Bozita - wirklich gutes Futter?

  • Autor des Themas KaliKiku
  • Erstellungsdatum
KaliKiku

KaliKiku

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo liebe Katzenfreunde,

ich bin noch recht neu hier und auch noch relativ frische Katzenmutti (habe mir im Januar zwei Mietzen aus dem Tierheim geholt). In meinem Leben hatte ich schon oft mit Katzen zu tun und irgendwie waren es einfach schon immer meine Lieblingstiere - aber wenn man dann eigene hat, will
man erstrecht alles richtig machen ;-)

Bisher habe ich viel in Foren und anderen Internetseiten gelesen und bin schonmal soweit, kein Supermarkt-Futter mehr zu kaufen wie Whiskas und Co. :mrgreen: Dazu habe ich mich an der Liste hier im Forum orientiert und füttere derzeit grau und real nature standardmäßig, schaue noch nach weiteren Sorten die ich dann standardmäßig geben möchte. Da sind derzeit felini und petnature hoch im Kurs, meine beiden sind zum Glück total unvoreingenommen und haben bisher alles gefressen, was ich hingestellt habe 8)

Nun habe ich auch Bozita (Tetrapacks) mal mitbestellt und erst im Nachhinein festgestellt, dass bei der Zusammensetzung scheinbar jeder Sorte (Lachs, Rind, Ente....) Schwein mit auftaucht und abgesehen davon ebenso bei jeder der Sorten Huhn an erster Stelle steht. Daher frage ich mich nun, ist das wirklich ein gutes Futter? Wenn mich nicht alles täuscht, sollen Katzen doch gar kein Schwein bekommen?!

Würde mich jedenfalls dahingehend über "Aufklärung" oder auch Diskussion freuen ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
18.05.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Bozita - wirklich gutes Futter? . Dort wird jeder fündig!
-Mizzi-

-Mizzi-

Beiträge
7.466
Reaktionen
98
Ich dachte am Anfang auch, das Bozita ein gutes Futter sei.. Ich musste mich aber eines besseren belehren lassen.

Hier ist die richtige Zusammensetzung von Bozita:

Lunge, Kehle, Fleischgrieben, Niere, Hühnchen (mind. 4%), Leber, Schweinepfoten, Minerale, Vitamine

Ich finds ekelig. Und wirklich nahrhaft ist es nicht, immerhin muss eine 4kg-Katze davon 415g fressen :shock:. Zum Vergleich: Bei Whiskas sinds "nur" 265g.....


Schwein ist nur roh bedenklich, aber gekocht kann mans ohne Probleme füttern. Und das Nassfutter ist ja gekocht ;-)
 
KaliKiku

KaliKiku

Beiträge
5
Reaktionen
0
Nagut, dann ist das mit dem Schwein zumindest nicht so bedenklich. Aber dass die Zusammensetzung nicht die beste ist, finde ich schon schade. Ich werde mir überlegen, ob ich das dann nicht lieber zurücksende...

Fütterungsempfehlung ist laut Packungsangabe 300 g für eine 4 kg-Katze, also nicht ganz so gravierend... dennoch eben nicht das, was ich nun eigentlich von den anderen Sorten bisher gewohnt bin :)
 
batidor

batidor

Beiträge
1.613
Reaktionen
26
Zum Thema Bozita gibts hier schon den ein oder anderen Beitrag. Zusammengefasst ist Bozita eher Mittelklasse. Es enthält sehr viel Lunge, was eher nicht so toll ist und bei vielen Katzen zu Durchfall führt. Meine persönliche Anmerkung: Ich fand, dass es gotteserbärmlich stank.

Vernünftige Futtersorten wären zB noch: Ropocat, Macs, OmNomNom, Granatapet, CatzFinefood, etc. Im Nassfutterbereich gibts eine Liste mit Marken, wobei da auch Mittelklassezeugs a la Bozita drauf stehen.

Da das Schwein gekocht ist, ist es nicht bedenklich.

Bis zu 20% in der Woche kannst du auch rohes Fleisch füttern (ohne Schwein). Das reinigt die Zähne und tut den Mäusen gut.

Wenn du deinen Katzen was ganz gutes tun willst, kannst du dich auch mal ganz vorsichtig mit dem Thema Rohfütterung auseinandersetzen.
 
KaliKiku

KaliKiku

Beiträge
5
Reaktionen
0
Danke für die vielen Hinweise. Ich hatte versucht, über die Suchfunktion noch Informationen zu Bozita zu bekommen aber wurde nicht so richtig fündig.

Die Liste kenne ich wie gesagt, an der habe ich mich ja auch stark orientiert wobei ich zeitgleich immer versucht habe, noch Meinungen aus dem Forum einzuholen.

Rohes Fleisch habe ich auch schon bedacht, ich habe Hähnchenmägen und Hühnerherzen geholt, da sind die beiden auch ganz wild drauf. Man merkt richtig, wie sie ganz anders damit umgehen - richtiges Beuteverhalten eben :lol: Nur richtig barfen kann ich leider auch nicht, das braucht wohl auch viel Zeit etc.... Aber so als Leckerchen einmal in der Woche ein bisschen kriege ich das schon hin. Man sieht ja auch, wie happy die beiden damit sind :D
 
batidor

batidor

Beiträge
1.613
Reaktionen
26
Huhu,
barfen braucht eigentlich nicht wirklich viel Zeit. Ausser wenn man die Zeit rechnet, in der man lernt und sich informiert. Ansonsten macht es so viel Arbeit wie ein durchschnittliches Essen zu kochen.
Das macht man dann halt 1x und hat dann Vorrat für ne ganze Weile. Wenn man die Portionen im Froster hat isses wie Dose aufmachen.
Ich stell mich ca 1x im Monat hin und brauch dann je nach Menge 2-3 h für alles. Dafür hab ich dann nen Monat Ruhe.
 
Orangejuice

Orangejuice

Beiträge
1.324
Reaktionen
6
Meine kriegen von Bozita auch DF, genauso wie von Animonda Carny. Wenn die Fleischpampe halt mit Lunge usw. gestreckt wird... Allerdings muss ich sagen, FALLS meine es vertragen WÜRDEN, würde ich es trotzdem hin und wieder mal geben, da ich mir eine Ernährung nur mit CFF, Om Nom Nom und Granata Pet auf die Dauer nicht leisten kann.

(Deswegen wird auch bald gebarft. :mrgreen:)
 
Vinata

Vinata

Beiträge
244
Reaktionen
0
meine beiden bekommen macs, real nature und select gold. und so etwa 1x pro woche ne packung bozita. sie lieben es und wir menschen essen ja auch zwischendurch mal junkfood. ^^ den tetrapack teile ich zwischen den beiden auf und das eciht natürlich nicht für einen tag. daher gibts dann wieder was von den anderen sorten im anschluss.
ich würde es also nicht zurück senden sondern erstmal gucken wie sie drauf reagieren und dann eher seltener füttern.
 
R

Roger

Beiträge
121
Reaktionen
1
meine beiden bekommen macs, real nature und select gold. und so etwa 1x pro woche ne packung bozita. sie lieben es und wir menschen essen ja auch zwischendurch mal junkfood. ^^ den tetrapack teile ich zwischen den beiden auf und das eciht natürlich nicht für einen tag. daher gibts dann wieder was von den anderen sorten im anschluss.
ich würde es also nicht zurück senden sondern erstmal gucken wie sie drauf reagieren und dann eher seltener füttern.
So mach ich das das, gibt bei mir bei oder gesagt für bei meinen Katzen auch einmal die Woche als Junkfood sozusagen. Das schlappen die nämlich weg wie nix. Ich teile das aber in 2 x 2 Portionen auf.
 

Schlagworte

wird bozita gekocht

Ähnliche Themen