Katzen verängstigt

  • Autor des Themas Ravelux
  • Erstellungsdatum
Ravelux

Ravelux

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,

Ich hoffe hier einen Rat zu finden. Und zwar habe ich zwei Katzen die früher "Bobby & Cro" hießen nun aber "Bobby & Felix" heißen. Und zwar habe ich meine Katzen aus Burgenland. Ich hatte damals nachgefragt ob die zwei
eh schon 12 Wochen alt sind, mir wurde Ja gesagt. Also waren wir 2 Stunden im Auto unterwegs und haben sie geholt. Jedoch waren Sie so klein, dass der Tierarzt mir dann gesagt hat, dass sie nicht 12 Wochen sondern so um die 6 Wochen alt sind.

Jetzt ist es natürlich nicht verwunderlich, dass Ihnen einige Sachen die sie von ihrer Mutter gelernt hätten nicht wissen.
Mein derzeitiges Problem ist, dass egal wenn was raschelt, dass sie meist wegrennen und das tut mir ehrlich gesagt in der Seele weh wenn sie wegrennen anstatt sich zu freuen, dass ich etwas für sie mitgenommen habe oder etwas schönes für sie nun gibt.

Habt ihr Tipps, dass für mich?

Ich bedanke mich im Voraus.
 
18.05.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzen verängstigt . Dort wird jeder fündig!
Lady of Camster

Lady of Camster

Beiträge
7.019
Reaktionen
255
Herzlich willkommen hier im Forum.

Wie lange sind die beiden denn nun schon bei euch?

Was speziell macht ihnen denn Angst? Also mit was raschelt ihr?
Mein Kater z.B. hat Angst, wenn ich mit einer Plastiktüte raschle. Jedoch nicht vor Leckerlietütchen oder seinen Tabletten die beim auspacken auch rascheln.

Weitere Infos wären deshalb hilfreich um dem Problem näher zu kommen, bzw. eine Möglichkeit zur Lösung zu finden.
 
Ravelux

Ravelux

Beiträge
4
Reaktionen
0
Dankeschön. Sie sind mittlerweile 1 Jahr bei uns. An einige Sachen beim Rascheln haben sie schon keine Angst mehr. Jedoch wenn ich jetzt z.B eine Decke ausbreite rennen sie weg oder wenn ich manchmal auch Trockenfutter-Packung aufreisse dann rennen sie. Bleiben dann entweder ein wenig oder sie kommen dann her nachdem sie die Schüssel hören.
 
Orangejuice

Orangejuice

Beiträge
1.324
Reaktionen
6
Hast du ihnen schonmal das Objekt der Angst (also Plastiktüte) auf den Boden gelegt, so dass sie es ganz langsam erkunden konnten?

Nehm die Tüte wieder weg, wenn du das Haus/den Raum verlässt!

Früher, als ich noch geritten bin, hatte ich ein Pferd, was jeden Herbst/Winter von neuem tierische Angst vor seiner Decke hatte. Also jedes Jahr das gleiche: Erstmal beschnuppern lassen, eventuell auch mal nur auf den Hals legen, sofort wieder runter nehmen und am nächsten Tag das selbe Spiel, bis sich der feine Herr anscheinend wieder an die Decke erinnerte/gewöhnte. :-D
 
Zuletzt bearbeitet:
Ravelux

Ravelux

Beiträge
4
Reaktionen
0
Nein, auf die Idee bin ich noch nicht gekommen. Der eine Kater lässt sich aber manchmal auch sogar mit Decke zudecken und er schläft seelenruhig weiter.
 
Orangejuice

Orangejuice

Beiträge
1.324
Reaktionen
6
Vielleicht sind es auch die schnellen Bewegungen (Decke/Tüte aufschütteln) was ihnen Angst macht? Weißt du, wie sie bei den ersten Besitzern behandelt wurden?
 
Ravelux

Ravelux

Beiträge
4
Reaktionen
0
Nein, weiss ich leider nicht. Die sind aber auch auf einem Bauernhof zur Welt gekommen und sind dann eher draussen in einem Körbchen gelegen.
 
Lady of Camster

Lady of Camster

Beiträge
7.019
Reaktionen
255
Tausche das Trockenfutter gegen Nassfutter, dann hast du schon mal ein Problem weniger und die das Risiko einer Nierenerkrankung wird auch geringer ;-)

Zurück zum Thema.
Du kannst es auch mal mit clickern versuchern.
Besagtes Objekt wovor sie Angst haben, auf den Boden legen (wie hier bereits erwähnt wurde).
Wenn sie zum schnuppern kommen, click und Leckerlie.

Die Decke kannst du mit spielen in Verbindung bringen.
Decke auf dem Boden ausbreiten und sowohl auf, als auch unter der Decke spielen.
Unter der Decke z.B. mit einem Stab der sich dort bewegt, damit die Katzen auf der Decke drauf rumspringen.
Oder eine Schnur drunter durchziehen. Also so, dass die Schnur langsam unter der Decke verschwindet. Meine sind da ganz wild drauf und versuchen immer die Schnur unter der Decke regelrecht auszugraben bis sie sie endlich erwischen und rausziehen.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen