?? Säugende Katze frisst fast nichts ??

  • Autor des Themas nkl
  • Erstellungsdatum
N

nkl

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo zusammen**
Mein noch sehr junges Büsi( etwas mehr als ein Jahr) hat vor 5 Tagen junge gekriegt. Sie ist sehr klein und schmal, vor der Trächtigkeit wog sie 3,2 Kg.( jetzt ist sie
glaube ich noch mal leichter) Sie isst, wenn überhaupt, nicht mehr als vor der Geburt auch trinken tut sie nicht halb so viel. Da es doch 3 Welpen sind, deren Hunger gestillt werden müssen, frage ich mich : Ab wann soll ich zum Tierarzt? Ich denke bis jetzt hatten die kleinen genug, aber lange wird das nicht so gehen oder? Ab wann ist es für mein Mutter-Kätzchen zu viel? ( Anmerkung: sie ist sowiso eher gestresst und zum teil sehr unbeholfen mit den Kleinen und geht auch seit der Geburt schon wieder raus und ist meiner Meinung nach eher ein "grobes" Mami.)
 
21.05.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: ?? Säugende Katze frisst fast nichts ?? . Dort wird jeder fündig!
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
45.018
Reaktionen
5.357
bitte, lass heute noch einen tierarzt zu dir kommen.

das kann schnell gefährlich werden.:-(
 
Smurf

Smurf

Beiträge
2.392
Reaktionen
11
Hallo!

Oje, die arme Maus. Ich würde sie auf gar keinen Fall raus lassen. Erstens brauchen die Kitten sie und zweitens kann sie ganz schnell wieder trächtig sein. Und eine erneute Trächtigkeit würde sie vermutlich nicht überstehen so kurz nach der ersten.
Würde mal den Tierarzt anrufen, dass er einen Hausbesuch macht.
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Sie muss sofort von einem TA untersucht werden. Am besten bei Dir zu Haus, wie Yodetta sagt.
Am besten wäre es gewesen, Du hättest ihr die Trächtigkeit/Geburt erspart und sie längst kastrieren lassen! Sie ist selbst noch ein Baby.
 
N

nkl

Beiträge
2
Reaktionen
0
Danke für Eure Antworten!!
Natürlich habe ich mit unserem Tierarzt kontakt....
Bei uns in der Schweiz ist es halt leider so, dass wir mit den Tieren zum Ta müssen, auch Notfälle werden nicht zu Hause behandelt ( Ausser grosse Tiere- Bauernhof)
Ich wollte sie ja drinn behalten, aber dann ist sie noch unglücklicher, und vorallem will sie nicht mehr drinnen aufs Klo. Sie kommt immer so ca. nach 30min. wieder hinein, wenn ich sie rufe auch früher.
Mein Ta meinte, so lange sie am säugen ist wird sie bestimmt nicht trächtig...:?:

@Shaeena :-x Ich weiss selber das sie fast noch ein Baby ist. Wenn du so Bescheid weisst, solltest du ja auch wissen, das es für fast alle Tiere wichtig ist, einmal Kleine zu bekommen.

@anderen Danke nochmals!!
 
Josie

Josie

Beiträge
14.587
Reaktionen
105
Das stimmt so nicht! Sie kann bereits 2 Wochen nach der Geburt wieder rollig werden und empfangen! Deshalb sollte sie schon wenn möglich bis zur Kastration drinnen bleiben. Kastrieren lassen kannst du, wenn die Kleinen anfangen feste nahrung zusätzlich zu fressen, so mit 5/6 Wochen. Abgesehen davon, bist du dann sicher, das die Kitten nicht irgendwann ohne Mama und Milchbar dastehen, weil sie abhaut. Das geht schneller als man denkt, vor allem, wenn sie wieder anfängt zu rollen.
 
Hennemi

Hennemi

Beiträge
205
Reaktionen
0
@Shaeena :-x Ich weiss selber das sie fast noch ein Baby ist. Wenn du so Bescheid weisst, solltest du ja auch wissen, das es für fast alle Tiere wichtig ist, einmal Kleine zu bekommen.

@anderen Danke nochmals!!
Wenn ich fragen darf, aus welchem Grund sollte das wichtig sein?
Ich sehe dadrin keinen relevanten Grund.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Beiträge
2.840
Reaktionen
46
Wenn du so Bescheid weisst, solltest du ja auch wissen, das es für fast alle Tiere wichtig ist, einmal Kleine zu bekommen.
Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder? Ich dachte, dieser Mist wär vor etwa 50 Jahren ausgestorben ... hat dir das derselbe Tierarzt erzählt, der meint, deine Miez könnte nicht während des Säugens neu aufnehmen?

Kein ernstzunehmender Verhaltensbiologe würde heutzutage noch behaupten, dass es irgendwie für die seelische Entwicklung von Katzen (oder sonstigen Tieren) wichtig wär, einmal Junge zu bekommen. Deine Miez hat doch überhaupt nix davon. So wie du das beschreibst, fühlt sie sich von ihrem eigenen Nachwuchs hauptsächlich genervt. Sie wär ganz sicher glücklicher, wenn sie rechtzeitig kastriert worden wäre.

