• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

kleiner abszess am kopf durch katzenbiss (?)

  • Autor des Themas merlekatze
  • Erstellungsdatum
M

merlekatze

Gast
Hallo, bräuchte bitte Euren Rat:
Unsere Merle hat sich (wohl durch einen Biss eines Artgenossen oder auch Maus/Ratte?) eine Wunde neben dem Mäulchen zugezogen.
Ich hatte es erst gar nicht registriert, da äußerlich nichts zu erkennen war.
Schwoll aber leicht an (kaum erkennbar) und die Katze zeigte merkwürdiges Verhalten (schlapp, müde, wollte nicht spielen etc.), brachte sie
dann zum Tierazt (zufälligerweise ging in der Nacht vor dem Termin der Abszess auf und Wundflüssigkeit und etwas Blut trat aus), Tierarzt gab Antibiotika Spritze und etwas gegen die Schmerzen.
Merle war bereits am nächtsen Tag wieder munter, liß sich allerdings zur Wiederholungsimpfung (2 Tage dananch) nicht blicken (Freigänger), konnte deshalb erst 2 Tage später wieder zum TA (Drama, Drama wie immer, sie in die Box zu bringen), nochmals Spritze und Tabletten.
Problem: Tabletten nahm sie in keiner Weise (habe mich hier im Forum und auch sonst schlaugemacht), nicht 'eingepackt' in Fleich, Streichwurst, Sahne Paste und auch nicht pulverisiert. Mit 'Gewalt' geht auch nicht, ich kann ihr ja nicht seitlich gegen das Mäulchen (Wunde!) drücken. Nunja, es heilte und ich dachte, gut ist's.
Jetzt (nach 1 Woche) ist Wunde wieder auf (sehr klein, wenige mm) und sieht auch wieder ein wenig vereitert aus:-(
Was tun? Wieder Drama und Spritze? Oder was könnte man äußerlich drauftun? Teebaumöl darf man ja nicht.... Vielen Dank für Eure Hilfe!
 
16.05.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: kleiner abszess am kopf durch katzenbiss (?) . Dort wird jeder fündig!
S

Schattenkatze

Beiträge
2.769
Reaktionen
8
Zu allererst einmal sollte sie Hausarest bekommen, damit sie nicht wieder nicht da ist, wenn es Zeit wird für den Tierarzt.
Wenn du ihr keine Medis eingeben kannst, müssen es Spritzen sein. Könntest du dir vorstellen Spritzen selbst zu geben? Wenn ja, könntest du mit deinem Tierarzt darüber reden, der würde dir dann auch zeigen wie es geht.
 
nine2906

nine2906

Beiträge
16
Reaktionen
0
Also bei mir klappt das mit dem korb indem ich einfach 1.beide mitnehme so haben die zwei weniger stress und 2. der korb immer offen im wohnzimmer steht... so verliert er doch meist seinen schreck ... zudem würde ich empfehlen keine normale katzenbox zu nehmen sondern zum beispiel einen flecht korb oder so eine halbrunde tragetasche die Immer im wohnzimmer stehen sollte vllt mit decke darin und abgedeckt mit einer decke ...macht den eindruck einer höhle und die lieben sie bekanntlich ... zum tierarzt würde ich trotzdem nochmal gehen und den vorschlag mit den spritzen find ich auch klasse das is bei manchen katzen wirklich leichter :)

lg Nine
 
Orangejuice

Orangejuice

Beiträge
1.324
Reaktionen
6
Hat der TA die Wunde nicht durchgespült?
Weil wenn das nicht gemacht wird, ist die Gefahr, dass sich da was verkapselt natürlich sehr groß.
 

Schlagworte

katze abszess am kopf

,

katzenbiss am kopf

,

katze abszess kopf

,
katze wunde am ohr antibhiotikum spritze
, abszessoffen katze, verkapselter katzenbiss vor monaten, abszess am kopf katze, katze abszess offen, katzenbiss vereiterung am kopf, parasit im kopf durch katzenbiss, abszess wird blau bei Katzen, katzenbiss kopf, katze abszess verkapselt, katze biss haut blau, katze wunde am kopf

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen