Spielt ihr viel mit euren Freigängern ?

  • Autor des Themas Gold-Locke
  • Erstellungsdatum
Gold-Locke

Gold-Locke

Beiträge
357
Reaktionen
5
Hallo,
unsere Maine Coon Katze ist 7 Monate alt und seit ein paar Wochen Freigängerin. Sie genießt den Freigang sehr und ist bei gutem Wetter viele Stunden lang draußen - zum
Glück immer in Rufnähe.
Abends haben wir früher immer sehr viel mit ihr gespielt, besonders gerne mochte sie die Da Bird-Angel. Seit sie raus geht, habe ich das Gefühl, dass sie kaum noch Interesse am Spielen mit uns hat. Sie läuft dann fast gelangweilt ein paar Mal hinter der Angel her und wirkt nach kurzer Zeit desinteressiert. Natürlich hat sie im Laufe des Tages draußen viel Bewegung gehabt und viel Abwechslung, aber ist es normal, dass eine so junge Katze dann abends kaum noch Spielen möchte ?

Liebe Grüße, Gold-Locke
 
18.05.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Spielt ihr viel mit euren Freigängern ? . Dort wird jeder fündig!
S

sir Quickly

Gast
servus.....ich denke ist schon normal,denn an einem schönen tag erleben sie soooooooooo viel, da draußen,dass sie abends ins bettchen fallen....;-)und wenn sie nur eine fliege jagt und hinterherspringt....;-)
 
M

maryjanes

Gast
Ich würde auch sagen, dass das normal ist. Sie erlebt da draußen halt einfach sooo superviel, und das ist doch auch echt toll. Wie das damals mit unserem Freigängerkater war, als er klein war, weiß ich leider irgendwie nicht mehr, aber die Jahre drauf, haben wir nie mit ihm gespielt, oder lieber gesagt: er mit uns :lol: Meist war er nur zum Schlafen, Kuscheln, Fressen zuhause.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
39.968
Reaktionen
2.981
Meine sind zwar erwachsen, aber trotzdem sind deutliche Unterschiede erkennbar. Zoe ist im Sommer fast nur draußen, spielen in der Wohnung ist da gar nicht mehr. Im Winter spielt sie manchmal. Dazu braucht sie mich aber nicht ;-)
Oskar braucht Sommer wie Winter ein zusätzliches Unterhaltungsprogramm, sonst wird er unausstehlich.