Katzen (und andere Tiere) vermehren sich rein triebgesteuert, sie kennen keine "Mutterfreuden" oder irgendsowas. Ja, es gibt gute und fürsorgliche Katzenmütter, aber auch die wünschen sich keinen Nachwuchs. Sie kriegen welchen, weil die Biologie ihnen keine Wahl lässt.
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
174
Mein Ta meinte, so lange sie am säugen ist wird sie bestimmt nicht trächtig...:?:
das meint er aber auch nur, eine Katze rollt oft schon 3 Wochen nach der Geburt wieder, passt auch ziemlich gut denn im Herbst kommt die zweite Kittenwelle des Jahres, manche Katzen haben sogar 3 Würfe.
Du kannst dieser Kater aber auf keinen Fall eine weitere Trächtigkeit zumuten, wenn sie jetzt schon kaum ausreichend frisst, das könnte ziemlich gefährlich werden.
Also keine Spaziergänge draussen, denn wenn sie rollig wird merkt das jeder Kater eher als Du

@Shaeena :-x Ich weiss selber das sie fast noch ein Baby ist. Wenn du so Bescheid weisst, solltest du ja auch wissen, das es für fast alle Tiere wichtig ist, einmal Kleine zu bekommen.
Stammt diese 'Weisheit' jetzt auch von Deinem TA?, dann sollte der sich aber dringend mal weiterbilden.
Es gibt nicht den geringsten Grund weshalb ein Tier einmal Nachwuchs bekommen sollte, das die Natur Tieren einen Fortpflanzungsdrang auferlegt hat, ist ein anderer Aspekt und bezieht sich nur auf die freie Natur
 
Zuletzt bearbeitet:
Josie

Josie

Beiträge
14.587
Reaktionen
105
@Shaeena :-x Ich weiss selber das sie fast noch ein Baby ist. Wenn du so Bescheid weisst, solltest du ja auch wissen, das es für fast alle Tiere wichtig ist, einmal Kleine zu bekommen.
Hab ich ja völlig überlesen!:-(
Das ist Quatsch, sry:-(. Es gibt keinerlei Vorteile und Sinn, eine Katze einmal werfen zu lassen., Lies dich mal hier im Forum ein bißchen ein, dann wirst du das schnell feststellen.....für die Zukunft! Denn jetzt ist der Drops ja eh gelutscht und die Zwerge sind da. Guck bitte, das die Mama drinnen bleibt, und das sie frißt, bald möglichst kastriert wird und besorge dir für alle Fälle Aufzuchtmilch und mach dich bitte schlau, wie man evtl bei Kitten zufüttert!
 
K

Kittenmom

Beiträge
9
Reaktionen
0
Bestimmt ist die katze einfach noch ziemlich angeschlagen von der geburt und hat immernoch schmerzen, da es ihre erste trächtigkeit war.Die kleinen haben das bäuchlein der mutter mächtig ausgedehnt und man kann sich sicherlich vorstellen wie stark das schmertzt. man kann das garnicht mit einer menschlichen schwangerschaft vergleichen,da wir menschen ja auch schmerzensmittel verabreicht bekommen im gegensatz zu den katzen, die bei einer " hausgeburt" ganz allein mit den schmerzen fertig werden müssen...
ich würde auf jeden fall mal beim TA vorbei schauen, da die katzenmutti dort auch eine spritze bekommt, die ihren appetit und ihren lebenswillen verstärkt.
 
Josie

Josie

Beiträge
14.587
Reaktionen
105
Naja, aber bei Katzenmamas ist in der Regel der erste und einzige Instinkt, die Babys zu versorgen! Anstrengende Genurt hin oder her. Wenn sie aber noch sehr jung ist, kann sie auch einfach völlig überfordert sein mit der Situation und da ist die Gefahr, das sie draußen bleibt, abhaut und die Kleinen allein läßt, nciht gerade gering. Deshalb: bitte drinnen lassen, Mama zum futtern bringen (es gibt gute hochkalorische Futtersorten und Pasten, Kittenfutter) und auf die Kleinen achten. Täglich wiegen! Sie dürfen nicht abnehmen. Sie müssen jeden Tag zunehmen, 10g mindestens. Deshalb: für Notfälle Aufzuchtmilch besorgen, Spritzen ohne Nadeln oder Fläschchen für den Notfall und lesen und informieren, wie man sich in solchen Fällen verhalten muss. Ohne Mama und ausreichend Nahrung sind die Kleinen aufgeschmissen und ohne ausreichend Nahrung hat die Mama nicht genug Milch! Ein Kreislauf also....
 
C

cs2307

Gast
Wer hat Dir denn das Ammenmärchen erzählt, dass sie einmal werfen soll? Das ist völliger Quatsch, das hat man früher mal gesagt. Das stimmt doch überhaupt nicht!!!
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
nkl, ganz offensichtlich hast Du Dich wenig oder gar nicht mit dem Thema vorab beschäftigt und Deine Katze einem Risiko ausgesetzt, das absolut vermeidbar gewesen wäre - Soviel weiss ich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schlagworte

säugende katze frisst nicht

,

säugende katze schmerzen

,

Säugende Katze

,
Säugende Katze frißt nicht
, säugende katzen, Katze frisst nicht nach Geburt, ernährung für säugende katzen, säugende katze trinkt nicht

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen