, obwohl wir ständig zu Hause waren und viel mit ihm gespielt haben). Das Problem hat sich damals in Luft aufgelöst, als wir ein 2. Kätzchen dazugeholt haben.
 
Cavewoman

Cavewoman

Beiträge
520
Reaktionen
5
Die Kosten variieren zwischen 50 und 70 Euro. Gibt es Komplikationen, dann können es auch schon mal ca. 130 Euro werden.

Über solche anfallenden Kosten sollte man sich im klaren sein, wenn man ein Tier besitzt. Sorry, aber muss auch mal gesagt werden.
 
Z

zocker

Beiträge
19
Reaktionen
0
ne habe nur einen.....da muss ich mir wohl Gedanken für nen kleinen Bruder oder ner Schwester machen!

Die Kosten variieren zwischen 50 und 70 Euro. Gibt es Komplikationen, dann können es auch schon mal ca. 130 Euro werden.

Über solche anfallenden Kosten sollte man sich im klaren sein, wenn man ein Tier besitzt. Sorry, aber muss auch mal gesagt werden.
puhh is ne menge Asche....ist denn so ein eingriff riskant??
 
Cavewoman

Cavewoman

Beiträge
520
Reaktionen
5
Es ist nun mal ein Eingriff! Kastrationen sind mittlerweile nichts besonderes mehr und dein Tier wird auch untersucht, bevor er eine Narkose bekommt, damit risiken ausgeschlossen werden, aber 100% kann man nicht geben, das nichts passiert.

Es gibt Katzen, die nach der Narkose Probleme haben beim aufwachen, aber heutzutage ist es nicht mehr so dramatisch wie früher.

Du solltest nicht überlegen, ob du es machen lassen willst, sondern wann es am schnellsten geht. Wenn es dann soweit ist, solltest du ein paar Tage Urlaub nehmen können, damit er betreut ist, oder jemanden finden, der in der Zeit, in der du Arbeitest, ein Auge auf ihn werfen kann.

Bitte, mach es wirklich. Es ist nicht nur für dich angenehmer, sondern auch besser für dein Tier. Er kann abdrehen, wenn er nicht kastriert ist, den plötzlichen Drang nach draußen haben usw.
Dann quälst du ihn nur, wenn er in der Wohnung bleiben muss und ihr werdet beide dabei unglücklich.
 
Tragetasche

Tragetasche

Beiträge
17.026
Reaktionen
209
Also ne Kater Kastration ist echt easy going. Die sind schnell wieder fit.
Ich war am nächsten Tag wieder arbeiten, meine Schwester war noch bei Rumpi, aber da war nix mehr. Alles gut.

Und bitte - es ist wirklich wichtig. Und dann hole ihm einen bereits kastrierten Kater dazu.
 
K

Kira Filou

Beiträge
699
Reaktionen
14
Bitte lass ihn kastrieren und höre auf das was die Leute hier schreiben... Der Gestank eines unkastrierten Kater der markiert ist fürchterlich,nicht nur weil es erbärmlich stinkt sondern weil dieser Geruch auch ganz schlecht wieder wegzukriegen ist. Ich hatte jetzt auch bei einer Bekannten von meiner Freundin ein riesen Theater. Nachdem dem ihr Kater anfing zu markieren wurde er kurzer Hand "unkastriert" rausgeschmissen weil für die kastration kein Geld da war... Sowas muss man immer mit einplanen und sich früh genug über die Haltung und Kosten eines Tieres informieren...
Mach bitte so schnell wie möglich einen Termin bei deinem TA. Und keine Angst vor dem Eingriff mein Luca war am nächsten Tag wieder der alte und heute ist er 2 Jahre alt und genauso agil wie vor der kastration... Ganz wichtig noch,bitte hole ihm noch einen Katzenkumpel dazu sonst entwickelt er noch mehr Unarten aus Langeweile und Frust...


LG Melli
 
Tragetasche

Tragetasche

Beiträge
17.026
Reaktionen
209
Der Urin ist nicht nur schwer zu entfernen.

Ich musste wegschmeißen: Sofa, Teppich, sitzsack, hocker, einige Klamotten, sämtliche Kissen.
 
K

Kira Filou

Beiträge
699
Reaktionen
14
Der Urin ist nicht nur schwer zu entfernen.

Ich musste wegschmeißen: Sofa, Teppich, sitzsack, hocker, einige Klamotten, sämtliche Kissen.
Gott sei Dank hatte ich das selbst noch nicht...(klopf auf Holz) aber ich habe es schon bei einigen Leuten gesehen bzw gerochen... Und wie Du schon sagtes bzw geschrieben hast wenn er dann markiert und dann kastriert wird kann es echt sein das er trotz Kastration weiter markiert... Und das sind dann die Katzen die dann Zeitlebens im Tierheim sitzen weil sie niemand wegen "unsauberkeit" haben möchte... Und ein unkastrierter Kater wird immer markieren...Noch dazu wird er bei jeder Möglichkeit versuchen auszubüchsen um seinen Trieb nachzugehen.. Dies hat dann auch mit Lebensqualität für das Tier nichts mehr zu tun...Das ist jetzt nicht böse gemeint,es dient nur der Aufklärung...


LG Melli
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

zocker

Beiträge
19
Reaktionen
0
Danke für die ratsamen Antworten von euch! Das Kastriern werd ich auf jeden Fall in Angriff nehmen und mal schauen mit nem 2ten Kater dann kommt ja noch die Frage ob sich die beiden verstehen (hoffentlich).
 
Cavewoman

Cavewoman

Beiträge
520
Reaktionen
5
Wenn du dir einen 2. Kater holen möchtest, dann sollte er in der gleichen Altersklasse sein, damit die sich besser verstehen und von der Entwicklung her auch dem gleichen Level sind.

Am besten ist immer, du schaust dich im Tierheim um und vereinbahrst eine Probewoche. So könnt ihr schauen, ob sich die Katzen verstehen und müsst nicht die Hölle durchmachen, falls es nicht auf anhieb klappt.

Wenn die erste ausgewählte Katze nicht klappen sollte, heißt es nicht, das dein Kater keine anderen Katzen akzeptiert und sein Leben lang allein sein will, dann einfach nochmal probieren.
"Du möchtest ja auch keinen vor die Nase gesetzt bekommen, den du nicht magst und ein Leben lang mit ihm befreundet sein müssen"!
Je besser ihr die geflogenheiten von Eurem Kater beim Tierheim beschreibt, desto besser stehen die Chancen ein Tier zu finden, das zu eurem Kater passt.
 
P

projekt*chaos

Beiträge
8
Reaktionen
0
Das klingt doch gut... Kastration auf jeden Fall, und das mit der zweiten Katze sowieso. Ein zweites Tier dazuzuholen, ist im Alter deines Katers mit Sicherheit unproblematisch. Er wird es dir danken und dich nicht mehr als möglichen Kampfpartner ansehen.
Eigentlich zeigen einem die Katzen ja oft, was sie brauchen, wenn man genau hinschaut. Ich wüde sagen, deiner zeigt dir, dass er jemandem zum Toben und Raufen braucht.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen