Überall verwarloste Katzen!

L

.Laura.

Gesperrt
Beiträge
51
Reaktionen
1
Hallo,

ich brauche mal euren Rat! Was kann ich nur tun? Ich war gestern unterwegs und bei einem Scheunenhof (öffentlich-mit Spielplatz+Streichelzoo) habe ich etwas gesehen. Eine weiße Katze. Ich bin hingegangen um sie mir anzuschauen. Die Katze hatte ein Auge zugekniffen und es war verklebt. Das andere Auge war halb vereitert. Sie hatte Verletzungen an den Pfoten. Ihre Pfoten
waren nach unten etwas abgeknickt. Das Tier war so verwarlost..mager. Was kann ich machen? Ich wollte sie nicht mit nehmen, da ich selber zwei Katzen habe und bevor die sich noch anstecken.

Aber da war noch ein Kater. Er war nicht kastriert-.-. Aber er ist nicht weg gerannt sondern kam an. Hat geschnurrt und sich zu mir gesetzt. Aber er machte mir auch ein bisschen Sorgen. Der Kumpel hatte auf dem Kopf eine Art Pilzgewächs. Auch etliche Zecken. Ich hatte leider keine Zeckenzange dabei. Irgendwie habe ich in meiner Tasche immer eine dabei. Aber diesmal nicht.
Was kann ich tun? Dahinten laufen bestimmt noch viel mehr Verwarloste Katzen herum..aber ich kann mir nicht alle, nichtmal eine, mitnehmen. Ich habe bereits 2 Katzen und bin auch erst 14. Also kann ich auch nicht zum Tierarzt. Wenn ich älter wäre, würde ich mit dem Kater (und wenn ich die andere einfangen könnte) zum Tierarzt, geht aber leider nicht..

Was kann ich sonst noch machen?

Liebe Grüße..sorry für das ständige *"Was kann ich tun/machen?"*..bin ziemlich verwirrt. Da hinten herrscht ein Elend..:(
 
Zuletzt bearbeitet:
18.05.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Überall verwarloste Katzen! . Dort wird jeder fündig!
L

.Laura.

Gesperrt
Beiträge
51
Reaktionen
1
Hier das ist die Katze (weiß). Man kann das Gesicht ja sehen..
 

Anhänge

Cavewoman

Cavewoman

Beiträge
520
Reaktionen
5
Bitte dem Tierschutz melden, damit die Tiere gefangen und versorgt werden können!
 
L

.Laura.

Gesperrt
Beiträge
51
Reaktionen
1
Ich hab jetzt an den Tierschutz geschrieben, hoffentlich kommt was zurück..
 
Cavewoman

Cavewoman

Beiträge
520
Reaktionen
5
...nur falls du keine Antwort bekommst: Anrufen, anbieten sich zu treffen und zeigen, wo sich genau die Tiere aufhalten und nicht locker lassen weiter nachbohren bis die Tiere behandelt wurden.

Wenn deine Hartnäckigkeit dazu geführt hat, das die Tiere behandelt werden, dann hast du schon mehr als genug für sie getan.
 
L

.Laura.

Gesperrt
Beiträge
51
Reaktionen
1
Ok-mach ich.

Am Montag habe ich Schulfrei und gehe mit meiner Schwester und einer Freundin dahin (fahren mit dem Fahrrad 15-20 min) und dann füttern wir die Katzen. Jeder kauft einfach 2 Packungen Futter und dann gibts was für die süßen.
 
Cavewoman

Cavewoman

Beiträge
520
Reaktionen
5
Informier dann den Tierschutz darüber, wo ihr genau füttert, damit sie den genauen Platz kennen, damit sie schneller gefangen und versorgt werden können.
Am besten schon gleich heute anfangen zu füttern, damit die verletzen Augen, Pfoten und die Zeckenbisse ganz, ganz schnell behandelt werden können.
 
L

.Laura.

Gesperrt
Beiträge
51
Reaktionen
1
Tierschutz hat noch nicht geantwortet..
 
Cavewoman

Cavewoman

Beiträge
520
Reaktionen
5
Ich würde mich dann so gegen Mittag dann nochmal bei ihnen telefonisch melden!
Wichtig ist, das wenn sie sich den Tieren annehmen (was sie eigentlich machen sollten, weil auch Verletzungen vorhanden sind), der Tierschutz sich erst mal ein Bild davon machen möchte, wie zutraulich die Tiere sind und ob eventuell eine Lebendfalle aufgestellt werden muss.

Da wäre es natürlich besser, wenn sie einen Futterplatz nehmen, der für die Falle und vom Ablauf her geeignet ist und dadurch bessere Chancen haben, die Tiere Erfolgreich zu fangen.

Sie haben die besseren Erfahrungen und wenn es auch durch Fütterung möglich ist, sie ohne Falle einzufangen, dann glaube ich auch, das du und deine Freundin, mit Absprache, auch die Fütterung mal übernehmen, oder dabei sein dürft.
 
L

.Laura.

Gesperrt
Beiträge
51
Reaktionen
1
Der Kater lässt sich problemlos streicheln aber die weiße rennt weg. Ich nenn die weiße einfach mal "White"..

Also White rennt weg..man kann sich White langsam nähern aber bei 1m Nähe geht White wieder etwas zurück.
 
Zwergpanther

Zwergpanther

Beiträge
4.606
Reaktionen
80
....sorry für das ständige *"Was kann ich tun/machen?"*..bin ziemlich verwirrt. Da hinten herrscht ein Elend..:(
Mal wieder ein "trauriger Volltreffer":-(
Es ist richtig, dass ihr euch kümmert und dass ihr "den Tierschutz" informiert habt. Ich weiß nicht wo ihr seid, und wie "der Tierschutz" dort aufgestellt ist. Leider haben viele Organisationen/Vereine nur sehr begrenzte Möglichkeiten, so gern sie auch mehr tun würden. Um etwas zu bewirken braucht ihr Öffentlichkeit und viele Leute die sich einsetzen.

Für die Behörden die "den Tierschutz" eigentlich unterstützen sollten sind Katzen wie die von dir beschriebenen nicht mehr wert als ein weggeworfenes Taschentuch, werden als verwilderte Niemandskatzen nicht wahrgenommen.

Deiner Altersangabe entnehme ich, dass ihr noch Schüler seid. Könntet ihr vielleicht in der Schule ein Projekt starten? Dann seid ihr stärker. Gibt es bei euch Lehrer, die ihr für ein solches Thema ins Boot holen könntet?
Als Aktionsgruppe könnt ihr vielleicht feststellen, wem das Gelände gehört. Es ist aber zu erwarten, dass man dort auch sagt, die Tiere gehören nicht zu uns, wir sind nicht verantwortlich.
Wo einzelne solcher vernachlässigten Katzen sich sehen lassen gibt es noch viel mehr davon. Informationen darüber findet ihr zum Beispiel hier:
Katzenhilfe Westerwald
Geht -evtl. mit der Unterstützung der Schule- an die Presse. Die gehen manchmal darauf ein, wenn man über solche Themen berichten will. Sagt auch, dass vernachlässigte und kranke Tiere in der Umgebung von Spielplatz/Streichelzoo nicht gut sind. Lasst euch nicht abschrecken wenn jemand sagt, dann "machen wir die weg". Wenn sie niemand kümmert sind die Katzen auch zum Tod verurteilt. Ihr könnt ihnen nur helfen, wenn ihr die Leute erkennbar macht, die das Elend dort zulassen und sich ihrer Verantwortung entziehen.
 
Cavewoman

Cavewoman

Beiträge
520
Reaktionen
5
Vielleicht ist der Hunger am Ende bei White größer als die Angst! Telefonier am besten mit dem Tierschutz und beschreibe genau, wie die Tiere sich verhalten und die sichtilchen Verletzungen aussehen und ob es sinnvoll wäre, wenn du aktiv vertrauen mit Füttern anfängst!

Der Schwarze ist dann Black?:)

Ich drück die Daumen, das die beiden am Ende ein glückliches Ende finden.
 
L

.Laura.

Gesperrt
Beiträge
51
Reaktionen
1
Hey ihr zwei. Tierschutz hat sich noch nicht gemeldet :roll:

Ne in der Schule-pf-kann man hier vergessen. Keiner ist hier so Tierfreundlich und würde sowas mitmachen..traurig

Ich bleib dran und schreibe immer wieder hier rein, wenns was neues gibt! :)

Ja ich hoffe doch sehr, das Hunger siegt. Das ich wenigstens mal schauen kann, ob die Augen wirklich zugeeitert sind, wie schlimm es ist. Mal so provisorisches Durchcheken soll klappen. Hoffentlich fasst White etwas vertrauen. Sie/er hat bestimmt auch etliche Zecken, die entfernt werden müssen.

Ne den hab ich Tiger genannt :D Ich lad mal Bilder von Tiger hoch..also wenn das kein hübscher ist! Oder nicht? :grin:

Hoffe ich auch :) Aber dazu müssen sie gesund werden und White zahm..aber dazu müsste man Whiet erstmal einfangen-na super..:wink: Ich halt euch auf dem laufendem! :)
 

Anhänge

Orangejuice

Orangejuice

Beiträge
1.324
Reaktionen
6
Vielleicht kannst du dich auch mit dem Tierheim in Verbindung setzen?

Oder: Zumindest mein TA gibt auch Fallen für wilde Katzen raus. Vielleicht einfach mal nachfragen, Fallen aufstellen und die Süßen dann zum TA bringen. (Bei meinem müssen diese Helfer nämlich nichts bezahlen falls Behandlungen, Kastras, Impfungen etc. anstehen.) Einfach mal nachfragen - wenn nichts zu machen ist, kann ich verstehen, wenn du weiter auf den Tierschutz hoffst! Ich hätte auch nicht das nötige Kleingeld zwei "fremde" Katze zum TA zu bringen.
 
L

.Laura.

Gesperrt
Beiträge
51
Reaktionen
1
Hey orangejuice!

Gute Idee-wieso nicht. Ich kann meine TÄ ja mal fragen, was sie davon hält. Erst warte ich auf eine Tierschutzantwort-kam nähmlich immer noch nicht.

Tierheim kannste vergessen. Die nehmen keine Katzen mehr auf, egal was ist. Leider..


Das Geld habe ich. Ich hatte Jugendweihe und habe 900€. Also ich könnte es schon bezahlen, aber ich fühle mich was die Kosten angeht nicht zuständig, da wir 1 Tierheim und 1 Tierschutz haben-die sind dafür verantwortlich, das sowas nicht passiert. Es ist mehr als genug, wenn ich hin gehe, die Katzen fütter und mich einsetze, das der Tierschutz aufmerksam wird. Weil es geht nicht, das eine Katze (ich denke schwerer Katzenschnupfen) so herum läuft und dann noch an einem Streichelzoo+Kinderspielplatz. Das geht einfach nicht. Ich kann mir auch denken, das White (egal ob junge oder Mädel) NICHT kastriert wird und deshalb dort hinten Katzenvermehrung und elend vom feinsten herrscht, das wiederum macht mich traurig und wütend..
 
Mistbaer

Mistbaer

Beiträge
594
Reaktionen
41
Hey orangejuice!

Gute Idee-wieso nicht. Ich kann meine TÄ ja mal fragen, was sie davon hält. Erst warte ich auf eine Tierschutzantwort-kam nähmlich immer noch nicht.

Tierheim kannste vergessen. Die nehmen keine Katzen mehr auf, egal was ist. Leider..


Das Geld habe ich. Ich hatte Jugendweihe und habe 900€. Also ich könnte es schon bezahlen, aber ich fühle mich was die Kosten angeht nicht zuständig, da wir 1 Tierheim und 1 Tierschutz haben-die sind dafür verantwortlich, das sowas nicht passiert. Es ist mehr als genug, wenn ich hin gehe, die Katzen fütter und mich einsetze, das der Tierschutz aufmerksam wird. Weil es geht nicht, das eine Katze (ich denke schwerer Katzenschnupfen) so herum läuft und dann noch an einem Streichelzoo+Kinderspielplatz. Das geht einfach nicht. Ich kann mir auch denken, das White (egal ob junge oder Mädel) NICHT kastriert wird und deshalb dort hinten Katzenvermehrung und elend vom feinsten herrscht, das wiederum macht mich traurig und wütend..

Du machst einen sehr sehr großen Denkfehler:

Nicht "der Tierschutz" ist zuständig, sondern dein zuständiges ORDNUNGSAMT!
Einzig und allein sogar.
Nur, wenn das die Betreuung per Vertrag delegiert hat, ist "der Tierschutz" zuständig... aber oft auch erst, nachdem ein Bürger dem ORDNUNGSAMT den Missstand angezeigt hat.

Ich arbeite ehrenamtlich für "meinen" TSV und muss mich damit leider oft rumquälen... drum weiß ich das so genau....
 
Zuletzt bearbeitet:
Zwergpanther

Zwergpanther

Beiträge
4.606
Reaktionen
80
So weit so richtig. Und für das Ordnungsamt sind die Niemandskatzen dann wieder "weggeworfene Taschentücher", für die man nicht zuständig ist. :evil: Keine Fundtiere, da Besitz aufgegeben, oder deren verwilderte Nachkommen. Leider auch keine "Gefahr", ein Einschreiten daher nicht erforderlich.
Es muss den Behörden klargemacht werden, dass die Öffentlichkeit ein Interesse daran hat die Situation dort zu verbessern.
@.Laura. Geht nicht gibts nicht! Wenn die Erwachsenen in eurem engeren Umfeld sich mit dem Thema nicht beschäftigen wollen, dann macht es "aus dem Kreis der Jugend". Zeigt was da los ist, nur Mut.
 
L

.Laura.

Gesperrt
Beiträge
51
Reaktionen
1
Ich habe schon ein paar Freundininnen die meiner Meinung sind und sich mit einsetzen würden. Meine Mum frag ich auch, sie macht bestimmt mit uns zusammen was dagegen
 
Mistbaer

Mistbaer

Beiträge
594
Reaktionen
41
Laura...
mach TROTZDEM die Meldung ans Ordnungsamt!
Weil es einfach AUCH besser wirkt, wenn du "alles Richtige versucht hast"...
falls da Öffentlichkeit nötig ist, wird das nämlich dann auf einmal auch wieder wichtig, die reden sich sonst raus!
 
L

.Laura.

Gesperrt
Beiträge
51
Reaktionen
1
Ich rede mit meiner Mum. Sie macht das mit dem Ordnungsamt sicherlich auf eine 14 jährige hören die nicht..da bin ich mir sicher.
 

Schlagworte

katzenstation nordhausen

,

nordhausen katze fangen

,

Tier

,
komplett weiße katzen nordhausen

Ähnliche Themen